Auszuwandern war die beste Entscheidung meines Lebens!

25

anhören

Begehrlichkeit Falschheit Geld

Auszuwandern war die beste Entscheidung meines Lebens!
Vor etwa einem Jahr bin ich nach Ostasien ausgewandert, weil ich mit knapp 30 Jahren keine Festanstellung in Deutschland finden konnte, mich von Job zu Job hangelte und es einfach leid war, trotz eines abgeschlossenen Studiums einen Lebensstandard wie ein Hartz-IV-Empfänger zu haben. Außerdem war ich in Deutschland Dauer-Single und litt sehr unter meiner Einsamkeit, auch wenn ich eine tolle Familie hatte und einige sehr gute Freunde. Alles in allem war es aber einfach kein Zustand mehr, in dem ich weiterleben wollte. Also habe ich den einzigen Ausweg genommen, der mir abgesehen von Selbstmord einfiel: Ich habe meine Sachen gepackt und bin in ein tropisches Entwicklungsland gegangen, wo ich eine Stelle bei einer internationalen Firma angenommen habe.

Mittlerweile verdiene ich etwa fünf bis sechs Mal mehr als der Durchschnitt der Bevölkerung, muss nur zehn bis fünfzehn Prozent meines Lohns für Steuern abdrücken und habe daher netto genau so viel übrig, wie ich in Europa übrig hätte. Es gibt bloß einen Unterschied: Die Lebenshaltungskosten sind hier viel niedriger, sodass ich von allen Menschen hier als stinkreicher weißer Mann aus dem Westen wahrgenommen werde, obwohl das überhaupt nicht stimmt. Ich bin nur mäßig gut krankenversichert und habe keine Sozialversicherung, dafür kann ich es mir leisten, jeden Tag in feinen Restaurants essen zu gehen, mir ständig schicke Klamotten zu kaufen und fast nach Lust und Laune ganz Südostasien zu bereisen.

Auch privat hat sich bei mir etwas verändert - ich habe eine wunderbare Frau kennengelernt und denke gar nicht daran, sie für irgendetwas auf der Welt zu verlassen. Vielleicht wird sie irgendwann von sich aus den Wunsch haben, mit mir nach Deutschland zu gehen, aber solange das nicht der Fall ist, bleibt nur eines zu sagen: Liebe Eltern, liebe Familie, liebe Freunde - außer um Urlaub zu machen, werde ich nicht mehr nach Deutschland zurückkehren. Ich bin hier zwar schlecht abgesichert, fühle mich aber dafür frei, glücklich und genieße es, mich an jedem Tag selbst zu verwirklichen, neue Dinge zu essen, eine neue Sprache zu lernen, neue Aktivitäten auszuprobieren, neue Orte zu bereisen, Zeit mit meiner Freundin zu verbringen und mein Leben zu genießen.

Und sollte ich mit 60 oder 65, nach 30 oder 35 erfüllten Jahren nicht mehr arbeiten können und wegen der Entscheidung, die ich jetzt getroffen habe, nicht genug Geld haben, um mich um mein eigenes Wohl zu kümmern, und sollte es auch niemanden geben, der das für mich tut, wie z. B. meine Kinder oder Kindeskinder, dann werde ich nicht verzweifelt in irgendwelchen Müllcontainern nach Essen suchen. Eher würde ich mir, mit 60, 65 oder 70 nach 3-4 erfüllten Jahrzehnten aufrecht stehend selbst in den Kopf schießen, um meinem wunderbaren Leben ein würdiges selbstbestimmtes Ende zu setzen, als mit 90 in irgendeinem Heim in Deutschland dahinzuvegetieren und unglücklich darüber zu sein, dass ich nie die Chance ergriffen habe, mich auszuleben.

Ich bin glücklich hier und bereit, notfalls den Preis für das Risiko zu bezahlen, das ich auf mich nehme, wenn ich langfristig bleibe. Auch bin ich bereit, für mein neues Leben meine langjährigen Freundschaften in Deutschland zu opfern und meine Eltern, außer im Video-Chat, nur noch alle zwei Jahre zu Weihnachten oder zum runden Geburtstag zu sehen.

Beichthaus.com Beichte #00038596 vom 06.08.2016 um 20:15:35 Uhr (25 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

netzpyhon

Wenns dir so gut geht und du nichts bereust, was beichtest du eigentlich? An deiner Stelle hätte ich allerdings wohl immer Zweifel, ob meine Freundin mich meinetwillen liebt, oder aufgrund meines Geldes und meiner Stellung als weißer, reicher Mann. Auch glaube ich, dass es sehr schwierig ist, gute Freunde zu finden, aus ebendiesen Gründen. Und eine Familie zu gründen, um dich selbst abzusichern, ist meiner Ansicht nach auch ziemlich mies. Aber wie gesagt, es ist dein Leben, du hast nichts zu beichten.

07.08.2016, 16:35 Uhr     melden


VcS

Wenn dein Leben nur noch auf zwei Säulen steht (Job und Freundin), steht es ziemlich wackelig. Sobald eine Säule wegfällt, verlierst du kurz danach die andere, und dann kannst du nur noch mit hängendem Kopf in den Flieger zu deinen Eltern steigen. Von daher würde ich dir (wie netzpython) empfehlen, dir echte Freunde vor Ort zu suchen. Und den Kontakt zu deinen Eltern und Freunden in Deutschland besser zu pflegen. Haben sie das nicht auch verdient, nachdem sie in schlechten Zeiten für dich da waren?

07.08.2016, 16:41 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Deutschland

Auswandern ist nicht illegal oder unmoralisch. Es ist dein Leben u d du kannst damit machen, was du möchtest. Viel Spaß weiterhin.

07.08.2016, 16:57 Uhr     melden


luis19

Finde die Idee genial, aber dennoch solltest an Absicherung denken. Vielleicht nicht typisch deutsch mit hundert Versicherungen, sondern einfach 25% deines Lohnes nehmen und sparen. Anlegen in ETFs, Aktien, Festgeld und in paar Jahrzehnten wenn du alt bist, reicht es in Asien für ein sorgenfreies Leben. Gerade weil du schreibst, dass du damit locker leben kannst, sollte ein bisschen sparen drin sein.

07.08.2016, 17:10 Uhr     melden


Held im Gummizelt aus Irgendwo in Deutschland, Deutschland

Ich habe selten soviel Blödsinn innerhalb eines Textes gelesen wir bei Dir. Schön, wenn es Dir gefällt. Du solltest aber vielleicht nicht mit 2 geschlossenen Augen durch die Welt bzw. Ostasien laufen, so wie Du es im Moment tust. Ich habe nachgezählt, mir fielen beim ersten Lesen Deines Geschreibsels 7 Fehler auf, die Du wissentlich gemacht hast, beim zweiten Mal lesen (ja, ich hab es mir tatsächlich angetan) nochmal 5! Macht zusammen... ach was, das kannst Du selbst zusammen zählen, wobei... vielleicht auch nicht, es sind also 12. 12 wissentlich gemachte Fehler, die Dir irgendwann auf die Füße fallen. Herzlichen Glückwunsch also. Mach so weiter und werde sehenden Auges unglücklich. Ich wünsche Dir viel Erfolg und einen besseren Durchblick für die Zukunft. Glück auf!

07.08.2016, 17:41 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Ist doch schön für dich. Falls aber mal etwas passieren sollte dann komm gar nicht erst nach Deutschland zurück gekrochen. Außerdem finde ich das ein Kopfschuss kein glorreiches Ende für ein Leben ist.

07.08.2016, 18:27 Uhr     melden


Koda90

Ich weiß nicht was du hier willst. vergebung ? hört sich nicht so an als ob du was bereust.

07.08.2016, 18:32 Uhr     melden


Vladi

Ich glaube die eigentliche Beichte soll darin bestehen, dass der Beichter seine Familie und seine Freunde im Stich lässt, weil er mit nur 30 Jahren schon ne handfeste Midlife-Crisis hat und deshalb auf einen Ego-Trip nach Ost-Asien gegangen ist.

07.08.2016, 18:36 Uhr     melden


235 aus Deutschland

Abgesehen davon, dass du es offenslichtlich bereust, geliebte Menschen hinter dir gelassen zu haben: Top Entscheidung, wenn du dein Leben damit dauerhaft bereichern kannst.

07.08.2016, 20:14 Uhr     melden


Zufallsbeichte



Tunichtgut aus Deutschland

Haha, genial, wie die ganzen Kommentatoren hier abgehen mit ihren deutschen Spießbürgerleben.

Um hier mal ein paar Dinge richtig zu stellen:

Klar kann man überall auf der Welt gute Freunde finden. Und Asien macht da keine Ausnahme

Die Freundin wird vermutlich eher nicht wegfallen, weil sie es sich anders überlegt. Aber selbst wenn es so wäre erschließt sich mir die Logik nicht, wieso dann andersrum auch der Job den Bach runtergehen sollte?

Der Nächste blubbert was von 12 Fehlern, nennt aber keinen einzigen. Basierend auf dem Beichttext hat sich für den Beichtenden aber doch einiges subjektiv stark verbessert?

Dann erzählt einer was davon, dass man Zweifel haben müsste, ob die Frau nur Geld und Status will und nicht die Person an sich. Hmm, mal unter uns: Wäre das denn in Deutschland so viel anders? Natürlich nicht. Frauen stehen eben "auf Gewinner" mehr als auf "Verlierer". Wobei das dann eben Definitionssache ist, was einen Gewinner und Verlierer ausmacht.

Ich jedenfalls Wünsche dir dort viel Spaß und Erfolg. Denke nicht, dass du einen Fehler gemacht hast. Aufgrund der Beschreibung, geht es dir gefühlt nun wesentlich besser und das zählt wohl im Leben ziemlich viel.

Ansonsten ist es aber sicher nicht falsch, mit den wenigen Menschen, die dir in Deutschland was bedeuten, Kontakt zu halten.

07.08.2016, 20:15 Uhr     melden


LachsMitSauce aus Deutschland

Dir gilt mein größter Respekt. So eine Entscheidung durchzuziehen und die Folgen in Kauf zu nehmen.. Du weißt was dir wichtig ist und tust alles dafür. Viel Glück auf deinem weiteren Weg!

07.08.2016, 23:23 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Also ich denke, es tut nichts zur Sache, dass Du als "reich" angesehen wirst oder teuer essen gehst. Das ist einfach nur Prahlerei. Und nur mal so gefragt, Deine Freundin, bist Du sicher, dass sie Dich liebt, oder nur bei Dir ist, weil als "stinkreicher Mann" gesehen wirst? Wenn Du in einem anderen Land Fuss fassen willst, Deine Sache. Aber man sollte sich nicht überschätzen. Der Traum kann schneller zerplatzen als einem Lieb ist. Was dann?

07.08.2016, 23:45 Uhr     melden


zindagi007

kein ding. aus dem gleichen grund bin ich vor 6 jahren auch ausgewandert!!!

08.08.2016, 07:12 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Freunde findet man neue, und die Familie bleibt auch über die lange Distanz im Herzen verbunden. Ich wünsche dir viel Gesundheit und Erfolg im Job. Ich bewundere dich für deinen Mut - und ein kleines bisschen Neid ist auch dabei... Wenn man nicht viel zu verlieren hat, kann man auch mal ein Risiko eingehen. Das hast du getan, und dabei alles richtig gemacht.

08.08.2016, 09:28 Uhr     melden


gunter11

Alles richtig gemacht. Genieße dein neues Leben. In den Kommentaren spricht bei vielen der Neid, verständlicherweise.

08.08.2016, 09:55 Uhr     melden


kasperle

Sehe keine Notwendigkeit zu Beichten. Es ist dein Leben und du bist damit glücklich, außerdem liegst du niemandem auf der Tasche o. ä., passt doch. Allerdings würde ich an deiner Stelle lieber auf einen Restaurantbesuch im Monat verzichten und ne vernünftige Krankenversicherung abschließen, grade im Ausland ist das sicher nicht verkehrt. Aber auch das ist letztlich deine Entscheidung, du musst ja mit den Konsequenzen leben.

08.08.2016, 09:57 Uhr     melden


WeiseFrau aus Berlin, Deutschland

Du bist glücklich. Wunderbar. Kannst Du die Krankenversicherung aufstocken, weil Du schreibst, mäßig versichert?
Vielleicht können Familie und Freunde Dich gelegentlich besuchen.

08.08.2016, 10:07 Uhr     melden


Green79

Ich denke auch über auswandern nach auch wenn es mir schwer fällt. Leider geht Deutschland den Bach runter und ich muss an meine Mädels denken die hier kaum noch sicher sind und es wird immer schlimmer. Deutschland wird nach und nach zum Islam Staat. Und wie es in Islamischen Ländern zugeht wissen wir. Von meiner Seite alles gute.

08.08.2016, 10:39 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

@Green79: Da schlagen bei mir aber gerade ganz stark die BULLSHIT!-Sensoren aus...! Wir werden hier kein Islamstaat. Das will hier keiner. Außer vielleicht Pierre Vogel, Marcel Krass, Sven Lau, etc. Das interessante ist: gib einem Migrantenkind gute Bildung, und es integriert sich automatisch. Ich habe mehrere Kollegen und Kolleginnen mit arabischen/türkischen Hintergrund. Alle haben studiert und sind hervorragend integriert. Ich weiß, dass dies zwar noch nicht die Regel ist, aber Fakt ist, dass die Integrationsqualität von Generation zu Generation steigt.

08.08.2016, 14:28 Uhr     melden


brutus116 aus Nürnberg, Deutschland

cool darf ich fragen welches land ? malaysia? thailand? kambodscha?

08.08.2016, 15:12 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

Ich habe auch schon einige Jahre in dieser Region gelebt, daher kann ich Dich verstehen. Mit Anfang 30 mag das alles noch ganz toll sein und die Vorteile überwiegen klar. Mit zunehmenden Alter werden Dir dann aber die Schattenseiten bewusst. Ein großes Stichwort: Gesundheitsversorgung. Ich möchte in diesen Ländern keinen Schlaganfall oder Herzinfarkt erleiden. Schnell mal Krankenwagen rufen ist da nicht. Da hat man in Westeuropa weitaus bessere

08.08.2016, 16:06 Uhr     melden


FredFromDarkside

Du bist ein Wirtschaftsflüchtling aus einem sicheren Herkunftsland, der nur auf die Vorteile des aufnehmenden Landes aus ist.

09.08.2016, 00:15 Uhr     melden


Rübenrotze

All die ganzen Schwurbler die hier von Fehler usw faseln und schwabulieren haben doch keine Ahnung und sind noch nie aus ihrem "Daheim ists am schönsten"-Dörflein rausgekommen. Typischstes deutsches Provinzler-Gelaber. Vom Leben keine Ahnung aber solche Kommentare ablassen... An den Beichter - genieße dein Leben, alles richtig gemacht!

09.08.2016, 02:10 Uhr     melden


JoeClever

MichaelGossen bringts für mich auf den punkt: in solchen ländern zu leben, ist solange geil, wie man jung und gesund ist, und arbeiten kann. Ändert sich das, sinkt die lebensqualität schneller als du gucken kannst, aber hallo.

09.08.2016, 16:18 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Und jede Nacht zieht Dir Deine Thai"freundin" ihren dicken Blauädrigen durchs Gesicht 😅 na danke, wenns Spaß macht...

26.10.2021, 17:08 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Einfach nur schwul, sonst nichts!

Ich (m) bin schwul und habe meiner Mutter noch nie etwas davon gesagt. Geschweige denn meinem homophoben Vater. Ich glaube aber, sie riecht den Braten, …

So zahlt die Versicherung!

Ich habe vor Kurzen auf dem Heimweg nach der Arbeit mein Auto geschrottet. Hatte bei 90 km/h Tempomat an, als ich eingepennt bin. Bin dann schlafende …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht