Ist das schon Missbrauch?

42

Missbrauch Verzweiflung Ekel Familie

Ich (w/21) wurde von meinem Vater missbraucht. Zumindest glaube ich das. Kann man von Missbrauch reden, wenn der Vater seiner Tochter seit dem 12. Lebensjahr […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00038830 vom 17.10.2016 um 00:45:23 Uhr (42 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

milli

Vielleicht solltest du dir professionelle Hilfe suchen sowas steckt man nicht einfach weg.

17.10.2016, 18:16 Uhr     melden


Sleepless80 aus Deutschland

Klingt für mich eindeutig nach Missbrauch, du solltest dir wirklich professionelle Hilfe holen. Alles Gute!

17.10.2016, 18:32 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Vielleicht dürfte man ja mal die Adresse des Vaters haben? Es wäre doch sehr Lustig wenn ein paar bestimmte Leute ihn besuchen. Das war Missbrauch von Anfang bis Ende! Und du hast offensichtlich mehr als nur eine Narbe davon getragen. Dein Vater ist ein gestörter Bastard aber frag mich nicht was für einer. Überlegt euch das mal. Der Typ war doch einfach so gestört! Diese Leute gehören eingesperrt.

17.10.2016, 18:48 Uhr     melden


carassi

Ohje.. das ist zum Teil seelische, zum Teil sexuelle Misshandlung gewesen. Es tut mir so leid, dass du das erleben musstest. Es wird dir inzwischen bestimmt bewusst sein, ich sage es dir trotzdem: die Damen im Playboy sitzen ewig in der Maske und werden hinterher mit Photoshop retuschiert. Und dem eigenen Kind zu sagen, es solle so aussehen wie eine perfektionierte masturbationsvorlage ist ganz schön krank. Vom Rest mal ganz zu schweigen. ich denke, das wichtigste im Moment ist, zu lernen, dir selbst Anerkennung und Aufmerksamkeit und Fürsorge zu geben. Selbstbewusstsein aufbauen. Dich um dich selbst und deine Bedürfnisse kümmern. Hast du Hilfe, in irgendeiner Weise? Selbsthilfegruppe (online oder real), Therapeutin, frauennotruf, entsprechende Lektüre.. so etwas allein zu bewältigen ist schwer. oh und du bist nicht verpflichtet, mit deinem Vater zu reden, nur weil er mal deine Mutter geschwängert hat. Achte darauf, ob der Kontakt zu ihm dir gut tut. Oft ist der Kontakt zum Täter belastend und deprimierend. Wenn du merkst, dass es dir schadet, lass es. Alles gute. Achte gut auf dich..

17.10.2016, 18:56 Uhr     melden


thomson900

Das war ganz gewiss Missbrauch, hole Dir am liebsten professionelle Hilfe, alles Gute!

17.10.2016, 19:11 Uhr     melden


Sauhaufen1

Schliesse mich an. Sprich mit einem Profi ueber das, was Dir angetan wurde. An Deiner Stelle wuerde ich dem perversen Vater das Leben derbe zur Hoelle machen. Erzaehle jedem, der ihn kennt, was fuer ein Schwein er ist.

17.10.2016, 19:16 Uhr     melden


guest

Ich studiere jetzt lustigerweise soziale Arbeit. Damit ich Leuten in solchen Situationen helfen kann. Ich habe auch ein Freund mit dem ich über alles reden kann, aber es ist auch nur eine Frage der Zeit bis diese Beziehung auch zu Bruch geht. Ob ich Hilfe habe? Nein, aber ich lese sehr viel darüber und versuche damit klar zu kommen.

17.10.2016, 19:29 Uhr     melden


BloodyMary1977

Das war auf jeden Fall Missbrauch, auf vielen Ebenen.
Hol dir am Besten professionelle Hilfe, auch wenn das lange dauern kann.
Dein Vater gehört angezeigt und hinter Gitter.
Alles Gute für dich und viel Kraft.

17.10.2016, 20:43 Uhr     melden


kotman

Es tut mir wirklich Leid das du soetwas grausames erleben musstest. Sowas ist einfach grausam.
Aber das du dich jetzt dazu entschlossen hast anderen zu helfen, denen es genau so erging, ist einfach nur Lobenswert.
Und viele würden sagen, das es da nichts postivies dran gibt. Ich werde gewiss nichts gutreden wollen, wirklich nicht, aber die Idee mit der sozialen Arbeit in genau dem Umfeld, ist eine gute Sache um anderen zu helfen.
Jedoch würde ich dir jetzt erstmal raten, dein Leben ohne diese Arbeit und ohne deinen Vater zu leben. Es kann natürlich sein das du auch mit der Arbeit irgendwann damit aufarbeiten kannst, aber ich denke sinnvoller ist es, dich jetzt erstmal bewusst nur auf dich zu konzentrieren. Vielleicht ne Reise, ich weiß das kommt seltsam, aber du musst deinen Kopf mal frei von all dem bekommen, um dich selbst erstmal besser kennen zu lernen und damit du siehst wie die Welt noch sein kann. Du hast ja bis jetzt nur in dieser grausamen Welt gelebt, musstes jeden Tag damit umgehen, da kann man sich selbst ja auch nicht entwickeln, klar das du dann Probleme mit Männern bekommst. Ich denke wirklich das du mal ein Jahr irgendwohin Crashabstand nehmen solltest, auch wenn das einfacher gesagt als getan ist. Und wenn du halt erst in ein paar Monaten Urlaub machst, hauptsache du siehst das Leben mal und findest dich selbst. Das wird dich denke ich einen großen Schritt weiter bringen, auch was Männer angeht.
Ich hoffe wirklich das du das irgendwann in den Griff bekommst und wieder lachen kannst.

17.10.2016, 22:50 Uhr     melden


carassi

Liebe guest, du bist die beichterin oder? Hilfe ist sehr relativ. Wer welche Hilfe braucht, kann sehr verschieden sein. Ich denke, die Frage ist, kommst du vorwärts? Merkst du Fortschritte? Wenn ja, gut.. wenn nein, so ist es, denke ich, Zeit für weitere Hilfsangebote. Schnell erreichbar sind beispielsweise entsprechende online-Foren, die als eine Art Selbsthilfegruppe funktionieren, und der frauennotruf, weißer Ring oder vergleichbare Einrichtungen. Die bieten meist keine eigentlichen Therapien an aber man hat die Möglichkeit, regelmäßig mit jemandem mit therapeutischer Ausbildung zu reden.. Tagebuch führen, alles aufschreiben, kann auch helfen.

17.10.2016, 23:04 Uhr     melden


Ragno

Du solltest Deinen Vater anzeigen! Er hat Dein Leben zerstört, nicht nur durch Missbrauch. Scheue Dich nicht zum Anwalt bzw. Polizei zu gehen und brich den Kontakt zu ihm ab. Zudem suche Dir einen Psychologen, denn alleine kommst da schwer wieder raus. Alles Gute für Dich!

17.10.2016, 23:59 Uhr     melden


Khamul

@Relax Menschen wie dir sollte man keinerlei Adressen geben...
Eher ne Therapie....
@Beichter auch ich denke eine Therapie wäre für dich vernünftig.

18.10.2016, 06:46 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Tijuana

Such dir bitte eine Psychologin und mach eine stationäre Therapie. Ich habe vor über 2 Jahren damit angefangen und wäre heute nicht da wo ich bin, wenn ich mir keine Hilfe geholt hätte.
Mehr kann und will ich dazu nicht sagen...

18.10.2016, 08:22 Uhr     melden


Surrogat

Ja, ist es. Und ja, Du benötigst eine Therapie. Dringend.

18.10.2016, 08:53 Uhr     melden


Der_Prinz_auf_dem_Gaul

Du tust mir richtig leid, denn wie ich das sehe hat dein Vater dich schon in einer Art missbraucht. Hoffentlich kommst du (vielleicht mir professioneller Hilfe) darüber hinweg und findest einen Partner mit dem du wirklich glücklich wirst.

18.10.2016, 11:04 Uhr     melden


redhad

ich würd schon sagen, das es sexueller missbrauch ist. zum einen solltest du über ne therapie nachdenken, und zum anderen würd ich ihn anzeigen. die anzeige zu stellen, kann über den weg sich einen anwalt zunehmen, emotional leichter sein als zur polizei zu rennen. der anwalt wird fragen "wann genau" einzelne vorfälle waren. das ist bei solchen sachen meist das schwierigste, die genauen tatzeiten zu wissen, aber wenn dir ein paar zumindest ungefähr einfallen, kann man die anzeige stellen. selbst wenn die anzeige fallen gelassen werden sollte, ist es wichtig für dich diesen schritt zu gehen! so hast du die chance wieder selbstwert gefühl zu entwickeln.

18.10.2016, 12:46 Uhr     melden


lexe aus Klagenfurt, Österreich

Wow, zähe Geschichte. Das was dein Vater getan hat ist zu verurteilen, dich trifft keine Schuld. Ich denke es ist nicht einfach das zu verarbeiten und würde dir raten professionelle Hilfe zu nehmen.

18.10.2016, 13:12 Uhr     melden



RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

@Khamul: Warum nicht? Solchen Gestalten werden zur Rechenschaft gezogen. Da ist das Wort ganz klar.

18.10.2016, 15:54 Uhr     melden


LiebesLieschen

Wenn Therapie für dich erstmal zu überzogen wirkt, obwohl es vermutlich das Beste wäre um sich WIRKLICH damit auseinander zu setzen (offenbar bist du nicht sicher, ob es Missbrauch ist, aber das ist es definitiv und du trägst offensichtlich Folgen davon), dann kannst du auch ohne Verpflichtung und anonym zu Beratungsstellen gehen. Die klären auf, reden einfach nur mit dir oder helfen dir einen Therapieplatz zu finden, kurz die arbeiten sehr Bedürfnisorientiert und sind speziell ausgebildet.

18.10.2016, 22:48 Uhr     melden


Poa

Einfach alles Gute und ganz viel Zuversicht...
...Irgendwann schaust du zurück und es quält dich nicht mehr(hoffentlich).

18.10.2016, 22:51 Uhr     melden


Menace

Als Vater einer Tochter diese Beichte zu lesen lässt einen gleichzeitig kotzen und heulen. Ja , das ist totaler Missbrauch der sich Stück für Stück über die Jahre gesteigert hat, wenn deine Aufzählung chronologisch ist.

18.10.2016, 23:57 Uhr     melden


Steppenwolf3

Was dein Vater dir antat war schrecklich.. aber Beichthaus ersetzt keine Therapie und das nicht zu wissen ist fast schrecklicher.

19.10.2016, 02:04 Uhr     melden


Khamul

@Relax nein werden sie nicht...
Das würden sie vor einem Gericht.
Das Gesetzt bestraft solche Dinge nicht ohne Grund geringer als Mord(das was du tuen würdest)
Jemanden ohne Prozess einfach ermorden... sowas würd netmal beim IS passieren, da bekommst du wenigstens ein Standgericht....

19.10.2016, 06:20 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

@Khamul: Ich müsste nicht mal jemanden ermorden. Die richtigen Worte wären dafür ausreichend, wären aber keine Vergeltung. Und dein tolles Gesetzt? Das Gesetz hat in der Vergangenheit schon oft genug bewiesen wie unnütz es ist. Da kommen dann Gestalten wie der Vater in ein paar Jahren raus. Man kann sich im Leben dafür entscheiden ob man ein Mensch ist oder eine Kreatur und der Vater hat sich für eine Seite entschieden. Es gibt absolut keinen Grund kriminell oder abtrünig zu werden. Die besitzen nicht mal den Hauch von Menschlichkeit in sich. Aber du hast die Möglichkeit aufgezählt, machen wir es wie der IS. Wir sagen den Leuten was sie getan haben, binden die irgendwo fest und zünden sie an. Das wäre auch in diesen Fall eine angemessene Strafe gewesen.

19.10.2016, 13:01 Uhr     melden


Khamul

Das was du vorhast ist mit dem IS vergleichbar...
Rechstaatlichkeit? Drauf geschissen hauptsache ich kann mit ihm tuen was ich will...
Solche Leute wie du gehören weggesperrt, genauso wie der Vater hier.

20.10.2016, 09:10 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Solche Leute haben einfach Gewalt verdient. Fakt. Jemand der solche Sachen tut ist minderwertig. Fakt. Minderwertige Menschen haben keine Rechte. Fakt. Ich weiß zwar nicht wo du herkommst aber in anderen Ländern wirst du für solche Taten öffentlich auf der Straße exekutiert.

20.10.2016, 16:20 Uhr     melden


Khamul

Minderwertige Menschen? Also das Thema hatten wir 33-45 zuletzt... Ich dachte wir sollten für mindest 100 Jahre daraus gelernt haben....
Und woanders werden sie dafür öffentlich Hingerichtet? Und?
Woanders ist das vergewaltigen in der Ehe auch erlaubt, darf ich dan sagen mecker net so rum, Dort und dort wäre es ja auch erlaubt?
Zieh doch dorthin wenn du die Rechtsprechung dort so gut findest, die brauchen sicher noch einen Henker....

21.10.2016, 12:42 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Darüber braucht man nicht diskutieren. Niemand von uns wird jemals verstehen warum sich diese Gestalten an den Unschuldigen vergreifen. Was hättest du getan wenn jemand deine Schwester, deine Mutter etc. Vergewaltigt hätte? Lass mich raten du hättest ihn bestimmt angezeigt. Du wärst ja nicht mal wütend gewesen. Nicht mal wenn der jenige vor dir gestanden hätte.Geben wir diesen Leuten eine Gerichtsverhandlung und sie kommen dann ein paar Jahre in den Knast. Währenddessen begeht deine Schwester Selbstmord weil sie auf ihr Leben nicht klar kommt. Was passiert dann? Sie kommen wieder aus dem Knast, machen weiter und du kannst dir dann auf die Schulter klopfen weil du so ein vorbildlicher Bürger bist. Du kennst die Beichterin nicht, sie gehört nicht zu deiner Familie. Ich schaue nicht weg wenn sich irgendwelche Kreaturen an MEINEN Leuten vergreifen!

21.10.2016, 17:01 Uhr     melden


Khamul

Herzlich willkommen im 4ten Reich, Relax wird heute ihr Führer sein....
Wie gesagt wander aus in ein Land indem die Gesetze so sond wie du sie haben willst.
Wenn du nett fragst wird der IS sein Strafrecht sicher deinen Wünschen entsprechend verschärfen....

21.10.2016, 19:35 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Hört sich doch gut an. Nach dem Motto "Heil RelaXxx". Dann könnt ich Macht nutzen um endlich die Unschuldigen zu schützen. Es gab hir mal eine Beichte in der eine Frau von einem LKW überfahren wurde. Ihr Freund ist gleich danach auf den Fahrer losgegangen und hat ihn verprügelt. Was hätte der Typ gemacht wenn es nicht um seine Freundin sondern um eine X-beliebige Person gegangen wäre? Nichts. Weil er sie nicht kennt. Ich nehme das Geschehene hir sehr persönlich. Wie sollte ich denn auch nicht? Schließlich hat sich ein Verachtenswertes Wesen an einer meiner Geschwister vergangen. In diesen Menschen gibt es nichts gutes. Sie werden niemals Mitleid haben und werden immer weiter machen. Ich habe schon genug Menschen in den Tod rennen sehen. Wegen solchen Kreaturen.

21.10.2016, 23:03 Uhr     melden


bmnbmnbmn

@RelaXxx
1. Merke: Das beifuegen des Wortes "Fakt" erhoeht zweifelsfrei die Richtigkeit der vorausgegangenen Aussage und ein weiterer Klaerungsbedarf ist nicht existent.
2. Merke: Alles was im Internet steht entspricht der Wahrheit. Fakt.
Nun waere auch das geklaert.
3. Merke: Man denkt nicht, man handelt und bereut anschliessend seine Fehler.
4. Merke: Es gibt nur eine Auslegung von Gerechtigkeit, die eigene.
5. Merke: Es ist nicht von noeten Gewalt, als Mittel zur Realisierung von Rache, zu zurechtfertigen.
6. Merke: Rache ist ein legitimes Mittel zur Behandlung von Straftaetern.

Nun, da ich ein paar deiner Aussagen hier nochmals zusammengetragen habe stellen sich ein paar Fragen.
Wie unter anderem:
Zu Merke M1, M2 und M3.
1. Was machen sie denn, wenn es sich nach beispielsweise zwei Monaten herausstellt, dass die liebe Dame gelogen hat?
Oder das es sich schlicht um einen Troll handelt?
Begehen sie dann selbstmord um ihren Fehler wieder gut zu machen oder darf sich dann die Familie des Opfers an ihnen raechen?
Oder hat das Opfer einfach Pech gehabt und jeder muss nun fuerchten Opfer ihrer Tyrannei zu werden?
Zu Merke M4, M5 und M6:
Wie ich bereits angedeutet habe ist das Gerechtigkeitsempfinden von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Ihre Meinung stellt also nicht die absolute Gerechtigkeit dar,
so obliegt es ihnen nicht zu bestimmen wie mit Straftaetern umgegangen wird.
Hinzu dient die Bestrafung des Taeters nicht als Rache sondern zur Resozialisierung.
Zumindest meiner Meinung nach ist das Ausueben von Rache nichts weiter als ein primitiver Akt.
Khamul trifft es sehr gut sie waeren mit ihren Ansichten wohl beim IS gut aufgehoben.
Insofern hoffe ich, dass es sich bei ihnen um einen Troll handelt.

22.10.2016, 20:56 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

@bmnbmnbmn: Ich glaube sie haben mich nicht richtig verstanden. Es Klingt vielleicht ein wenig hart aber Gründe sind mir relativ egal. Die Welt muss einfach von der Höllenbrut gesäubert werden. Wer weiß vielleicht schnappen sie sich ja mal irgend jemanden den du liebst, schneiden ihm die Ohren und die Nase ab. Reißen ihm die Fingernägel raus und hacken ihm die Füße ab. Sie zünden ihn an oder häuten ihn. Oh sie sägen ihn langsam in stücke während sich seine schreie in deinen Kopf brennen. Alles schon gesehen. Und warum machen sie das? Weil es keine Menschen sind. Das Rechfertigt gar nichts aber das ganze geht schon viel zu weit. Ich würde niemals auch nur daran denken meine Hand gegenüber einem Unschuldigen zu erheben eben wie jeder andere Mensch auch. Und jeder der das Gegenteil tut gehört nicht zu uns. Vielleicht werde ich meine Denkweisen mal überdenken. Aber ich kann es nicht dulden das diese Abschäulichkeiten einfach so da draußen rum laufen. Wer wird wohl der nächste sein? Wenn konnten wir wieder nicht beschützen?

23.10.2016, 23:09 Uhr     melden


Khamul

Kannst du das Beispiel mal beantworten?
Was tust du wenn sich nach deinem volzogenen Rachemord rausstellt das die Person unschuldig und Opfer einer Lüge wurde?Bringst du dich selbst um, darf die Familie/Bekannte des Opfers dich brutal ermorden?
Wer bestimmt das Strafmaß für Straftat x? Du oder derjenige der das höchste fordert?
Bzw wer entscheided überhaupt das zu bestrafen ist?
Reicht es das du/einer sagt muss bestraft werden? Wenn ja müste es doch reicheb das ich deine Aussagen als Verbrechen an der Intelegenz der Algemeinheit bezeichne. Als Strafe fordere ich deinen Tod duch häuten und Rädern. Darf ich das jetzt tuen?

24.10.2016, 08:34 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Khamul: Du darfst es gerne versuchen. Die warscheinlichkeit das es dir gelingen wird eher unwahrscheinlich. Aber die Fragenstellung ist doch eher von interessanter Natur. Es wurden schon sehr viele Menschen unschuldig hingerichtet. Und das ist ein generelles Problem bei Justiz. Wie viele Menschen sitzen unschuldig im Gefängnis? Selbst bei einer Humanoiden Gerichtsverhandlung kann am Ende ein Unschuldiger bestraft werden. Wer trägt dann Schuld an der Untat? Der Richter der nur seinen Job gemacht hat? Der jenige der gelogen hat. Er erhält dann das selbe Maß an Bestrafung. Und der jenige dem Unrecht getan wurde? Wie man gut erkennen kann gibt es so etwas wie absolute Gerechtigkeit nicht. Ich könnte versuchen es religiös zu rechtfertigen, das Gott alle richten wird aber man muss selbst für seine Entscheidungen stehen. Wenn ich jemandem Unrecht getan habe dann würde ich das bedauern und auch eigene Bestrafung dafür in Kauf nehmen. Wohl oder übel müssen wir darauf vertrauen das unsere lieben Mitmenschen die Wahrheit sagen. Und dort kommen wir auch zum nächsten Knackpunkt. Kein echter Mensch würde einen unschuldigen beschuldigen. Nur eine Kreatur. Würde es keine Kreaturen geben dann würde auch niemand solche Taten ausüben. Ich glaube nicht an den Weltfrieden aber wenn das böse ausgemerzt wär würde es ihn geben.

24.10.2016, 15:09 Uhr     melden


Khamul

Und was ist mit dem Unschuldigen? Hier wird sich entschuldigt und der Schaden mit Geld ein wenig kompensiert. Du sagst hast halt pech gehabt, hab dich jetzt halt getötet, kommt vor.....
Du wilst die Welt vom Bösen reinigen? Nein! Du willst eine Ausrede zum morden, mehr nicht!
Du ersetzt einen Vergewaltiger nur durch einen Serienmörder....
Und ich würde das nicht schaffen? Sei dir mal nicht so sicher, wenn man will kann man jeden! Normalbürger beseitigen....

25.10.2016, 06:46 Uhr     melden


Khamul

Zudem wäre es interesannt, wenn du auch auf die anderen Fragen eingehst und sie nicht einfach ignorierst...

25.10.2016, 09:31 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Ich brauche keine Rechtfertigung zum töten. Es gibt mich und meine Geschwister und der Rest kümmert mich nicht. Du Gehörst doch auch dazu. Würdest du jemals deine eigene Tochter vergewaltigen? Wenn du aufrichtig bist dann nicht. Ok zu den anderen Fragen: Das Gerechtigkeitempfinden von jeglichen Menschen ist unterschiedlich. In Ordnung: Dann tun wir was die Mehrheit möchte. Und die Mehrheit möchte anscheinend Blut sehen. Andere würden sagen: "Der arme Vergewaltiger hat doch nichts schlimmes getan, lasst ihn gehen". Könntest du mit dieser Aussage Leben? Rache soll kein Mittel zur Bestrafung von Tätern sein. In Ordnung. Ist es besser wenn der Täter vom Gericht freigesprochen wird? Außerdem geht es nicht um Gerechtigkeit, Gesetze, Justiz uzw. Es geht um etwas persönliches. Ich schwöre selbst wenn du es abstreiten würdest, wenn jemand einen geliebten Menschen von dir (falls vorhanden) vergewaltigen, töten würde, du würdest niemals ruhig bleiben. Würdest du lächeln wenn er dann nach ein paar Jahren draussen ist? "Oh der arme Vergewaltiger, war ja nur die eigene Mutter, schwamm drüber". Das ausüben von Rache ist primitiv. bmnbmnbmn ist bestimmt auch jemand der dann zum Mutter-Mörder sagt "Boah dich zeig ich an du Fiesling". Alles nur heuchlerisches Pseudo Gutmenschen gefasel. Stellen sich im Internet als Mutter Theresa dar die auch im Notfall die Hand nicht erhoben hätten. Und wer labbert die ganze Zeit von Mord? Nur weil ihr euch wieder irgend etwas rein interpretieren müsst. Angst reicht völlig aus. Würde ich trinken dann hätte ich ein Lob ausgesprochen: Auf alle Wunderbaren Geschöpfe die sich immer bemüht haben logisch zu denken. Die Natur handelt immer aus Instinkt. Wenn du geschlafen wirst schlägst du zurück. Oh warte mal ihr würdet das Handy zücken, die Polizei anrufen und sagen "Hilfe hir hat mich gerade jemand geschlagen, können Sie ihn bitte verhaften. Anderes Szenario: Man läuft Nachts durch die Gassen und eine Frau wird vergewaltigt was macht Khamul? Er ruft die Polizei an und sagt: "Hilfe hir wird eine Frau vergewaltigt können Sie ihn bitte verhaften?" Tut mir leid ich hätte dem jenigen sämtliche Knochen gebrochen. Er ist zu ihr gekommen, einer Unschuldigen, Niemand hat ihn gezwungen und er weiß auch das es illegal ist. Also wird er auch Konsequenzen tragen. Aber zurück auf deine Frage mit Unschuldigen Tätern: Du kannst es nicht vermeiden. Sieh dir Nelson Mandela an. Hat auch nichts getan und war im Knast. Meinst du das hätte irgendjemanden gejuckt ob sie einen Fehler gemacht haben? Hätten sie auch Selbstmord begehen sollen? Mehr als trauern und versuchen es gut zu machen können Sie nicht. So lange es niemanden gibt der Gedanken lesen kann wird Justiz nie zu 100% gerecht sein. Aber wenn niemand so einen Misst machen würde bräuchten wir das alles gar nicht.

25.10.2016, 17:11 Uhr     melden


VcS

@RelaXxx: Versteh ja deinen Zorn, zumindest ein Stück weit. Aber du gehst davon aus, dass du bei Selbstjustiz immer der Richter bist. Was ist eigentlich, wenn du mal der Gerichtete bist, ob zu Recht oder nicht? Oder jemand gerichtet wird, der dir nahesteht? Was die Gefängnisstrafen von 'nur' ein paar Jahren angeht: Was ist denn besser für die Gesellschaft? Ein ewig weggesperrter Straftäter, oder einer, der nach ein paar Jahren positives zur Gesellschaft beiträgt? Ja, solche Fälle gibts durchaus. Werden in den Medien nur nicht so breitgetreten wie die Täter, die nach dem Knast wieder loslegen...

25.10.2016, 18:14 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Mein lieber VcS ich versuche deine Fragen zu beantworten. Wenn ich als unschuldiger Mensch gerichtet werde dann ist das sehr mieß. Du könntest dich nicht dagegen wären. Selbst wenn du es mit aller Gewalt versuchst. Ob ich das toll finden würde bestimmt nicht. Mal angenommen der Vergewaltiger- Vater wäre mein bester Freund und er würde mir gestehen was er getan hat. Weißt du was ich tun würde? Ihn fallen lassen wie eine heiße Kartoffel. Kreaturen können keine Freunde sein. Und wenn er sagen würde er war es nicht würde ich Kämpfen, vergeblich und das wäre bedauerlich. Jemand der sehr schlimme getan hat gehört ewig weggesperrt. Oder würdest du es riskieren einen Mörder auf die Menschheit loszulassen. Ist dann vielleicht ein verwandter von dir sein nächstes Opfer. So Menschen verdienen keine 2te Chance. Man kann nicht jemanden töten und dann sagen "Tut mir leid das ich ihn ermordet habe, es tut mir leid bitte lasst mich raus". Das Thema ist extrem kompliziert und jeder hat seine Meinung dazu. Jetzt kommt's ...Fakt ist Justiz wird nie gerecht sein. Es wird immer unschuldige im Knast, am Pranger, auf der Folterbank oder am Richtsblock geben. Genau wie es Schuldige gibt die sich ins Fäustchen lachen.

25.10.2016, 19:37 Uhr     melden


Khamul

Also gibt es nur die wahl zwischen Freispruch und deiner "Gerechtigkeit"?
Ich habe die Befürchtung das du nichts von der Realität begreifst und in deiner eigenen kleinen Traumwelt lebst.
Ich bleibe mal bei deinem Beispiel.
Nur zusehen oder alle Knochen brechen? Ihn aufhalten, festhalten und der Polizei übergeben ist also nicht möglich?
Und ich spreche immer von töten? DU sagtest geb mit die Adresse ich kümmer mich drum....
Zudem beschreibst du die Welt(zumindest die hier in Europa) 100x gewaltätiger als sie ist... Wenn man deine Aussagen glaubt muss man ja damit rechnen alle 3 m vergewaltigt/getötet zu werden.
Das einzige auf dem du dich und deine Aussagen stützt sind Strohmänner und aber so fühle ich halt....
Du bist nichts als ein Gewalttäter der gerne eine Ausrede hätte Blut zu sehen.
Und ach ja die Mehrheit will Blut sehen? Wo hast du die Info her? vom Meinungsforschungsinstitut Relaxxx und Co? Oder von der Kristallkugel Relaxig?

26.10.2016, 09:30 Uhr     melden


Khamul

Und dein Mandela Vergl3ich hinkt so sehr, das ihm ein Bein fehlt...
Mandela wurde nicht einfach so in den Knast geworfen und vor allem, er wurde dort nicht grausam hingerichtet...
Wenn wir am Beispiel Vergewaltigung bleiben. Eine Frau kommt zu dir und sagt er hat mich vergewaltigt. Du tötest ihn(du sagtest Vergewaltiger sind keine Menschen und haben nicht das Recht zu leben) und hinterher stellt sich raus sie hat gelogen. Das macht dich in jeder hinsicht ausnahmslos zu einem gemeinen Mörder. Wirst du bei dir selbst deine "Regeln" anlegen und dich umbringen oder hast du eine Sonderposition?

26.10.2016, 10:02 Uhr     melden


VcS

@RelaXxx: Ja, solange Justiz von Menschen gemacht wird, kann sie nicht perfekt sein. Es gibt aber schon Unterschiede zwischen den einzelnen Ansätzen, der Rechtsstaat westlicher Art hat meiner Meinung nach die wenigsten Macken. Ich weiß nicht, was bei dir der Auslöser für die heftigen Reaktionen ist, aber ich würde an deiner Stelle lieber aufarbeiten als in Hass zu versinken. Wer immer auch damals das Opfer war, steh ihm bei oder mach etwas in seinem Sinne (und werd dabei NICHT selbst zum Täter). Damit wirst du auch das Gefühl der Hilflosigkeit los.

26.10.2016, 12:34 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Du siehst doch schon wie es in den Kommentaren gefeiert wird. Der Großteil hätte dem Vater eine Lektion erteilt egal ob schuldig oder nicht. Es gibt exrem viele Kulturen in der selbstjustiz, Ehrenmord ausgeführt. Nach deinen Aussagen sind Million von Menschen rückständig was ja auch Fakt ist. Weil sie immer mit geschlossenen Augen handeln und nur sehen wollen was sie sehen. Aber vielleicht geht es ja nicht um einzelne sondern um das große Ganze. Ja und dieser Khamul? Der will euch dann etwas von Gerechtigkeit und solchen Geschichten erzählen meint dann aber das er über Leute Urteilen kann die er nicht kennt. Ironie? VcS: Weise Worte. Gefühle der Hilfslosigkeit wird es immer geben. Es wird immer kleine Mädchen geben die von ihren Vätern vergewaltigt werden. Es wird immer Kinder geben die man von den Gleisen kratzen muss weil die in der Schule eben nicht so nett waren. Und niemand ist in der Lage es zu verhindern. Ich kann solches Verhalten leider in keinster Weise nachvollziehen. Wenn man in die Augen dieser Wesen schaut wird man nichts weiter als Leere und Boshaftigkeit sehen. Gib ihnen einen Funken Vertrauen und du bist ihr nächstes Ziel. Es ist zwar reines Wunschdenken von mir aber wär weiß vielleicht wird eines Tages eine neue Zeit anbrechen. Ich brauche keine Menschen auf der Welt die Grundlos Schlägereien anfangen oder aus Spass unschuldige töten. Ps: Meine Magische Kristallkugel heißt Gustav

26.10.2016, 17:11 Uhr     melden


Khamul

Ja weil Komentare ja auch einen representativen Schnitt der Gesellschaft zeigen...
Laut dieser Logik müsste Deutschland eigentlich immernoch die Nsdap wählen und Juden vergasen, so häufig wie das in Komentaren gefordert wird. Wenn die "schweigende Mehrheit" sowas verlangen würde, würden alle Parteien damit auf Stimmenfang gehen.
Und Ehrenmorde/Rache etc sind bei millionen Menschen normal? Gut das es milliarden Menschen gibt, also akzeptieren es scheinbar garnicht so viele Leute. Zudem müsste Judenhass dan ja auch voll ok sein, weil früher gehörte Judenhass ja auch zum guten Ton...
Aber wir wissen ja alle, fresst Scheiße! Milliarden Fliegen können sich doch nicht irren!!!

27.10.2016, 08:22 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Ein Kind zweiter Wahl

Ich (w/28) bin sehr ratlos. Ich beichte, dass der Kontakt zu meinen Eltern seit 16 Jahren recht distanziert ist - es geht von mir aus. Ich sehe sie nach …

Rettendes Weihwasser

Am Pfingstwochenende war ich länger mit meinem Rennrad unterwegs - nichts Außergewöhnliches, knapp 120 Kilometer. So weit, so gut. Es war jedoch unglaublich …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht