Bin ich zu old school?

37

anhören

Hass Zorn Gesellschaft

Ich (m/31) habe den Glauben an die Menschheit komplett verloren. Generell ist die derzeitige Entwicklung auf der Welt und der Menschen ein unglaublich erschreckendes Beispiel für absolute Dummheit auf allen Ebenen. Ich wohne in einer mittelgroßen Stadt und war bis vor einem Monat noch als Angestellter in einer renommierten Firma tätig. Nach ewigem Hin und Her wurde mir dann gekündigt und darüber bin ich mehr als froh. Die Inkompetenz meines Chefs sowie die Akzeptanz meiner Kollegen jeden Tag bei der Arbeit zu erscheinen und sich wie Dreck behandeln zu lassen, lassen mich nur noch mit dem Kopf schütteln. Ich bin keineswegs faul oder abgehoben und auch kein Klugscheißer, aber ich bestehe auf mein verdammtes Recht, als Mensch wahrgenommen und auch so behandelt zu werden. Da reißt man ohne Ende Überstunden und bekommt anschließend eine vor den Kopf geknallt. In den Medien läuft nur noch Krieg, Hass und Verblödung.

Wenn man sich mal mit Menschen über aktuelle Themen unterhält, bekommt man das kalte Kotzen. Liebe Menschen, wann habt ihr euch dazu entschieden, völlig behämmert zu werden? Da wird betrogen, beklaut, gehasst und sich damit gerühmt. Was zum Henker ist los? Hat denn heutzutage so etwas wie Ehrlichkeit und Treue keinen Wert mehr, oder bin ich einfach zu old school für die heutige Zeit? Femen kämpfen scheinbar für den Untergang der Männer, die Meinungsfreiheit wird mit Füßen getreten und Nonsens wird zum wichtigsten Teil des Lebens. Alle machen was sie wollen und keiner schert sich mehr um den anderen. Allein was in der Politik los ist, finde ich nur noch zum Kotzen. Politiker, die Unsummen fürs Sitzen bekommen, wollen anderen erzählen, dass man mit vier Euro am Tag auskommen soll.
Du Bauer, lebe du doch mal einen Monat an der Existenzgrenze und überdenke dann deine Wortwahl.

Auch die Wirtschaftslage ist völlig am Ende. Jeder will alles, aber nichts dafür geben. Mein Chef hat beispielsweise seinen völlig runtergekommenen Wagen an die Firma abgedrückt und sich einen dicken Ami-Schlitten gekauft, den er innerhalb eines Monats mehrmals irgendwo gegen gefahren hat. Dann quatscht der Trottel etwas von Tuning und lässt in Wahrheit eine Gasanlage einbauen, weil der Wagen unglaublich viel Benzin frisst, und nun steht das Teil nur noch rum. Klasse Aktion. Wenn man sich keinen V8 leisten kann, dann sollte man auch nicht so eine große Klappe haben, du Punk! Was ich alles für einen Mist in meinem jungen Leben erlebt habe, würden manche noch nicht mal mit 70 Jahren verkraften. Aber drehe ich deswegen durch, laufe Amok, oder behandele andere wie den letzten Müll? Nein, verdammt!
So viele benehmen sich unglaublich Scheiße und gehen mit der Welt um, als hätten sie eine zweite im Keller! Denkt mal nach!

Beichthaus.com Beichte #00038762 vom 26.09.2016 um 12:29:26 Uhr (37 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Gauloises19

Solch Ungerechtigkeit gab es früher auch, wurden nur nicht durch Medien platt getreten. Früher kamen die Menschen weniger an Informationen, die sie anscheinend benötigen. Ziehe deine Konsequenzen und ändere das, was in deiner Macht steht.

26.09.2016, 16:46 Uhr     melden


Alex.SD aus Ravensburg

Ich stimme dir zu. Ich versuche anderen zu helfen. Und wenn es nur ein Lächeln ist.

26.09.2016, 17:00 Uhr     melden


nooP!!

Wer Leute als Bauer oder Punk beschimpft, kommt nachgewiesenermaßen aus dem letzten Jahrtausend. Wenn dir alles zu schnell und zu krass und zu emotionslos vorkommt, bist du tatsächlich alt, zumindest im Kopf. Tut mir Leid für dich, dass du jetzt schon in den Erinnerungen an die ''guten, alten Zeiten'' schwelgst, obwohl das Leben heute genauso lebenswert ist wie damals. Nur eben anders.

26.09.2016, 17:02 Uhr     melden


Sauhaufen1

Dass Dummheit extrem um sich greift, kann ich leider nur bestaetigen. Und dass ueberall Krieg und Intoleranz herrscht, macht die allgemeine Lage nicht besser. Dann die Idee, erstmal einfach wieder ueberall Mauern zu bauen, weil man mit den selbst gesaehten Problemen in der Welt natuerlich nicht umgehen moechte.

26.09.2016, 17:27 Uhr     melden


Plinius

Und was ist damit groß anders als früher? Vor hundert Jahren warst du in der Fabrik auch kein Mensch und erst recht nicht im Ersten Weltkrieg, da warst du nur Kanonenfutter. Politiker sind geldgeil? Tja, schauen wir ein paar hundert Jahre zurück ... da wurde gleich mal die halbe Staatskasse geleert, wenn der Monarch am Jahresende sein Feuerwerk haben wollte. Die Menschen werden sich nie ändern ... Wir sind faul und wollen trotzdem alles, wir sind egoistisch und erwarten dennoch Rücksicht von anderen ... Das ist natürlich sehr allgemein gehalten, aber im Endeffekt bleibt nur zu hoffen, dass wir im Zuge des technischen Fortschritts irgendwann unser schwieriges Wesen ausgleichen können.

26.09.2016, 17:37 Uhr     melden


VcS

Kann es sein, dass sich dein Leben bisher ziemlich um die Arbeit drehte und du nun in ein tiefes Loch fällst? Da seh ich eigentlich nur zwei gute Lösungen: Du findest schnell wieder neue Arbeit (und guckst dir am besten den Chef genau an), oder du suchst dir erstmal sinnvolle Beschäftigung jenseits von Arbeit. Ich könnte dir jetzt Vorschläge machen, aber bei deinem aktuellen Durchhänger würdest du vermutlich schnell Gründe finden, warum das alles nicht geht.

26.09.2016, 18:17 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Ich kann Dir nur zustimmen! Ich habe auch oft schon Leuten zugehört und versucht zu helfen was bekommt man als Dank, nen Ar***tritt! Ein friedliches Miteinander ist kaum noch möglich. Waffenruhe kann meist nicht einen Tag gehalten werden, Menschen werden wegen 50 Cent gefeuert, werden am Arbeitsplatz von Menschen gemobbt wo man dachte, Erwachsene machen sowas nicht, Tiere werden wegen Gier abgeschlachtet, Religionskriege etc.. Es war schon immer so, nicht nur heute. Aber was die Medien angeht, kam es mir früher besser als heute vor. Damals war mehr Unterhaltung, Entertainment und gute Kinderserien. Heute nur noch Soaps, Menschen werden vorgeführt etc..

26.09.2016, 18:23 Uhr     melden


hrmpfnmpf

Wenn Du überall nur Scheisse riechst, solltest Du zuerst unter Deinem eigenen Schuh nachsehen. - Konfuzius

26.09.2016, 18:47 Uhr     melden


TeenLover

Sokrates lässt grüßen. In jedem Jahrzehnt, in jedem Jahrhundert, in jeder Epoche meckern die Leute das es früher ja soooviel besser war. In 20 Jahren wird sich dann ein Jugendlicher von Heute über die Jugend von Morgen auskotzen.

26.09.2016, 19:19 Uhr     melden


Louis5555

Bin voll und ganz Deiner Meinung. Drehe noch durch in dieser verblödeten Gesellschaft. Und es ist kein Ende in Sicht. Bleibt wohl nur noch die Insel, schöne neue Welt.

26.09.2016, 19:30 Uhr     melden


Lalilu

Ich glaube zwar nicht, dass es früher so viel besser war, aber deinem Grundtenor kann ich sofort zustimmen. Der Mensch ist leider ziemlich dumm, gierig, geizig und mit schneller Triebbefriedigung zufriedener als mit anstrengenden Dingen. Damit müssen wir uns irgendwie abfinden, wir können nicht die Welt ändern. Es tröstet ein wenig, bei sich selbst anzufangen und im Kleinen zu helfen.

26.09.2016, 19:56 Uhr     melden


suender2013

Also irgendwie verstehe ich Dich nicht. Wer zwingt Dich denn, Dir den Mist im Fernsehen anzusehen? Leih' Dir DVD's oder nimm meinetwegen Netflix oder irgendwas in der Art, da kannst Du Dir ansehen was Du willst und wann Du willst. Oder nimm ein Buch in die Hand - vorausgesetzt Du kannst lesen *gg*. Die Politiker gehen Dir auf die Nerven? Schön - dann engagiere Dich doch selber - vielleicht biste eines Tages Bundeskanzler. Du kannst auf jeden Fall dazu beizutragen versuchen, dass es besser wird. Und was Deine Aussage angeht, man ist Dir gegenüber unhöflich - schön, mach den betreffenden sehr höflich klar, dass sie Dich am Arsch lecken können.

26.09.2016, 21:23 Uhr     melden


19andi85

alles was passiert, ist innerhalb von ein paar Minuten im Internet, früher war auch nicht weniger los, man erfuhr es nur nicht so schnell. Ich bin jetzt dreißig und wundere mich, dass es in meinem Alter schon so viele gibt, die reden wie siebzig-jährige. Viel mir mit Anfang zwanzig schon auf. Leute, die gerade erst erwachsen waren und über die "heutige Jugend" schimpften. Unsere Großeltern erlebten den Krieg und unsere Eltern wuchsen mit der Angst vor einem Atomkrieg auf. Richtige Probleme haben wir nicht.

26.09.2016, 22:23 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Wenn man es genau betrachtet war es eigentlich schon immer sche*ße. Es ist sehr einfach das schlechte rauszusuchen aber Schau dir doch mal die guten Sachen an. Was war denn in den vergangenen Jahrhunderten besser? Hexenverfolgung, Folter und Kontrolle der Kirche in Mittelalter? Vielleicht ja die Verbrechen im 2ten Weltkrieg. Wie ging es den Leuten vor der französischen Revolution? Und das geht immer so weiter. Heute kannst du selbst entscheiden was du werden willst das war nicht immer so. Früher war es doch normal seine Kinder mit Gewalt zu bestrafen, wie sieht das heute aus? Es ist nicht überall auf der Welt so aber Fakt ist du lebst in einem wohlhabenden Land. Wir haben Rechte! Ich kann dich verstehen es gibt auch vieles was mich heutzutage ankotzt. Die Ansprüche sind doch enorm hoch. Es ging uns Lebens-technisch noch nie besser als heute.

26.09.2016, 23:01 Uhr     melden


Zufallsbeichte



LaleluPp

Also, was die Medienpräsenz angeht, ist Krieg schon sehr zentral. Aber es gibt dazu Statistiken: so sicher vor Krieg wie jetzt war man in Europa im ganzen letzten Jahrhundert nicht. Es wird vieles aufgebauscht (vielleicht auch unbewusst, ich will da gar nicht den Zeigefinder heben) und Populisten wie Trump oder Petry wird es, auch dadurch, viel zu leicht gemacht, auf Bauernfang zu gehen. Witzigerweise haben auch Rollenzuweisungen nach Geschlecht (zerbrechliche Prinzessin und starker Krieger) im Vergleich zu den 70er Jahren zugenommen. Ich (23) sehe das genauso wie du, zu viele Menschen sind zu verantwortungslos. Aber was man da machen kann, weiß ich leider auch nicht.

26.09.2016, 23:57 Uhr     melden


Steppenwolf3

Sieh die positive Seite: laut einem renomierten Wissenschaftler, dessen Name mir leider nicht einfallen will, ist die Warscheinlichkeit, dass die Menschheit dieses Jahrhundert überlebt, bei geschätzten 50%. Also, möglicherweise brauchst du dich nicht mehr aufregen.

27.09.2016, 01:05 Uhr     melden


KingKurt

Sehe ich ganz genauso!..leider ist man aber gezwungen schön die Klappe zu halten und freundlich zu nicken - Aufrührertum ist nicht gern gesehen und den Spiegel mag MeierSchulzeLehmann am heimischen Fliesentisch auch nicht so gern vorgehalten bekommen. Zeiten ändern sich nunmal und man kann eben nicht alle retten! Letztlich hüte Dich aber vor vergleichen mit den Alten. denn sie haben weit mehr erlebt als Du mit deinen 31!!! Absolution erteilt.

27.09.2016, 08:35 Uhr     melden


Flachzangen

Sprichst mir aus der Seele. Absolution. Manchmal muss man sich einfach auskotzen. Ich empfehle dir n Urlaub und eine Woche durchkiffen. Macht enspannt und alles schmeckt besser.

27.09.2016, 08:55 Uhr     melden


Schicksal aus Isle of Man, Österreich

Keine Ahnung haben, aber die Fresse ganz groß aufreissen. Es gibt nicht mehr Krieg als vorher, es gibt sogar auf die Historie gesehen, weniger Krieg, vor allem in Europa. Die Menschheit verdummt auch nicht immer mehr, es gibt scheinbar nur wie immer großkotzige Typen, wie du es ein er bist, der sich für viel schlauer und besser als die anderen Menschen hält. Wenn dir die Medien zu negativ sind, such dir Medien die es nicht sind und keine Ausreden, dass es die nicht gäbe, dasst ist schlicht Unsinn. Was du beschreibst hat es schon immer gegeben und wird es immer geben, aber stell es doch nicht so hin als könntest du, gerade du behaupten und beweisen, dass ja angeblich alles viel schlimmer ist als zuvor. Vor allem wenn jede Statistik und Historie mal komplett dagegenspricht. Aber Hauptsache irgendein Unsinn von sich geben, weil man wohl drigendn Aufmerksamkeit braucht, da erreicht man ja mit Stammtischparolen sehr schnell.

27.09.2016, 13:35 Uhr     melden


candyman13280 aus Stuttgart, Deutschland

Tri tra trulala - ein "Wutbürger" ist wieder da! Immer nur am jammern und am meckern.

28.09.2016, 14:18 Uhr     melden


Student

Woaw ! Wahre Worte Kollege ! Sprichst mir von der Seele ! BESTE BEICHTE EVER

30.09.2016, 15:34 Uhr     melden


benzen320

5 Sterne....die Menscheit hat definitiv ihren Zenit überschritten....Wohlstandsve rwahrlosung und irgendwer muss gesagt haben das logisches Denken scheisse ist.

02.02.2017, 23:38 Uhr     melden


19andi85

Ja Blödheit und Egoismus greifen um sich. Aber ich denke, es werden wieder die Zeiten kommen, in denen das Volk zusammenrückt, der Zusammenhalt wird wieder größer werden, das Volkswohl wird über den persönlichen Interessen stehen und wir werden uns wieder mehr um unsere Belange kümmern, anstatt um die ganze Welt.

19.02.2020, 22:27 Uhr     melden


MoralApostel88 aus Linz, Österreich

19andi85
Dämliche Nazisau.
Worte wie "Zusammenhalt" darfst du doch gar nicht in den Mund nehmen.

20.02.2020, 01:06 Uhr     melden


HugoBruno

@19andi85: Jetzt mal ganz im Ernst: Aus welchen Gründen genau ist dir das Wohl des deutschen Volkes wichtiger als jenes zB der Franzosen, Italiener oder Senegalesen? Ich habe überall, wo ich war, sehr nette Menschen getroffen. Und überall gibt es auch A.... Also was daran liegt dir jetzt eigentlich am Herzen?

20.02.2020, 11:30 Uhr     melden


19andi85

@HugoBruno ich bin ganz einfach Deutscher und als Solcher interessiert mich eben mein Volk. Es kann ja nicht sein, dass wir Deutschen die Caritas für die ganze Welt sind und haufenweise Geld in andere Länder pumpen. Noch dazu diese ganzen Ausländer, die hier her kommen, um sich ins gemachte Nest setzen, anstatt ihre eigenen Länder aufzubauen. Dann kommt noch dieser ganze pedantische einseitige Toleranz-Schwachsinn dazu. Man muss möglichst tolerant gegenüber Ausländern sein, sonst ist man ein Nazi.Möglichst tolerant gegenüber Frauen sein, sonst ist man ein Sexist und möglichst tolerant gegenüber Homos, sonst gilt man als homophob. Man kann aber als deutscher heterosexueller Mann keine Toleranz erwarten. Man wird rassistisch beleidigt, weil man Deutscher ist, sexistisch beleidigt, weil man ein Mann ist und von einer Schwuchtel wurde ich schon sexuell belästigt und weil ich ihn zurückgewiesen hab, aufgrund meiner sexuellen Orientierung beleidigt. Das kotzt mich an, ich soll möglichst tolerant sein, kann aber keine Toleranz erwarten und deswegen werde ich auch weiterhin einen Scheiß auf Ausländer, feministische Weiber und Homos geben.

20.02.2020, 14:57 Uhr     melden


HugoBruno

@xxandi: Als ich Kind war, hat mir ein Deutscher eine runtergehaut. Und als Pubertier hat eine Mitschülerin meine Annäherungsversuche nicht erwidert. Und neulich beim Doktor musste ich trotz Termins drei Stunden lang warten. Und deshalb mag ich keine Deutschen, Frauen und Ärzte - auf alle Ewigkeit. /Ironie off/ Finde den Fehler!

20.02.2020, 16:38 Uhr     melden


MoralApostel88 aus Linz, Österreich

19andi85
Und mit jedem deiner Kommentare gibst du noch mehr Schwachsinn von dir.
Spar dir deine Lügen einfach.

20.02.2020, 17:03 Uhr     melden


19andi85

@HugoBruno mir ist völlig klar, dass nicht alle Ausländer, Frauen und Homosexuelle so sind. Trotzdem regt mich dieses pedantische Toleranzgeseier auf. Sage ich Neger regt man sich auf. Werden wir Deutschen als Kartoffeln bezeichnet, streßt das Niemanden.
In erster Linie geht es aber um die Überfremdung unseres Landes. Ich habe einfach ein Problem damit, dass es immer noch mehr Ausländer in diesem Land gibt. Wie soll das noch werden? Sollen wir irgendwann so einen Vielvölkerstaat, wie in den USA haben? Da wissen die meißten Menschen wahrscheinlich schon nicht mehr, woher ihre Vorfahren kommen. Dort leben die Nachkommen verschiedenster europäischer Einsiedler, dazu Neger und Latinos. Soll es bei uns auch mal so werden? Das deutsche Volk, völlig verwaschen mit massenweise Menschen, verschiedenster Länder. So ein Mischvolk fände ich ekelhaft.

20.02.2020, 19:06 Uhr     melden


MoralApostel88 aus Linz, Österreich

19andi85
"Dort leben die Nachkommen verschiedenster europäischer Einsiedler, dazu Neger und Latinos."
Na und?
Ich verstehe schon wider die Aufregung nicht.
Was soll den daran schlimm sein, wenn wir alle zusammenleben?

Und es regt mich und andere auch auf wenn Deutsche allgemein als Piefke und Nazis bezeichnet werden aber du beweist nun mal das es stimmt.

Also wie gesagt, spar dir deine nicht vorhandene Opferrolle.

21.02.2020, 02:35 Uhr     melden


19andi85

@MoralApostel ich will nicht, dass meine Kinder in so einem linksfaschistischen Multikultistaat aufwachsen, in dem es möglicherweise irgendwann soweit ist, dass man mehrere Sprachen sprechen muss, um sich verständigen zu können. Wenn ich mir vorstelle, dass meine Kinder irgendwann deutsch nur noch mit Akzent sprechen und der deutschen Grammatik nicht mehr mächtig sind, könnte ich kotzen.
Und ich will nicht, dass meine deutschen Kinder diese Vermischung der Völker irgendwann für so normal halten, dass sie eine Liebesbeziehung mit einem Ausländer oder einem Mischling eingehen und mir Mischlings-enkelkinder in die Welt setzen.
Ihr Österreicher habt sowieso keinen Grund uns als Nazis zu bezeichnen. Der Kerl, der das dritte Reich in die Wege geleitet hat, kam aus Österreich und Österreich hat sich freiwillig Nazideutschland angeschlossen. Und wieso ihr Deutsche als Piefke bezeichnet, wissen die meißten von euch wahrscheinlich auch nicht.

21.02.2020, 09:07 Uhr     melden


HugoBruno

@xxandi: Mit deinen Kindern wird es dir ergehen wie Monsieur Claude mit seinen Töchtern. Stell dich besser jetzt schon mal drauf ein, sonst bist du dann enttäuscht von ihnen ; - )
Und "Piefke" ist bitte schön kein Schimpfwort, sondern Dialekt - so wie "Ösi". Aber wenn es dir lieber ist, kann ich auch "Marmeladinger" sagen.

21.02.2020, 13:58 Uhr     melden


19andi85

@HugoBruno Naja wir werden sehen, was aus meinen Kindern wird, als Elternteil hat man ja doch, durch die Erziehung, einen großen Einfluss auf moralische Wertvorstellungen und das Verhalten der Kinder. Vielleicht gelingt es mir ja meinen Kindern beizubringen, dass unser reindeutscher Baumstamm fortbestehen muss.

21.02.2020, 15:14 Uhr     melden


MoralApostel88 aus Linz, Österreich

19andi85
Du bist ein Nazi, also bezeichne ich dich so.
Warum du jetzt mit dem Österreich Hi tler und sonstigem Quark anfängst hat nichts mit deinem eindeutig Rechtem Gedankengut zu tun.

22.02.2020, 17:08 Uhr     melden


HugoBruno

@xxandi: Hamburg ist eine wunderschöne Stadt. Berlin auch. Ich habe mich dort allen anderslautenden Gerüchten zum Trotz immer noch auf deutsch bestens verständigen können. Und genetische Reinheit kann man auch als Inzucht bezeichnen. Was dabei herauskommt, sieht man an deinen Wortmeldungen.

24.02.2020, 10:46 Uhr     melden


19andi85

@HugoBruno Inzucht wäre innerfamiliäre Fortpflanzung, davon hab ich doch nicht gesprochen. Ich rede davon, dass die Deutschen unter sich bleiben sollen und Deutsche gibt es ja nicht nur eine Handvoll, sondern dutzende Millionen. Da gibt es genügend unterschiedliche Gene, so dass es nicht zu Inzuchtsfällen kommt. Aber das weißt du ja selbst. Trotzdem schreibst du so Zeug.
Du schreibst Kommentare wie meine, wären Schuld an den Gewalttaten einzelner verwirrter Menschen. Dann hast du noch geschrieben Menschen mit meiner konservativen Einstellung könnten sich nicht so ausdrücken, wie ich es tue, deswegen könne es nicht sein, dass ich Ernst meine, was ich schreibe und ich sei nur ein Troll. Und jetzt unterstellst du mir das Resultat von Inzucht zu sein. Wenn hier einer trollt, dann du.

24.02.2020, 14:56 Uhr     melden


HugoBruno

@xxandi: Du hast keine "konservative Einstellung". Du bist - wenn du echt bist - Nazi. Da gibt es nichts zu leugnen oder zu beschönigen.

24.02.2020, 16:20 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

98,5 % aller Deutschen leiden unter psychischen Erkrankungen!

Ich hasse es, wenn Menschen ihre Behauptungen mit: "Doch, das hat im Jahr XY eine Studie ergeben" untermauern wollen. Wenn ich genauer nachhake, kann …

Moralpredigt für die Ex

Große überhebliche Möchtegern-Gerechtigkeit, die du so selbstgefällig im Himmel sitzt und Menschenschach spielst, hiermit kündige ich ein Vergehen …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht