Kann ich meine Frau in die Armut treiben?

40

anhören

Ehebruch Verzweiflung Begehrlichkeit Familie

Ich (m/Mitte 40) bin seit 18 Jahren verheiratet und habe drei Söhne im Teenager-Alter. Seit praktisch zehn Jahren habe ich kein Sexleben mehr, in den letzten drei Jahren haben wir wohl sieben oder acht Mal Sex gehabt. Ich arbeite Vollzeit und verdiene recht gut - meine Frau arbeitet gar nicht und kümmert sich um Haus und Kinder. Das war ihre Entscheidung. Sie hat Angst, dass ich sie verlasse. Solange die Kinder noch in der Ausbildung sind, bekommt sie Geld von mir und kann in dem Haus wohnen bleiben. Wenn die Kinder selbstständig sind, dann verkaufe ich das Haus und sie sitzt quasi mittellos auf der Straße. Das sind stets ihre Worte. Seit zwei Wochen habe ich jetzt eine Affäre mit einer Kollegin, Mitte 40, geschieden, wohlhabend und verliebt in mich. Wir haben zärtlichen Sex, wann immer wir uns sehen. Sie möchte mit mir leben. Aber ich kann meine Frau doch nicht einfach so aufgeben und in die Armut treiben...

Beichthaus.com Beichte #00037047 vom 16.11.2015 um 10:33:28 Uhr (40 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

CrazyFroggg aus Deutschland

Du hast dich für diese Frau entschieden oder nicht? Wo liegt das Problem? Redet ihr überhaupt miteinander? Sie zeigt dir ihre ängste klar und deutlich, was tust du dagegen um sie zu beruhigen? Überhaupt, was willst du hier beichten? Das du kein Maul hast zum reden, keinen Sex mehr bekommst weshalb du sie noch betrügst? Willst jetzt Mitleid von uns? Lernt doch endlich mal dafür die richtigen Seiten zu besuchen, das hier ist keine Therapiestunde!

16.11.2015, 14:53 Uhr     melden


stonetrust

Ähm, wie wäre es denn mit reden, statt betrügen? Scheinst ja kein schlechtes Gewissen deswegen zu haben - keine Absolution.

16.11.2015, 14:56 Uhr     melden


sinnfreier aus Berlin, Deutschland

Sie wird sich schon umstellen. Jobsuche u. Ausbildung werden sie auf Trab halten.

Manchmal verlangt das Leben halt danach, dass Dinge zu Ende gehen. Wie du diese beendest hängt letzten Endes von deinem Charakter ab. An einer Beziehung zu arbeiten und unglücklich mit dem Redultat sein ist auch keine Lösung. Es gibt einfach Menschen die kaum Sexualfrang haben. Ich könnte damit nicht.

16.11.2015, 15:09 Uhr     melden


Mr.Goodkat

Keine Sorge, sie bekommt ja dann Unterhalt von dir, wenn ihr keine ordentlichen Ehevertrag gemacht habt.

16.11.2015, 15:16 Uhr     melden


kohoki666 aus Wiener Neustadt

Also mir fehlen dann erst mal einige Informationen. Warum hast du seit 10 Jahren kein Sexleben mehr ? Wie kam es dazu ? Wer hat sich von wem abgewendet ? gab es Gesprächsversuche ? Redet ihr überhaupt noch miteinander oder fehlt nur der Sex ? Wenn sonst alles gut war und ihr euch auseinandergelebt habt, dann verkauf doch das haus wenn die kids weg sind und teilt das geld auf. Dann kann Sie eine kleine Eigentumswohnung kaufen und dir bleibt auch was. Oder wenn deine neue so Wohlhabend ist, lass deiner Frau das Haus und bau was neues auf. und was willst du jetzt überhaupt beichten ?

16.11.2015, 15:20 Uhr     melden


Oskar78

Wie kannst du nur die Mutter deine Kinder hintergehen? Sex ist in der Liebe nicht alles, ich glaube du hast eher ein Defizit in Sachen Standhaftigkeit. Wenn du Sex willst solltest du mal mit Ihr reden oder hast du Angst das sie erkennt das du das arme Würstchen bist? Null Absolution

16.11.2015, 15:35 Uhr     melden


Infinity09

Bei dir ist aber schon noch alles funktionsfähig im Hirn oder ? Mach den Mund auf und leg die Karten auf den Tisch wenn es nicht mehr geht! Unterhaltspflichtig wirst du wahrscheinlich aber sowieso sein.

16.11.2015, 15:41 Uhr     melden


Pkmp

Ich bin der Sünder dieser Beichte. Meine erste Beichte. Danke für alle Reaktionen, nette wie nicht so freundliche. Meine Frau und ich diskutieren seit 10 Jahren über Sex oder nicht Sex. Sie blockt oft ab und will nicht mehr über dieses Thema reden. Der Kopf ist eh voll mit anderen Dingen, so dass kein Raum für Sex ist. Ich habe einige Anläufe versucht, immer stimmte irgend was nicht. Für mich ist Sex wichtiger als für sie. Aber nach 10 Jahren habe ich keine Lust. Dennoch ist sie die Mutter meiner Kinder und ich könnte es nicht ertragen, dass sie allein in Armut lebt. Was will ich beichten? Meinen Seitensprung, mein schlechtes Gewissen, mein Verlangen nach Sexualität.
Ich werde mir ein geeignetes Forum suchen, um Meinungen einzuholen

16.11.2015, 16:12 Uhr     melden


pafolio aus Schmalkalden, Deutschland

Aus Mitleid bei seinem Partner zu bleiben mag eine gutmütige Grundeinstellung sein, aber es ist keine Basis für eine Beziehung. Wenn reden (Paartherapie?) zu keiner Lösung führt ist die Trennung schon der richtige Schritt. Normalerweise sollte deine Frau durch Unterhaltszahlungen von dir nicht in die Armut abrutschen.

16.11.2015, 16:26 Uhr     melden


Oskar78

@PKMP - dann solltest du dein Vertrauensbruch bereuen und versuchen eine für alle vertretbare Lösung herbei zu führen.

16.11.2015, 16:37 Uhr     melden


eumel7044

Lies das-maennermagazin.com
Deine Frau wird Dich dann arm machen. Du musst daher zuerst alles an die Wand klatschen. Fahr Deinen Job auf 1000 EUR Brutto im Monat runter (Bei gleicher Arbeitszeit natürlich). Rede mit dem Chef, dass Deine Kollegin die Differenz zusätzlich bekommt. Verkauf das Haus und bezahle dann gerade noch den gesetzlichen Kindesunterhalt, den auch das Jugendamt bezahlen würde. Mehr nicht.

16.11.2015, 16:51 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Deutschland

Warum hat deine Frau denn keinen Job? Bzw. was hält sie davon ab, im Falle einer Trennung zu arbeiten? Liegt es nur am nicht stattfindenden Sex oder liebst du sie nicht mehr? Fürs Fremdgehen gibt's übrigens keine Absolution!

16.11.2015, 16:55 Uhr     melden


XxApplexXD aus Deutschland

naja Männer haben halt ein aktives Triebwerk soll sie halt etwas unternehmen?
Und auf der Straße muss niemand Leben ihr habt Kinder und Deutschland hilft einem, außerdem wenn du reichlich verdienst kannst du ihr für das erste helfen

16.11.2015, 17:07 Uhr     melden


Eff_ee

Das Fremdgehen ist natürlich nicht zu entschuldigen. Trotzdem denke ich, dass hier viele vorschnell sind. Wir kennen ja gar nicht die ganze Geschichte, noch beide Seiten. Immerhin überlegst du wie es weiter gehen kann - für euch beide. Du solltest vielleicht mal mit ihr über die Trennung reden weil alles andere auch ziemlich feige ist, dann kann sie sich einen Job suchen und bei der Wohnungssuche kannst du sie ja zunächst unterstützen. Aber zu warten bis deine Kinder ausziehen, selbstständig sind und deine Frau einfach weiter zu Betrügen kann ja nicht dein Ernst sein. Auch wenn du das Beste für alle willst, dass würde es wohl nur schlimmer machen. Leg die Karten auf den Tisch, hilf deiner Frau beim Starten ... dann endet es vielleicht nicht ganz so hässlich, so dass auch die Beziehung zu deinen Kindern nicht noch mehr darunter leidet als so schon.

16.11.2015, 18:06 Uhr     melden


Hododendron

DU musst deinem Herzen nachgehen ! Gehe deinem Glück nach, du lebst nur ein einzig mal !
BTW deine Frau KANN garnicht in die Armut geraten, weil sie eine Frau ist, da gibts für jedes Wewehchen ne menge gratis Kohle, allein wegen des Geschlechts. Ich finde um Frauen braucht Mann heutzutage wirklich kein schlechtes Gewissen haben... zahlt ja ohnehin schon jeder Mann für alle Frauen, nämlich über Steuern.... z.B.: fünf Jahre gratis Rente, gratis Geld bei Schwangerschaft, für Medikamente, gratis Wohnunterkunft bei bedarf, unfassbar hoch angesetzte Alimente, jede erdenkbare Art von Kursen, Weiterbildungen, Workshops, akademische Bildung, Top-CEO Jobs ohne jegliche Fähigkeit, allein aufgrund des Geschlechts, etc etc etc...

16.11.2015, 18:50 Uhr     melden









toni-montana

@eumel ich liebe deb Detlef auch. Aber gibt ja kaum noch neues von unser aller Idol.

16.11.2015, 22:42 Uhr     melden


autovaz2104

Du könntest deinen Minieumel auch in die Nachbarskatze stecken, dann hast du deinen Sex. Hast du deiner Frau je gesagt, dass dir das Gestopfe so wichtig ist, dass du sogar eine andere rattern würdest wenn der Druck im Nierquerschnittsröhrchen zu hoch wird? Midlife Crisis...... Du bist der, der den Kindern erklären muss, dass du fremdstopfst. Weil Spaß dabei!

16.11.2015, 23:14 Uhr     melden


mrs.mt

Markus?

16.11.2015, 23:47 Uhr     melden


Elaenn

Shame on you. Deine Frau hat dir 3 gesunde Kinder geboren, hat sich immer um diese und dein Heim gekümmert. Ja, das Sexleben mag eingeschlafen sein, dass heißt euch fehlt es an Kommunikation. Sprich mal mit deiner Frau und halte deinen Lurch in der Hose. Sag ihr ganz ehrlich, dass es dir fehlt mit ihr intim zu sein und zwar nicht zum Absamen, sondern weil dir die Nähe und Zärtlichkeit fehlt. Notfalls, geht zu einer Eheberatung.

Keine Absolution.

17.11.2015, 00:05 Uhr     melden


1234Nick

Hallo Pkmp, Deinen Zwiespalt kann ich gut nachvollziehen. Die Mutter Deiner Kinder wird immer einen gewissen Stellenwert haben. Das ist auch für Eure Kinder sehr wichtig. Ihr beide müsst Euch schon, im Interesse Eurer drei Kinder weiterhin vernünftig verstehen. ... Rede mit ihr, sage ihr auch, dass es so für Dich nicht mehr weiter gehen kann/wird (das wird wirklich hart) ... Unterstütze sie, sofern es Dir möglich ist. Ihr habt eine gemeinsame Vergangenheit. ... Aber denke auch an Deine Zukunft und plane ein Leben für Dich ein. ... Gehe offen mit der Situation gegenüber Deinen Kindern um (klar altersabhänging). Ich glaube nur so wird der Spagat zwischen Vergangenheit und Zukunft gelingen können. .... PS... Ich habe nur eine Tochter mit meiner Ex (die mittlerweile wieder verheiratet ist) und sie hat mit ihrem Mann wieder eine Tochter und ich verstehe mich mit allen sehr gut, was das Verhältnis zu mir und meiner Tochter mehr als positiv beeinflusst. ;-)

17.11.2015, 00:50 Uhr     melden


HappyHC

Red doch mal mit ihr und klär WARUM es kein Sex gibt. Untreue ist das letzte. Dann lass dich scheiden und ende. Aber erstmal evtl. reden? Aber da kommt ja heute keiner mehr drauf...wäre ja einfach...

17.11.2015, 07:11 Uhr     melden


Claudi31

Ich finde das immer wieder erstaunlich, dass in vielen Köpfen die Frau einfach "funktionieren" muss. Die Frau muss die Kinder großziehen, den Haushalt machen, dies uns jenes tun und zuguterletzt dem Mann natürlich zu seiner Befriedigung dienen. Denkst du für Frauen ist das alles immer so einfach? Die Väter sind meist bis spät am Nachmittag arbeiten und haben danach selten Lust noch den Haushalt zu machen oder die Kinder zu bespaßen. Und ich habe Respekt vor deiner Frau, dass sie dir drei Kinder geschenkt hat und diese auch mit aller Mutterliebe großgezogen hat. Dass sie in dieser Zeit nicht gearbeitet hat, kann man ja nachvollziehen (je nachdem wie viele Jahre die Kinder immer auseinander liegen). Vielleicht solltest du mal mit deiner Frau reden wieso sie keinen Sex möchte. Vielleicht ist sie überfordert, fordert im Unterbewusstsein Hilfe von dir. Vielleicht kommt sie sich schäbig vor, wenn du Sex möchtest, aber alles andere was sie tut ignorierst. Es kann so viele Gründe haben warum ein Mensch sich körperlich distanziert. Das hat auch nichts mit fehlender Liebe oder Bindung zutun. Aber fremdzugehen ist definitiv der falsche Weg.

Abgesehen davon wirst du ihr eh Unterhalt zahlen müssen. Sobald du dich trennst musst du Ehegattenunterhalt zahlen und sobald ihr euch scheidet bekommt sie noch anteilig deine Rentenjahre mit. Da sie selber nicht gearbeitet hat, wirst du einiges zahlen dürfen. Irgendwo nicht gerechtfertigt- aber bedenke, dass diese Frau dir Kinder geschenkt hat und sich um euch alle gesorgt hat.

Trotzdem keine Absolution, weil ich egoistische Menschen, die nur ihre Bedürfnisse stillen wollen, nicht mag.

17.11.2015, 08:27 Uhr     melden


CrazyFroggg aus Deutschland

Ich wollte grad auch noch was dazu schreiben aber Claudi31 hat dies schon getan. Du wirst Unterhalt zahlen müssen und das nicht wenig. Der Stiefvater meines Mannes hat sich von meiner Schwiegermutter nach 20 Jahren Ehe geschieden, dabei hat er ihr alles mögliche an den Kopf geknallt. Ähnlich wie du, Affäre gehabt die angeblich die bessere Wahl war. Er zahlt ganz schön was ab. Denk mal nach, ob dir die Affäre wirklich so viel bedeutet und du alles einfach so wegen Sex hinschmeißen möchtest oder vielleicht doch noch ein versuch Startest und mit ihr ernsthaft darüber redest.

17.11.2015, 08:57 Uhr     melden


baer6666 aus Wien, Österreich

Du hast es erkannt! Jetzt handle danach! Dann vergebe ich Dir!

17.11.2015, 09:04 Uhr     melden


viktoriously

Ich habe schon einiges auf Beichthaus gelesen. aber soviel Dummheit, Ignoranz, Vorurteile und Anschuldigungen auf einer Seite an Kommentaren kann man nicht überbieten. Ihr solltet euch schämen! Das gleicht hier eher einem Bauernaufstand mit Mistgabeln. Aautovaz..dann Liebingswort ist wie in jedem Beitrag stopfen oder? Kennst noch was anderes? Ihr Heuchler..wenn Ihr mal auch in so einer Lebenssituation steckt, dann werdet ihr Anfangen zu heulen. 10 jahre kein echter Sex, daran geht man kaputt. Was soll er machen? Sein Leben wegschmeissen oder sich das Leben nehmen man er eure engstirnige Moral nicht beschädigt? Ihr Männer diskriminiert euch in euren Genderwahn schon selbst. Herrlich.
Der Man ist in unserer gesellschaftlich rechtlich eh unterprivilegiert. Wenn man Kind und Frau hat und das Leben über einem Zusammenbricht, hat man wenig Möglichkeiten. Entweder du lebst in Trübsal oder du lässt dich Scheiden. Wenn Du dich Scheiden lässt, hast Du Probleme mit Alimente, Klagen der Ehefrau etc. Du wirst als Man demontiert weil du glücklich sein willst. Ganz einfach. Zu Dir Beichter: Ich glaube Du hast 10 Jahre lang genug gelitten.. such Dir dein Glück im Leben, egal was es kostet. Ich denke du Bist für deine Kinder und für deine Ex-Frau dann trotzdem da. Lass Dir hier keine falsche Moral aufbinden. DU hast auch ein Leben und Du hast auch ein Recht darauf glücklich zu sein.

17.11.2015, 09:40 Uhr     melden


lucl

Aber natürlich kannst Du das. Sie ist schließlich selbst für sich verantwortlich.

17.11.2015, 10:37 Uhr     melden


WeiseFrau aus Berlin, Deutschland

Tja, dann muss sie halt arbeiten gehen.
Du zahlst ihr dann Unterhalt. Ihr diskutiert seit 10 Jahren ohne dass es was bringt. Also trenn Dich.

17.11.2015, 12:30 Uhr     melden


Pkmp

Hier geht es ja mitunter heiss her. Ein paar ganz schön fiese Trolle sind hier unterwegs. Aber das ist das hässliche Gesicht des Internets. Das Gute und Helfende ist zB kohoki666 pafolio viktoriously .... um nur einige der hilfreichen zu nennen.
Am meisten Leide ich zur Zeit, aber das ist mein Problem. Ich möchte vor allem den Kindern Leid ersparen. Meine Frau will ich nicht einfach loswerden, ich hege keinen Groll gegen sie; im Gegenteil, ich möchte, dass es ihr gut geht. Meine Geliebte hat sehr viel Verständnis, da sie ähnliches auch erlebt hat. Ich möchte eine sanfte Lösung für alle.

17.11.2015, 13:07 Uhr     melden


CrazyFroggg aus Deutschland

Pkmp ich finde du suchst nach etwas das einfach NICHT existiert. Sanfte Lösung? Du stellst dir ein leichtes Leben vor. Es gibt keine sanfte Lösung. Es wird schmerzhaft für alle sein, so oder so weil du solange gebraucht hast überhaupt irgendetwas zu tun. Du stellst dich hier als wenn du schon alles getan hättest aber weißt du leider kenne ich nur deine Version deiner Geschichte und ich glaube hier ist das Problem. Wenn eine Frau keinen Sex haben will, gibt es dafür einen Grund. Auch ich in meiner 12 Jahre langen Beziehung hatte als Frau oft Phasen wo ich keinen bock hatte auf Sex. Eines davon war auch das ich keinen Orgasmus hatte, anderes mal war mir die ganze Hausarbeit und 3 Kinder auf einmal zu viel. Als Hausfrau fühlt man sich manchmal sehr missverstanden. Das kannst du nur mit ihr klären, wenn du es überhaupt willst. Scheint nicht so zu sein, weshalb ich mir jeglichen weiteren Tipp hier erspare, trenne dich von deiner Frau und schenk ihr mal reinen Wein ein. Stell dich darauf ein, das es anfangs etwas Chaotisch sein könnte, immerhin bricht hier eine riesige Veränderung ein und das tägliche Leben wird somit zerstört.

17.11.2015, 13:36 Uhr     melden


kunibert_von_stein

Du kannst deine Frau auch verlassen, ohne sie in die Armut zu treiben. Indem du sie weiter finanziell versorgst. So einfach. Hast du ihr eine offene Beziehung vorgeschlagen? Entweder sie findet das gut weil sie einfach nur keinen bock auf Sex hat- oder ihr Problem ist woanders. Vielleicht liebt sie dich nichtmal mehr, dann ist sie froh wenn du sie verlässt und für sie aufkommst.

17.11.2015, 17:46 Uhr     melden


Fledermausflug

Mach ihr den Gefallen, damit sie endlich erwachsen wird. Wahrscheinlich wird dann auch ihre Lust weiterkommen, nur nicht mit dir ...

17.11.2015, 21:25 Uhr     melden


autovaz2104

Ach Vicky, komm mal runter, sch....,, Gegenübertragung! Lieber Beichter, die 'dunkle Seite des Internets' sagt es halt frei heraus, wenn sie etwas sch... findet. Damit musst du leben. Das hier ist Beichthaus, nicht Wirheuchelnverständnisfürjedenmisthaus. Du stehst an einem Punkt an dem du dich entscheiden musst. Zweite Adoleszenz, mit dem Risiko das das ganze doch nur ein Stroh Feuer ist und du im Endeffekt mit gar nichts mehr da stehst oder die Ehe mit einer loyalen Frau die jedoch nicht mehr gerne die Beine breit macht. Paartherapie oder andere Maßnahmen standen wohl nie im Raum?! Naja.....deine Frau nimmt sich hoffentlich einen guten Scheidungsanwalt der eine gute Absicherung für sie herausholt. Oft genug sind es Frauen, die einen Dreck auf die jahrelange Loyalität ihrer Männer geben und dies mit einem Gefühlshullahulla begründen, gibts jedoch wie du beweist auch bei Männern. Im Endeffekt schiebst du deiner Frau die Schuld zu. Mich würde mal ihre Sicht der Dinge interessieren.

17.11.2015, 23:16 Uhr     melden


Vorposter

"Meine Frau arbeitet gar nicht und kümmert sich um Haus und Kinder" - Merkste was? Arschloch. Die sollte froh sein, dich undankbaren Egozentriker los zu sein, Geld hin oder her. @Hodendendron: Glaubst du das wirklich?? @toni-montana: Ach komm, du bist 23, erzähl uns nicht, dass du ein Kind hast bzw. geschieden bist und Alimente zahlst.

18.11.2015, 00:33 Uhr     melden


Mini-me

Yo, wenn du ein anständiger Kerl bist, dann versorgst du deine baldige Exfrau für viele wwitere Jahre großzügig genug (du hast anscheinend ja Kohle), dann treibst du sie auch nicht in die Armut. Nur weil sie nach Hausarbeit und Kinder hüten sehr selten noch Bock hatte, sich von dir rannehmen zu lassen, heißt es noch lange nicht, dass du ihr fremd gehen, sie verlassen und verarmen lassen musst. Das erste hast du aber schon getan, das zweite wird noch folgen, dann kannst du zumindest das dritte Beschissene bleiben lassen, und ihr für die Arbeit, die sie in eurer Ehe geleistet hat, fair versorgen. Sie muss sich ja so oder so einen Job suchen, aber du weißt ja selber dass die Chance nen gut bezahlten Job zu finden nach so langer zeit aus dem Beruf heraus kaum möglich ist.

21.11.2015, 22:47 Uhr     melden


kohoki666 aus Wiener Neustadt

@Claudi31 Ich glaube du siehst das ein bischen zu einseitig und stellst seine Frau gleich mal als Opfer hin. Ich glaube so einfach ist es nicht. Nehmen wir mal die Konstellation die du beschreibst wo die arme arme Frau einfach funktionieren muß. Glaubst du für den Mann ist es in der Hinsicht einfacher ? Er trägt in dem Fall das gesamte finanzielle Risiko und Verantwortung. Glaubst du das das einfacher ist ? Der muß da auch funktionieren und kann nicht von heute auf morgen mal ein paar Tage blau machen und seinen Job riskieren. Wenn mal Kinder da sind, sind beide Partner gefordert. Und wenn Sie es gemeinsam so entschieden haben, das sie zu Hause bleibt und er das Geld verdient, ist das ja total in Ordnung und hat jetzt mit dem Problem des Beichters erstmal nichts zu tun. Aber wir wissen immer noch nicht genug über die zwei. 18 Jahre Beziehung in einen kurzen Text zu fassen wird wohl nicht möglich sein.
Aber noch eine Frage an den Beichter. Du schreibst deine Frau hat Angst das du sie verläßt und sie dann mittellos dasteht. Wenn sie schon Angst hat verstehe ich nicht warum sie nicht zu einem Gespräch bereit ist. Und viel zu tun zu haben, ist da keine Ausrede. Dann muß man sich halt mal Zeit nehmen für den Partner. Aber wenn das schon 10 Jahre so geht, frage ich mich ob das nicht schon alles zu verfahren ist. Tja da ist guter Rat teuer. Fragt sich ob der Beichter noch willens ist eine Lösung zu finden.

23.11.2015, 14:52 Uhr     melden


Leser08

Sie kann sich 'ne Wohnung suchen, entsprechende Anträge stellen, usw. Bisschen die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen sollte schon drin sein. Trennungen kommen vor.

25.11.2015, 10:49 Uhr     melden


KöniginKara

Deine Frau arbeitet nicht, zieht "nur" eure drei Kinder groß und kümmert sich "nur" um das Haus für euch fünf. Das reicht schon an Infos über deinen Charakter. Und dann bekommst du nicht genug Sex und betrügst deine Frau. Trenn dich, zahl deinen Unterhalt.

31.07.2016, 13:48 Uhr     melden


NewOneHere aus Bern, Schweiz

Zur Ehe gehört nun mal Sex. Wenn eine Partei den verweigert, verlässt sie de fakto die Ehe.

"Wenn eine Frau keinen Sex haben will, gibt es dafür einen Grund. Auch ich in meiner 12 Jahre langen Beziehung hatte als Frau oft Phasen wo ich keinen bock hatte auf Sex. Eines davon war auch das ich keinen Orgasmus hatte, anderes mal war mir die ganze Hausarbeit und 3 Kinder auf einmal zu viel."

Wenn Du keinen Orgasmus hast, ist das kein Grund, Deinem Mann den Sex zu verweigern.

Merke: Wenn Du nicht mit Deinem Mann schläfst, tut es eine Andere!!

08.04.2019, 11:50 Uhr     melden


DahliaSix

Eure Ehe ist nur noch eine Wohngemeinschaft, in welcher deine Frau auf deine Kosten lebt. Ist es wirklich das, was du willst? Wir leben nicht mehr im Mittelalter, bis dass der Tod euch scheidet, das ist veraltet und sollte nur noch da gelten, wo noch Liebe im Spiel ist. Und ja, die kann viele Gesichter haben, gleichgültig und abhängig sieht das aber meistens nicht aus. Und sie wird schon klarkommen, wenn sie es muss; das will sie aber wohl nicht, sonst würde sie nicht (berechtigt) Panik schieben. Dabei setzt sie auf dein Pflichtgefühl und schlechtes Gewissen, statt darauf um dich und eure Ehe zu kämpfen. Du hast ihr ein bequemes und schönes Nest geschaffen und sie hat Angst das zu verlieren. Um dich geht es ihr scheinbar schon längst nicht mehr. Eure Kinder sind Teenies, die müssen nicht mehr rund um die Uhr bemuttert werden. Was rate ich dir also - und das als Frau? Tu das, was dich glücklich macht - sie scheint es immerhin nicht mehr zu tun. Entscheide selbst, ob in eurer Ehe noch etwas zu retten ist oder nicht. Falls nicht, dann verlasse sie. Du verschwendest deine (und eventuell auch ihre) Zeit ... Edit: Habe zu spät gesehen, dass die Beichte so alt ist ... aber, das Thema selbst wird ja nie alt.

08.04.2019, 12:24 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Treib sie in die Armut. Schieß sie ab. Sie behandelt Dich wie Dreck und Du lässt Dir das gefallen? Trenn Dich sofort von ihr!

26.10.2021, 17:13 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Happy New Women!

Meine Frau und ich haben uns am 31.12. morgens getrennt und einen riesigen Streit gehabt. Ich bin dann zum Feiern nach Köln zu meiner Schwester gefahren …

Ich lebe wie eine Marionette

Mein Mann nimmt mich nie in den Arm oder streichelt mir mal über die Wange, vom Küssen ganz zu schweigen. Ich lebe neben ihm wie eine Marionette.


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht