Auf dem R?cken der Männer

24

anhören

Fetisch Engherzigkeit Schamlosigkeit Maßlosigkeit Passau

Meine (w) Umwelt behauptet, dass ich sehr gut aussehe und ich denke ebenfalls, dass ich mit 1,78m und einer sportlichen und keinesfalls schwächlichen Figur sehr gut aussehe. Ich hatte schon zu der Zeit, als ich noch ein Mädchen war, bereits den unwiderstehlichen Drang mich auf Jungs zu setzen oder auf sie zu treten. Dieser Drang hat sich im Laufe der Jahre zu einer regelrechten Manie entwickelt. Wenn ich irgendwo einen Mann oder Jungen auf allen Vieren oder auf dem Boden knien sehe, dann habe ich das kaum zu beherrschende Bedürfnis, mich auf ihn zu setzen. Ich genieße es einfach unwahrscheinlich, wenn jemand mein Gewicht tragen muss. Bei einigen Praktika in Büros habe ich ständig nach solchen Gelegenheiten gesucht, weil es mich einfach erotisch maßlos anmacht.

Ein junger Azubi musste einmal bei mir halb unter meinem Schreibtisch wegen der PC-Kabel etwas erledigen und da war sein Rücken so einladend, dass ich mich mit meiner engen Jeans einfach auf seinen Rücken gesetzt habe. Die anderen Damen im Büro fanden das absolut lustig und so bin ich eine ganze Weile auf ihm sitzen geblieben. Er hat danach ziemlich geschwitzt, was mich besonders gefreut hat. Solche Gelegenheiten habe ich dauernd gesucht. Oder wenn ich aus einem hohen Regal etwas holen musste und es war ein Azubi in der Nähe, dann habe ich mich von ihm hochheben lassen, indem ich mich auf seine Schultern gesetzt habe und mir dann alle Zeit der Welt gelassen habe. Je mehr er dann geschwitzt und gekeucht hat, umso höher war mein Vergnügen. Der hochrote Kopf von dem Typ hat mich richtig geil gemacht.

Ich trage auch meistens elegante Stiefel oder Schuhe mit eher höheren und vor allem spitzen Absätzen und liebe es, jemandem auf die Finger oder die Hand zu treten, wenn sich so eine Hand auf dem Boden befindet. Rein zufällig und sozusagen aus Versehen und ich entschuldige mich natürlich auch sofort und ausgiebig für mein Versehen, aber ich lasse sie mein Gewicht so gut es geht spüren und empfinde dann ein echt total geiles Gefühl, wenn sie mit schmerzverzerrtem Gesicht meine Entschuldigung und mein "Versehen" akzeptieren. Alle haben mir bis jetzt sofort verziehen, obwohl ich ihnen ganz bestimmt oft ziemlich wehgetan habe. Dass sie alle nie wussten, dass es mich geil macht und es mir Spaß macht, verschafft mir manchmal ein schlechtes Gewissen und ich frage mich, ob ich eine perverse Sadistin bin.

Auf der anderen Seite gibt es mir aber ein so geiles und lustvolles Gefühl, dass ich darauf nicht verzichten will. Ich frage mich deshalb, ob ich pervers veranlagt bin oder nur eine besondere Art habe mich zu erregen. Zu Hause, wenn ich es mir dann selbst besorge, empfinde ich überhaupt kein schlechtes Gewissen mehr, sondern finde es sogar absolut toll. Es tut mir leid, dass ich diese Veranlagung auslebe.

Beichthaus.com Beichte #00038238 vom 16.05.2016 um 02:28:03 Uhr in 94032 Passau (Michaeligasse) (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Truth666 aus Saarland, Deutschland

Klingt doch schön. Würde mich soooo über dich freuen. Klingst echt toll.

17.05.2016, 08:48 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Du "beichtest" also, dass du Azubis zu deiner sexuellen Erregung missbrauchst?! Und dass du dafür nicht einmal Reue empfindest, und du auch nicht im Traum daran denkst, mit diesem Verhalten aufzuhören? Und du erwartest ernsthaft absolution dafür?? Was ist denn bei dir schief gelaufen? Und damit meine ich nun wirklich nicht deinen Fetisch, sondern ausschließlich deine Persönlichkeit.

17.05.2016, 09:02 Uhr     melden


LaleluPp

das gegen den Willen anderer zu tun, ist nicht in Ordnung. Dass du das witzig findest, ist eher beschämend. ich sehe das auch so, dass das sehr in Richtung sexueller Missbrauch geht, mindestens aber Körperverletzung ist (wenn auch nicht nachweislich). Halt dich zusammen, du benimmst dich wie ein dummes Kind.

17.05.2016, 09:11 Uhr     melden


shurem44-7

Such dir doch ein Job als Domina, da triffst du wenigstens auf Leute die das Vergnügen mit dir teilen.

17.05.2016, 09:26 Uhr     melden


öhöhö

Ich habe es gemocht, wenn sich meine Freundin auf meinen Rücken stellte und mit ihren Füßen masierte. Allerdings war sie etwas kleiner und recht zierlich. Ich fande es auch toll, wenn ich sie komplett an mich tragen konnte oder sie komplett auf mir lag, um ihren Körper bzw. ihr Gewicht zu spüren.
Aber wie die anderen schon sagen: Wenn du das zum Leidwesen anderer machst, und das unter Vorwand, solltest du dein Verhalten nochmal überdenken und dich innehalten. Und eventuell lebst du das mit jemanden anderen aus, der deine Vorliebe teilt. Vielleicht erfüllt es dich dann noch mehr (erst das selbstdisziplinierte Zurückhalten, dann das erfüllende Ausleben).
Viel Spaß!

17.05.2016, 09:41 Uhr     melden


suender2013

Ach ja - Du findest es also geil, wenn Du mit einem spitzen Absatz jemandem auf die Finger treten kannst. Sollte man bei Dir mal machen. Oder was hältst Du davon: Stahlkappenstiefel und mit Genuss eins vor's Schienbein?

17.05.2016, 10:38 Uhr     melden


Plinius

Keine Ahnung wie genau Sexuelle Belästigung definiert wird, aber das was du tust, hört sich danach an.

17.05.2016, 10:53 Uhr     melden


Mr.Goodkat

Ich habe an sich nichts gegen deinen Fetisch, aber diese Beichte zeigt mal wieder, dass wir mit der Gleichberechtigung doch noch nicht so weit sind wie wir es sein sollten. Geht nämlich sexueller Missbrauch von der Frau aus wie in diesem Fall, wird es toleriert oder sogar belächelt wie von deinen Kolleginen. Man stelle sich nur vor, ein männlicher Kollege hätte sich auf die Azubine gesetzt. Biete deine Dienste bitte in Zukunft einfach professionell über einschlägige Kontaktportale an, es gibt nämlich genügend Männer, die dadurch ebenfalls sexuelle Befriedigung erfahren.

17.05.2016, 12:06 Uhr     melden


John_Preston

Du bist ne verkappte Domina. Such dir nen Sklaven und hab Spass. Nix zu beichten, eher langweilig. Keine Absolution, weil nicht gesündigt.

17.05.2016, 13:07 Uhr     melden





MrLisaZunigaDuranFan

Ich würde mich nur zu gerne auf diese Weise von dir quälen lassen. Besonders wenn du mit deinen Stiefeln auf mich trittst. Zu schade dass ich mich hier nicht zu einem Treffen mit dir verabreden kann. Auf jeden Fall finde ich es gut was du tust und hoffe dass du noch öfter Gelegenheiten bekommst die Männer lange zu quälen.

17.05.2016, 13:35 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

So lange du niemanden ernsthaft schadest hab ich kein Problem mit dir. Aber hör auf den Leuten auf die finger zu treten das ist nicht gut. Du wärst überrascht was Männer bereit währen für eine hübsche Frau zu tun. Behalt das im Hinterkopf.

17.05.2016, 15:41 Uhr     melden


Dan-Solo

Erinnert mich prompt an eines: Tod durch snu snu!

17.05.2016, 15:45 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Ich glaube Du hast den falschen Job. Wenn dir sowas gefällt, dann schau mal im SM Gewerbe. Die Azubis dazu zu missbrauchen und ihnen bewusst wehzutun ist asozial und schon Richtung sexueller Missbrauch. Das die Kollegeginnen das auch noch lustig fanden ist Mobbing. Ich hoffe der Chef bekommt davon Wind!

17.05.2016, 15:55 Uhr     melden


Madman aus Stadt, Deutschland

Hm also wenn die Herrschaften immer anfangen zu schwitzen und einen hochroten Kopf bekommen, denke ich mal, Deine Körperbeschreibung ist etwas zu vorteilhaft ausgefallen, Schwabbelchen

17.05.2016, 16:04 Uhr     melden


sandymaus

Vicco hats perfekt beschrieben...dass Du das verlangen hast ist keine Sünde und nix schlimmes, dass Du es an nicht willigen Menschen auslebst ist schlimm genug, dass Du ein schlechtes Gewissen hast ein Anfang, aber das die Reue fehlt ganz arm...Absolution ausstehend...

17.05.2016, 19:24 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

Ich wünsche dir von ganzem Herzen, das du mal eine gescheuert bekommst! Du hast nichts verstanden, was Gleichberechtigung betrifft ! Ich schäme
mich für dich !

17.05.2016, 19:51 Uhr     melden


ellisi

Hab ich richtig verstanden, dass du eine distanzlose notgeile Transexuelle bist, die sich als SadistIN beschreibt, aber ein Mann darstellen will?

17.05.2016, 22:28 Uhr     melden


Cagliostro aus Deutschland

Würde mal den Stab nicht so schnell brechen. Ich erinnere mich noch ganz gut an die Zeit als ich als Schüler oder Student Ferienarbeit gemacht habe und dabei auch in den Büros putzen musste.
Auch da ist mir sehr deutlich aufgefallen dass die Damen wenn ich auf allen Vieren mal am Putzen war, sehr oft ziemlich nahe an mir vorbeigelatscht sind und ich immer wieder mal einen Fuß auf meiner Hand oder auf dem Putzlappen gespürt habe, während Männer stets einen respektvollen Abstand gehalten haben. Und ich erinnere mich auch noch sehr gut daran wie es die Damen damals lustig gefunden haben, daß ich als junger Mann ihre Toiletten sauber machen musste. (Ich habe damals bei einer Reinigungsfirma für Büros gearbeitet) Die Kommentare waren zum Teil alles andere als belustigend. Es war überdeutlich und oft sogar demütigend zu spüren wie mir manche geradezu mit Genus klar machen wollten, wo mein Platz ist. Nach dem Motto : Ich hier oben- du da unten.
Oder im Archiv wenn die Damen und selbst die Azubine zu faul waren, die Leiter ein paar Zimmer weiter zu holen um an die Akten in den oberen Regalen zu kommen und die dann kurz angebunden meinte: Du bist groß und stark- also heb mich da mal kurz hoch, damit ich an die Akten da oben komme und die es sich dann oft eine geschlagene halbe Stunde auf meinen Schultern wie eine Reiterin bequem gemacht haben bis ich meinen Nacken kaum mehr gespürt habe und die mich dann auch noch herablassend gefragt hat ob sie vielleicht nicht doch zu schwer seien für mich und sich dann köstlich amüsiert haben, wenn ich mir hinterher den Nacken und die Schultern gerieben habe.
Und bei allem war die Angst, einen eigentlich sehr gut bezahlten Job zu verlieren.(Zumal ich das Geld dringend gebraucht habe)
Dieses Verhalten und diese Einstellung scheinen mir bei Frauen und Mädchen zwar nicht häufig, aber doch durchaus verbreitet zu sein.
Ich habe es damals als eine Art typisch weiblicher Boshaftigkeit gewertet, wo Frau/Mädchen endlich einmal einem Mann ihre Machtposition klar machen kann.
Immerhin habe ich Respekt insoweit als die "Sünderin" ihre Einstellung wenigstens reflektiert. Dass sie ihr Verhalten bereut,erwarte ich bei diesem Typ von Frau/Mädchen eigentlich von vornherein nicht.
Dass die Damen/Mädchen dabei auch damals erotische Gefühle empfunden haben, das hat die Demütigung für mich eigentlich nur erhöht. Macht scheint manche Frauen noch mehr zu erotisieren als jeden Mann.
Vergeben oder Absolution erteilen fällt mir daher sehr schwer.
Ich habe es als tiefe Verletzung meiner Menschenwürde empfunden und habe es so gesehen, dass die scheinbar Stärkere gnadenlos ihre vermeintliche

17.05.2016, 22:30 Uhr     melden


Sauhaufen1

Man stelle sich vor, es wäre ein Mann, der sich einfach auf seine Praktikantin hockt, weil's ihn geil macht. Klingt das dann immer noch lustig? Hoffe, der Beichterin wird mal ordentlich wohin getreten.

18.05.2016, 10:55 Uhr     melden


Sleepless80 aus Deutschland

Ich find dein Verhalten unmöglich, ganz besonders nach dem Kommentar von Cagliostro, hoffentlich liest du die Kommentare hier und denkst mal über dein Benehmen nach! In gegenseitigem Einvernehmen ist das ja ok, aber was du machst, ist für mich mindestens Nötigung oder sogar Missbrauch! Hoffentlich schlägt das Karma bei dir mal voll zurück!

18.05.2016, 11:26 Uhr     melden


Miasmata

Diese Art des Herumtrampelns/mit Gewicht belasten auf/von Männern ist eine gängige SM-Praxis. Such dir einen passenden Stammtisch und du wirst im Nu willige Opfer finden.
Dafür aber irgendwelche fremden Leute zu missbrauchen ist falsch, was machst du denn bitte, wenn mal einer mit akutem Bandscheibenvorfall dabei ist und derjenige dadurch Schaden erleidet?

18.05.2016, 15:43 Uhr     melden


MaryPretend aus NRW

Also wenn deine Opfer alle anfangen zu schwitzen und einen roten Kopf vor Anstrengung bekommen, scheinst du eher Richtung Seekuh zu tendieren vom Umfang her... mach Sport und ernähr dich gesund!

18.05.2016, 19:04 Uhr     melden


Absalom aus Frankfurt, Deutschland

Ich finds gut. Nimm Platz. Aber bitte auf meinem Gesicht.

11.04.2019, 08:28 Uhr     melden


systemsafety aus Berlin, Deutschland

Ja, du liegst definitiv richtig mit deiner Selbsteinschätzung/Vermutung, dass du sadistisch veranlagt bist, weil du es sexuell geil findest, wenn du Männern Schmerzen zufügen kannst. Du schreibst , dass du zu diesen Vorstellungen auch masturbierst.

Sexueller Sadismus ist absolut in Ordnung, wenn du deine Neigung mit jemanden mit komplementärer Neigung im Einvernehmen auslebst. D.h. ihr beide habt vorher besprochen was ihr grundsätzlich machen werdet und habt ein Safe-Wort vereinbart. Wenn der Sub/Sklave jederzeit mit dem Aussprechen des Safe-Words das Geschehen stoppen kann, sobald es ihm aus irgendeinem Grund (physisch oder psychisch) zuviel wird, ist es ein Spiel. Alles andere ist Missbrauch und bitterer ernst. Kommunikation ist key. Vorher, während, und nach der Session.

Der Rat einen einschlägigen BDSM-Stammtisch aufzusuchen ist ein sehr guter Rat. Sadistische Frauen gibt es weniger als masochistische Männer. Du wirst also eine große Auswahl haben bzw. einen großen Verschleiß, wenn du das willst, und wenn du dich nach den Richtlinien SSC (sane, safe, consensual) verhältst und einen guten Ruf in der Community aufrecht erhalten kannst.

Du wirst auch feststellen, dass du in der Arbeit gelassener wirst, falls du deine Neigung im Privatleben ausreichend ausleben kannst.

Daher keine Absolution solange du deine Arena nicht gewechselt hast.
Sobald du jedoch nur noch Menschen mit ihrem Einverständnis besitzt und tracktierst, betrachte dich als jemand, der sich von mir die Absolution verdient hat.

09.08.2020, 06:48 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Meine kaputte Ehe und ein Vaterkomplex

Ich (m/43) bin verheiratet, doch seit einiger Zeit läuft es wirklich nicht mehr gut zwischen meiner Frau und mir. Nun habe ich eine Beziehung nebenher, …

Richtig dicke Eier!

Ich bin sexsüchtig! Ich ziehe mir mindestens vier Mal am Tag den Aal ab und könnte es immer wieder tun. Nur leider muss man ja auch noch andere Sachen …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht