Sparfüchse der Oberklasse

38

anhören

Falschheit Geiz Peinlichkeit

Meine Freundin und ich haben zusammen ein Jahresbrutto von 140.000 Euro. Gleichzeitig sind wir die größten Sparfüchse, die es gibt. Wir kommen beide aus einfachen Verhältnissen und träumen von einem Haus mit riesigem Garten. Dafür tun wir eine ganze Menge und vor allem legen wir eine Sparsamkeit an den Tag, die ich sonst von niemandem kenne. Ein paar Beispiele:

1. In meiner Firma gibt es kostenlos Obst für die Mitarbeiter. Ich greife mehrfach täglich zu, nehme das meiste aber mit nach Hause, damit ich privat kein Obst mehr kaufen muss.
2. Wenn irgendwo Pfandflaschen auf der Straße liegen, nehme ich sie mit.
3. Nirgendwo brennt unnötig Licht, Spülmaschine und Waschmaschine werden erst eingeschaltet, wenn sie komplett voll sind und wenn wir überlegen, was am Wochenende gekocht wird, gucken wir erst einmal, was noch da ist und wo das Haltbarkeitsdatum bald abläuft. So haben wir seit drei Jahren keine Lebensmittel mehr wegwerfen müssen.
4. Wir fahren beide knapp 12 Jahre alte Autos. Wenn etwas kaputt ist oder Wartungsarbeiten anstehen, fahre ich in eine günstige Mietwerkstatt in einer eher schlechten Gegend und die Menschen, denen ich da begegne, würden niemals glauben, dass ich eigentlich in einer Führungsposition arbeite.
5. Normalerweise würde mir alle drei Jahre ein neuer Audi A4 als Firmenwagen zustehen. Ich habe ausgehandelt, dass mir der geldwerte Vorteil dieses Fahrzeugs aufs Gehalt aufgeschlagen wird, damit ich weiterhin mein billiges Auto fahren kann.
6. Wenn Freunde oder Kollegen aus ähnlichen Positionen zu Besuch kommen, stehen zwar teure Spirituosen oder Weinflaschen da, die ich auch gerne anbiete, tatsächlich habe ich diese Flaschen, nachdem sie leer waren, mit deutlich günstigerem Inhalt wieder aufgefüllt. Bemerkt hat dies noch nie jemand.

Ich könnte noch zig andere Sachen aufführen, aber das würde hier den Rahmen sprengen. Meine eigentliche Beichte ist nicht, dass ich den Konsumterror, der in weiten Teilen der Gesellschaft vorhanden ist, einfach nicht mitmache, sondern Folgendes: Ich fürchte, dass mein Drang nach dem großen Garten und auch der Wunsch, so große Rücklagen zu bilden, dass ich vielleicht nicht bis 67 arbeiten muss, sondern schon viel früher Zeit mit meinen Enkeln verbringen kann, mich langsam immer seltsamer macht. Auch wäre ich gerne ein Vorbild für meine Freunde und Kollegen, weil ich weit mehr als die Hälfte meines Gehaltes jeden Monat an die Seite packen kann, aber irgendwie traue ich mich nicht so recht, offen darüber zu sprechen, um nicht als Freak zu gelten. Auch heuchle ich manchmal Bewunderung und Anerkennung, wenn sich ein Kollege eine teure Uhr oder ein Auto der Oberklasse gekauft hat oder ich in eine Wohnung komme, die aussieht wie ein Apple-Store, obwohl ich innerlich nur den Kopf schütteln kann und mich frage, wie man sein Geld derart verbraten kann

Beichthaus.com Beichte #00036920 vom 26.10.2015 um 10:59:15 Uhr (38 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

moschmosch

Absolution, finde das sogar vorbildlich, ist nicht nur gut für dich wenn du früher in Rente kannst sondern auch für die Umwelt wenn du durch deine Sparwut der Wegwerfgesellschaft entgegen wirkst.

27.10.2015, 12:55 Uhr     melden


Happy_Hour

Du schadest niemandem mit deinem Verhalten. Was du mit deinem Geld machst, steht dir fre. Absolution erteilt!

27.10.2015, 12:57 Uhr     melden


ruffy aus Meer

Na ist doch schön, dass ihr für ein großes Ziel (Haus) spart. Nichts zu beichten. Allerdings müsst ihr echt aufpassen, wo ihr euer Geld anlegt. Alleine die Inflation frisst euer Geld schon auf. Und in der Schweiz ist erst diese Woche wieder eine Privatbank pleite gegangen und die Kontoinhaber klotzen jetzt blöd aus der Wäsche.

27.10.2015, 13:01 Uhr     melden


americanjesus

Du meinst wohl Leasingrate statt geldwertem Vorteil. Denn der fällt ja nur an, wenn du wirklich eine Arbeitgeberleistung erhältst, den Otto-Normalarbeitnehmer nicht erhält.

27.10.2015, 13:05 Uhr     melden


Infinity09

Wenn du meinst... Das Finanzamt freut sich schon das ihr so fleißig gespart habt. Manchmal ist die Anlage in Sachwerte bzw. die Teilnahme an der "Konsumgesellschaft" nicht so falsch.

27.10.2015, 13:09 Uhr     melden


Honk80 aus Wiesbaden, Deutschland

Schwierig!
Ich habe selbst viel Geld selbst erwirtschaftet und zahle unser Haus viel schneller als erwartet ab. Das liegt aber daran, dass ich den Banken das Geld nicht gönne.
Das mit den Flaschen auffüllen finde ich nicht ok. Hier bist du nicht ehrlich deinen Gästen gegenüber.
Das mit dem großen Garten kann würde ich lassen, es sei denn du willst wenn du älter bist einen Gärtner bezahlen.
Problematisch könnte es werden wenn du auf dein Leben zurückblickst. Welche Freuden hast du dir gegönnt (Urlaub usw.)? Ich hoffe nur, daß du später nicht erwartest, daß deine Kinder sich genauso verhalten.
Absolution mit Einschränkung erteilt.

27.10.2015, 13:10 Uhr     melden


GrafRotzWiesbaden

Langweilig.
Demnächst beichtet seine Alte, wie sie sich von Hakan aus dem McFit knattern lässt...

27.10.2015, 13:10 Uhr     melden


VcS

Dass du sparst, um früher in Rente zu gehen, kann ich gut verstehen. Ich befürchte aber, dass deine Kollegen und Freunde dieses Vorbild garnicht wollen, denn es würde ihren eigenen Lebensstil schlagartig in Frage stellen - und da reagieren manche ziemlich bösartig. Du könntest damit anfangen, das Lügen zu lassen - wenn dich ein Auto oder eine Wohnung nicht beeindruckt, belass es bei einem 'Joah, nett' und wechsel das Thema. Wenn du über Jahre langsam aufdeckst, wie du wirklich zu materiellem Ballast stehst, können sich die anderen daran gewöhnen, dann kommt eben 'der Kerl ist halt so'. Zum Thema Haus: Bauen oder gründliches Renovieren ist ein Teilzeitjob, also eigentlich nichts für Leute, die schon eine Menge an der Backe haben. An den vielen kleinen und großen Entscheidungen kann eine Beziehung zerbrechen, ihr solltet da beide achtgeben, dass der Partner immer gehört wird und sich beteiligt. Ich hab einen Totalumbau miterlebt und muss sagen: Das Geld und die Energie hätte man viel besser in andere Dinge stecken können, so schön das Haus jetzt auch ist. Aber ok, ihr seid nicht ich - schau nur genau, ob deine Freundin diesen Traum wirklich so teilt wie du.

27.10.2015, 13:25 Uhr     melden


Ceemor

Es gibt für mich sparen und krankhaft sparen.Wie schnell ist euer Leben vorbei und ihr fragt euch, warum ihr nie mal mit eurem Geld gelebt habt.Natürlich sollte man sein Geld nicht zum Fenster raus werfen, da verstehe ich dich ja, aber sich die heimische Obstsc hale mit entwendetem Obst zu füllen und vor allem billigen Fusel unter dem Deckmantel von teuren Flaschen zu degustieren, da hört es meines Erachtens wirklich auf, denn da leiden andere drunter.Eure kranken Spielchen könnt ihr ja gerne unter euch führen.Schon zieml ich lächerlich und hinterhältig. Darüber hinaus finde ich es wirklich witzig, wie solche Beichter ihren Geiz immer an einem älteren Auto festmachen.Meines Erachtens fände ich es sogar total irrelevant, wenn man mit 1.6 mio Euro Jahreseinkommen ein 12 Jahre altes Auto fährt.

27.10.2015, 13:34 Uhr     melden


Mr.Goodkat

Sparen ist schön und gut, aber man sollte sich ab und zu auch mal was gönnen und davon lese ich in deiner Beichte nichts. Wenn wenigstens einmal im Jahr ein richtig fetter Urlaub drin wäre oder so, aber offensichtlich nicht. Wer weiß, ob ihr im Alter auch wirklich die Gelegenheit habt, euren Wohlstand zu genießen. Schon mal daran gedacht? Ein altes Auto zu fahren ist ist nicht schlimm, wenn man auf so ein Statussymbol einfach keinen wert legt. Aber Pfandflaschen sammeln und den Gästen Fußel anbieten geht dann doch etwas zu weit bei dem Jahresgehalt.

27.10.2015, 13:50 Uhr     melden


Plinius

Für mich wirkt das ein bisschen übertrieben, aber solange ihr glücklich damit seid und keinem schadet ist es ganz eure Sache.

27.10.2015, 13:53 Uhr     melden


G.Now

Die Pfandflaschen solltest Du den Leuten lassen, die sich echt ihre Stuetze aufpolieren muessen. Das mit dem Obst mitnehmen, ist auch nicht in Ordnung. Deinen Bekannten Billigschnaps anzubieten, finde ich nicht verwerflich, aber dann tu es bitte auch aus der echten Flasche und fuell den Fusel nicht in teure Flaschen um.

27.10.2015, 15:06 Uhr     melden


Roflgamer aus Österreich

Naja, meine Frau und ich verdienen ebenfalls sehr viel Geld, aber manche der Sachen gehen mir dann doch zu weit. Obst von der Firma klauen? Meine Frau hat so eine in der Firma, da ist bereits die erste Mahnung ausgesprochen worden. Sie nimmt sich immer das schönste und zwar alles - und die anderen müssen mit den Resten vorlieb nehmen. Pfandflaschen finde ich übertrieben, aber meinetwegen. Mit den Lebensmitteln finde ich es lobenswert, so machen wir das auch. Aber 12 Jahre alte Autos und Inhalt von Flaschen umtauschen? Geht auch zu weit... gut bis auf das mit dem Obst schadet ja keinem. Und mit dem Gehalt sollte man JETZT ein Haus bauen, die Zinsen sind aktuell so niedrig und die Baufirmen lassen extremst mit sich verhandeln. Aber was solls, jedem das seine.

27.10.2015, 16:06 Uhr     melden


schrumpelchen

Beichtenswert finde ich bei dir nur, daß Du nicht offen zu deiner Sparsamkeit STEHST. Das zeigt, daß dich die Meinung anderer über dich mehr interessiert, als Du dir selbst eingestehen willst.
Wenn Du Leute zum Essen da hast, dann stell' die richtigen Flaschen auf den Tisch; wenn dich einer in seine "Apple-Store-Bude" einlädt, sag' ihm wie Du zu übertriebenem Materialismus stehst. Das macht authentisch und (für mich) sind solche Menschen sehr sympathisch.
Ansonsten finde ich deine Einstellung gut.
Mein Mann und ich leben auch recht sparsam, sparen aber nicht mithilfe einer Bank. Wir setzen uns ein Ziel (demnächst ein größeres, aber altes und gebrauchtes Auto), und schauen jeden Monat was wir zur Seite legen können. Auf Urlaub legen wir keinen Wert, keiner von uns benutzt oder will neuesten Technikschnickschnack und wir haben keinen Drang, daß andere uns für vermeintlich schicke Klamotten bewundern. Wenn wir mal jemanden treffen, der das Gespräch auf Geld, Urlaub oder ähnliches bringt, sagen wir gleich, daß für uns andere Prioritäten zählen wie Familie, Glück und Zufriedenheit. Und die Leute verstehen das. Ab und zu gönnen wir uns auch was. Was wir allerdings als "gönnen" bezeichnen, ist leider für viele heutzutage selbstverständlich, wie mal essen zu gehen. Kleine Dinge bedeuten für uns größeres Glück. Und wenn ich mit Leuten rede, die ein neues Auto fahren und immer das neueste Handy haben und sich regelrecht mit dem neuesten Technikquatsch zukluttern, dann merke ich oft sehr schnell, daß sie den Sinn für das Wichtigste schon lange verloren haben.
Solange Du dein Ziel schön im Auge behältst (und ein Haus mit Garten ist ein gutes) und der Sinn dahinter für dich klar ist, dann finde ich an deiner Einstellung echt nichts falsch.

27.10.2015, 16:26 Uhr     melden


breschtleng aus Dünnpfiffhausen, Deutschland

Nr 1 ist eher egoistisch, Nr. 2 machen viele, Nr. 3 und Nr. 4 sollten viel mehr machen, sehr lobenswert, Nr. 5 keine Ahnung und Nr. 6 witzig, vor allem wenn ich bedenke, dass manche Markenversessenen, welche darauf pochen, dass teuerere Produkte ne bessere Qualität haben und dann eigentlich was billigeres trinken ohne es zu merken.
Absolution, du schadest ja niemandem, in unserer heutigen konsumorientierten Überflussgesellschaft leider nur noch selten zu finden.

27.10.2015, 17:30 Uhr     melden


Zufallsbeichte



EngelchenJudy

Mehr als die Hälfte deines Gehalts legst du monatlich auf die Seite? Das klingt mir doch etwas wenig bei 12k Brutto im Monat. Offenbar bist du bei weitem nicht so sparsam wie du glaubst und wirfst noch viel Geld zum Fenster raus

27.10.2015, 20:27 Uhr     melden


IsisOsiris

Sparen ist schön und gut, und auch lobenswert. Dennoch sollte man sich ab und zu etwas gönnen, denn im Grab nutzt einem später das Geld nichts mehr.

27.10.2015, 21:07 Uhr     melden


Lalilu

Es ist definitiv sinnvoll, zu sparen. Aber was ihr da macht, scheint eine Art Sucht oder Zwang zu sein. Bedenke, dass ihr nicht ewig leben werdet. Ein kleines Gedankenspiel: Würdest du wissen, dass du morgen stirbst, könntest du von deinem Leben sagen, dass es dich erfüllt hat? Hast du bisher wirklich gelebt? Sicher, jeder hat andere Präferenzen im Leben, aber wenn du dich jetzt so extrem einschränkst, könnte es irgendwann zu spät sein, um deine harte Arbeit zu genießen.

27.10.2015, 23:00 Uhr     melden


Stiletto

Das mit den umgefüllten Flaschen ist einfach nur peinlich- und wie schon gesagt wurde, solltest du die Pfandflaschen den Leuten überlassen, die sie wirklich brauchen. Sonst Absolution.

27.10.2015, 23:04 Uhr     melden


Heisenberg

Dann zieht es die 4-5 Jahre durch bis ihr euer Haus habt und dann hört auf mit dem geitz sonst habt ihr auch kein erfülltes leben. 70000? im Jahr sparen das mal 5 sind 350000? dafür bekommt man doch was nettes, ist nur fraglich wie viel sich durch pfandflaschen, stromsparen und obst klauen tatsächlich sparen läst, mehr als 100-150? kann das nicht sein im Monat und bei dem Jahreneinkommen macht das auch keinen Unterschied

28.10.2015, 00:05 Uhr     melden


Apoptose

@ Roflgamer 'und die Baufirmen lassen extremst mit sich verhandeln.' - Wo lebst Du denn? Bei uns in BW diktieren die die Preise. Und zwar ziemlich unverschämte Mondpreise.

28.10.2015, 00:17 Uhr     melden


anaba aus Beutelland, Deutschland

Du sparst offensichtlich an etwas Unersätzlichem : An Lebensfreude! Und bist damit einfach nur ne arme Sau. Das letzte Hemd hat keine Taschen, Dödel.

28.10.2015, 00:54 Uhr     melden


Ceemor

haha...das letzte hemd hat keine taschen..wie geil.stimmt aber.

28.10.2015, 04:34 Uhr     melden


stonetrust

Das Wort Sparsamkeit lebt unter dem Deckmantel des Wortes Geiz. Das Obst im Unternehmen ist für die Pausenzeiten gedacht, nicht für die heimische Versorgung. Und das Auffüllen mit billigen Getränken ist unehrlich und erbärmlich. Von mir bekommst du keine Absolution. P.S.: Dein Traum ist ein Haus mit großem Garten, andere träumen von der Apple-Store-Wohnung. Jedem das, was er für sich am liebsten mag.

28.10.2015, 10:22 Uhr     melden


Betschwester14

Sparsam mit gewissen Ressourcen umgehen ist zwar löblich,,aber in eurem Fall grenzt es für mich schon an Zwangsverhalten.
Ein Ziel vor Augen haben, darauf hin arbeiten, Nahrungsmittel ncht vergammeln lassen......vorbildlich!
Denkt immer dran: Das letzte Hemd hat keine Taschen!

28.10.2015, 11:22 Uhr     melden


kohoki666 aus Wiener Neustadt

Zum Teil finde ich es jetzt nicht schlecht was ihr macht. Kein Essen wegwerfen, Energie sparen, auf ein Haus hinarbeiten. Ist alles toll.
Aber in der Firma Obst stehlen ? Geht ja gar nicht. Im Prinzip ist das Diebstahl mit Kündigungsgrund. Und das auffüllen der Spirituosenflaschen mit Fusel finde ich peinlich. Wenn du das teure Zeug nicht kaufen willst, dann steh auch dazu. Es ist ja nichts Schlimmes. Was die anderen Leute mir ihrem Geld machen kann dir doch egal sein und umgekehrt. Wenn du den Schnickschnack nicht brauchst ists doch gut. Das sollten dann die Anderen auch verstehen. Und seid froh das ihr in der Lage seit zu Sparen. Es sieht dann schon wieder ganz anders aus wenn man nicht darf, sondern muß.

28.10.2015, 18:33 Uhr     melden


LilaBlaubeere

waaaas für eine beichte. das ist einfach nur catching for compliments. und weil ich eine liebe bin: wooow. toll!! das ist wirklich stark von dir. am ende wirst du triumphieren. und so weiter und so weiter und so weiter

28.10.2015, 18:45 Uhr     melden


Sheynas

Obst aus der Firma klauen ist erbärmlich! Ebenso Billigfusel in teure Flaschen abzufüllen ist unterste Schublade...keine Absolution!

28.10.2015, 19:54 Uhr     melden


anight

Ich frage mich wieso du bei solcher Sparsamkeit nur die Hälfte sparen kannst o.o
Das ist trotzdem ziemlich viel Schotter, den du da ausgibst.

28.10.2015, 20:23 Uhr     melden


Strohhutruffy10

@engelchenjudy wie wäre es mit richtig rechnen, bevor man ein Kommentar abgibt?

29.10.2015, 02:36 Uhr     melden


ElDuderino

Disziplin ist gut und da ihr niemandem schadet und ein Ziel vor Augen habt ist es in Ordnung. Ich gebe jedoch zu bedenken, dass Extreme, ob positiv oder negativ, in der Regel nicht gut sind.
Solange ihr glücklich seid ist es ok. Aber ihr solltet euch auch ab und zu etwas gönnen, man weiß ja nie was das Schicksal mit einem vor hat.
Versteift euch nicht so.
Und verarsch deine Freunde nicht.

29.10.2015, 12:36 Uhr     melden


neoi

die meisten leben lieber heute als morgen, ihr scheibar andersrum. so hört sich der tenor deiner beichte zumindest an. Die meisten Deiner Sparsamkeiten sind doch selbstverständlich, nur das klauen von Obst und das Vortäuschen falscher Tatsachen gehören nicht auf solche eine Liste.
Dann legst du geschätzte 2500€ jeden Monat zur Seite. Damit ließe sich doch prima schon jetzt ein Haus kaufen, aktuell 2% Zinsen sind schliesslich fast nichts und dann können endlich auch Kinder kommen, mit denen Du ja später noch spielen möchtest.

29.10.2015, 13:36 Uhr     melden


Maffo

Ich finds geil.
Besser als die ganzen "Vollidioten " die ihr Leben über schulden finanzieren und glauben, sie seien bill gates o. Abramovic

29.10.2015, 17:31 Uhr     melden


Dasglaubtkeiner

Lächerlich. Du bist kein zielstrebiger Sparfuchs sondern ein idiotischer Geizhals. Mit einem Jahreseinkommen von 140.000 € könntet ihr euren Traum einfach leben - wer die Hälfte seines Einkommens (trotz Mietzahlung) sparen kann, könnte auch einen Bankkredit für sein Traumhäuschen begleichen. So stellt sich also die Frage: Warum tut ihr das nicht. Achja - Du bist kein zielstrebiger Sparfuchs sondern ein idiotischer Geizhals. Ich bezweifel, dass diese Verhalten allen Träumen zum Trotz jemals abgelegt werden kann.

31.10.2015, 13:30 Uhr     melden


wessels

Der sinn und Zweck der Arbeit ist es Konsum zu ermöglichen, es liegt alleine an dir wie du konsumieren willst. Also kein Problem.. Du solltest bloß nicht in Gier, Neid oder geiz verfallen..

04.11.2015, 18:01 Uhr     melden


Rockurti

Hört sich nach einem sehr langweiligen Leben an. Punkt 1 ist übrigens Diebstahl und Kündigungsgrund.

04.11.2016, 14:33 Uhr     melden


Bastelanleitung aus Heidelberg, Deutschland

Finde ich verdammt sympathisch, ich bin genauso.

04.07.2020, 19:17 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Du bist ein Freak. So einfach ist das. Phűĺĺwõřþ.

04.07.2020, 19:57 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Ein Jahr jünger als gedacht!

Ich beichte, dass ich gerade nachgerechnet und herausgefunden habe, dass ich 22 Jahre alt bin und nicht 23. Ich habe mich tatsächlich bei einigen Leuten …

Ein geheimer Streber

Also, ich möchte beichten, dass ich ein gottverdammter Streber geworden bin! Ich komme nächstes Jahr in die 12. Klasse und habe so viel Schiss da durchzufallen …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht