Schau mir in die Augen!

7

anhören

Peinlichkeit Verzweiflung Feigheit Manie

Keine Ahnung wieso, oder wann das angefangen hat, aber ich kann Leuten nicht mehr in die Augen schauen. Tue ich das, beschleicht mich ein Gefühl von starkem Unbehagen, ich werde nervös und ich spüre, wie mir Schweißtropfen den Körper entlanglaufen. Ich habe seit Langem ein Problem mit Akne, auch wenn die jetzt, nach knapp einem Jahr Behandlung stark zurückgegangen ist, aber ich fürchte, dass das eine geistige Nachwirkung davon ist, mich für mein Aussehen zu schämen. Vor ein paar Tagen hatte ich ein Auswahlgespräch in einer Uni und musste mich dazu zwingen, meinem Gegenüber ins Gesicht zu sehen, habe mich aber selbst dabei ertappt, wie ich immer wieder nach unten auswich. Ich möchte mich bei jedem entschuldigen, den ich damit beleidigt habe. Ich kann da selbst nichts für.

Beichthaus.com Beichte #00036405 vom 20.08.2015 um 11:28:14 Uhr (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

OstBlockLatino

Kenne ich. War früher als Kind dick, aber habe mittlerweile einen perfekten BMI. Dennoch bin ich auch immer nervös und fühle mich unbehaglich, wenn ich mit fremden Menschen reden muss. glaube auch, dass es Nachwirkungen von früher sind. Was ich dagegen mache? Nichts. Ich habe k.A. was ich machen soll. Aber es wird immer besser.

21.08.2015, 08:25 Uhr     melden


Magruder

Ich habe mir vor langem mal eine Studie dazu durchgelesen, was auch drin stand war, dass jeder Mensch sich selber mehrfach unattraktiver sieht als andere es tun, also wenn du in den Spiegel siehst empfindest du deine noch leichte Akne als wesentlich schlimmer als andere es tun.
Ich hoffe es hilft dir wenn du daran denkst.

21.08.2015, 08:37 Uhr     melden





Vicco aus Deutschland

Wenn nicht du was dafür kannst, wer dann?! Ich gucke häufig auch Menschen beim Reden nicht an. Das liegt allerdings eher daran, dass ich sehr gut Emotionen ablesen kann, und häufig stört das einfach den Redefluss. Um aber nicht unhöflich zu wirken, nehme ich immer mal wieder kurzen Blickkontakt auf, gucke seitlich nach oben (signalsiert nachdenken) drehe dann meinen Kopf in Blickrichtung schaue dann an ihnen ein bisschen vorbei und/oder auf meine Unterlagen um dann wieder kurz Blickkontakt zu haben. Oder ich lasse meinen Blick visionär durch den Raum streifen. Aber niemals(!) sollte man nach unten gucken...!

21.08.2015, 10:45 Uhr     melden


Halandriel

Ein Trick ist auch, auf die Nasenspitze des Gesprächspartners zu schauen. Den Unterschied merkt das Gegenüber nicht und man selbst fühlt sich weit weniger unbehaglich.

21.08.2015, 11:04 Uhr     melden


Infinity09

Das Problem hatte ich auch mal extrem. Mittlerweile habe ich es mir einigermaßen versucht abzugewöhnen, falle aber doch ab und an wieder in das Muster zurück.

21.08.2015, 12:10 Uhr     melden


xLivii

Vielleicht solltest du mal mit einem Therapeuten reden, nicht, dass das sonst noch schlimmer wird und du dich komplett isolierst.

21.08.2015, 18:07 Uhr     melden


Wölfchen_Ly

Als Soziophobiker habe ich das selbe Problem. Ich schau den Leuten auf die Stirn oder über sie hinweg, wenn sie weit genug weg sind. Aber ich bin auch recht klein.
Bei kleineren Menschen eben auf die Nasenspitze. Bei gleich großen eher zur Seite weg... also so in Richtung eine der Schläfen.
Wird mir das auch zu nervös, lenke ich den Blick kurz und deutlich ab. Z.B. auf Unterlagen, auf den Bildschirm oder - wenn keine geeignete Entschuldigung da ist - tue so, als würde ich ein Insekt sehen, das da rumfliegt.
Zwischendrin aber trotzdem immer wieder in die Augen, um Kontakt herzustellen.
Aber ehrlich? Die meisten Menschen verwenden solche Tricks. In die Augen starren ist nämlich für die meisten recht unangenehm.

21.08.2015, 23:03 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Erotische Mangas

Als ich (m/23) vor einigen Jahren mal mit dem Zug unterwegs war, musste ich am Bahnhof auf meinen Anschlusszug warten. Also ging ich in einen Laden am …

Hannah Montana

Ich (m/23) muss etwas beichten was mir sehr peinlich ist. Ich werde dieses Jahr meine Ausbildung beenden, habe einen recht großen Freundeskreis, eine …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht