Ohrwurm am Unfallort

20

anhören

Morallosigkeit Schamlosigkeit Musik Unfall

Ohrwurm am Unfallort
Ich bin ehrenamtlich im Rettungswesen aktiv und habe in den letzten Jahren schon die eine oder andere heftige Sache gesehen. Mich fragen öfters mal Leute, wie man damit umgeht. Bis jetzt hat mich das zum Glück noch nie so belastet, was ich auf mein junges Alter (selbst noch keine Kinder, etc.) zurückführe. Ich beichte, was ich nicht sage: Oft gehen mir am Einsatzort Lieder durch den Kopf, die ich kurz zuvor gehört habe und die durchaus auch mal unpassend sein können - beispielsweise "Alt wie ein Baum (möchte ich werden)" von den Puhdys oder Knockin On Heavens Door. Die gedanken sind ja bekanntlich frei, dennoch tut es mir leid.

Beichthaus.com Beichte #00038515 vom 17.07.2016 um 20:11:15 Uhr (20 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

harry84

Jeder geht damit anders um. Volle Absolution!

18.07.2016, 15:10 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Du tust mehr gutes als die meisten da können dir so viele Lieder durch den Kopf gehen wie du willst. So lange du nicht ernsthaft ironisches Verhalten für Unfälle hegst ist doch alles in Ordnung.

18.07.2016, 15:11 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Solange Du es nicht vor Dich hin summst, ist es noch ok. Jedoch sollten Deine Gedanken woanders sein, nicht das Dir noch Fehler unterlaufen, weil immer daran denkst.

18.07.2016, 15:14 Uhr     melden


JayPee aus Deutschland

Geht mir genauso. Bin auch Ehrenamtlich in der Feuerwehr aktiv, habe schon einiges gesehen aber so wirklich belasten tut mich das nicht. Mit den Liedern finde ich das Lustig, jeder muss das beste aus den Situationen machen und das wichtigste ist ja, dass Leuten geholfen wird. Oft wird man ja belächelt wenn gehört wird, dass man ehrenamtlich, sprich ohne bezahlung, so eine Arbeit absolviert.

18.07.2016, 15:19 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Absolution. Du machst es ja nicht, um die Opfer zu verhöhnen, sondern um dich abzulenken um ihnen besser helfen zu können.

18.07.2016, 15:21 Uhr     melden


J-B

So lange dich das nicht negativ in deiner Arbeitsweise beeinflusst, kann ich nichts verwerfliches daran finden.

18.07.2016, 15:45 Uhr     melden


Madman aus Stadt, Deutschland

Besser so als PSU. Absolution.

18.07.2016, 16:24 Uhr     melden



“35.000

“Beichte


Vorposter

Solange du nicht so pietätlose Kommentare ablässt wie die Kommissare in Krimiserien...

18.07.2016, 16:47 Uhr     melden


Savigny

Was in deinem Kopf vorgeht, geht nur dich etwas an. Solange du deine Aufgaben pflichtgemäß erfüllst, ist dem nichts entgegenzusetzen.

18.07.2016, 19:14 Uhr     melden


Noires aus Österreich

Das ist eigentlich keine Beichte wert. Solange du mit dem Kopf noch bei der Arbeit bist und du deswegen keine Fehler machst ist das doch vollkommen in Ordnung. Außerdem glaube ich das es gar nicht schlecht ist wenn man einen gesunden Abstand zu diesen Dingen hat und wenn du dabei einen Ohrwurm hast, ist es doch ein gutes Zeichen das du anscheinend nicht mit deiner Arbeit belastet bist. Und ich denke gerade bei ehrenamtlichen Tätigkeiten hat man das raunzen eher niedrig zu halten. Natürlich bis zu dem Moment wo du anfängst Fehler zu machen und eventuell Menschen gefährdest, aber du scheinst hiervon nicht bedroht zu sein. Hab Spaß mit deiner Arbeit und Rette leben.

18.07.2016, 22:01 Uhr     melden


elz

Ich pfeif manchmal leise vor mich hin. das hilft mich zu konzentrieren und die Situation zu beurteilen...

18.07.2016, 22:10 Uhr     melden


Retty

Ist doch okay, wenn man dadurch besser damit umgehen kann. Und etwas schwarzer Humor hat noch keinem geschadet. Du versuchst ja zu helfen.

18.07.2016, 22:15 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Deutschland

Ich arbeite seit Jahren in der Medizin. Onkologie, Notaufnahme und Pathologie; seltsame, traurige, blutige, schockierende und teilweise auch eklige Szenen sind mir nicht fremd. Jeder 'von uns' entwickelt eine andere Strategie um damit klar zu kommen. Schwarzer Humor und Sarkasmus sind in der Branche weit verbreitet. Absolution, deshalb solltest du kein schlechtes Gewissen haben! Sei stolz auf dich, dass du so etwas ehrenamtlich machst!

18.07.2016, 23:00 Uhr     melden


Poa

Finde ich völlig ok.
Ich danke dir für deine Arbeit/besser gesagt Hilfe. Danke!

18.07.2016, 23:06 Uhr     melden


Euphoria2015

Die Gedanken sind immer frei...und da du damit niemanden verletzt...sondern immer noch deine Arbeit gut machst...brauchst du dir da keine Sorgen zu machen...außerdem ist das sicherlich so eine Art innere Therapie für dich damit du mit den schlechten Seiten des Lebens gut klar kommst...und auch von mir ein großes Danke für deine Arbeit..ist heutzutage leider nicht mehr so selbstverständlich...

19.07.2016, 00:29 Uhr     melden


alex93242

Solange du die Arbeit an sich mit dem nötigen Ernst angehst, Absolution...

19.07.2016, 12:18 Uhr     melden


SL69

Absolution erteilt. Du hast eben diese Art es geistig zu verarbeiten. Ich möchte nicht sehen, was Du jeden Tag zu Gesicht bekommst.

19.07.2016, 12:22 Uhr     melden


Senfdrauf

Das soll dir bitte NICHT leid tun. Das ist eine Form von etwas auf die Seite schieben. Pass auf dich auf.

19.07.2016, 22:30 Uhr     melden


öhöhö

Toll, jetzt habe ich "Alt wie ein Baum möchte ich werden" im Ohr, während ich hier neben dem PC noch etwas rumbastle.

21.07.2016, 17:24 Uhr     melden


made13

Haha ich liebe die Beichte, genau mein Humor! Absolution

17.08.2016, 18:48 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die Ex des besten Freundes

Vor einigen Jahren trennte sich mein bester Freund von seiner Frau, wir waren alle so um die 25. Es lief zwischen den beiden schon eine ganze Zeit nicht …

Sexszenen im Urlaub

Mein Kumpel hat mal von mir Bilder gemacht, als ich im Urlaub eine Frau fickte. Sie bestand darauf, dass wir die Bilder vor ihren Augen löschen, damit …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000