Die Strafe für meine lärmenden Nachbarn

23

anhören

Rache Boshaftigkeit Nachbarn

Meine Nachbarn, die seit einigen Monaten in der Wohnung über mir wohnen, haben die Angewohnheit, bis spät nachts laut zu sein, Musik mit mehr als Zimmerlautstärke zu spielen und durch die Wohnung zu trampeln, dass man denkt, sie brechen durch die Decke. Und das bis drei Uhr morgens. Danach ist meist Stille und man hört auch erst wieder gegen elf Uhr vormittags Lebenszeichen aus der Wohnung. Bedingt durch meine Dienstzeiten kommt es öfter vor, dass ich erst gegen 23 Uhr heimkomme und dann aber schon wieder um 05.30 Uhr aufstehen muss. Jetzt kann sich jeder vorstellen, wie viel Schlaf ich bekomme, wenn bis drei Uhr morgens gelärmt wird und ich um halb sechs wieder aufstehen muss. Früher hatte ich genug Schlaf, weil die ehemaligen Mieter oberhalb nach 22 Uhr keinen Lärm mehr machten, aber seit die Neuen oben wohnen, ist an Schlaf nicht mehr zu denken. Gespräche mit den Nachbarn und der Hausverwaltung selbst haben keinen Erfolg gebracht.


Der Nachbar sagte mir im Beisein seiner Familie unumwunden, dass ich, wenn mir etwas nicht passt, ja ausziehen könnte. Er hat es nicht so schön ausgedrückt, aber es war klar, wie er es gemeint hatte. Die Hausverwaltung gab mir nur den guten Rat, Rücksicht auf die Kultur der Familie zu nehmen. Welche Rücksicht soll ich nehmen, wenn die ganze Familie arbeitslos ist und lärmt bis frühmorgens und ich muss unausgeschlafen aufstehen und durch meine Arbeitsleistung deren Sozialleistungen mitfinanzieren?! Mittlerweile war es wirklich so schlimm, dass ich sogar schon krank wurde, aufgrund des Schlafdefizites, und mir zwei Wochen Urlaub genommen habe. Ein Erholungsurlaub, den ich die meiste Zeit mit Schlafen verbringe. Allerdings nicht daheim in den eigenen vier Wänden, sondern in einem kleinen Hotel am Rand der Stadt, damit ich mich wirklich ausschlafen kann.


In meiner Wohnung habe ich jedoch so eine elektrische Tröte montiert, welche in Werkshallen und dergleichen die Pause ausruft - in Verbindung mit einer elektrischen Zeitschaltuhr. Jeden Tag um vier Uhr und um sechs Uhr morgens trötet das Ding für 30 Sekunden in einer Lautstärke, dass man Tote damit zum Leben erwecken könnte! Da ich ohnehin nicht daheim bin, hoffe ich damit, meine ungeliebten neuen Nachbarn auch um ihren verdienten Schlaf bringen zu können. Ich fürchte aber, dass sich nach meinen zwei Wochen Urlaub auch nichts geändert hat, und sehe mich vorsichtshalber während meines Erholungsurlaubes schon nach einer neuen Wohnung um, da es so nicht weitergehen kann. Ich bitte um Absolution dafür, dass ich meine Nachbarn absichtlich aufwecke, aber ich möchte es ihnen mit gleicher Münze heimzahlen!

Beichthaus.com Beichte #00037770 vom 08.03.2016 um 09:53:47 Uhr (23 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

harry84

Die Hausverwaltung will mit dem Thema nichts zu tun haben, es sind ja schließlich fehlende Einnahmen wenn die der Familie kündigen. Dir hilft nur ausziehen oder eine Mietminderung in Verbindung mit einem Lärmprotokoll. Das ganze muss recht penibel geführt werden. Außerdem ist in der Zeit von 22:00 - 06:00 Uhr Ruhe/-Nachtzeit. Da darf man zwar atmen und duschen, aber vor unverhältnis mäßigem Lärm muss man absehen. Erkundige dich beim Mieterbund oder beim Anwalt. So oder so, wird es sich hinziehen bis sie ausziehen (haha). Achja die Mietminderung vorher schriftlich mit Fristzeit an den Vermieter schicken. Dein Anwalt wird dir die richtigen Abläufe sagen können.

08.03.2016, 13:14 Uhr     melden


G.Now

Schon wieder jemand, der sich gegen kulturelle Bereicherung straeubt!

08.03.2016, 13:24 Uhr     melden


JuliaM

Ganz schön garstig gegenüber den anderen Mietparteien im Haus. Wenn die Familie erst um 11 Uhr aufsteht, wäre 8 Uhr doch noch gemein genug - und du würdest die anderen MieterInnen nicht stören. Sollte es in dem Haus aber nur diese zwei Wohnungen geben, kann ich deine Aktion verstehen.

08.03.2016, 13:26 Uhr     melden


Freshducks

Wie wärs denn mal mit Polizei rufen? Aber das mit der Tröte ist ne super Nummer!

08.03.2016, 13:30 Uhr     melden


VcS

Die Tröte nervt auch alle anderen, von daher ist sie keine gute Lösung - wenn es denn andere in Hörweite gibt. Polizei kannst du noch probieren, aber die Chancen sind mau. Die Familie über dir hat ja an sich keinen Grund, früh ins Bett zu gehen. Wenn der Polizeibesuch nicht hilft, dann pack deine Sachen und zieh um. Und die Idee mit dem Hotel war schon gut, bis zum Umzug würde ich dort übernachten. In Deutschland gibts leider eher ein Recht auf Lärm machen als auf Ruhe genießen.

08.03.2016, 13:40 Uhr     melden


ZwergZitrone aus Österreich

Ich kann dich verstehen. Niemand der nicht schon mal unter Schlafentzug gelitten hat, hat eine Vorstellung davon, wie mies es einem da geht. Da greift man auch schon mal zu unlauteren Methoden. Viel Glück aber bei der Suche nach der neuen Wohnung, denn auf Dauer werden die anderen Nachbarn das (zu Recht) nicht mitmachen!

08.03.2016, 13:49 Uhr     melden


Hustenstorch

Wieso nur um 4 und um 6?
Ich würde es noch ein bißchen öfter tuten lassen. Wenn du sowas schon durchziehst, dann richtig.

08.03.2016, 14:03 Uhr     melden


PeteSahat

Ohrenstöpsel wären wohl die günstigere Lösung gewesen.

08.03.2016, 14:17 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Mindere die Miete, wenn sich der Vermieter nicht darum kümmert. Schalte das Ordnungsamt ein und auch einen Anwalt. Nimm den Krach am besten per Video mit Datum und Uhrzeit auf, das einen Beweis hast. Rache bringt am Ende nur Dir selbst Schaden. Da die Nachbarn dann sagen könnten, dass Du ja selbst auch Krach machst.

08.03.2016, 15:00 Uhr     melden



“35.000

“Beichte


MatzePeters

Hier laufen kulturbereichernde Neubürger mit 180 Anzeigen herum, die im ICE für die Onaniemeisterschaften trainieren und es gibt tatsächlich noch Leute, die meinen, so ein bisschen Schlaflosigkeit eines Steuerzahlerdeppen würde irgendwelche Behörden interessieren.

08.03.2016, 15:22 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Deutschland

Was hast du gegen Ohrstöpsel? Die gibt's in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Ich kann deinen Ärger und die Rache verstehen, aber den anderen Mietern gegenüber ist das nicht fair.

08.03.2016, 15:31 Uhr     melden


Vorposter

Du hättest einfach jedes Mal die Polizei rufen können. Das ist doch berechtigt bei Lärmbelästigung. Aber jetzt werden wahrscheinlich welche von deinen Nachbarn die Polizei holen wegen deiner Tröte. Sehr schlau gemacht. Auch, dass du damit ebenfalls die anderen Nachbarn im Haus belästigst, die nichts dafür können. Außerdem glaube ich die Beichte nicht. Statt dir einfach Ohrstöpsel reinzustecken (sehr effektiv), wohnst du im Hotel?? Die Beichte hat doch wieder irgendein Pegidiot aus der Fraktion 'Ich bin ja kein Nazi, aber' erfunden, um mal wieder zu hetzen. Es nervt langsam.

08.03.2016, 15:39 Uhr     melden


Dan-Solo

Da hat der Vorposter wieder mal den Haken an der Sache gefunden. Sehe das mittlerweile genauso. Wo man auch hinsieht im Netz suppt die Bräune umher. Armes Deutschland.

08.03.2016, 16:28 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Wenn du deinem Vermieter keine Mietminderung angedroht hast, ist es kein Wunder, dass er nicht handelt. Und wenn du nicht der einzige bist, der sich darüber beschwert und mit Mietminderung droht, glaubst du gar nicht, wie schnell die Wohnung wieder frei ist. Ich hatte mal ein ähnliches Problem. 3 Monate später war der Problemmieter auf der Straße. Mit der Tröte allerdings raubst du nicht nur deinen Randalenachbarn den letzten Nerv, sondern allen Bewohnern. Da dadurch auch Unschuldige darunter leiden: keine Absolution.

08.03.2016, 16:29 Uhr     melden


Russentreiber

Die gleiche Tröte habe ich als Türklingel, das Ding weckt Tote! Allerdings gehört mir die Hütte und es ist jedes Mal ein Spaß den Briefträger aus dem Küchenfenster zu beobachten wenn er total nervös vor der Tür steht und sich dann erschrickt wenn er klingeln muss. Er weiß was ihn erwartet, erschrickt sich aber jedes Mal!

08.03.2016, 20:08 Uhr     melden


***Nina***


Dasselbe habe ich auch durch und es ging mir sehr schlecht und wirkte auch lange nach. Meine Lösung war "Aube Blutgeräusche". Das hatte mir ein Bekannter aus dem Internet auf einen USB-Stick übertragen. Dann in die Anlage rein und Lautsprecher auf dem Schrank in Richtung Nachbarwohnung. Das war genial da man es nicht besonders laut machen muss, das sind eine Art Pulsgeräusche die den eigenen Takt durcheinanderbringen. Und wirklich beschweren konnte die Mischpoke sich nicht, da es zu leise war. Das war eine Freude als sich das Blatt gewendet hat und die andere Mischpoke nicht mehr schlafen konnte ... Und irgendwann sind die dann tatsächlich ausgezogen ;-) Kann ich wirklich empfehlen! Viel Erfolg.

08.03.2016, 23:14 Uhr     melden


QueenDizz

Ich habe auch ein Pärchen obendrüber das mir total auf die Nerven geht. Die beiden haben nur laute Beschäftigungen, trampeln durch die Wohnung und unterhalten sich als so laut, dass ich mitdiskutieren könnte. Ihr beschissenes Bett ist genau über unseren und quietscht pervers laut, die Freude ist entsprechend groß wenn sie meinen müssen um halb 3 Nachts Sex haben müssen. Ich bekomme als Mordgedanken, aber ich weiß nicht was ich tun soll. Ich frage mich wie man so unverschämt und rücksichtslos sein kann, wie diese Individuen... Naja wenn ich mal 15 Jahre nicht Kommentiere, dann wisst ihr warum

09.03.2016, 00:13 Uhr     melden


zindagi007

du haettest nach deinen 2 wochen urlaub beichten muessen. ich will das ergebnis wissen. aber vll werden die sich jetzt ueber dich beschweren und du bust am arsch? aber wieso hast du mitten in der nacht nicht die polizei gerufen?

09.03.2016, 07:18 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

@Queendizz: Lebst du in einem schmucken Altbau? Falls ja, kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen: die Mieter in der Wohnung unter dir werden dich mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenso verfluchen! Ein Gespräch hilft, um festzustellen, dass sie gar nicht sooo laut sind. Dann fällt es einem auch einfacher mit den Geräuschen zu leben.

09.03.2016, 07:58 Uhr     melden


baer6666 aus Wien, Österreich

Na ja, Aug um Aug, Zahn um Zahn ... Das stammt ja wohl aus der Welt, wo Deine Nachbarn herkommen! Aber den Schaden hast Du ja selber. Du musst ausziehen. Absolution von mir!

09.03.2016, 11:37 Uhr     melden


delfol

hab mir die Aube Sachen mal angehört. Das ist harter Stoff. Gleich runtergeladen. Wer weiß, wozu man sowas mal braucht.

09.03.2016, 11:41 Uhr     melden


WeiseFrau aus Berlin, Deutschland

Was ist mit weiteren Nachbarn, die da noch wohnen?

Lärmprotokoll erstellen und Polizei rufen hilft.

09.03.2016, 12:20 Uhr     melden


Senfdrauf

ich lass immer meine ca. 7 Wecker (die ich brauche um wach zu werden - wegen der Ohrstöpsel) extra noch ne Runde laufen (die werden immer lauter - handywecker), damit ich meine Nachbarn vielleicht auch ein bisschen an MEINEN Wachrythmus gewöhne ;o) Du kannst die pOlizei rufen, wenn die ab abends zu laut musik hören.

09.03.2016, 20:42 Uhr     melden


ellisi

Falls es Asylanten sind. Die kriegst du kaum weg. Es gibt nur wenige die von Asylanten profitieren. Unter anderem die Vermieter. Mach ihnen das Leben schwer, wenn sie deins schwer machen.

09.03.2016, 22:10 Uhr     melden


QueenDizz

@Vicco ja, aber er wurde renoviert und mit gedämpften Boden und so ausgestattet.. Mag schon sein, dass auch wir manchmal etwas laut sind, aber ich versuche wenigstens darauf zu achten , dass ich nicht Trampel oder mir JEDE Nacht was runterfällt. Außerdem mache ich ab 22 Uhr auch keine Aktivitäten. Madame obendrüber räumt gerade um 1:10 Uhr ihre Wäsche ein und knallt jede einzelne Schublade und Tür so, dass ich mich wunder dass sie nicht zusammenbrechen. Ich hab schon überlegt sie zu mir einzuladen und dann mal zu demonstrieren wie laut das alles ist. Grrrr auch wenn sie teilweise nichts dafür können , macht es mich wahnsinnig, da ich sehr gerne Stille mag. Naja ich muss ja mit leben:( leben ist hart ;)

13.03.2016, 01:12 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Rache eines Losers

Ich war in der Schule der totale Loser. Klein, hässlich und dürr, selten mal Markenklamotten. Dementsprechend sah es ziemlich trübe mit den Mädels …

Fisch im Kamin

Als ich mit meiner Frau noch in einer Wohnung wohnte und sich unser drittes Kind ankündigte, tickten die Vermieter aus: das war ihnen zu viel. Sie wohnten …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000