Geschenkewahn zu Weihnachten

7

anhören

Verschwendung Maßlosigkeit Ignoranz Weihnachten Marburg

Ich hasse den Geschenkewahn zu Weihnachten. Versteht mich nicht falsch, ich freue mich sehr über kleine Aufmerksamkeiten, die sich aber preislich im Rahmen halten. Bis vor einem oder zwei Jahren habe ich auch vielen meiner Freunde und Familie einfach Kleinigkeiten und einen persönlichen Brief geschrieben. Aber seit letztem Jahr werden mein Freund und ich so dermaßen mit Geschenken überhäuft, dass es mir unangenehm ist. Wir haben frühzeitig angekündigt, dass wir wirklich nichts brauchen (wir sind zwar keine Minimalisten, aber wir stehen weder auf Klimbim noch endlos viele Hygieneartikel). Aber das hat nichts gebracht. Ich weiß, Geschenke muss man nicht aufwiegen, aber ich komme mir immer geizig vor, wenn ich nichts schenke, aber im Gegenzug Geschenke im Wert von über 500 Euro bekomme. Eigentlich will ich mich zu Weihnachten doch nur unterhalten, endlos lange Gesellschaftsspiele spielen und mich nebenbei betrinken. Ein schöneres Weihnachten gibt es nicht. Zu meiner Beichte: Ich habe meinen Freund so weit, dass wir nächstes Jahr nicht zu unseren Eltern fahren, sondern daheim bleiben und uns bezwitschern und abgammeln. Punkt.

Beichthaus.com Beichte #00039119 vom 28.12.2016 um 09:19:25 Uhr in Marburg (7 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Steppenwolf3

ja, verstehe ich, aber was möchtest du beichten? sei doch froh, einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.

28.12.2016, 12:05 Uhr     melden


RelaXxx aus Marburg , Deutschland

Das sind Gründe weshalb ich kein Weihnachten feiere. Diese Idioten werden es niemals begreifen. Für sie ist Weihnachten nur Vorwand für eine Materialschlacht. Ich denke die Leute sollten endlich mal begreifen das es nicht um's schenken oder um Wert geht sondern um Beisammensein und Freuden.

28.12.2016, 12:12 Uhr     melden



mssileas aus Wien, Österreich

Ich versteh dich da total, ABER: Meine Eltern sind auch so klassische 'Bitte schenkt uns nichts'-Menschen. Ist ja in Ordnung, aber für mich gehört eine kleine Aufmerksamkeit dazu und ich könnte mich niemals überwinden, mit leeren Händen dort aufzutauchen. Ist vielleicht kapitalistische, kommerzielle Gehirnwäsche, geht aber einfach nicht. Mir wäre schon geholfen, wenn sie einfach eine Kleinigkeit finden, und sie sich wünschen, weil ich kaufe sowieso was, und es wird tendenziell wohl teurer, ohne einen konkreten Wunsch. So hat deine Familie ihren Schenkungsdrang befriedigt, du hast vielleicht wirklich etwas erhalten, was dich freut, und gut is. Nur mal so ein Einwurf von der anderen Seite des Zauns. So oder so schonmal frohe Weihnachten 2017!

28.12.2016, 12:29 Uhr     melden


redhad

wir haben bei uns feste grenzen wieviel jeder schenkt. meisst wünscht sich jeder eine sache die jmd besorgt und das geld von den anderen einsammelt. es bekommt also eigentlich jeder exakt soviel wie er auch selbst gibt. klingt zwar etwas "unweihnachtlich", aber die bescherung ist ja auch nur ein kleiner teil von weihnachten. und niemand muss sich beim rest des festes gedanken machen ob er zuwenig gegeben hat o.ä. nur mein neffe (momentan das einzige kind in der family) wird tatsächlich ganz schön überhäuft. der hat vermutlich mehr zeit fürs auspacken geopfert als er tatsächlich mit den sachen gespielt hat. ab nächstes jahr haben wir uns daher auch dort ne grenze gesetzt.

28.12.2016, 14:49 Uhr     melden


Ragno

Also ich mag Weihnachten. Man ist mit der Familie zusammen und tauscht Kleinigkeiten aus. Zumal die Zeit mit Lebkuchen und geschmückten Bäumen. Es muss ja nix teures sein, was man sich schenkt. Aber ohne ist es irgendwie auch blöd. Zum betrinken ist eine Woche später immernoch Zeit.

28.12.2016, 15:26 Uhr     melden


Tessie aus Hannover, Deutschland

Geil. Klingt phänomenal! Ladet Ihr mich ein? Bringe auch kein Geschenk mit.

28.12.2016, 23:33 Uhr     melden


masoeng aus Deutschland

Zu zweit ficken und feiern ist ohnehin viel geiler als das übliche Familien-Programm. Zumindest mit dem richtigen Partner/in.

06.01.2017, 09:06 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

34.000 Euro zum Kiffen

Ich beichte, dass ich mit meinen 30 Jahren so ziemlich genau 34.000 Euro verkifft habe. Trotzdem habe ich Abi, Ausbildung und sogar studiert. Ich habe …

Briefe ohne Absender

Ich verschicke pro Woche mehrere Briefe an unbekannten Personen oder auch an Freunde. Auf dem Briefumschlag schreibe ich nur den Empfänger. Absenderadresse …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht