Meine Ex, die Mitläuferin

25

anhören

Boshaftigkeit Verschwendung Zorn Rache Ex Hamburg

Anfang des Jahres habe ich (23) mit einer Frau eine Beziehung gestartet. Allerdings hat sie in kürzester Zeit einige Motive entwickelt, die mir zutiefst gegen den Strich gegangen sind. Eines dieser Motive war ihr Wille, permanent so wie die anderen zu sein. Offenbart hat sich mir das am Valentinstag. Ich ignoriere solche vom Kapitalismus inszenierte Pseudofeiertage. Noch nie habe ich mich um diesen Tag geschert. Bis dieses Jahr. Denn sie hat mich schon eine Woche vorher permanent vollgetextet, ihr doch am Valentinstag etwas zu schenken. Ihre beste Freundin hatte im Jahr vorher von ihrem Freund eine Reise nach Paris geschenkt bekommen und sie wäre ja so neidisch und würde sich von mir auch solch eine Aufmerksamkeit wünschen. Ich habe sie nur müde belächelt und versucht zu erklären, dass dieser angebliche Feiertag nur eine abzockerische Erfindung der Wirtschaft ist und ich ihr auch an jedem anderen x-beliebigen Tag etwas schenken könnte.

Aber besonders ist es mir gegen den Strich gegangen, dass sie solche Aufmerksamkeiten nur von mir erwartet. Nicht einmal ist sie auf die Idee gekommen, dass ich vielleicht auch beschenkt werden möchte. Ich kam mir vor wie ein Knecht. Ich habe ihr dann erzählt, ich hätte bereits eine große Überraschung für sie vorbereitet. Sie hat sich riesig gefreut. Und die Überraschung war: Am Valentinstag habe ich mich dann per WhatsApp von ihr getrennt und sie als Mitläufer und Opfer beschimpft.

Beichthaus.com Beichte #00038807 vom 09.10.2016 um 20:09:21 Uhr in 21029 Hamburg (Sachsentor) (25 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Miasmata

Ihr scheint mir beide keine Menschen zu sein, mit denen man viel zu tun haben will. Sie ist gierig, geizig und ein Mitläufer. Du bist ein Hipster, der gleichzeitig meckert, wenn er nicht die Art von Aufmerksamkeit bekommt, die er für bösen kapitalistischen Unsinn hält.
Wenn beide in derart krummen Ansichten feststecken, kann man nur hoffen, dass ihr euch nicht fortplanzt.

10.10.2016, 18:07 Uhr     melden


Tonelock

Ich kann deine Abneigung verstehen und finde es nicht in Ordnung, dass deine Freundin von dir verlangt, ihr doch gefaelligst was zu schenken. Aber haette es nicht ein ruhiges Gespraech darueber, warum du ihr nichts speziell an diesem Tag schenken moechtest, auch getan? Es klingt eher so, als waerst du ein arroganter Prediger, der meint etwas besseres zu sein wenn er nicht mit dem Strom schwimmt und allen seine meinung aufdruecken muss. Find deine Reaktion ueberzogen.

10.10.2016, 18:09 Uhr     melden


Somethin01

Also wenn das das Einzige ist, was sich die Frau hat zu Schulden kommen lassen, dann kann ich dich überhaupt nicht verstehen. So gut wie jede Frau freut sich über Aufmerksamkeiten, sei es eine einfache Blume oder eine ganze Reise. Und ja, vllt sind solche Tage, wie du es nennst, Pseudofeiertage. Aber viele Menschen brauchen solche Tage eben auch einfach. Das macht sie nicht besser oder schlechter als andere.

10.10.2016, 18:12 Uhr     melden


Ghazghkull aus Essen

Eine rote Rose hätte es m.M.n. auch getan am Valentinstag, aber ne Reise nach Paris als "Wink mit dem Zaunpfahl" finde ich deutlich übertrieben.

10.10.2016, 18:12 Uhr     melden


kg1 aus Deutschland

Wenn jemand nach kürzester Zeit in einer Beziehung gerne eine Reise beschenkt haben möchte gehört definitiv abgeschossen. Sie hätte dich wahrscheinlich gleich nach dem Geschenk verlassen. Du bist ihr halt zuvorgekommen.
Also Absolution
.

10.10.2016, 18:47 Uhr     melden


MatzePeters

Hättest du ihr mal statt eine Reise in die Stadt der Liebe eine nach Berlin schenken sollen, die Stadt der Trennung.

10.10.2016, 19:01 Uhr     melden


Vorposter

Der Valentinstag ist ein christliches Fest zu Ehren des heiligen Valentin, dem Patron der Liebenden, und keine abzockerische Erfindung der Wirtschaft. Ungebildet scheinst du also auch noch zu sein, du Pfosten.

10.10.2016, 19:40 Uhr     melden


Sauhaufen1

Haettest ihr doch in Ruhe erklaeren koennen, dass Du keinen Lust auf vorgeschriebenen Kommerz hast und Du ihr daher "nur" Blumen schenkst. Dass eine Frau das schoen findet, wenn eben auch alle Freundinnen um sie rum was vom Freund bekommen, kann ich nachvollziehen. Ich denke, da haettet Ihr Euch in der Mitte treffen koennen. Wenn Sie auch sonst ein Golddigger war, hast Du dich wahrscheinlich zu recht getrennt.

10.10.2016, 19:47 Uhr     melden


netzpyhon

Du hast dich per Whatsapp von ihr getrennt, um ihr zu zeigen, dass du ein Mann mit Prinzipien bist. Schade, ihr beide wirkt als wärt ihr füreinander bestimmt gewesen.

10.10.2016, 20:03 Uhr     melden


Zufallsbeichte
“Ein



RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Solche Konsum-Menschen mag ich auch nicht. Ihr seid wie Kinder. Ihr müsst nämlich den Leuten ja unbedingt unter die Nase reiben das ja bald Tag sowieso ist und sicher gehen müsst das ihr auch großzügig beschenkt werdet. Wenn ich eine Freundin hätte die andauernd ankommt und sagt: "Oh der Freund von meiner Freundin hat ihr eine Reise nach Paris spendie.... HALTS MAUL!!!. Wer seine Beziehung nur auf abartigen Konsum aufbaut tritt doch freiwillig in Hundescheiße. Man kann sich jeden Tag beschenken wenn man möchte.

10.10.2016, 21:48 Uhr     melden


jjb aus Deutschland

Blumen am valentinstag. Seid ihr alle komplett wahnsinnig. Die sind an solchen tagen 3x so teuer wie sonst. Umd die schlange im blumenladen ist auch viel länger.
Und von wegen heiliger valentin. Eher heiliger kommerz und scheiss auf die umwelt. Viele blumen werden eingeflogen.

10.10.2016, 23:07 Uhr     melden


strukturtapete

@ Vorposter:
Der Valentinstag am 14. Februar gilt in einigen Ländern als Tag der Liebenden. Der Gedenktag wurde von Papst 469 für die ganze Kirche eingeführt, 1969 jedoch aus dem römischen Generalkalender gestrichen.

An Bekanntheit gewann der Valentinstag im deutschen Sprachraum durch den Handel mit Blumen, besonders jedoch durch die intensive Werbung der Blumenhändler und Süßwarenfabrikanten. (Zitat aus Wikipedia)

Aber nur aus Liebe zu den Liebenden haben die Blumenhändler und Süßwarenfabrikanten, und später auch Kaufhausketten usw. ihre Produkte so stark beworben. Nicht etwa weil sie damit Geld verdienen wollten, nein nein nein. Andere grundlos beleidigen aber selber noch kein Messer in der Tasche oder wat? Selber Pfosten, du ...

10.10.2016, 23:15 Uhr     melden


strukturtapete

------Doppelpost!?-----------

10.10.2016, 23:43 Uhr     melden


Vorposter

@strukturtapete: Aha, schön abgeschrieben von Wikipedia, das kann nicht jeder. Und inwiefern hatte ich jetzt Unrecht? Hast du das, was du da reinkopiert hast, überhaupt gelesen?

10.10.2016, 23:53 Uhr     melden


Steppenwolf3

Ich weiss nicht warum, aber irgendwie scheinst du mir sympathisch Beichter. Du machst dein Ding und lässt dich nicht biegen. Mach weiter so.

11.10.2016, 02:06 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Also ich würde da auch allergisch drauf reagieren, wenn die Freundin einen sagt, man solle ihr was schenken. Das man sich hat und liebt sollte Geschenk genug sein. Wer sich was schenkt, der soll das machen ohne Bitten oder Ankündigung, da es von Herzen kommen sollte nicht weil man was haben will. Deine Freundin macht den Eindruck, dass sie offenbar nur auf Geld und Materielles Wert legt, Daher finde ich die Trennung nicht unbedingt falsch. Allerdings hättest das auch in einem Gespräch klären können als diese billigen Whats App oder SMS Trennungen.

11.10.2016, 02:28 Uhr     melden


sammybaby

schenkst du ihr denn an einem x-beliebigen anderen tag einfach so was? das bezweifle ich stark. immer nur labern und rumjammern. in einer beziehung muss man kompromisse eingehen und du bist definitiv zu engstirnig dafür!

11.10.2016, 07:12 Uhr     melden


masoeng aus Deutschland

Eine Frage, hast du ihr denn auch mal so etwas geschenkt? Das sind nämlich immer die besten. Argumentieren, dass das ja nur Kommerz ist und man ja auch an jeden x-beliebigen anderen Tag was schenken kann, dass aber nie machen! Ist es nicht egal ob das kommerzialisiert ist? Es zählt doch nur die Geste und da die meisten Männer nicht dazu in der Lage sind, auch mal außer das Reihe was zu schenken ist der Valentinstag gar nicht so schlecht.

11.10.2016, 08:28 Uhr     melden


carassi

Ich mag Valentin. Es ist ein Tag, der dafür da ist, dem anderen zu zeigen, wieviel er/sie einem bedeutet. Ja, das geht auch an 355 anderen Tagen im Jahr, aber warum nicht an diesem? Valentin hat gegen den Willen der Kirche Paare getraut und wurde dafür hingerichtet, auch das hat etwas Ehrung verdient, finde ich. Das war ein mutiger Mann. Ne Reise ist so früh in der Beziehung etwas viel, das ist klar.. das war vermutlich Neid von ihr auf ihre Freundin. Und.. ich hab bisher nur einmal jemanden getroffen, der solche Ablehnung gegenüber Valentin hatte. "Dafür brauche ich keinen von der Wirtschaft diktieren Tag". Joa, der tat sich sehr schwer mit Zuneigung zeigen im allgemeinen und das war ein prima Grund, es auch an dem Tag nicht tun zu müssen. Wie ist es bei dir? Deine Aktion, per SMS mit Beleidigungen Schluss zu machen, zeugt nicht so von einem respektvollen Umgang mit dem Partner.. und wenn ihr schlimmster Fehler war, zu Valentin ein Geschenk zu wollen, spricht das eigentlich für sie, finde ich. Da gibt es weit schlimmere Charakterfehler, als verliebt ein Fest für Verliebte feiern zu wollen.

11.10.2016, 09:03 Uhr     melden


WeiseFrau aus Berlin, Deutschland

Und warum beichtest Du erst jetzt? Valentinstag war schon im Februar.

11.10.2016, 10:37 Uhr     melden


delfol

ich hätt durchblicken lassen wie schön ich es fände, wenn nach der Parisreise ein neuer AMG für mich vor der Tür steht

11.10.2016, 11:52 Uhr     melden


delfol

ich hätt durchblicken lassen wie schön ich es fände, wenn nach der Parisreise ein neuer AMG für mich vor der Tür steht

11.10.2016, 12:30 Uhr     melden


lexe aus Klagenfurt, Österreich

Wow, das ist fies. Aber zu recht, wenn jemand nur etwas haben willohne eine gegenmaßnahme selber schuld.

12.10.2016, 13:51 Uhr     melden


KöniginKara

Du willst angeben, nicht beichten. Und dann auch noch mit so einer bösartigen Aktion. Valentinstag ist doch schon lange her, bist gerade erst auf diese Idee gekommen?

15.10.2016, 00:27 Uhr     melden


Schwengl0r aus Gorzów Wielkopolski, Deutschland

"Ich habe sie nur müde belächelt und versucht zu erklären," dass ich ein hirnloser Vollspakken bin.

09.05.2022, 07:36 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Telefonterror für unsympathischen Nachbarn

Ich hatte einen unsympathischen Nachbarn. Vorausschickend möchte ich sagen, dass ich in dieser Zeit sehr oft von Telemarketern (Telefonverkauf) genervt …

Der Kummerkasten

Ich (w/21) arbeite in einem Büro, habe einen guten Ruf und bin relativ beliebt. Und weil das so ist, kommen bestimmt jeden Tag mindestens drei bis sechs …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000