Angst vor dem Weihnachtsmann

18

anhören

Morallosigkeit Engherzigkeit Weihnachten Familie Kinder

Am Heiligabend habe ich den Weihnachtsmann für meine Kinder und andere Familien gespielt. Zwei Stunden vor der Bescherung musste ich "plötzlich" arbeiten. Nachdem ich bei den anderen Familien fertig war, war nun meine dran. Ich schlug mehrmals gegen die Tür, läutete meine Glocke und stampfte ins Wohnzimmer. Da die Maske mein Gesicht gut versteckte und ich meine Stimme verstellte, bemerkten meine Kinder nicht, dass ich es war.

Mein Sohn (zwei Jahre) bekam Angst und fing an zu weinen und auch das Gesicht meiner Tochter versteinerte sich zu einer ernsten Miene. Zuerst bekamen Opa und Oma ihre Geschenke. Dann nahm ich das Geschenk meines Sohnes aus dem Sack und ging ein paar Schritte auf ihn zu. Er weinte immer heftiger und versteckte sich hinter der Mama. Ich möchte beichten, dass es mir gefiel, dass er Angst hatte und weinte. Ich musste aufpassen, nicht aus meiner Rolle zu fallen, weil ich mir arg das Lachen verkneifen musste. Bei der Oma kamen ein wenig die Tränen, weil ihr der Enkel so leidtat. Mir allerdings machte es riesigen Spaß, das Kind zum Weinen zu bringen. Gerne würde ich mein Kostüm irgendwann anziehen und bei ihm nachts vor seinem Bett stehen, um ihn zu erschrecken. Aber das ginge wohl zu weit.

Beichthaus.com Beichte #00039114 vom 27.12.2016 um 11:41:19 Uhr (18 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

MariaRichard aus München, Deutschland

(Geistig) ist alles in Ordnung bei Dir? Wort Wort Wort

27.12.2016, 15:28 Uhr     melden


Der_Prinz_auf_dem_Gaul

Dir macht es Spaß dass deine Kinder Angst vor dir haben?

27.12.2016, 15:29 Uhr     melden


Ragno

Was läuft bei Dir falsch, wenn Du es toll findest, wenn Deine Kinder vor Dir Angst haben und weinen? Das dann noch daran denkst engültig für ein Trauma zu Sorgen indem es aus dem Schlaf schreckst...ist echt erbärmlich!

27.12.2016, 15:40 Uhr     melden


ghost of the sins aus Wien, Österreich

Verwend beim nächsten mal bitte ein Kondom einfach.

27.12.2016, 15:45 Uhr     melden


Vorposter

Mir fällt es schwer zu glauben, dass ein Vater so drauf ist. Abgesehen davon war mir der Weihnachtsmann schon immer gewaltig unsympathisch und die Story um ihn herum irgendwie nicht ganz koscher. Bei uns kam immer das Christkind, das ist einfach viel sinnvoller und schöner als dieser adipöse, angeheiterte Pädo-Opa mit seinem nervigen "HO HO HO".

27.12.2016, 16:35 Uhr     melden


Somethin01

Suche bitte dringend einen Psychologen auf, um dein Problem in den Griff zu bekommen. Es ist echt nicht normal. Wir haben auch ein paar rotzfreche Kinder in der Verwandtschaft, bei denen ich es früher amüsant fand, wenn sie plötzlich gar nicht mehr so vorlaut, sondern verschreckt waren. Aber ich würde niemals davon phantasieren, sie absichtlich mit irgendwelchen Kostümen zu erschrecken!

27.12.2016, 16:45 Uhr     melden


RelaXxx aus Marburg , Deutschland

Ja das ist schon ein bisschen gestört. Wer geilt sich denn bitte an der Angst seiner kinder auf? Wenn du möchtest kann ich dir auch mal Angst machen dann weißt du das es blöd ist.

27.12.2016, 17:12 Uhr     melden



Zombiekrebs aus Deutschland

Ich muss ja auch insgeheim lachen wenn ein Kind hinfällt aber du bist gestört.

27.12.2016, 17:21 Uhr     melden


Railean aus Deutschland

Das du es in dem Moment als lustig (oder was auch immer fandest) ist das okay. Aber das danach geht zu weit.

27.12.2016, 20:01 Uhr     melden


Sleepless80 aus Deutschland

Du redest irgendwie unpersönlich über deinen Sohn ("das Kind"). Der Kleine tut mir leid, du bist mir unsympathisch.

27.12.2016, 20:46 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Du bist sicher, dass du Vater bist? In mir würde die ungeheure Angst meines Kindes wohl anderes auslösen, als die Lust, ihm noch mehr Angst zu machen.

27.12.2016, 21:12 Uhr     melden


Sauhaufen1

Spätenstens als er das Weinen anfing, hättest du gehen sollen. Ist mir unerklärlich, wie man es erheiternd finden kann, wenn das eigene Kind vor Angst weint. Sprich mal Psychologen vor!

27.12.2016, 23:42 Uhr     melden


Steppenwolf3

5 Sekunden Spaß für dich, 20 Jahre Psychotherapie fürs Kind. Kann man machen.

28.12.2016, 01:30 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Tijuana

Is doch total krank, wenn man sich als Elternteil über Angst und Tränen des Kindes freut... Bist du ein Soziopath?

28.12.2016, 08:43 Uhr     melden


Offender

Ich kann dich verstehen. Habe dieses Jahr den Knecht Ruprecht gespielt (habe keine eigenen Kinder), und ein kleiner Junge hatte richtig die Hosen voll. Ich fand es lustig. Ich finde auch nicht, dass es mich traumatisiert hat, als damals Knecht Ruprecht zu uns kam und ich genauso Schiss hatte.

28.12.2016, 21:32 Uhr     melden


Vicky27

Ich glaube, ich finde das lustiger als ich sollte.

30.12.2016, 00:02 Uhr     melden


Rednaxela1978 aus München, Deutschland

Tja, da ist nichts zu machen, du bist wohl ein Sadist! Ziemlich krank finde ich das.

24.01.2017, 13:23 Uhr     melden


Hannibal_I

ich habe keine Ahnung warum, aber ich muss sooo lachen.
wahrscheinlich über die mangelnden geistigen fähigkeiten des beichters

06.02.2017, 14:13 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Gestohlen und verletzt

Mir liegt schon länger was auf dem Herzen und ioch sehe hier die Möglichkeit mein gewissen zu erleichtern, was mir wirklich helfen kann!
01. Ich habe …

Das kleine Würstchen auf der Salafisten-Demo

Ich (m/24) bin Polizist. Vor Kurzem waren wir bei einer Demo im Einsatz, es ging dabei - wie so oft - um Salafisten, Kurden und Rechtsradikale. Ich war …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht