Ein würdevolles Grab für meine Tiere

18

anhören

Faulheit Trägheit Morallosigkeit Tiere Tod

Da ich keinen Garten habe, habe ich in den letzten Jahren meine verstorbenen Haustiere, vornehmlich Kleintiere, zunächst in Schachteln gebettet und sie dann in die Tiefkühle gelegt. Ich habe hier nirgendwo einen guten Platz, um sie zu beerdigen, in öffentlichen Beeten werden sie irgendwann mit umgegraben, auf jetzigen Waldflächen vielleicht irgendwann bebaut. Jetzt habe ich einen neuen Job, der auf einem Berg mit viel Wald gelegen ist, wo ich sicher sein kann, dass da nicht irgendwas hinbetoniert wird. Aber meine Beichte ist, dass ich die Tiere jetzt dank meiner ewigen Faulheit einfach in die Restmülltonne legen werde, kurz bevor das nächste Mal die Abfuhr kommt. Bei dem Wetter ist es mir zu ungemütlich und zu kalt, um abends noch einmal loszugehen und auf dem Berg zu graben.

Beichthaus.com Beichte #00038884 vom 03.11.2016 um 02:02:40 Uhr (18 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

ellisi

In der Tiefkühltruhe? o.o Zwischen Brezel und Lasagne oder was? *grusel*

03.11.2016, 19:35 Uhr     melden


Ragno

Es gibt zig Möglichkeiten um das Tier zu begraben. Freunde fragen, die vielleicht einen Garten haben, oder das Tier einäschern lassen und die Urne ins Zimmer stellen, oder einen schönen Platz im Wald auf einer Lichtung. Zu denken das alles eh mal zugebaut wird ist Schwachsinn. Es gibt genug Wälder. Das sie jetzt auf die Art entsorgst ist arm.

03.11.2016, 19:36 Uhr     melden


RelaXxx aus Marburg , Deutschland

Wie krank ist das denn? Man legt tote Tiere doch nicht einfach in die Tiefkühltruhe. Da hätte ich persönlich den Wald vorgezogen. Einäscherung wäre doch auch ein Option gewesen. Fällt mir gerade zufällig eine Folge von Domian ein wo eine alte Frau angerufen hat. Die hat auch ihre Katze eingefroren und zum streicheln aufgetaut.

03.11.2016, 20:45 Uhr     melden


nubbel2014

Irgendwie habe ich das Gefühl, das Du zu faul warst Sie zu beerdigen und sie deswegen eingefroren hast. Zuerst findest Du angeblich nicht den perfekten Platz, dann schmeißt Du sie einfach in die Mülltonne.

03.11.2016, 21:47 Uhr     melden


Peshewa

Kadaver dürfen nicht in die Restmülltonne und das hat auch seine Gründe. Bitte nicht. Außerdem hast du Recht, das wäre doch recht unwürdig für deine geliebten Haustiere. Wenn du das machst wirst du es vielleicht irgendwann bereuen. An die, die sich hier so über die Kühltrühe echauffieren: was meint ihr denn wie das beim Tierarzt gehandhabt wird? Die Tiere, die nicht anderweitig beerdigt werden (Einäscherung, Tierfriedhof, etc.) kommen in die Kühltrühe. Wenn die voll ist, wird ein Entsorgungsunternehmen angerufen, die die Tiere abholen. Viele Praxen handhaben das so.

03.11.2016, 22:21 Uhr     melden


ellisi

Beim Tierarzt sind aber keine Lebensmittel drin o.o Ich finde es nach wie vor ziemlich makaber.

03.11.2016, 23:18 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Tijuana

Tierkörperbeseitigungsanstalt heißt das Zauberwort!
Wie viele tote Tiere hast du denn in der Truhe?
Du hast diese Geschöpfe mal geliebt, da ist ein bisschen körperliche Anstrengung doch wohl nicht zu viel verlangt.

03.11.2016, 23:43 Uhr     melden



mukhambiel

Du lagerst ernsthaft über Jahre deine toten Tiere in der Tiefkühltruhe, weil du keinen geeigneten Platz findest sie zu beerdigen und jetzt, wo du diesen gefunden hast kannst du nicht bis zum Frühjahr warten, bis das Wetter wieder besser wird? Das verstehe ich an der Geschichte nun wirklich nicht.

04.11.2016, 09:51 Uhr     melden


redhad

das erinnert ein wenig an scenen aus horror filmen oder thrillern. ich mein damit die rückblende, wo man sieht wie der psycho mörder so geworden ist. wieviele männer/frauen sind in den jahren eigentlich geflüchtet, nachdem sie mal ne tüte pommes aus der truhe geholt hatten? oder liegen die neben den tieren?

04.11.2016, 13:28 Uhr     melden


Bolle84

Man kann es sich aber auch unnötig schwer machen. Tierkadaver kann man ganz schnell in einem unbeobachteten Moment in der Friteuse von z.B. KFC entsorgen. So haben alle was davon.

04.11.2016, 17:02 Uhr     melden


Sauhaufen1

Bring die Tierchen doch zum Ausstopfer. Der macht Dir da putzige Tiere draus, die fuer immer bleiben. Ich habe uebrigens auch keinen Garten und werde mein liebes Haustier wuerdig in Mutter Natur begraben.

04.11.2016, 18:03 Uhr     melden


Gauloises19

@Peshewa: dort liegen aber ausschließlich Kadaver und keine Lebensmittel. Kommt mir merkwürdig vor, dass du anscheinend regelmäßig tote Kleintiere hast.

04.11.2016, 18:41 Uhr     melden


kinky_shit

Mann,Mann,Mann... möchte ja nicht zuviel spekulieren was du sonst noch so in deiner Kühltruhe hast oder was mal seinen Weg dahin finden könnte. Überdenk mal deine Haltung zum Leben und Tod!!

04.11.2016, 19:20 Uhr     melden


Dirty

Ganz ehrlich, so etwas ähnliches habe ich auch schon einmal gemacht. Das Frettchen meiner (damaligen) Freundin war gestorben, es sollte im Garten ihrer Mutter beerdigt werden. Da diese aber ein paar Stunden entfernt wohnt und wir warten mussten bis wir wieder dorthin fahren konnten, haben wir es im Tiefkühlfach, gut eingepackt, vorübergehend konserviert ...

Den Beichter kann ich trotzdem nicht verstehen. Wenn er die Möglichkeit zur Beerdigung gar nicht hatte, hätte er andere Möglichkeiten finden sollen.
Und als es dann tatsächlich möglich wurde landeten die armen Tiere aus Faulheit trotzdem im Müll... das finde ich traurig.

04.11.2016, 20:24 Uhr     melden


redhad

@Dirty: ich glaube das was du gemacht hast, kann man nichtmal ansatzweise mit dem vergleichen was der beichter gemacht hat... bei euch war das ne notlösung die mit verhaltensweisen aller menschlichen und tierischen leichenschauhäusern konform geht -also was völlig normales. beim beichter der alle toten tiere aufbewahrt und das offenbar nicht aus pietätgründen (sonst keine mülltone) sondern offebar aus anderen gründen, kann man allerdings nicht mehr von "normalen verhalten" sprechen... Der Grund warum er das genauso getan hat, ist seine Krankheit. ich hoffe er wird sich dem grund bewusst....

04.11.2016, 21:03 Uhr     melden


Niak

Soweit ich weiß ist es auch verboten Tiere im Wald zu verbuddeln. Bring die Kleinen einfach zum Tierarzt, dort werden sie anständig entsorgt.

05.11.2016, 06:41 Uhr     melden


xjudgex

vielleicht einfach mal aufhören tiere zu halten? wenn die alle bei dir so schnell sterben, solltest du es einfach lassen verantwortung für lebewesen zu übernehmen. ich hoffe außerdem für dich, dass du dich auch bitte niemals fortpflanzt.

05.11.2016, 10:55 Uhr     melden


anarki

haustiere einfrieren spart nicht nur beerdigungskosten sonder auch jede menge futter ; )

14.11.2016, 19:32 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Gerechtigkeit beim Abitur

Ich schreibe gerade Abitur. Da ich von Natur aus ein fauler Mensch bin, habe ich im Deutsch LK nur zwei von allen Lektüren gelesen, eben diese beiden …

Zu faul für neues Backpapier

Ich (w/25) bin eigentlich ein sehr ordentlicher, wenn nicht sogar etwas neurotischer Mensch. Ich kann Unordnung und Dreck auf den Tod nicht ausstehen. …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht