Als mein Kumpel mich mit nach Hause nahm

28

anhören

Waghalsigkeit Last Night Gesundheit

Neulich hatte ich (w/21) Geburtstag und bin mit einigen Freunden feiern gegangen. Natürlich wollte jeder mit mir anstoßen und das teilweise mehrmals. Besonders ein Kumpel hat mir ständig neue Getränke bestellt, sodass ich irgendwann ziemlich betrunken war. Als ich kaum noch alleine stehen konnte, meinte dieser besagte Kumpel, er hätte ein schlechtes Gewissen, weil er mich abgefüllt hat, und nahm mich mit zu sich nach Hause, damit er auf mich aufpassen konnte. Ich bekam davon allerdings nicht viel mit. Als ich am nächsten Morgen aufwachte, wunderte ich mich, dass ich nicht zu Hause war. Zudem merkte ich schon an den Unterleibschmerzen und der Tatsache, dass ich nackt neben meinem Kumpel lag, dass etwas nicht stimmte. Ich fragte ihn, ob meine Vermutung stimmte und er bestätigte mir, dass wir in der Nacht miteinander geschlafen hätten. Ich konnte mich nicht daran erinnern, in meinem Kopf sind nur noch Bruchstücke, wie er mich halb komatös durch die Gegend getragen hat. Er erzählte aber, dass die Initiative von mir ausging und alles im Einverständnis passiert sei.

Da er wusste, dass ich hormonell verhüte und kein Gummi da war, haben wir es wohl ohne gemacht. Die Beichte daran ist, dass erst wenige Tage zuvor bei einer Blutuntersuchung zufällig herausgekommen war, dass ich momentan eine reaktivierte CMV-Infektion habe und während das Virus noch aktiv ist, bin ich natürlich hochansteckend beim Sex, Küssen etc. Ich habe ein extrem schlechtes Gewissen, dass ich meinen Kumpel (mehr oder weniger wissentlich) infiziert habe, und traue mich nicht, es ihm zu sagen. Wenn die Initiative wirklich von mir ausgegangen ist, wird er mich bestimmt hassen, wenn ich es ihm sage.

Beichthaus.com Beichte #00039103 vom 23.12.2016 um 21:18:20 Uhr (28 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

redhad

öhm es ist weihnachten und ich möchte ungern mutmassen was da wirklich in der nacht passiert ist. ich weiß nur, das ich mit keiner sturz besoffenen freundin ins bett steigen würde. ok, ins bett schon aber dann liegt man nur daneben. vielleicht ist es einfach "karma" das er sich angesteckt hat? wer weiß...

24.12.2016, 13:34 Uhr     melden


thedarkfynn

Anstatt dich schuldig zu fühlen, würde ich ihn wegen Vergewaltigung anzeigen. Er kann niemals beweisen dass es einvernehmlich war wenn du dich nicht erinnern kannst und er hat ja absichtlich dafür gesorgt, dass du so richtig schön voll bist und auf einen Black Out spekuliert.

24.12.2016, 13:40 Uhr     melden


o0maddin0o

was ist das für ein kumpel? da würd ich mir eher sorgen machen aufgrund vergewaltigung von ihm. ein richtiger kumpel hätte auf der couch geschlafen oder dich nach hause gebracht, aber da er dir ständig was ausgegeben hat wollte er es so.

24.12.2016, 13:45 Uhr     melden


Mitchell aus Deutschland

Klar die Initiative ist von dir ausgegangen und ich bin der Weihnachtsmann. Obwohl, für einige Kommentatoren könnte deine "Persönlichkeit nicht stark genug für die Männerwelt" sein... Rede mit einer Vertrauensperson darüber und geh notfalls auch zur Polizei/Arzt.

24.12.2016, 13:45 Uhr     melden


darkwoman

Also ich würde ihm das erzählen.
Was mich hingegen stört sind die Unterleibsschmerzen. Warst du noch Jungfrau? Weil für mich hört es sich mehr nach vergewaltigung an.

24.12.2016, 13:56 Uhr     melden


RelaXxx aus Marburg

Also das ist jetzt meine persönliche Meinung: Wie kann man auch nur überhaupt daran denken mit jemandem zu schlafen wenn er Sturz besoffen ist? Das ist doch komplette Ausnutzung! Dein Kumpel ist ein richtig schmieriger Typ der das von Anfang an geplant hatte. Wenn er sich jetzt die Seuche einfängt dann nur zu Recht und wegen Dummheit.

24.12.2016, 14:21 Uhr     melden


-Humungus-

Auf die Idee das er das von Anfang geplant hatte, bist du noch nicht gekommen? zuerst hat er dich abgefüllt und dann selbstlos mit nach Hause genommen um über dich zu wachen?

24.12.2016, 14:46 Uhr     melden


Ragno

Du schreibst, dass Du nicht viel davon mitbekommen hast, wie er Dich zu sich brachte, aber laut ihm sollst Dein Einverständnis gegeben haben? Er bestellt immer neue Getränke und hat dann ein schlechtes Gewissen? Ein guter Kumpel würde das nicht für Sex nutzen. Mir kommt das ziemlich merkwürdig vor. Lass Dich mal vom Frauenarzt untersuchen wegen den Schmerzen.

24.12.2016, 15:21 Uhr     melden


mk-pfd

Das war Vergewaltigung und Du solltest ihn anzeigen.

24.12.2016, 15:50 Uhr     melden


mrs.mt

Du warst stockbesoffen, selbst wenn die Initiative von dir aus ging und in beider Einverstaendnis war, haette ein wirklicher Freund dich nicht ausgenutzt. Du hast also nicht wirklich Schuld daran - außer, das du dich so abfuellen lassen hast.

24.12.2016, 16:00 Uhr     melden


carassi

Mit jemandem zu schlafen, der völlig betrunken ist, ist bestenfalls fragwürdig. Auch dann, wenn derjenige die Initiative ergreift.
Dass er jetzt vermutlich ne Krankheit hat, sollte er erfahren. Bei Verhütung geht es nicht nur um Kinder sondern auch um Schutz. Dass er nicht auf ein Kondom bestanden hat, war seine Entscheidung und nicht deine. Das hat jetzt Konsequenzen für ihn. Die Verantwortung dafür jetzt komplett dir aufzudrücken wäre nicht gerade fair.

24.12.2016, 16:13 Uhr     melden


Truth666

Immer diese Moralapostel. Was hat das mit Vergewaltigung zu tun? Dann wäre es ja jeder Sex.

24.12.2016, 17:32 Uhr     melden


simoba aus Karlsruhe, Deutschland

Truth666: Sex, der auf nicht einvernehmlicher Basis entsteht, zählt als Vergewaltigung. Die Berichterin war zu diesem Zeitpunkt so betrunken, dass sie a) sich nicht mehr daran erinnern kann und b) definitiv nicht in der Lage war irgendein Einverständnis kundzutun.

24.12.2016, 17:55 Uhr     melden


PeterPanPie

Ich weiß ja nicht was du normalerweise für Sex hast aber ich bekomme davon üblicherweise keine Unterleibsschmerzen am nächsten Tag. Dass du dich dabei noch selbst fragst ob die Initiative von dir ausging, naja, bisschen naiv irgendwie.

24.12.2016, 22:41 Uhr     melden


BloodyKirika

Ich stimme den anderen Kommentatoren zu!
Bitte lass dich untersuchen und wenn du ihn nicht anzeigst, stell ihn bitte zur Rede!
Aber sag ihm nicht sofort das mit der CMV - erst wenn er zugegeben hat, dass er die Gunst der Stunde genutzt und dich eig. vergewaltigt hat!

24.12.2016, 23:47 Uhr     melden


bmnbmnbmn

lass dich beim frauennotruf oder einer anderen stelle beraten und dann zeig die sau an.
oder füll ihn ab, geh dann mit ihm in ne schwulenbar und füll ihn dort endgültig ab (natürlich kein ernstgemeinter ratschlag).

@truth666; wenn bei dir jeder sex so stattfindet überdenke bitte dein sexleben noch einmal. sonst bekommst dus auch bald bei gesiebter luft von hinten.

25.12.2016, 06:27 Uhr     melden


Extreme

nur mal an die ganzen vergewaltiger Kommentatoren hir, das Deutsche Strafrecht sieht das schon wesentlichc anders wir sind hir nicht in Murica wo man nur jeden schit zusammen kratzen muss. Eine Vergewaltigung liegt nur dann vor wenn sie die Person Deutlich gegen den Sexualakt entschließt und das auch so kund Tut. Nichtmal ein einfaches nein ist da ausreichend nach auffassung von mehreren Gerichten. Es muss schon versucht werden den anderen weg zu schieben bzw. ersichtlichen wiederstand zu leisten / laut um Hilfe zu rufen. Ist nicht schön aber leider ist das nunmal die rechts auffassung. Der Mann in der geschichte war auch nicht Nüchtern, wenn er mit ihr zusammen immer angestoßen hat, gehe ich stark davon aus, das er ebenso einen drinn hatte. Nach eurer auffassung könnte er sie nun ebenfals wegen Vergewaltigung und vorsätzlicher Körperverletzung anzeigen (jemanden mit einer Krankheit wissentlich an zu stecken ist vorsätzliche Körperverletzung). Ich halte es ja auch so nicht mit Frauen was an zu fangen wenn diese Rotze Voll sind, interessanter weise hatte ich von der anderen seite noch keine "Probleme" mit meinem zustand , solang der rest soweit stehen konnte. Dementsprechend sollte ich wohl auch rumlaufen und Anzeigen verteilen? Ich finde das Verhalten von ihrem Kumpel nun echt nicht ok wenn er denn selber noch ausreichend in der Lage war das zu beurteilen aber wen beide Betrunken waren und sie wirklich von sich aus angefangen hat ist es nun mal so. Sie fühlt sich nicht als Vergewaltigungsopfer und war es dem entsprechend auch nicht also hört auf ihr nun einzureden, das sie Vergewaltigt wurde, a zerstört ihr damit ihr Vertrauen zu ihrem Kumpel, b impiziert ihr damit das sie nicht verantwortlich ist ihm nun bescheid zu sagen, dass er infiziert ist und er es somit möglicher weise an andere Frauen weiter giebt und ihr stellt sie in eine Opfer rolle.

25.12.2016, 08:25 Uhr     melden


RelaXxx aus Marburg

@Exreme: Deswegen sche*ßen wir auch auf das Deutsche Strafrecht und regeln das lieber selbst. Vielleicht war es keine Vergewaltigung im eigentlichen Sinne aber es war auf keinen Fall etwas gutes. Dass das vertrauen zum besagten "Kumpel" damit zerstört wird ist ja nur berechtigt. Wie soll man auch jemandem vertrauen der nur auf eine Gelegenheit wartet einen auszunutzen und über einen her zu fallen?

25.12.2016, 10:34 Uhr     melden


Schwarz

Süße, überleg dir bitte genau wer es wirklich gut mit dir meint und welche "Kumpels" einfach nur falsch sind.
Du hast dich abfüllen lassen. Unbeabsichtigt oder nicht von dem Typen, ist jedem von uns schon mal passiert. Aber ein wahrer Freund hätte dich zu dir nachhause geschleppt und wäre gegangen. Und wenn das im Notfall nicht möglich gewesen ist, ein guter Freund hätte dir maximal die Schuhe und Jacke abgenommen. Selbst wenn du ihn angebaggert hast, der gute Freund hätte dich schmunzelnd oder leicht genervt abblitzen lassen und hätte sich schlafen gelegt. Glaubst du wirklich du hattest in deinem Zustand noch wirkliches Interesse an Sex??? Scheinst ja auch nicht mehr viel gefühlt zu haben. Spätestens dann muss doch ein normaler Typ die Lust vergehen. Ob das rein rechtlich eine Vergewaltigung war oder nicht, es war auf jeden Fall nicht in Ordnung von deinem "Freund" das mit dir zutun.

25.12.2016, 11:07 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Tijuana

Naja... seltsame Geschichte... Warum will jemand Sex mit Leuten, die keine Kontrolle mehr über sich haben?
Aber andererseits kann ich mir auch durchaus vorstellen, dass man betrunken Sex will, jemanden abbaggert und sich am nächsten Tag aufgrund eines Filmrisses nicht mehr daran erinnern kann... Aber warum die Schmerzen im Unterleib? Da du hormonell verhütest, warst du ja wohl keine Jungfrau mehr.
Ob man da jetzt von sexueller Nötigung sprechen kann oder nicht, lässt sich als Außenstehender wohl nicht beurteilen... Trotzdem solltest du ihm vom CMV erzählen, damit er sich testen lassen und es ggf. nicht weiter verbreiten kann.

25.12.2016, 14:11 Uhr     melden


Steppenwolf3

nur zur Info: CMV hat er warscheinlich sowieso. Sofern er nicht imunsepressiv ist und nicht schwanger (was als Mann ohnehin etwas schwieriger ist) würde er es nichtmals merken wenn es seine Erstinfektion ist. Brauchst dich um ihn nicht zu sorgen.

26.12.2016, 00:04 Uhr     melden


bmnbmnbmn

@extreme.
falsch. nach dem neuen sexualstrafrecht ist es glücklicherweise nicht mehr nur strafbar, wenn der Sexualpartner völlig weggetreten ist sondern schon wenn man in der Bildung oder Äußerung des Willens erheblich eingeschränkt ist (§ 177 Abs. 5 Nr. 2 StGB).

26.12.2016, 11:26 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

@Simoba: und was, wenn ein betrunkener Mann mit einer betrunkenen Frau schläft? da können ja beide kein Einverständnis geben, sind dann beides Vergewaltiger?

26.12.2016, 11:51 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Tijuana

@Steppenwolf:
Aber er könnte es weiter verbreiten und ggf. chronisch Kranke oder auch Schwangere anstecken.
Auch wenn es für ihn kein Problem ist, finde ich, dass er es sicherheitshalber wissen sollte.

26.12.2016, 12:23 Uhr     melden


geheim92

Diese Beichte ist extra so geschrieben worden, dass jeder Mensch mit einem IQ von Toastbrot schussfolgern würde, dass er sie absichtlich abgefüllt und dann vergewaltigt hat. Dazu noch die Ahnungslosigkeit der angeblichen Beichterin, und die perfekte Beichte wurde geschaffen. Sie ist einfach so künstlich geschrieben, das kann nur ausgedacht sein. Ich glaub davon kein Wort.

26.12.2016, 20:10 Uhr     melden


Truth666

@bmnbmnbmn ich habe keinen Sex mehr, bei durchschnittlichen Kerlen, die Sex haben ist das aber immer so, wenn sie nicht zu Nutten gehen. Vergewaltigung ist es aber fär Frauen immer, wenn Mann nicht genug Geld für die Frau ausgegeben hat. Ich finds aber witzig, als Mann kann man sich ja auch nicht aufregen, wenn man alles Geld für Frauen ausgegeben hat und die Frau dann doch wen anders wählt. Ist das auch Vergewaltigung? Wie gesagt, ich hab mittlerweile fast keinen Sex mehr und davor eher Nutten aus gutem Grund.

27.12.2016, 17:48 Uhr     melden


masoeng aus Deutschland

Und das glaubst du ihm? Wenn du so besoffen warst, dass du nichts mehr konntest, wie konntest du ihn dann verführen? Außerdem, wenn er dich doch mitgenommen hat um "auf dich aufzupassen", wieso vögelt er dich dann? Wenn er doch so ein guter Freund ist und dich schützen wollte, dann hätte er dich mitgenommen, in sein Bett gelegt und selber auf der Couch gepennt. Ich weiß, es ist nicht schön sich das einzugestehen, aber er hat dich bewusst abgefüllt nur um dich abzuschleppen und dann zu ficken. Ob man da von einer Vergewaltigung sprechen kann weiß ich nicht. Aber er hat offensichtlich keine Rücksicht darauf genommen, dass dein Urteilsvermögen offline war. Wenn er dich nicht sogar einfach genommen hat, während du halb im Koma lagst. Das geht gar nicht, erst Recht nicht unter Freunden!! Ob es für eine Anzeige reicht weiß ich nicht, aber als Freund würde ich ihn an deiner Stelle nicht anerkennen. Und das mit deiner Krankheit ist er selber Schuld. Auch wenn du ihn verführt haben solltest, hätte er einen Funken Anstand, dann hätte er dich nicht in dem Zustand angefasst und dann wäre es auch nicht dazu gekommen. Und nüchtern hättest du ihn ja vermutlih über dein Problem aufgeklärt. Er hat sich das also irgendwo selber zuzuschreiben. Du solltest dennoch dringend darüber nachdenken welche Konsequenz du daraus ziehst.

06.01.2017, 10:13 Uhr     melden


dasbiertier aus München, Deutschland

Das was dein toller "Freund" da gemacht hat, ist ein massiver Vertrauensbruch. Er hätte aufgrund deiner Unzurechnungsfähigkeit die Finger von dir lassen sollen. Deine Unterleibsschmerzen lassen zusätzlich nichts gutes erahnen. Anstatt mir den Kopf über die Ansteckung zu machen, würde ich lieber darüber nachdenken, was das für eine miese Aktion von deinem Kumpel war und Konsequenzen daraus ziehen.

10.01.2017, 05:50 Uhr     melden


Melde dich an, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Komasaufen mit Folgen

Ich (m/15) bin eines morgens (bzw. es war noch nachts) auf der Intensivstation aufgewacht. Den Abend davor hatte ich kaum mehr in Erinnerung, ich wusste …

Der vorgetäuschte Unfall

Als ich meinen Führerschein gerade mal ca. 3 Monate lang hatte, war ich abends mit Muttis Twingo bei einem Kumpel. Musste natürlich immer noch versprechen, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht