Ich bin eine Hure

34

anhören

Verzweiflung Prostitution Zwang

Ich bin Abschaum. Ich bin eine Hure, nichts weiter als eine dumme Hure. Das Einzige, was ich zu meiner Verteidigung sagen kann, ist, dass ich es nicht gewusst habe. Ich dachte, es könnte mich nicht treffen. Aber es hat mich getroffen. Aber der Reihe nach, ganz langsam. Als ich siebzehn war, lernte ich einen Jungen kennen, und was für einen, er war unfassbar. Mit ihm konnte ich stundenlang reden und lachen, er war großzügig, ohne aufdringlich zu sein, und wir kamen zusammen. Als wir bereits ein Jahr lang zusammen waren, geriet er in Schwierigkeiten - in Geldnot - und er bat mich, ihm zu helfen. Ich wollte es wirklich, aber ich konnte nicht, ich hatte keinen Job. Er besorgte mir dann aber einen Job und so ließ ich es mir besorgen, nächtelang. Ich wusste nicht, wie viel Geld ich bereits verdient hatte, und wie viel noch fehlte, denn das verwaltete er, als ich mit den Nerven am Ende war.


Ich bat ihn, aufhören zu können, weil ich mich so dreckig fühlte, aber er erklärte mir, dass wir die Schulden fast abbezahlt haben. Fast. Und er gab mir eine Pille, um die Arbeit zu ertragen. Wie es weiterging, muss ich wohl kaum erzählen, ich bin eine drogenabhängige Nutte geworden, und auch ewig lange geblieben, bis ich von den Drogen losgekommen bin. Nur die schlimmste Droge bleibt mir noch. Er. Ich komme nicht von ihm los, und das beichte ich. Ich beichte auch, dass ich mir heute geschworen habe, ihn nie wiederzusehen und dass ich weiß, dass ich morgen zu ihm kriechen werde. Ich beichte, dass ich mich jetzt schon hasse, weil ich so wenig Selbstachtung habe. Ich beichte, dass ich meine Familie enttäuscht habe. Ich habe meine Eltern seit fast drei Jahren nicht mehr gesehen. Es tut mir leid. Ich weiß, ihr hasst mich, aber besser so, als wenn ihr wüsstet, was ich bin. Abschaum.

Beichthaus.com Beichte #00036069 vom 01.07.2015 um 20:35:28 Uhr (34 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Dimenhanter aus Deutschland

Hure ist doch ein Beruf wie (fast) jeder andere auch. Wieso du deine Eltern nicht besuchst und warum du jemanden hörig bist wird hier nicht so ganz klar. Ich kann nicht für andere sprechen, aber zumindest ich hasse dich nicht. Wieso auch? Klar, du bist ein schlechter Mensch weil du deine Eltern nicht besuchst, aber es gibt schlimmeres. Keine Beichte, keine Absolution. Hau rein!

03.07.2015, 10:21 Uhr     melden


Winch

Du heißt nicht zufällig Valerie und dein Fall war schon bei RTL Extra dokumentiert ?

03.07.2015, 10:24 Uhr     melden


Trueffelchen

Ich glaube dass "ich weiß dass ihr mich hasst" - geht eher an deine Eltern als an uns oder?
Versuch doch mit deinen Eltern nach und nach den Kontakt wieder aufzubauen, du bist ihr Fleisch und Blut und die meisten der Eltern können soviel mehr ertragen wie wir uns als ihre Kinder vorstellen können. Glaubst du echt sie würden dich verstoßen und verachten wenn du ihnen die Wahrheit erzählst? Wahrscheinlich wären sie dankbar von dir zu hören und dir aus der Patsche helfen zu können.. was hast du zu verlieren? Den Kontakt kannst du dann immer noch ein weiteres Mal abbrechen sollte es nicht klappen.

03.07.2015, 10:27 Uhr     melden


Dan-Solo

Normalerweise bin ich ja gegen Gewalt, aber deinem "Freund" würde ich ziemlich gern das ein oder andere Körperteil deformieren. Er sollte hier schreiben, du hast nur die Schuld es mit dir gemacht haben zu lassen. Sei stark

03.07.2015, 10:35 Uhr     melden


Feuerfüchschen

Du bist keine Hure. Du bist einem Loverboy verfallen.
Diese asozialen Geschöpfe sollte man nach allen Regeln der Kunst dazu zwingen, wozu sie ihre Opfer zwingen.
Dich trifft keine Schuld, aber zeige den Typen an.

03.07.2015, 11:17 Uhr     melden


Infinity09

So falsch ist das nicht was Feuerfüchsen sagt. Eine Hure hat per Definition viele verschiedene Partner, was ich bei dir nicht herauslesen konnte.

03.07.2015, 11:25 Uhr     melden


HugoBruno

Nein. Es gibt keinen Grund dich zu hassen. Du klaust nicht, du bist nicht gewalttätig, du hetzt nicht gegen andere. Du bist einfach nur ein armes Opfer, das von einem miesen Peitscherlbub missbraucht wird, und sich dann auch noch schuldig fühlt. Mach dir keine Vorwürfe und lass den Typen endlich stehen - oder noch besser: Zeig ihn an wegen Zuhälterei, das ist nämlich ein Verbrechen.

03.07.2015, 11:34 Uhr     melden


Arret11

Die Einleitung von welchem Buch ist das nochmal ? klingt verdammt nach Werbung...

03.07.2015, 12:13 Uhr     melden


Railean aus Deutschland

Ich würde sagen es klingt nach "Härte - mein Weg raus aus der Gewalt." nur aus der Sicht eines der Mädels.

03.07.2015, 13:48 Uhr     melden


stonetrust

Brich den Kontakt zu deinem "Freund" so schnell wie möglich ab, sonst kommst du da nie raus. Wie Feuerfüchschen bereits schrieb, ist der Typ ein Loverboy, seine Schuldengeschichte ist nur erstunken und erlogen, um dich in diesen Sumpf hineinzuzerren.

03.07.2015, 14:11 Uhr     melden


neoi

Abschiedsbriefe bekommt man nicht viele zu lesen. Deinen finde ich wunderschön. Ich wünsche Dir alles Gute und Kraft vielleicht doch einen anderen Weg zu finden als den Freitod.

03.07.2015, 14:22 Uhr     melden


DieBesserwisserin

Meiner Liebe, du bist auf einen Loverboy reingefallen. Er hatte vermutlich von Anfang an nichts anderes mit dir vor. Nicht du bist hassenswert, sondern er. Du musst aufhören dich an die schönen Erinnerungen der Vergangenheit zu klammern. Es waren Lügen.

03.07.2015, 14:38 Uhr     melden


Honigbienchen

Bitte sprich nicht so von dir selbst. Dein "Freund" ist ein wertloses Subjekt und sollte hier beichten, nicht du. Deine Umstände sind furchtbar aber du kannst es schaffen da rauszukommen Dabei solltest du aber dringend Hilfe in Anspruch nehmen. Ein Anfang wäre, zur Polizei zu gehen. Die können dich auch in Sicherheit bringen und den Kontakt für psychologische Unterstützung vermitteln. Es gibt auch Frauenhilfsorganisationen die Frauen in einer Krisensituation helfen, was bei dir ja der Fall ist. Oder du wendest dich an den Psychosozialen Dienst, in erster Linie wegen der Drogen und deinem seelischen Befinden, vorallem dieser Abhängigkeit von deinem Zuhälter. Denn nichts anderes ist dieser Typ. Ein Freund oder Partner ist in der Regel jemand, der es gut mit einem meint. Ich hoffe du schaffst den Absprung, verschwende deine Energie nicht mit Selbsthass, sondern nutze sie um da rauszukommen. Die Möglichkeiten sind da, es liegt nur an dir sie anzunehmen.

03.07.2015, 14:57 Uhr     melden


Zufallsbeichte



Ragno aus Hier, Deutschland

Du scheinst an einen Zuhälter gelangt zu sein. Aber der einzige Schuldige ist der besagte Typ, nicht Du! Er hat Dich da reingebracht. Wer weiß, mit wie vielen Frauen er das schon abgezogen hat? Und wenn man nicht mehr will kommt ein "Schulden fast abbezahlt". Er hat Dich scheinbar nur ausgenutzt. Du solltest ihn anzeigen! Auch um andere Frauen vor so jemanden zu schützen. Nur mach dich nicht selbst fertig deswegen!

03.07.2015, 15:46 Uhr     melden


carassi

Ich glaube dein Problem hast du sehr gut beschrieben. Du bist nach wie vor abhängig, nicht von einer Substanz sondern von einem Menschen. Er hat dir deine Selbstachtung und dein Selbstbewusstsein genommen, kennt keinerlei Mitleid oder Mitgefühl mit dir, nutzt dich aus, hat dir Drogen gegeben, jede deiner grenzen Überschriften und trotzdem glaubst du zu ihm zurück zu müssen. Warum? Irgendwas siehst du in ihm. Deine einzige Familie, deine einzige Chance auf Glück, der einzige der dich versteht, der einzige der sich noch mit dir abgibt, deine Verantwortung für ihn, für sein Seelenheil..? Angst vor Veränderung, Angst vorm Alleinsein? Du bist clean geworden und das sagt mir eines über dich: du bist stark. Und hast eigentlich allen Grund stolz auf dich zu sein. Wenn du dich in einigen von mir genannten gründen wiederfindest google mal coabhängigkeit. Da gehts in erster Linie um angehörige von süchtigen, vieles ist aber auf andere destruktive Beziehungen übertragbar. Evtl hilft dir das zu verstehen wieso du nicht loskommst. Ich wünsch dir alles gute. Bleib hart, Ruf ihn nicht an, nimm nicht ab. Ich weiß, es ist hart, es wird mit der Zeit leichter. Mit Abstand sieht man klarer.

03.07.2015, 16:10 Uhr     melden


thorben19 aus Berlin, Deutschland

Der Beruf hat mit Hörigkeit nichts zu tun. Ich hasse dich nicht, du tust mir eher leid. Du lässt dich verarschen und weißt es sogar. Aber da kann dir keiner, außer du selbst, raushelfen.

03.07.2015, 16:20 Uhr     melden


G.Now

Tut mir sehr leid, dass Du diesem Schwein auf den Leim gegangen bist. Der Typ ist einfach nur ein Zuhaelter, der Dich nie geliebt, sondern immer nur benutzt hat. Brich den Kontakt sofort ab und vertrau Dich jemandem an. Hast Du eine Person, bei der Du unterkommen kannst? Versuch auch wieder mit Deiner Familie Kontakt aufzunehmen. Wenn die nicht voellig gestoert ist, wird sie Dir versuchen zu helfen.

03.07.2015, 16:23 Uhr     melden


PeterIK

Dich hasst Niemand (ausser Dein Zuhälter). Ich hoffe Du findest die Stärke da herauszukommen. Ich habe für Dich gebetet und wünsche Dir nur das Beste.

03.07.2015, 16:41 Uhr     melden


Wackelhannes

Nein, du bist Anwaltsgehilfin.
Spaß beiseite, es liegt ganz allein an dir davon loszukommen. Es sei denn er bedroht dich. Geh zur Polizei, das kann doch nicht so schwer sein, du musst doch so langsam mal begriffen haben, dass jemand der dich liebt oder mag niemals so etwas von dir verlangen würde. Vielleicht hat er auch noch andere Mädels mit denen er das macht. Wach auf und dann melde dich gefälligst bei deinen Eltern, die werden doch sonst ihr Leben lang nicht mehr glücklich.

03.07.2015, 18:05 Uhr     melden


darkwoman aus Emmenbrücke, Schweiz

Hol dir professionelle Hilfe. Unbedingt.
So kannst du sicher einige deiner Probleme lösen und ncohmal neu Anfangen

03.07.2015, 18:06 Uhr     melden


Bolle84 aus Berlin, Deutschland

Leider schämst Du Dich für das, was Dir passiert ist, wie so viele Menschen, deren Sexualität missbraucht wurde. Ich kann Dir, wie die Vorposter, tausendmal sagen, dass das nicht Deine Schuld ist, es erreicht Dich leider emotional nicht. Aber sei Dir sicher, kein Mensch ist Abschaum, schon gar nicht Du. Du solltest Dir DRINGEND Hilfe holen. Ich habe Dir etwas rausgesucht, suche bei google nach ´prostiution austieg hilfe opera´, das ist ein Programm des Bundesministeriums für Frauen, Jugendliche usw. Viel Glück und denk daran, nichts ist verloren.

03.07.2015, 18:39 Uhr     melden


MatzePeters

Na ja, bei aller hinterhältigen, kriminellen Energie des vermutlich "bunten" Loverboys: Mitdenken ist immer noch erlaubt.

03.07.2015, 20:28 Uhr     melden


autovaz2104

Naja, auch wenn du so dumm warst auf einen Loverboy hereingefallen ist es er, der es verdient hat über Jahre jeden Tag vom schwulen Igor gefistet zu werden. Du weißt, dass seine Mutter eine richtige Hure ist und er von einem Hausschwein gezeugt wurde. Du weißt, dass er bei seiner Geburt aus dem Anus gekrochen kam, wieso hängst Du noch an diesem Esel dessen Familie seit 100 Generationen keine Ehre mehr hat?

04.07.2015, 10:22 Uhr     melden


Mini-me

Du bist kein Abschaum, sondern der Kerl, von dem du dachtest, er sei dein Freund. Das ist nämlich einfach nur ein Zuhälter, der mit dir ne Show abgezogen hat, wie mit vielen anderen Frauen, die für ihn Anschaffen gehen. Das Muster und die Methoden sind immer gleich. Du warst für ihn nur eine naive Geldmaschine. Er hat es verdient, die Fresse poliert zu bekommen, weil er vertrauensselige Frauen auf den Strich schickt. Eigentlich solltest du mit deiner Familie darüber reden und so weg ziehen, dass der Arsch dich nicht mehr findet. Sei stolz, dass du vond en Drogen weg bist, jetzt musst du nur noch diesen Wichser los werden! Deine Eltern würden dir sicher helfen wollen, wenn sie wüssten, was er dir angetan hat.

05.07.2015, 00:19 Uhr     melden


Lucky_Dube aus Ermelo, Deutschland

Zum dem "Kerl" ( das Wort ist eigentlich falsch ) haben die meisten schon die richtigen Worte gefunden. Such dir Hilfe bei einer sozialen Einrichtung und zieh soweit wie möglich von dem Typ weg wie es nur geht. Viel Erfolg! PS: Wer dich deswegen hasst, sollte ebenfalls aus deinem Leben verschwinden...

05.07.2015, 12:55 Uhr     melden


jjb aus Deutschland

Such dir bitte dringend Hilfe. Das kling alles auch sehr selbstzerstörerisch.

Link zu hilfesangeboten www.stern.de/tv/3655260.html


05.07.2015, 14:21 Uhr     melden


Tommycat87

1. Du bist ein Mensch
2. Du bist kein Abschaum, wenn ist das der Typ der dir dein Leben zerstört hat
3. Liebe dich selbst, nur so kannst du dein Selbstbewusstsein stärken!

4. Du hast nichts zu verlieren? dann hau ab, von heute auf morgen.. nimm nur das nötigste und ab zu deinen eltern!

06.07.2015, 10:36 Uhr     melden


kaugummipapier

Du bist nichts anderes als ein Spielzeug, ein Gegenstand. Huren sehe ich nicht als Menschen an, deswegen ist deine Lebenssituation auch völlig ok so wie sie ist

08.07.2015, 15:44 Uhr     melden


darkzero2510

Ich würde deinem Freund soo gerne aufs Maul hauen wenn ich sowas lese
Da kommt eine Wut in mir hoch
DER ist Abschaum und nicht du!!!
Jemanden für sowas zu benutzen um an Geld zu kommen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen
Soll der sich doch f***** lassen wenn der Geld brauch
Versuch von dem weg zu kommen sonst kommst du aus diesem Teufelskreis nie raus

10.07.2015, 19:56 Uhr     melden


hallohallo1235

dieser mann ist der schlechte Mensch und garantiert nicht du !!!! Du bist ein armes Mädchen ohne selbstwert und ich habe eher mitleid als dich zu verurteilen steh auf sei statk und lass das hinter dir du hast nur dieses eine leben verschwende es nicht an eine arme seele du bist kein abschaum nur verloren

14.07.2015, 07:31 Uhr     melden


vofebipeh

Nette Kurzgeschichte und gut geschrieben! Bist Du Dir sicher, dass Du da die Wahrheit erzählst? Wenn dem so ist, dann halte ich Dich für intelligent genug zu wissen, wo Du Dir Hilfe holen kannst. Wenn dem nicht so ist, was ich vermute, dann könnte deine Beichte vielleicht auch lauten: "Ich erfinde gerne Geschichten und schreibe sie in Foren!"

11.08.2015, 17:14 Uhr     melden


Hododendron

Ja ist klar. Schönes Feministenphantasiegeschichtchen. Wer's glaubt wird seelig.

12.08.2015, 17:58 Uhr     melden


Mrslaciny

Wie sollte man am besten bei dir Anfangen... das alles ist gestört... weiß du, wenn dieses nutzlose Stück Weise dich wirklich lieben würde, käme ihn noch nicht mal der Gedanke im Kopf dich so etwas absurdes zu fragen!! Er würde keinen an dich ran lassen,beschützen und Manns genug sein - und seine Schulden alleine abbezahlen. Mit Arbeit die er sich eigenständig gesucht hätte...was ich nur sehe ist, das er komplett ausnutzt und Gefühle von seiner Seite nicht vorhanden sind..und jetzt zu dir.....wenn DUUU als Frau Anstand, Würde und Stolz besitzen, würdest du ihn ab diesem Zeitpunkt verlassen, als er dich darum gebeten hatte....aber vielelicht seid ihr beiden Vollidoten für einander bestimmt.....starke Gefühle hin oder her. Sollte mein Partner so etwas von mir irgendwann verlangen wollen, bin ich schneller weg als er gucken kann.. das alles... das anschaffen und die Drogen...das hatte er dir angeboten gehabt und du hast es aus reiner Dummheit gemacht und dich selbst in die Drogensucht gebracht..in diesen Punkt trägt er erstaunlicherweise keine Schuld...was genau möchtest du mit deiner "Beichte" -die um ehrlich zu sein nur Dummheit ist bezwecken???Mitleid???Verstän dnis?? C'mon Girl , nein. Auch wenn Gefühle zu einem Menschen einem das Gefühl geben von ihn abhängig zu sein , sollte man ab diesem Zeitpunkt wo er dich so etwas fragt für einen Moment die rosarote Brille absetzen ,und an seinen eigenen Arsch denken.. wenn deiner Meinung die Liebe zu ihm ja so imens ist und du keinen Ausweg hinaus findest, bleib bei ihm. Aber ich verspreche dir das du mit ihm keinen morgen sehen wirst... falls in dir doch so etwas wie Stolz existieren sollte.. such so schnell wie möglich das weite!! Der Anfang ist immer der schwerste Schritt und die Zeit danach wird alles andere als schön...aber die Zeit heilt Wunden!!! Und irgendwann würdest du dich an die Zeit zurückerinnern und dich zu Tode ärgern das all die Sorgen und Probleme unnötig waren. Meine Worte mögen sich mit hoher Wahrscheinlichkeit Knall u. Eiskalt anhören, aber es ist die Wahrheit ... mehr nicht.. Auch wenn der Post ein Weilchen zurück liegt,und du dich in der gleichen Situation befinden solltest nimm dir meine Worte zu Herzen.. falls du ein weg hinaus gefunden haben sollst, alles gute

27.07.2017, 04:46 Uhr     melden


Absalom aus Frankfurt, Deutschland

Mir geht das echt zu Herzen. Ich weiß nicht, wann aus Deiner Liebe eine emotionale Abhängigkeit entsanden ist. Vielleicht hast Du Angst vor der Einsamkeit und hältst noch an den vielversprechenden Anfängen eurer Beziehung fest. Ich weiß es nicht und kann das nicht beurteilen. Aber wegen dem, was Du da schreibst, bist Du noch längst kein schlechter Mensch, sondern ein verzweifelter Mensch! Du gestehst Dir nicht die nötige Selbstachtung zu. Ich denke, das ist mit ein Grund dafür, dass Du an Deinem "Freund" festhältst und ihm Dinge zugestehst, die Dir nicht gut tun. Ich habe Angst, dass diese Dinge Dich emotional und womöglich körperlich zerstören. Leider weiß ich keinen Rat. Vielleicht hast Du trotz dieser Abhängigkeit irgendwo eine gute Freundin oder einen guten Freund, irgendwen? Du solltest Dich jemandem öffnen und eine psychologische Anlaufstelle suchen. Das könnte ein erster Schritt sein.
Ob alles wieder gut wird, weiß man erst hinterher. Aber die Möglichkeit besteht. Und Du musst akzeptieren, dass es Dir momentan nicht gut geht und dass zum Leben vielleicht auch Phasen der Einsamkeit und Trauer gehören. Wenn Du diese durchläufst, gibt es immer auch die angenehmeren Seiten der Medaille. Wie singt Grönemeyer? "Wer nicht traurig sein kann, hat im Leben nicht getanzt."
Du kannst es schaffen und genau das hoffe ich für Dich. Hab den Mut, aus festgefahrenen Mustern auszubrechen und die Zuversicht, dass es sich letztenendes lohnt, auch wenn es sich erstmal so richtig beschissen anfühlen kann. Bitte!!! Gib nicht auf! Du bist ein wertvoller Mensch.

30.05.2019, 09:59 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

20 Prostituierte

Ich besuche meistens einmal im Monat Prostituierte. An sich nichts Verwerfliches, da ich weder verheiratet noch vergeben bin. Dennoch fühle ich mich …

Hilfe, mein Mann ist psychisch krank

Mein Mann ist psychisch krank und das Leben mit ihm gestaltet sich unangenehm und schwierig. Er meckert und nörgelt in einer Tour, ist durch die Krankheit …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht