Firmenwagen mit 200 PS

17

anhören

Neid Auto & Co. Arbeit

Bei uns in der Firma wurden neue Dienstwagen beschafft. Unser Chef hat für uns 12 Außendienstmitarbeiter Kataloge eines tschechischen Autoherstellers auf den Tisch gelegt und gesagt, wir sollen von der Type jeder für seinen Wagen Extraausstattungen aussuchen - aber nicht übertreiben. Ein paar Tage später, als ich der Firma war, habe ich meinen Chef beim Kaffeeautomaten getroffen. Er hat sich bedankt, weil ich ein paar Tage zuvor einem guten Kunden bei einer Störung helfen konnte und dem Kunden dadurch eine Menge Geld ersparte, weil er fast keine Stillstandzeiten hatte. Normalerweise werkeln Außendienstmitarbeiter nicht an den Maschinen, dafür gibt es Servicetechniker, aber ich habe früher auch als Servicetechniker in der Firma gearbeitet, deswegen konnte ich das Problem relativ schnell beheben, da ich in der Nähe war und ein Servicetechniker von uns erst Stunden später dort hätte aufschlagen können.

Dann fragte er mich, ob ich schon meine Extraausstattungen für den Dienstwagen gewählt hätte und ich sagte spaßeshalber: "Ja, nur eine, die Ausstattungslinie RS." Er lachte nur und fragte, was ich mit so einem starken Fahrzeug wolle. Ich sagte: "Naja, Außendienst halt" und ging weiter davon aus, dass wir immer noch nur miteinander scherzten. Meine Extraausstattungen hatte ich ja schon gewählt und die Liste abgegeben - mit ein paar Extras für den Standard 115-PS-Kombi. Jetzt, vier Monate später haben wir unsere Fahrzeuge bekommen. Ich bin der Einzige, der die Ausstattungslinie RS mit Vollausstattung bekommen hat - mit über 200 PS. Ich wusste nicht, was ich sagen sollte. Mein Chef hatte den Scherz für bare Münze genommen.

Meine Kollegen haben alle ihre 115-PS-Kutschen mit ein paar Sonderausstattungen bekommen. Die Kollegen haben alle die Einheitswagenfarbe der Firma bekommen. Ich habe eine andere geile Lackfarbe bekommen, weil es den Einheitsfarbton der Firmenautos nicht für die Ausstattungslinie RS gibt. Ich habe mich artig bei meinem Chef bedankt und versucht, nicht in die teils enttäuschten und teils verärgerten Gesichter meiner Kollegen zu sehen. Ich möchte beichten, dass ich aufgrund eines vermeintlichen Scherzes mit meinem Chef ein viel besseres Fahrzeug als meine Kollegen bekommen habe. Ich bitte um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00038779 vom 29.09.2016 um 12:42:40 Uhr (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

shurem44-7

Glückwunsch, wirst du dir wohl verdient haben. Ist allerdings nix zu beichten, von daher keine Absolution nötig.

29.09.2016, 16:12 Uhr     melden


MatzePeters

Manchmal siegt Frechheit halt, ist beim Flirten genauso. Neid könnte allerdings ein Problemfaktor werden, da hat der Chef sich einen Problemkeim in die Firma geholt. Eine etwas stärkere Motorisierung und ein paar Extras mehr hätten es auch getan und wären nicht so auffällig gewesen.

29.09.2016, 16:37 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Ich fürchte, der Firmenfrieden ist jetzt dahin. Jeder denkt jetzt wohl, dass der Chef Dich bevorzugt, weil das "schönste" Auto von allen hast.
Du hättest Deinem Chef schon sagen können, dass es ein Scherz gewesen ist. Du könntest ja die Kollegen auch mit fahren lassen bzw. das Ganze aufklären.

29.09.2016, 17:19 Uhr     melden


ActionMan

Wenn sowas für dich ein großes Highlight darstellt, dann tust du mir irgendwie leid...

29.09.2016, 18:34 Uhr     melden


BloodyMary1977

Du hast es dir verdient, deine Kollegen werden das allerdings trotzdem nicht witzig finden. Tausch ab und zu mal den Wagen, damit das nicht zu schlimmerem führt.

29.09.2016, 20:01 Uhr     melden


Gauloises19

Du kannst den Wagen ja schlecht zurück geben. Vielleicht könntest du deinen Chef aber über den Scherz aufklären, innerhalb des Teams wird es nämlich weiterhin für Unmut sorgen.

29.09.2016, 20:01 Uhr     melden


Zufallsbeichte



melanie0093

Süß, 200 PS. Das ist heute doch fast Standard. Und auf ein Auto eines tschechischen Automobilherstellers (ich nehme an, es handelt sich um Skoda), braucht man aufgrund des niedrigen Preises auch nicht sein.

29.09.2016, 20:39 Uhr     melden


redhad

ich finds lustig. eigentlich müsstest du jetzt noch voll übertreiben und ne macker show abziehen. ein aufkleber hinten mit "dickste eier von allen" oder so, käm bestimmt gut.

29.09.2016, 21:13 Uhr     melden


Luke89 aus Schweiz

@action man
naja ich hätte auch sehr freude an einem niegel nagel neuen firmenwagen mit Vollausstattung.

30.09.2016, 09:41 Uhr     melden


Lalilu

Das solltest du unter deinen Kollegen aufklären. Der Chef brauchts ja nicht zu wissen, aber sonderlich beliebt hast du dich wohl nicht gemacht.

30.09.2016, 13:42 Uhr     melden


Sauhaufen1

Lad die Kollegen am besten mal auf ein Bier ein und erklaer ihnen, dass das auf einem Missverstaendnis beruht und Du Dich nicht beim Chef eingeschleimt hast. Ab und am mal mit Auto-begeisterten Kollegen den Wagen zu tauschen, waere sicher auch keine schlechte Idee.

30.09.2016, 14:39 Uhr     melden


knuthansen

Die Beichte sollte eher lauten dass es dir nicht reicht in der Firma damit anzugeben und du die Geschichte deshalb auch noch einer großen Zahl an Lesern im Internet aufbinden musst.

30.09.2016, 15:21 Uhr     melden


dieter5

Zahlst ja zum ausgleich jetzt auch mehr an Vater Staat als ursprünglich geplant...

30.09.2016, 22:50 Uhr     melden


JFK94

Unglaublich, wie viele Neidhammel hier alles schlecht machen. Leider typisch deutsche Einstellung, auch wenn ich mein Land sonst sehr mag.

01.10.2016, 14:34 Uhr     melden


wait...what?!

Genieß deinen neuen Firmenwagen!

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Neider gibt es immer.

02.10.2016, 00:19 Uhr     melden


charlz_ks

Sauber! Geile Sache... Würde ich auch so machen und dabei noch fett grinsen...

Mach dir nichts draus... Es ist dein Leben... Wenn deine Kollegen damit nicht klar, Pech für sie...

02.10.2016, 23:35 Uhr     melden


deephit

Yo, alles cool, wer nichts wagt der nichts gewinnt

16.10.2016, 05:03 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Schlafende LKW Fahrer

Eine Zeit lang habe ich für einen Blitz-Kurier gearbeitet. Ich (m/28) habe oft die Bereitschaft in der Nacht übernehmen müssen. So konnte ich zu hause …

Die faule Kollegin

In dem Büro in dem ich arbeite, wurde ein Mädel Anfang 20 eingestellt. Eingestellt hatte sie der Ex-Chef der Abteilung, nicht mein Chef. Dieser Abteilungsleiter …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht