Unfreiwilliger Dreier

25

anhören

Fremdgehen Missbrauch Verzweiflung

Ich muss etwas beichten, denn ich weiß nicht, mit wem ich sonst darüber reden sollte. Ich habe seit Langem eine Beziehung und ich liebe meinen Freund - ich würde auch niemals jemandem fremdgehen. Doch dann kam diese Nacht. Ich war auf der Arbeit meiner besten Freundin, da sie in einer Bar arbeitet und ein Freund, mit dem sie ein Verhältnis hat, war auch da. Da sie Überstunden machen musste, es schon sehr spät war und ich näher an der Bar wohnte, kamen die beiden noch mit zu mir. Auf einmal fingen sie an, neben mir rumzumachen. Ich versuchte dann einfach zu schlafen, doch sie fingen an, mich anzufassen und mich auszuziehen. Ich sagte ihnen die ganze Zeit, dass ich das nicht wollte und dass sie aufhören sollten. Doch ich war zu überfordert und wusste nicht, was ich machen sollte. So ging es dann weiter, bis dann auch meine beste Freundin meinte, dass sie das auch nicht kann. Ich fühle mich schlecht, mehr als nur schlecht. Ich weiß nicht, was ich tun soll.


Ich hätte mich mehr dagegen wehren sollen, aber ich war so perplex und musste leider auch schon vorher schlimme Dinge erleben, deswegen habe ich eher Angst davor, mich gegen so etwas zu wehren, auch wenn die beiden es dann bestimmt verstanden hätten. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich bin nie in meinem Leben fremdgegangen. Ich wollte niemandem so etwas jemals antun. Ich liebe meinen Freund schließlich. Soll ich es ihm sagen? Aber dann ist alles aus und wir haben ein gemeinsames Kind. Oder soll ich so tun, als wäre das nie passiert? Es ist einfach zu viel für mich...

Beichthaus.com Beichte #00037823 vom 13.03.2016 um 15:45:31 Uhr (25 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

carassi

Das war ein sexueller Übergriff. Seltsame "Freunde" hast du übrigens, sie hätten eigentlich schon "nein ich will nicht" verstehen sollen, allzu viel Interpretationsspielraum ist da nicht. Nein, das zählt nicht als Untreue. Auf der einen Seite solltest du eigentlich grade jetzt auf die Unterstützung deines Partners bauen können.. Es gibt allerdings Menschen die mit solchen Situationen nicht umgehen können.. Du kannst deinen Mann besser einschätzen als ich.

14.03.2016, 20:46 Uhr     melden


falkon10987

Wurde sie festgehalten?
Nein... sie hätte doch jeder Zeit gehen können, oder habe ich das überlesen?
Einfach den Worten mal Taten folgen lassen, anstatt auf die Ehrlichkeit Andeere zu bauen würde schon enorm helfen!
Aber dann stößt man die ja evtl. vorn Kopf und muss sich dann um Schadenbegrenzung im Sozialumfeld bemühen.

14.03.2016, 20:50 Uhr     melden


geheim92

Falkon schon mal gehört dass man durch Angst wie gelähmt ist?.. sie war in einem Schockzustand und konnte sich nicht wehren! Willst du jetzt auch behaupten, dass Vergewaltigungsopfer hätten weglaufen können?

14.03.2016, 20:59 Uhr     melden


carassi

Du gehst von einem rational denkenden verstand aus falkon. Der schiere Schock der Ereignisse reduziert einen aber auf rein instinktives Verhalten, ich mein, wer rechnet bitte damit dass der beste Freund einen plötzlich betatscht. Grade wenn es schon schlechte Erfahrungen gibt fällt der Mensch dann in alte Verhaltensweisen aus dieser Zeit zurück. Leider sind diese aber nicht immer sinnvoll. In diesem Fall wars anscheinend totstellen und warten bis es endlich vorbei ist.

14.03.2016, 21:07 Uhr     melden


falkon10987

@crassi
ja, so wird ein Schuh draus. Von der Seite habe ich das nicht betrachtet, also von der emotionalen.

14.03.2016, 21:11 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Deine ganzen Rechtfertigungen nützen nichts. Du bist einfach nur eine willensschwache Person. Hättest du es nicht gewollt dann hättest du es nicht getan so einfach ist das.

14.03.2016, 21:12 Uhr     melden


Idiot202

ja so perplex das du nichtmal aufstehen konntest ......
*würg

14.03.2016, 21:12 Uhr     melden


dingsda25

Stell dir lieber die Frage, ob du mit dieser Verheimlichung leben kannst. Je länger du wartest, desto weniger wird er dir das verzeihen, wenn er es doch irgendwie herausfinden sollte.

14.03.2016, 21:42 Uhr     melden


Senfdrauf

wenn die nicht rechtzeitig heimkommen, ist es denen ihre Verantwortung und wenn du bis in die Puppen mit in der Bar sitzt, musst du dich nicht wundern, wenn am ende alle, von dir eingeladen, bei dir "pennen".

14.03.2016, 21:46 Uhr     melden



“35.000

“Beichte


Mrs.Pinky aus Deutschland

Wie weit seid ihr denn gegangen und wie steht es momentan um eure Freundschaft? Habt ihr euch nur geküsst? Warst du nur mit deiner Freundin aktiv, oder auch mit ihrem Freund? Wenn nicht wirklich was passiert ist, würde ich es nicht deinem Freund nicht beichten. Kommt drauf an, was sich zwischen euch abgespielt hat. Ich denke, du solltest das eher mit deiner besten Freundin klären.

14.03.2016, 22:58 Uhr     melden


LuesLues

Ich bin echt erstaunt, dass hier einige so reagieren als wäre das der Beichterin ihre Schuld. Ich find es wirklich mehr als absurd. Ihr wart alle wahrscheinlich noch nie in so einer Situation. In solchen Momenten denkt man nicht rational (auch ohne negative Erfahrungen zuvor), man möchte einfach nur allein gelassen werden und dass der Gegenüber aufhört. Vor allem bei Personen, die man gerne hat, traut man sich gar nicht zu denken, welche Grenzen die gerade bei einem überschreiten. Nach Köln schrie doch auch jeder, dass sexuelle Übergriffe geahndet werden sollen und Frauen auch gefahrlos noch ihre kurzen Röcke anziehen müssen können (vollkommen zurecht) und jetzt wirft man der Beichterin vor, dass sie es hätt sich denken können, wenn sie Freunde bei sich "pennen" lässt. Sorry, ich wusste nicht, dass eine Übernachtung gleichzeitig Beischlaf bedeutet.

15.03.2016, 00:33 Uhr     melden


Idiot202

@lueslues wenn sie das wirklich nich wollte, wäre es eine vergewaltigung und dann zeigt man die personen an.....
Und nein mir kann niemand erzählen das man nicht einfach sagen kann "lass das" , gerade wenn es bekannte sind die einen ausziehen wollen. ja was für ein traumatisches erlebnis es sein muss wenn dir jemand an die wäsche geht. ist mir als mann sogar schon passiert das eine bekannte mir im suff einfach in die hose greifen wollte und ohhh wunder , ich konnte trotz des riesen schocks sagen das sie das zu lassen hat.man kann sich selbst auch echt in jeder situation als opfer dastellen.also wenn man die grütze hier liest muss man in zukunft seine geschlechtspartner nochmal 1stunde vor dem akt fragen obs auch echt ok ist(die stunde sollte ja reichen um den schock zu überwinden und ein ja oder nein zu äußern)

15.03.2016, 04:31 Uhr     melden


einaugs3.0

@Idiot202
Bei dir ist der Name wohl Programm?

1. Ein Geschlechtsverkehr gilt in Deutschland nur als Vergewaltigung, wenn er durch Gewalt oder Drohung erzwungen wurde, was skandalös ist! 2. ist die Frau, die dich belästigte nicht ganz dicht, aber stellte für dich keine Bedrohung dar. 3. Kann eine frühere Vergewaltigung sehr wohl so tiefe Spuren hinterlassen haben, dass man sich beim nächsten mal nicht mehr traut, sich zu wehren. Stell dir vor, dich hätte eine Gruppe von 120 KG muskulöser Rocker brutal vergewaltigt. Diese Erfahrung kommt dann bei einer ähnlichen Situation wieder hoch und lähmt dich. Bitte erst überlegen, bevor man so eine respektlose Scheiße schreibt.

15.03.2016, 07:25 Uhr     melden


Drahakar

Schweige es tot deinen freund gegenüber und suche dir Hilfe um mit jemanden zu reden.

15.03.2016, 08:43 Uhr     melden


harry84

Du solltest mit deiner Freundin drüber reden. Der Typ wollte nur nen Dreier. Letztendlich sind aber wohl einige Strafbestände erfüllt Nötigung, vorsätzliche Körperverletzung und Erpressung. Viel Kraft dieses durcheinander gut zu überstehen.

15.03.2016, 10:11 Uhr     melden


Oberflächlichgold aus Itzehoe

" So ging es dann weiter, bis dann auch meine beste Freundin meinte, dass sie das auch nicht kann"
"Soll ich es ihm sagen? Aber dann ist alles aus und wir haben ein gemeinsames Kind."
Ist da jetzt was passiert oder nicht? Ich bin irritiert..

15.03.2016, 11:27 Uhr     melden


Idiot202

@einaug alles was wir wissen ist das sie vorher schon etwas schlimmes erlebt hat.was schlimm ist und was nicht liegt immer in der subjektiven wahrnehmung.von einer vergewaltigung auszugehen ohne fakten dazu zu haben ist wohl eher dumm.

15.03.2016, 12:14 Uhr     melden


Madman aus Stadt, Deutschland

Ja hat er Dich jetzt gebumst oder nicht?! Oder haben sie dich nur befummelt?! Oder hattest Du hinterher nur Boysahne im Mund?!

15.03.2016, 12:15 Uhr     melden


autovaz2104

Bei dem Typen würde ich mir einen realen schwulen Ivan wünschen der ihn gegen seinen Willen ordentlich durchnagelt........

15.03.2016, 12:48 Uhr     melden


HugoBruno

Liebe Beichterin, lass dich von den wenig einfühlsamen Kommentaren nicht runtermachen. Aber ganz kenn ich mich mit deiner Beichte nicht aus. War es wirklich eine Vergewaltigung gegen deinen Willen? Dann verstehe ich nicht, wie du sie noch als deine beste Freundin bezeichnen kannst. In jedem Fall war es dann kein Fremdgehen. Haben sie hingegen bloss tatkräftig versucht, dich zum Mitmachen zu überreden und es dann gelassen? Dann war es auch kein Fremdgehen - aber deine Vorstellungen von "Freundschaft" solltest du auch dann überdenken. Oder hast du schließlich doch auch mitgemacht? Dann war es Fremdgehen - aber aufgrund der Umstände sei dir vergeben. Ob dein Freund und deine Beziehung es verkraftet, wenn du es erzählst, oder du besser den Mund hältst, kannst freilich nur du selbst beurteilen.

15.03.2016, 13:00 Uhr     melden


Halligalli1979.2

Gib´s zu, insgeheim hat dir der Dreier Spaß gemacht und Gedanken machst du dir nur wegen deinem Freund. Die Lösung ist doch ganz einfach, lad ihn ein zu einem Vierer, wo er auch mal deine Freundin durchruckeln darf. Problem gelöst, Gewissen bereinigt, vier glückliche Vögler.

15.03.2016, 13:38 Uhr     melden


Koksi

Also das was du getan hast geht garnicht. Tief im innersten scheinst du ja schon die Fantasie gehabt zu haben, einen Dreier mit den beiden zu haben. Wahrscheinlich hast du dich deshalb nicht gewehrt.
Sag es deinem Freund und lebe mit den Konsequenzen!

15.03.2016, 14:51 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Das war sexuelle Belästigung. Wenn jemand ohne dessen Einverständnis sowas vornimmt, ist das strafbar. Zudem scheinst Du unfähig zu sein, "Nein" zu sagen. Du musst da dringend was dran machen. Zudem hat Alkohol eine Rolle gespielt. Du solltest es Deinen Freund erzählen. Wenn es wirklich so war, dass es ein "Übergriff" war, dann kannst Du nichts dafür.

15.03.2016, 17:38 Uhr     melden


Daarkest_Trut

Ich war schon in ähnlichen Situationen - jedoch war ich jeweils der Mann der versucht einen Dreier zu provozieren. Man muss einfach klipp und klar sagen dass man keine Lust hat. Wenn der Mann danach nicht aufhört geht das effektiv schon in Richtung Belästigung. Ich persönlich würde in solchen Situationen versuchen den Ort zu verlassen (z.B. aufs Sofa pennen gehen).

17.03.2016, 14:50 Uhr     melden


Schwengl0r aus Gorzów Wielkopolski, Deutschland

Man darf zu einem Dreier niemals nein sagen ... sowas geiles gibts ned täglich. Schade, dass Du Dich so gelähmt gefühlt hast. Es wäre äußerst spritzig geworden.

16.08.2022, 15:47 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Angst vor einer Schwangerschaft

Ich (w/34) beichte, dass ich Angst davor habe, schwanger zu werden. Und das nicht im Teenager-Dr.Sommer-Stil, sondern mir macht einfach die Vorstellung …

ehebruch und abgetrieben

Ich möchte beichten, dass ich meinen Mann unglaublich verletzt habe. Ich habe ihn nach noch nicht einmal drei Monaten Ehe mit einigen Männern betrogen. …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht