Mein Mann ist süchtig nach dem Internet

13

anhören

Eifersucht Zorn Sucht Partnerschaft Internet

Hätte ich vor der Hochzeit gewusst, dass mein Mann derart internetsüchtig ist, hätte ich ihn nicht geheiratet. Ich wusste, dass er viel im Internet ist, denn ich bin es ja auch. Aber mittlerweile sehe ich, dass sein Konsum einfach viel größer ist als meiner. Ich liebe ihn und er beteuert mir immer, dass er mich auch liebt, wenn ich ihn darauf anspreche. Ich gebe sogar zu, dass ich auf seinen PC förmlich eifersüchtig bin, weil er dort mehr Zeit verbringt als mit mir. Doch jeden Abend alleine ins Bett gehen und alleine einschlafen macht einsam. Ich muss zugeben, dass ich über mich selbst erschrocken war, als ich mich dabei ertappte, dass ich an Sex mit anderen Männern dachte, als ich unterwegs war und ein netter Mann mich anflirtete. Natürlich habe ich diesen Mann abblitzen lassen und bin weitergegangen. Jedes Mal wenn ich mich ihm abends nach der Arbeit nähere, weil ich einfach nur Zuwendung und Nähe suche, werde ich zurückgewiesen. Um Sex muss ich förmlich betteln. Wenn er denn mal Sex will, dauert es nur fünf Minuten und dann geht es wieder an den PC. Manchmal bin ich sogar froh, wenn ich auf der Arbeit bin, weil wir eh an uns vorbeileben - und das auf 60 qm! Achso - er arbeitet übrigens ebenfalls Teilzeit, falls man nun meinen könnte, dass er vielleicht arbeitslos ist.

Beichthaus.com Beichte #00036617 vom 12.09.2015 um 23:56:34 Uhr (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Kiroxx

Das sind dann die Männer die sich beschweren, wenn man sie betrügt. Versteht mich nicht falsch. Betrug ist eine der schlimmsten Sachen, die man jemanden antun kann, aber wenn man sich gar nicht um eine Frau bemüht, egal ob man sie schon geheiratet hat oder nicht und sich denkt "ha. geheiratet. die alte gehört jetzt mir!", darf sich bitte auch nicht wundern, wenn sowas dann doch passiert.

13.09.2015, 09:46 Uhr     melden


Betschwester14

Du lebst gerade mein Leben, was ich vor 9 Jahren mit einer Scheidung beendete. Mein Leben 2015: seit 8 Jahren glücklich mit meinem neuen Partner, seit 2,5 Jahren verheiratet und Mutter von zwei süßen Töchtern. Internet in normalem Gebrauch! Mehr brauch ich wohl nicht schreiben....

13.09.2015, 10:16 Uhr     melden


Plinius

Dir sollte klar sein, was zu tun ist. Du zerrst deinen Mann für ein klärendes Gespräch beiseite und machst ihm deutlich, dass du auf Dauer nicht länger mit ihm zusammen sein kannst, wenn er sich scheinbar kein bisschen mehr um dich schert - Wäre auch hilfreich zu fragen, woran das liegen könnte. Wenn er weiterhin lieber vor dem PC hockt, dann wäre es wohl Zeit für einen neuen Lebensabschnitt, denn auf Dauer macht dich das nur unglücklich.

13.09.2015, 10:39 Uhr     melden


carassi

ist dein partner grundsätzlich bereit zu gesprächen und kompromissen? wenn nein hast du leider genau zwei optionen: bleiben und das so akzeptieren oder gehen, die wahrscheinlichkeit dass sich was ändert wenn er gar nichts ändern will ist äußerst gering. wenn ja kann man rumprobieren. beispielsweise kann man bei vielen routern internet zeitgesteuert an- und abschalten. oder man kann ne zeituhr an die stromversorgung des rechners hängen die dem pc den saft abdreht (nen wecker stellen der jeweils kurz vorher klingelt damit man den pc regulär runterfahren kann.. einfach abschalten ist nicht sooo gesund für die hardware). beides kann helfen wenn man einfach im internet die zeit vergisst. das kommt vor. man kann hier was tun und da was tun und da klicken und schon isses 2 stunden später. beides funktioniert aber nur wenn dein mann mitmacht, das kann man sehr einfach umgehen wenn mans will. wenns ein langeweile-phänomen ist, das gefühl dass sonst nix passiert, könnte man versuchen bewusst gemeinsame aktivitäten außerhalb des hauses zu schaffen. evtl einen offline-tag einrichten an dem das internet prinzipiell nicht genutzt wird. wenn das verhalten wirklich zwanghaft ist (das gibt es, es ist keine sucht im eigentlichen sinne aber es kann durchaus krankhafte formen annehmen und zeigt parallelen im verhalten eines süchtigen) ist therapeutische hilfe evtl ne möglichkeit. auch das geht definitiv nur dann wenn er selbst der ansicht ist dass er dabei hilfe braucht, deine meinung tut da wenig zur sache. den bewussten umgang mit dem internet wieder zu lernen ist möglich..

13.09.2015, 11:02 Uhr     melden


Infinity09

Entweder geigst du ihm mal die Meinung, oder du musst dich eben trennen. Andere Möglichkeiten gibt es nicht.

13.09.2015, 12:36 Uhr     melden









Green79

Wie viele stunden am tag verbringst Du vorm Fernseher? ab 3 h kann man schon einer sucht reden....

13.09.2015, 18:56 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

Ich denke,es wird einmal Zeit für die harte Tour!Setzte ihm ein Ultimatum,in dem er sich überlegen soll,ob das Internet wichtiger ist als seine Frau!

13.09.2015, 19:38 Uhr     melden


rooowdy aus Deutschland

Das Internet ist spannender als jede Frau. Absolution für deinen Ehemann

13.09.2015, 22:06 Uhr     melden


Hilludrant

Ich frage mich, wie man so etwas nicht vor der Hochzeit wissen kann, es sei denn, man "musste" heiraten...sonst wohnt man doch schon vorher zusammen und kann sich überlegen, ob man mit den Macken leben kann, oder eben nicht

14.09.2015, 06:26 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Binsenweißheit Nr. 261: Drumm prüfe, wer sich ewig bindet! Und das natürlich VORHER!

14.09.2015, 12:00 Uhr     melden


americanjesus

Naja da hilft nur eins: Problem ansprechen und Konsequenzen aufzeigen ... Im schlimmsten Fall die Konsequenzen durchsetzen ...

14.09.2015, 13:13 Uhr     melden


baer66 aus Wien

Was beichtest Du da? Die Sünde Deines Mannes? Die kann ich Dir nicht vergeben!

18.09.2015, 16:21 Uhr     melden


aeroOne aus Düsseldorf, Deutschland

Wie bitte? Der Typ chillt allen Ernstes JEDEN Abend vorm PC anstatt mit dir zu kuscheln? Und Sex ist ihm auch egal? Also entweder ist der Junge total geistesgestört oder da ist irgendwas ganz gewaltig seltsam.

17.05.2020, 02:14 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Pornos haben mich impotent gemacht!

Ich (m/28) bin pornosüchtig, komme einfach nicht davon los und dass ich dadurch fast impotent bin, ist nicht einmal die extremste Folge davon. Alles …

700 Euro verzockt

Ich habe im letzten Monat 700 Euro im Online-Casino/-Lotterie verzockt. Ich weiß, dass die Chancen dort zu gewinnen astronomisch klein sind, aber so …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht