Verschwundene Koffer am Flughafen

18

anhören

Rache Engherzigkeit Flug & Co. Arbeit Eschau

Ich arbeite am Flughafen als Check-in-Agent und ich hasse gewisse Billigflieger-Passagiere so dermaßen, dass ich sie wortlos einchecke und hinterher ihr Gepäck aus dem System auslade. So erleben sie ihr blaues Wunder, wenn sie am Zielflughafen ankommen und ihr Gepäck noch in Deutschland liegt. Jeder, der fliegt, sollte sich drei Mal überlegen, wie er mit Bodenpersonal umgeht. Ich musste mir schon schlimme, rassistische und beleidigende Sachen anhören. Ich kann nichts dafür, wenn der Gast zu spät zum Flughafen erscheint und seinen Flug verpasst. Auch ist es nicht meine Schuld, wenn die Maschine Verspätung hat. Ich kann es verstehen, wenn es Unannehmlichkeiten gibt und der Passagier sich bei mir auskotzt. Ich höre jedem gerne zu. Ich bin nett, auch zu Schweinen, aber ich muss mich nicht von einem Fatzke mit sexistischen Beleidigungen heruntermachen lassen.

Beichthaus.com Beichte #00036038 vom 29.06.2015 um 01:20:55 Uhr in Eschau (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

netzpyhon

Tja, klarer Fall von Beruf verfehlt würd ich mal sagen....

29.06.2015, 11:17 Uhr     melden


Llew

Such dir einen anderen Job. Klar ist es blöd von Kunden angemacht zu werden,aber deine Reaktion geht gar nicht.

29.06.2015, 11:20 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Ich finde es nicht okay, wenn man sich anderen Respektlos verhält, aber bei allem Verständnis für deine Situation: Dass du hier einen auf Richter machst, ist nicht okay. Du weißt nicht, was mit den Leuten ist. Gut, einige werden einfach bloß Arschlöcher sein, aber bei anderen ist es oft so, dass sie einfach selbst einen extrem schlechten Tag hatten. Mögliche mildernden Umstände werden bei deinem Urteil nämlich völlig ignoriert.

29.06.2015, 11:41 Uhr     melden


ThinkOfSomething

Richtig so .. what goes around comes around ;)
Wer sich verhält wie ein Arschloch braucht sich nicht zu wundern, wenn andere Menschen das arschlochmäßig quittieren. ;)

Alles richtig gemacht!

29.06.2015, 11:59 Uhr     melden


budhet

Wenn ich mir hier die Beichten vom Servicepersonal anhöre egal welcher Branche, möchte man sich eigentlich nur noch Zuhause einschließen. Man kann ja fast schon froh sein, dass du dich nicht noch in die Koffer erleichterst. ..
Es gibt überall Idioten, aber das wusstest du vor Jobantritt. Wenn es wirklich rassistisch oder so wird, mach dir verbal Luft, zeig die Leute an oder weigere dich sie weiter tu bedienen oder ruf deinen Vorgesetzten etc...
Dein Verhalten schadet im Übrigen auch deiner Firma und wenn das mal auffällt...

29.06.2015, 12:52 Uhr     melden


nikeairboy

Absolution erteilt! Wenn man sich die Kommentare durchliest (egal ob hier oder ein paar Beichten weiter) bekommt man das Gefühl, dass die Gesellschaft aus Geizkrägen mit 5000 Euro Jobs besteht.

29.06.2015, 12:59 Uhr     melden


nicnicu aus Schweiz

Also gleich das Gepäck zu verlieren respektive nicht mitfliegen zu lassen ist das letzte egal wie sehr dich die Kunden beschimpfen ich hoffe dein Arbeitgeber findet es raus und du wirst fristlos entlassen.

29.06.2015, 13:43 Uhr     melden









Ragno aus Hier, Deutschland

Such Dir einen anderen Beruf! Wer sowas nicht aushalten kann und meint er müsse gleich anderen das Gepäck streitig machen, sollte sich einen anderen Job suchen. Du hättest einfach den Mund aufmachen können und dem Passagier mal die Meinung sagen können. Man muss sich nicht alles gefallen lassen, aber nicht auf diese Art.

29.06.2015, 14:46 Uhr     melden


Memsahib

@Beichter: habe ebenfalls einige Jahre am Check-in verbracht, und warne dich nur davor: Ausladungen lassen sich im System nachvollziehen , bzw. wer sie veranlasst hat (selbst wenn du einen Kollegen vom baggage tracing dazu anhältst dies zu tun, wird es zumindest auf ihn zurück fallen). Bevor du deinen Job verlierst oder noch mehr Ärger bekommst-wechsele lieber die Position oder Firma...

29.06.2015, 15:31 Uhr     melden


ronnex

Also zusammengefasst; Du bist ein Looser dessen berufliche Laufbahn am Check Inn Schalter eines Billigfliegers endete?
Hm, als Rache an der ach so bösen Welt nutzt du deine Kompetenz und lässt Gepäck wieder ausladen.
Ich finde du bist von den Passagieren noch nicht viel genug beschimpft worden und ich hoffe es kommt dir jemand auf die Schliche und du fliegst richtig auf´s Maul.
Lässt sein Lebensversagen an Leuten aus die auf einen Urlaub, einen Flug gespart haben.

Bist echt ein toller Typ du arme Sau!

29.06.2015, 16:38 Uhr     melden


Honigbienchen

Ich habe lange in dieser Branche gearbeitet und kann dir von solchen Spielchen nur abraten. Zuerst einmal, kann man, wie hier bereits erwähnt wurde, systemtechnisch nachvollziehen, wer wann was gemacht hat. Du riskierst deinen Job und davon mal abgesehen, denke ich auch nicht, dass das so funktioniert wie du dir das vorstellst. Das von dir gelöschte Gepäck wird zwar vor dem Verladen ausgesondert weil es nicht registriert ist, aber dann wird halt anhand der Daten auf dem Gepäckslabel überprüft ob der betreffende Passagier auf dem Flug eingecheckt ist und die Nummer wieder dazugegeben. Fertig. Korrekt gelabelte aber nicht erfasste Gepäckstücke kommen ja auch oft bei Umsteigern vor, deren Gepäck zwar bis zur Enddestination durchabgefertigt ist, aber die aus systemtechnischen Gründen nicht für den Weiterflug eingecheckt werden konnten. Ich bin etwas verwundert, dass dir das nicht selbst bewusst ist und du ernsthaft glaubst, das würde funktionieren. Aber vielleicht arbeitest du bei einem von diesen furchtbaren Handlingagents, wo du Leute nicht nur ausgebeutet, sondern auch noch äußerst unzureichend ausgebildet werden. Was deine Kunden betrifft, kann ich deinen Ärger sehr gut nachvollziehen, ich kenne es ja selbst. Es sind eine Menge Psychos und Asis unterwegs und der Preisverfall bei den Flugtickets macht die Sache kontinuierlich schlimmer. Ich rate dir, dir keine Entgleisungen mehr gefallen zu lassen. Seelsorgerische Aufgaben fallen nicht in deinen Tätigkeitsbereich, die Leute haben bei dir keinen Dampf abzulassen, nur weil es sich mal eben anbietet. Weise die Leute sachlich aber bestimmt in ihre Schranken und drohe notfalls auch mit der Polizei. Wer sich nach einer höflichen Aufforderung immer noch nicht benehmen will, wird nicht weiter bedient oder führt das Gespräch mit der Polizei weiter. Demonstriere Stärke und lass dich nicht einschüchtern. Wenn jemand dich beleidigt oder körperlich angreift, steht es dir frei Anzeige zu erstatten. Ich garantiere dir, wennn du dich noch im Geschehen gegen solche Leute behauptest und dich nicht klein machen lässt, wird es dir hinterher viel besser gehen und du kannst das Erlebte auch leichter loslassen, als wenn du solchen Racheaktionen durchziehst, die dir im Endeffekt eh nur irgendwann selber schaden würden.

29.06.2015, 19:23 Uhr     melden


Hosenlurch

Absolution! Komme selbst aus der Dienstleistung... wenn der Kunde/Gast gegen das Unternehmen oder den Laden schimpft ist alles ok aber so balds persönlich wird hat er eine Grenze überschritten.

29.06.2015, 19:35 Uhr     melden


JustChriis aus Deutschland

wieso arbeitet ihr dann in den berufen wenn ihr nicht mal diese tätogkeitsfelder professionell beherrscht?

29.06.2015, 20:43 Uhr     melden


SabotageCreative

Meine Absolution hast du. Erlebe täglich wie die Menschheit langsam aber sicher verblödet...

29.06.2015, 23:48 Uhr     melden


Tari

Absolution erteilt. Voll und ganz. Lass dich nicht erwischen.

30.06.2015, 00:38 Uhr     melden


mrbison

Bei allem Verständnis hast du in erster Linie Profi zu sein und deinen Job zu machen. Dass man es nicht immer mit netten Menschen zu tun hat, muss einem ja wohl klar sein, bevor man einen Job mit Kundenkontakt wählt. Durch deine Aktionen schadest du dir im Endeffekt nur selbst, denn wenn es rauskommt bist du deinen Job los.

30.06.2015, 09:04 Uhr     melden


Apfelstrudel

Es ist wohl viel schwerer in einem fremden Land ohne Gepäck klar zu komme, als du mit deinem Stolz. Such dir einen neuen Job und fertig.

03.07.2015, 11:43 Uhr     melden


Bermann

Gefällt dir dein Job nicht mehr? Dann kündige gefälligst!

06.07.2015, 15:07 Uhr     melden


baer66 aus Wien

Das geht gar nicht! Dienstleistung kommt von Dienen! Ich würde dich glatt fristlos entlassen! Keine Absolution!

17.09.2015, 06:48 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Richtig gute Kumpels

Es ist schon ein paar Jährchen her. Ich habe eine Ausbildung zum Koch gemacht und auf der Berufsschule hatte ich zwei richtig gute Kumpels. Wir waren …

Verwendungszweck für meinen Lohn

Mein Dad hat eine Firma und die Putzfrau ist eigentlich vor 17 Jahren in Rente gegangen. Da sie unglaublich vergesslich ist, hat sie dies schnell vergessen …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht