Hilfe, meine Eltern sind Pegida-Anhänger!

24

anhören

Vorurteile Engherzigkeit Familie

Meine (m/29) Eltern, die ich eigentlich sehr liebe, sind Pegidisten. Ja, die Leute, die mich auf ein humanistisches Gymnasium schickten und für die Bildung das allerhöchste Gut ist, stehen diesen radikalen Spinnern nahe. Ich beichte, dass meine Frau und ich (beide Deutsche) unser bald zur Welt kommendes erstes Kind Mohammed nennen werden. Einfach nur, weil wir es können.

Beichthaus.com Beichte #00038217 vom 11.05.2016 um 12:10:35 Uhr (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Inhumanity

Also deine Eltern machen in deinen Augen etwas falsch und du strafst dein Kind dafür (der Name ist arg seltsam für ein rein deutsches/"christliches" Kind)? Würde deinen Eltern eher vorwerfen bei der Erziehung versagt zu haben.

13.05.2016, 13:20 Uhr     melden


Plinius

All zu weit kann es mit eurer Bildung ja auch nicht her sein, wenn ihr euer Kind aus einer Laune heraus Mohammed nennen wollt. Ich denke, dass das deine Eltern im Bezug auf ihre Meinung nur noch bestärkt, denn wenn deutsche Familien schon anfangen ihren Kindern den Namen des Propeheten zu verpassen, kann ja aus ihrer Sicht etwas nicht stimmen. Ansonsten ist es eure Entscheidung, aber heult später dann nicht rum, wenn euer Kind mit dem Namen unzufrieden ist.

13.05.2016, 13:22 Uhr     melden


minaharker

das arme kind! selbst wenn du die position deine eltern nicht teilst oder verurteilst.. dein kind kann nichts dafür.. uind wenn e später gefragt wird warum es so heißt... und die frage wird kommen, kann es sagen: meine eltern wollten meinen großeltern eins auswischen.. nice

13.05.2016, 13:35 Uhr     melden


miale

Wenn deine Eltern ein paar Schwachköpfen folgen ist das eine Sache für sich... aber dem eigenen Kind einen Namen aus einer Trotzreaktion heraus zu geben ist für mich genauso schwachsinnig. Wenn euch der Name gefällt und ihr dazu steht könnt ihr gerne euren Kind Mohammed nennen, anderenfalls werdet ihr es wahrscheinlich eher bereuen

13.05.2016, 13:36 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Nennt es nicht Mohammed. Der Name könnte ihm aufgrund seiner religösen Bedeutung noch in die Quere kommen - gerade im Umgang mit strenggläubigen Moslimen. Es gibt schönere Namen aus islamischen Regionen. 'Erol', 'Karim', 'Sinan' oder 'Metin' zum Beispiel! Klingen schön, und ärgern deine Eltern mindestens genauso. @ruffy: bla bla bla.

13.05.2016, 13:53 Uhr     melden


miale

@ruffy genau weil alle Ausländer kriminell sind... wir edelmütigen und reinen deutschen könnten zu sowas nie in der Lage sein. Zudem führt auch das Vergeben einer muslimischen Name automatisch dazu, ein Mittäter krimineller Machenschaften dieser Menschen zu sein. Ganz ehrlich deine Kommentare sind so dumm und braun, dass das eigentlich schon kriminell ist und zudem auch eine Beleidigung an alle normal denkenden Menschen ist

13.05.2016, 14:13 Uhr     melden


Bücherwurm

Dass Deine Eltern Nazis sind musst Du nicht beichten. Dafür kannst Du nichts. Wirklich beichtenswert ist leider nur die Motivation für die Nameswahl für Dein Kind. Den Namen für sein Kind sollte man mit Liebe, Umsicht und Bedacht wählen, und nicht aus kindischer Rache an den eigenen Eltern. Das Baby tut mir jetzt schon leid.

13.05.2016, 14:23 Uhr     melden


Ryasa

@ruffy; ja klar und jeder Deutsche ist ein Nazi und lieben die Pegida

13.05.2016, 15:24 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Das Kind wird am Ende mehr darunter leiden, als irgendjemand Anderes. Ihr benutzt euer Kind sozusagen dafür um den Eltern eines auszuwischen. Zudem ein Kind aus einer christlichen Beziehung Mohammed zu nennen kann Böse folgen haben. Wenn es mal an einen radikalen Muslim gelangt und der Name fällt kann das als Beleidigung aufgefasst werden. Ein nicht muslimisches christliches Kind namens Mohammed. Ich wäre da sehr vorsichtig.

13.05.2016, 16:56 Uhr     melden



RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Du bist doch genauso wertlos wie deine Eltern. Willst dein eigenes Kind für's Leben Strafen weil du es ja angeblich "kannst". Warum müssen Leute wie du überhaupt Kinder haben?

13.05.2016, 17:10 Uhr     melden


cpll

Von der Idee her eine geile Aktion. Aber ihr solltet eure Meinung offen kundtun und nicht über den Kindesnamen. Desweiteren bin ich immer wieder überrascht wieviel rechtes Gedankengut in den Köpfen rumschwirren und so in Kommentaren abgelassen wird.

13.05.2016, 17:28 Uhr     melden


Sauhaufen1

Und wieder mal wird ein unschuldiges Kind Opfer der Idiotie seiner Eltern. Totaler Unfug, ein deutsches Kind Mohammed zu nennen. Der Kleine wird Euch das garantiert nicht danken.

13.05.2016, 17:38 Uhr     melden


kotman

Bist du eigentlich völlig be******? Dein Kind kann absolut garnicht dafür was deine Eltern anstellen, warum also ein deutsches, weißes und dazu vermutlich noch christliches Kind, mit so einem Namen strafen? Nicht das ihr mich falsch versteht, ich habe nix gegen den Namen, er passt nur einfach nicht. Und das werden die anderen Kinder ebenso sehen. Es wird gehänselt werden, ausgelacht, ausgestoßen. Außerdem, und da denke ich bestimmt nicht alleine, werden da eine ganze Menge Familien die streng Religiös leben (Prophet Mohammed), an deinem Kind ihren Missmut über eure "Gotteslästerung" auslassen. Es wird kein fröhliches Leben damit haben, bitte, bitte, bitte, bitte, tut ihm das nicht an.

13.05.2016, 17:46 Uhr     melden


Nightskipper

Als gestandener linksradikaler solltest Du aber kreativer sein! Nenne Deinen Sohn Agunga Baganga. Diesen Namen kann man nämlich viel schöner Tanzen.

13.05.2016, 18:28 Uhr     melden


psy2000

Mohammed war ein pädophiler Kinderschänder und ein Schlächter Andersgläubiger. Nenne Dein Kind anders.

13.05.2016, 19:56 Uhr     melden


Vorposter

Humanistisches Gymnasium scheint ja nicht viel gebracht zu haben.




13.05.2016, 22:37 Uhr     melden


LaleluPp

ich kenne einen Jungen, dem sieht man seine arabische Herkunft auf 100 Meter an - und er heißt Johann. Ich bin am Anfang kurz drüber gestolpert, aber eigentlich passt der Name sehr gut zu ihm und da ist eigentlich gar kein Widerspruch zwischen Name und Aussehen.
Ob es jetzt der Name "Mohammed" sein muss, sei dahingestellt. Aber ich sehe kein Problem darin, dem Kind einen arabischen Namen zu geben. Nur sollte das nicht (nur) aus Trotz passieren, aber naja. Wenn er wirklich gehänselt werden sollte wegen dem Namen (und ich sehenicht, warum), kann er eine Änderung beantragen, also so what. Gebt ihm nen Notfall-Zweitnamen und dann sollte gut sein.

14.05.2016, 00:30 Uhr     melden


Heavymetal1993

Hast du dich denn mal informiert, was dieser Mohammed für "Taten" vollbracht hat?
Ich glaube nicht...

14.05.2016, 04:34 Uhr     melden


Schnupfenbazillus

Das erinnert mich an mein Praktikum in einer Personalvermittlung als ich die Bewerbung eines Achmed HäufigdeutscherNachname auf dem Tisch liegen hatte. Beide Eltern deutsch, die Mutter wollte ihn nur Achmed nennen, weil sie den Namen aus einem Film kannte...

Bitte tut das eurem Kind nicht an.

17.05.2016, 15:01 Uhr     melden


dermold

Also bist du dafür das 10 Millionen ungebildete Afrikaner nach Deutschland kommen, davon 90% junge Männer, die keinen Bock auf Arbeit haben. Willst du das bezahlen? Du kannst ja freiwillig deinen Arsch hinhalten. Ich kann deine Eltern verstehen. Vermutlich schämen die sich für dich.

26.05.2016, 16:13 Uhr     melden


4Nyx aus Sachsen, Deutschland

Ja ja da Pegida ja sooo böse und daneben ist. - Warum hackt ihr eig. alle auf Pegida-anhängern rum? Ihr seid anderer Meinung? Gut ist euer Recht. Aber warum fällt es vielen Menschen so schwer dieses Recht auch andersdenkenden Menschen zu gewähren. Ich respektiere die 1000den Menschen die jeden Montag friedlich durch Dresden laufen und zu ihrer Meinung stehen. Genau wie ich randalierende Rechte und Linke oder was auch immer verabscheue.

08.04.2017, 14:28 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Finde ich gut. Toll wie du dich anbiederst, weil die ja bald übernehmen.

08.04.2017, 16:18 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Also ich habe Mal so einer Pegida zugeschaut. Ich habe dort keine "Nazis" gesehen. Hab auch einzelne Polizisten gefragt wo die "Nazis" sind die haben auch keine gesehen. So wie es aussieht wird man heute als "Nazi" bezeichnet wenn man eine abweichende Meinung zu der Politischen hat. Ich bin selbst Demokratisch eingestellt somit. Respektiere ich alle Meinungen auch wenn die mir nicht gefällt. Erkundigt euch Mal wer Mohamed als Mensch war. Das war kein ehrbarer Mann.

24.11.2019, 13:37 Uhr     melden


Honk80 aus Wiesbaden, Deutschland

Tja so ist das mit dem Freidenker, auf dem rechten Auge blind. Ich seh da auch nur Wutbürger, Pressefeinde und Menschen die Angst haben vor dem Austausch der deutschen Gesellschaft haben.

24.11.2019, 16:14 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Mein Vater ist kein Vorbild!

Ich hatte gerade mal wieder einen Streit mit meinen Eltern. Mein Gott, wie dumm muss ich gewesen sein, um in meinem Vater ein Vorbild zu sehen! Ich wollte …

Mein Lehrer ist schwul

Ein Kumpel und ich haben in der sechsten Klasse unseren Geschichtslehrer verarscht. Die halbe Schule wusste, dass er homosexuell ist, nur keiner war sich …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht