Buschpack in der Bahn

31

anhören

Selbstsucht Engherzigkeit Vorurteile Bahn & Co.

Meine Mutter, meine Frau und ich sind vor ein paar Wochen mit dem Zug gefahren, da wir in der Großstadt einkaufen waren. Kleidung für uns, für die Kinder, alles Mögliche. Wir wohnen auf dem Land und nutzen das dann richtig aus. Als wir nach drei Stunden fertig waren mit dem Einkauf, trotteten wir gemütlich zum Bahnhof. Auf den Fahrplan hatten wir nicht geguckt, ganz spontan. Etwa zwei bis drei Gehminuten entfernt, sahen wir den Zug einfahren. Da meine Mutter nicht so schnell ist wie meine Frau und ich, bin ich losgerannt, habe den Zug noch erwischt und meine Füße reingestellt.

Aber es zog sich eben hin, da meine Mutter wirklich sehr langsam läuft. Die Leute wurden ungeduldig, der Zugführer ließ eine Durchsage vom Band laufen, das man doch die Türen freimachen soll. Die Leute wurden allmählich sauer, da schon ein paar Minuten verstrichen waren. Doch dann kam mir eine Idee. Da wir schwarz sind (unsere Familien stammen aus Ghana, wobei meine Frau und ich hier geboren sind und beide auch perfekt deutsch sprechen) habe ich einfach so getan, als würde ich nichts verstehen. Ein Mann, so 150 Kilo auf mindestens zwei Meter und super durchtrainiert, Typ Bodyguard, war zum Schluss total am Brüllen und wollte mir fast an die Gurgel. Er hat uns als Buschpack bezeichnet, das zu blöd zum Lesen und Schreiben ist. Da musste ich schon tief schlucken und durchatmen. Doch nach etwa fünf bis sechs Minuten Füße in der Tür kamen meine Mutter und meine Frau. Wir sind dann ganz nach hinten gegangen, weg von denen.

Beichthaus.com Beichte #00039076 vom 17.12.2016 um 09:16:29 Uhr (31 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

viktoriously

Deutschland ist leider voller Nazis. War schon immer so.

17.12.2016, 14:35 Uhr     melden


Honigbienchen

Da hätte ich mich auch aufgeregt und wenn du dir für die Nummer eine eingefangen hättest, wäre dir das vollkommen recht geschehen. Welches Recht glaubt ihr bitte zu haben, den Zug so lange aufzuhalten? Schon mal daran gedacht, dass auch andere Leute Termine haben und vielleicht Anschlusszüge erwischen müssen?

17.12.2016, 14:58 Uhr     melden


Future

Dass deine Mutter gehbehindet ist, ist nicht schlimm. Aber dann wartet man einfach mal auf den nächsten Zug - kommen ja genug - anstatt alle aufzuhalten. Ziemlich asozial, das Verhalten. Dann auch noch die "Ausländerkarte" zu spielen und so versuchen der berechtigten Wut der Menge zu entgehen ist noch schlimmer. Der Spruch mit den Buschmenschen war nicht richtig. Aber Worte wie "Idiot" und "Ar*ch" wären tatsächlich angebracht gewesen. Ich war aufgrund von Sportverletzungen auch schon oft gehandicapped. Da hab ich halt mal etwas länger auf die Bahn gewartet und nicht meine Kumpels einen Zug blockieren geschickt.

17.12.2016, 15:18 Uhr     melden


Zezza aus Wien, Österreich

Gibt schlimmeres, die Erde dreht sich weiter und niemand ist verletzt worden. Das Leben kann schön sein

17.12.2016, 15:19 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Was wäre das Problem gewesen, einen Kaffee zu trinken und auf den nächsten Zug zu warten? Sowas regt mich auch auf, wenn jemand blockiert, nur weil er nicht warten kann. Die Bahn hat so schon genug mit der Pünktlichkeit zu kämpfen, da musst Du nicht noch einen draufheben.

17.12.2016, 16:27 Uhr     melden


Quundi

Ich find, das war auch ziemlich asozial. 6 Minuten sind für einen Fahrplan schon recht lange. Das kann schnell eine noch größere Verspätung auslösen und Anschlusszüge verpassen. Dass du dabei die Ausländerkarte gespielt hast, sorgt am Ende dafür, dass Hass und Ressentiments gegen Ausländer ansteigen... du hast dabei allen Betroffenen einen Bärendienst erwiesen.

17.12.2016, 16:30 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

"Buschpack" Der war doch gar nicht mal so schlecht. Kein Wunder das die alle sauer waren immerhin habt ihr, ihre Kostbare Zeit geraubt. Absolution weil ihr der Hobby-Nazi Fraktion wieder einen Grund zum haten gegeben habt.

17.12.2016, 16:38 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Du hast ernsthaft mehrere Minuten den Zug aufgehalten? Ich reg mich da schon ab einer Minute auf. Wer seid ihr, dass eure Zeit wertvoller ist, als die der anderen? Viele Menschen hatten Umstände wegen ganz weniger Menschen, und da läutet bei dir keine Glocke? Wenn du schon "ganz spontan" zum Bahnhof gehst, geh ich davon aus, dass du keinen Termin hast, also wieso dann unbedingt diesen Zug noch erwischen? Bereuen tuste nix, geboren und auchgewachsen mag ja sein, aber gewisse Dinge hast du definitif noch nicht gelernt...

17.12.2016, 18:06 Uhr     melden


Bolle84 aus Berlin, Deutschland

Kauf Deiner Mutter einen Batterie-Rollstuhl. Und Deiner Frau am besten auch.

17.12.2016, 18:41 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Deutschland

Find ich nicht gut, den Zug so ewig aufzuhalten. Andere Leute haben vielleicht Termine und brauchen Anschlusszüge... Und das nur, weil ihr euch nicht vorher über den Fahrplan informiert habt. Der Ärger wäre vermeidbar gewesen, aber glaub mir, auch wenn du weiß wärst, hätten sich die anderen Passagiere zu recht aufgeregt.

17.12.2016, 19:00 Uhr     melden


Psychobold aus Blechwerk Happendorf, Deutschland

Solchen Typen wie dir könnt ich auch jedesmal bei so einer Aktion in die Eier treten. 6 Minuten Verspätung nur weil ihr zu doof seid, euch die Taktabfahrzeiten der Züge zu merken. Da aber so ein Verhalten mittlerweile fast Standart geworden ist, bin ich der Meinung, schon aus rein pädagogischen Gründen, künftig die Lichtschranken abzuschalten und die Türen mit 10 bar Schliessdruck aus der HBL zuknallen zu lassen.

17.12.2016, 19:54 Uhr     melden


Steppenwolf3

wegen solchen Egoisten wie euch gibts in Amerika zurecht eine Anzeige für sowas.

17.12.2016, 20:37 Uhr     melden



Novalion aus Hamburg, Deutschland

Man kann über das Wort geteilter Meinung sein. Euer Verhalten war aber asozial und Wasser auf die Mühlen der Rechtspopulisten. Schlechter Charakter ist keine Frage der Hautfarbe. Keine Absolution.

17.12.2016, 21:50 Uhr     melden


dermold

Wenn deine Mama nicht laufen kann, dann muss sie eben warten. So geht das nicht! Sie könnte ja auch zuhause bleiben.

18.12.2016, 00:04 Uhr     melden


redhad

spielt keine rolle ob schwarz, weiß, bunt. ich finds daneben das ihr euch einfach rausnehmt alle anderen aufzuhalten. wenn man zu spät kommt, hat man pech gehabt und muss halt auf den nächsten zug warten. schon ganz schön dreist sich sowas rauszunehmen!

18.12.2016, 06:55 Uhr     melden


Quacksalberin aus köln, Deutschland

haha hier geboren und aufgewachsen aber trotzdem "Buschpack" im Verhalten. Supi

18.12.2016, 07:12 Uhr     melden


GrueneTanne aus Kleine Stadt in Sachsen , Deutschland

Finde ich echt bescheuert von dir. Was denkst du wer du bist?! Hast du mal an die anderen Leute gedacht die eventuell noch ein anderen Zug erwischen müssen? Hättest du dir eine gefangen wäre das kein Wunder gewesen. So was egoistisches.....

18.12.2016, 11:50 Uhr     melden


Luke89 aus Schweiz

5-6 minuten einen zug blockieren weil man zu faul ist auf den nächsten zu warten geht wirklich nicht. 6min x vielleicht 400 passagiere

18.12.2016, 12:55 Uhr     melden


ZwergZitrone aus Österreich

Ihr seid vielleicht kein Buschpack, aber es ist schon asozial was ihr gemacht habt. Der Zug hat nunmal fixe Abfahrtszeiten. Wenn ihr eh so perfekt Deutsch könnt, lest nächstes Mal den verdammten Fahrplan und geht früh genug weg dass es auch deine Mutter schafft.

18.12.2016, 13:32 Uhr     melden


ellisi

6 Minuten sind auf jeden Fall eine absolute Zumutung.

18.12.2016, 18:45 Uhr     melden


Robespierre aus Deutschland

der absolute Egoismus. Da werden einige Hundert Reisende als Geisel genommen, weil einer die Mitfahrt seiner Sippe erreichen will. Ich habe jedes Verständnis dafür, wenn solche Bagagge von denen herausgeprügelt wird, die ihre Anschlüsse verlieren.

18.12.2016, 19:55 Uhr     melden


Ambivalenz

Wie die Leute so einen Aufriss machen wegen lächerlichen 5 Minuten da merkt man richtig welche Prioritäten gesteckt werden. Dass nebenher total rassistisch die Leute angegangen werden wird auch noch mit lächerlichen Dingen gerechtfertigt. Ich hasse sowas und das werden die deutschen wohl niemals loswerden. Genießt doch mal eure schöne Zeit auf erden und lasst euch doch nicht von so einen lächerlichen scheiß stressen und aus der Bahn bringen. Man man man...

18.12.2016, 21:45 Uhr     melden


Ikebana

5 Minuten sind kein lächerlicher Scheiß. Ich stimme da zu: das Verhalten war absolut asozial. Wahrscheinlich darf man das auch nicht in Ghana und wird von den ghanaischen Städtern dann auch als Buschpack bzw. Dorftrottel bezeichnet.

Volle Absolution für das Buschpack.

19.12.2016, 00:20 Uhr     melden


Wafthrudnir

Für sowas gibts nur ein Wort: asozial. Hautfarbe und Herkunft ist völlig egal. Hätte mich nicht gewundert, wenn der Typ dich einfach rausgeschubst hätte. Warum habt ihr nicht einfach den nächsten Zug genommen? Ist ja jetzt nicht so, dass der nur einmal am Tag fährt...

19.12.2016, 08:40 Uhr     melden


Surrogat

Wer das Buschpack spielt, muss sich auch zu beschimpfen lassen. Mich nervt es ebenfalls wahnsinnig, wenn egozentrische Menschen wie Du anderen Ihre Lebensinhalte aufzwängen. Keine Absolution. Einen Schlag in die Fresse hättest Du auch verdient bei 6 Minuten dreister Blockiererei.

19.12.2016, 08:46 Uhr     melden


Roflgamer aus Österreich

Dir ist schon klar, dass solche Verspätungen sich auch auf Anschlussfahrten auswirken? Ihr hättet auch nächsten Zug nehmen können, so habt ihr hunderte andere an Weiterfahrt gehindert. Einfach nur asozial.

19.12.2016, 09:32 Uhr     melden


candyman13280 aus Stuttgart, Deutschland

Mördergeschichte, an Spannung kaum zu überbieten. Bin jetzt noch ganz nass geschwitzt vor Aufregung.

19.12.2016, 13:28 Uhr     melden


Netschatten

wie sich der Kerl verhalten hat, war nicht ok. Aber den Zug 6 Minuten aufzuhalten, das war auch nicht ok.

22.12.2016, 13:06 Uhr     melden


Sorcha

Beide Seiten haben sich nicht mit Ruhm bekleckert. Jemanden derart rassistisch zu beleidigen zeigt, wes Geistes Kind man ist. Aber einen Zug sechs Minuten lang aufzuhalten, statt auf den nächsten zu warten? Keine Ahnung, wo ihr wohnt und ob die Züge da nur stündlich fahren, aber sechs Minuten können sich auf den gesamten Bahnverkehr auswirken. Dann muss man hier noch einen ICE vorlassen - zack, zehn Minuten Verspätung. Dann verzögert sich da noch was - zack, fünfzehn Minuten. Die gelackmeierten sind dann jene, die noch irgendwelche Anschlüsse kriegen müssen und denen hinterherwinken können. Ist mir auch schon oft genug passiert, dass ich wegen weniger Minuten Verspätung meinen Anschluss verpasst habe. Und auf wen schimpfen dann am Ende wieder alle? Auf die Bahn, die ausnahmsweise einmal nichts dafür kann.

23.12.2016, 02:27 Uhr     melden


original!

Mal angenommen, dass in dem Zug 250 Leute waren, dann hast du der Gesellschaft 250 x 6min gestohlen. SInd immerhin mehr als 24 Stunden. Das ist einfach extrem asozial!

23.12.2016, 13:16 Uhr     melden


Nienor

Die Wortwahl des Mannes war voll daneben, aber ganz ehrlich: wenn ich in dem Zug gesessen hätte, den du 6 Minuten lang aufgehalten hast, hätte ich auch sehr deutliche Worte gefunden. Gerade wenn man noch mehrmals umsteigen muss, versaut man sich da schnell den gesamten Zeitplan.

24.12.2016, 00:22 Uhr     melden


Setharion

Hätte ich das genauso mitbekommen, hätte ich dir eine verpasst. Asozial hoch 10 und dann die Ausländerkarte spielen.

05.10.2019, 12:13 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

In der Nacht ausgesetzt

Ich (w/19) muss etwas beichten, das ich gerade getan habe. Ich war mit drei Freundinnen Cocktails trinken und erklärte mich bereit, zu fahren, da ich …

Sie redet nur unwichtiges Zeug!

Ich hör ihr nie zu. Niemals! Deshalb habe ich ein schlechtes Gewissen, aber es interessiert mich einfach nicht, was sie sagt! Es ist so unwichtig! Aber …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht