Meine beste Freundin und der Frauenschläger

14

anhören

Selbstsucht Rache Engherzigkeit Missbrauch Heidelberg

Ich (w/34) möchte heute etwas beichten, was mir schon lange auf der Seele liegt. Mit Mitte zwanzig traf ich auf einer Party einen Mann, charmant und einfühlsam, mit Humor, in den ich mich sofort verliebte. Wir kamen dann auch wirklich zusammen und eine Weile lang war ich unendlich glücklich wie noch nie zuvor. Das war allerdings, bevor er sein wahres Gesicht zeigte, er hatte ein Alkoholproblem, welches er gut zu vertuschen wusste, und war leicht reizbar, vor allem wenn er getrunken hatte. Immer öfter rutschte ihm die Hand aus und er verprügelte mich immer wieder. Nach außen waren wir immer noch das perfekte Paar, welches von vielen Freunden betuschelt wurde, und deswegen traute ich mich nicht, jemandem zu erzählen, dass mein Freund ein übler Frauenschläger war. Ich war mir damals einfach sicher, dass niemand mir glauben würde und sich alle von mir abwenden würden. Außerdem redete ich mir ein, dass er sich ändern würde und alles wieder so werden könnte wie am Anfang. Damit log ich mir natürlich selbst in die Tasche, aber eine Weile ging alles seinen Gang, er schlug mich fast täglich und trank genauso oft, ich hielt den Mund. Nicht mal meine beste Freundin wusste davon, und meine Eltern mochten ihn so sehr, dass ich ihnen das Herz gebrochen hätte, wenn ich etwas gesagt hätte.


Dann kam aber der Tag, an dem meine beste Freundin zu mir kam, um mir zu erzählen, dass etwas Furchtbares passiert sei, sie hätte mich ein paar Tage vorher besuchen wollen, aber nicht angetroffen, sondern nur meinen Freund. Er hätte sie dann reingebeten und sie hätten gemeinsam etwas getrunken und eins hätte zum anderen geführt. Ich war natürlich furchtbar enttäuscht, aber auch sehr glücklich, da ich jetzt einen handfesten Grund hatte, um mich zu trennen. Wir gingen auseinander, mit meiner Freundin verlor ich den Kontakt, die beiden führten, wie ich über ein paar Ecken gehört hatte, eine Sexbeziehung. Und nun kommt meine Beichte: Ich bin damals nicht zu ihr gegangen und habe ihr erzählt, wie mein Ex wirklich war. Damals hätte sie ihn noch einfach verlassen können, heute haben sie zusammen zwei Kinder - ein Unfall, ob das zweite geplant war, weiß ich nicht. Ich bereue es, dass ich zugelassen habe, dass dieses Schwein sich nicht nur eine weitere Frau zum Schlagen, sondern auch noch Kinder zulegt, und das lässt mich einfach nicht los. Ich war damals so wütend, dass ich die Konsequenzen nicht bedacht habe, und ich bereue es jeden Tag. Eine kleine Strafe habe ich aber schon bekommen: Ich hatte seitdem nicht viel Glück, und auch wenn ich jetzt wieder in einer Beziehung bin, so schön, wie die Anfangszeit mit meinem Ex, war mein Leben nie wieder. Es tut mir leid, was ich getan habe und ich erbitte Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00036663 vom 18.09.2015 um 18:23:57 Uhr in 69155 Heidelberg (Schillerstraße) (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Kiroxx

Das klingt, wenn man es im ersten Moment hört sehr rücksichtslos von dir. Aber du warst wütend und enttäuscht. So sehr wir alle unsere moralischen Regeln lieben, letztendlich sind wir alle nur Menschen. Du bist nur ein Mensch. Absolution. Quäl dich nicht zu sehr deshalb. Wir machen alle mal Fehler.

19.09.2015, 17:05 Uhr     melden


carassi

was du bescheibst ist eine typische geschichte zwischen einem gewalttätigen alkoholiker und einer co-abhängigen. einschließlich des versteckens des verhaltens des partners, des wahren des scheins, der "gründe" wieso man sich nicht trennen kann (natürlich geht das und wenn einem das eigene glück und seelenheil wichtiger ist als das was andere vllt sagen oder denken macht man das auch!). deine freundin ist ein eigenständiger selbstverantwortlicher mensch, sie kann ihn schon selbst verlassen wenn sie nicht so behandelt werden will. dass sie es nicht tut deutet darauf hin dass sie dieselbe co-abhängigkeit hat wie du und nem co kannst tausendmal sagen dass sein/ihr partner es nicht wert ist, interessiert ihn/sie nicht. im schlimmsten fall sieht er/sie den warnenden als bedrohnung des "gemeinsamen glücks" an. leid tuts mir nur für die kinder die da reingeboren wurden.. die sind die einzigen die da wirklich drin gefangen sind.

19.09.2015, 17:33 Uhr     melden


Infinity09

Sehr rücksichtsvoll. Genau genommen ist das aber nicht dein Problem, sondern das deiner Freundin. Des Weiteren scheint der gute Mann ein gewaltiges Problem mit sich selbst zu haben was dringend behandlungsbedürftig erscheint.

19.09.2015, 18:00 Uhr     melden


Adolf.Frommermann

Stich doch beide ab und adoptier die Kinder. Also die Alte hat es verdient, aber die Kinder musst du schützen.

19.09.2015, 18:52 Uhr     melden


autovaz2104

So schön wie die Anfangszeit mit deinem Ex...... Belüge dich nicht selber, vermutlich hast du ihn aufgrund seiner alkoholbedingten Distanz-und Anstandslisigkeit für durchsetzungsfähig und einen Alpha gehalten.

19.09.2015, 19:58 Uhr     melden



budhet

Natürlich hättest du deine Freundin warben können...aber hätte sie dir geglaubt, in dieser Situation und nachdem ihr nach außen immer den Schein gewahrt habt? Wahrscheinlich nicht. Und wie schon geschrieben....sie ist für sich selbst verantwortlich und wer dann auch noch Kind Zwei bekommt...Weiß du denn, ob er heute noch so ist? Und leben sie zusamnen, wenn es nur eine Sexgeschichte war? Ich denke, du musstest dich damals erstmal selber befreien und im Kopf verstehen, was mit dir los war.

19.09.2015, 20:05 Uhr     melden


baer66 aus Wien

Eine interessante, erschütternde und leider womöglich auch noch wahre Beichte! Ich weiß nicht so recht, ob Dir vergeben werden soll, dass Du Deine Freundin aus Rache nicht gewarnt hast! Dein Pech in der Liebe seither steht aber sicher damit nicht in Zusammenhang! Löse Dich von Deiner Vergangenheit und komm vor allem einmal mit Dir selbst ins Reine!

19.09.2015, 20:29 Uhr     melden


anaba aus Beutelland, Deutschland

Es tut mir so leid, was du erleiden musstest. Ich weiß zu gut wie man unter so einem Arschloch leiden muss. Ich wurde von dem Typ damals mit übelsten Mitteln zu einer Abtreibung gezwungen,was mich nie wieder los lässt. Sei froh, das dir das erspart blieb. Verpass dem Schwein im nach hinein keinen Heiligenschein. Sieh nach vorne, werde glücklich. Ich wünsche es dir von ganzem Herzen.

19.09.2015, 21:07 Uhr     melden


Green79

So ist das manchmal, meine Ex Frau war auch sehr gewalttätig das sie wusste das ich sie nie schlagen würde hat sie das eiskalt ausgenutzt (Ich einfach schwächere nicht schlagen zudem bin ich noch Kampfsportler) und hat sich immer als das schwache Frauchen dargestellt. So oder so jeder ist sein Schicksals Schmied. Also habe kein mitleid mit deiner freundin.

19.09.2015, 21:32 Uhr     melden


sYa

Green: Hut ab, hast dich mies manipulieren lassen. Nicht von ihr, sondern von der Umwelt. Wenn eine Frau so männlich ist und dich schlägt, dann wird sie wahrscheinlich auch so männlich sein um das Echo zu erhören. Da sie der stärkere von euch beiden ist könnte sie dich nicht mehr als Mann wahrnehmen.

19.09.2015, 23:20 Uhr     melden


carassi

Budhet, der ist zu 99% noch so. Alkoholiker die nass bleiben verändern sich mittelfristig immer nur zum schlechteren (kurzfristig können sie so tun als ob, so wie zu Anfang der Beziehung, aber lange hält das nie). Leider versucht nur ein kleiner teil überhaupt einen Entzug und von diesem kleinen teil bleiben vllt 15% langfristig trocken. Der Witz an Beziehungen mit gewalttätigen säufern ist dass es eigentlich nie ein happy end gibt. Denn selbst wenn der ausstieg gelingt.. Dann tut denjenigen ihr verhalten zwar endlos leid aber haben jeden Respekt vor dem Partner verloren. Wie respektiert man jemanden der sich selbst nicht respektiert, für sich nicht einsteht.. Und ohne Respekt funktioniert eine gesunde Beziehung nicht.

20.09.2015, 00:11 Uhr     melden


jjb aus Deutschland

1. Das haette sie dir in der situation wh nicht geglaubt
2. Es sind immer die bei denen alles perfekt aussieht.

20.09.2015, 13:19 Uhr     melden


edimax_sp

Du lässt dir jeden Tag von deinem Freund eine rein hauen, und hast erst nachdem deine Freundin mit ihm im Bett war, einen Grund ihn zu verlassen?

Ich glaube dümmer gehts nicht mehr.

22.09.2015, 13:28 Uhr     melden


IchMeldMichMalAn

Ich verstehe Frauen wie euch einfach nicht. Naja euer Pech.

24.09.2015, 16:19 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Freiheit als Partygirl

Ich (w/26) war ein total langweiliger und braver Mensch - bis vor 1,5 Jahren mit meinem Ex Schluss war. Ich habe immer gedacht, dass mein Leben perfekt …

Die Reifen des Pausenbrotbeklauten

Ich arbeite in einer Druckweiterverarbeitungs-Firma, in dieser missfällt mir ein Mitarbeiter, er gehörte wohl früher zu Kategorie Pausenbrotbeklauter, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht