Die Wahrheit über die Schweizer

18

anhören

Zorn Vorurteile Hochmut Dummheit Gesellschaft

Ich (m/26) muss beichten, dass ich mich für meine Mitbürger schäme. Es ist so etwas von fraglich, wie dumm meine Mitbürger geworden sind. Nach außen haben viele den Eindruck, wir Schweizer seien weltoffen, neutral und liebevoll zu anderen. Doch je länger ich hier lebe, umso mehr entsteht der Eindruck, dass wir wohl die größten Rassisten in ganz Europa sind. Speziell der Hass mancher meiner Eidgenossen gegenüber Deutschen kotzt mich so etwas von an! Diese verdammte Scheinheiligkeit ist unglaublich. Man flucht über Grenzgänger, kommt mit ultranationalistischen Parolen à la: "Die nehmen uns die Jobs, Frauen und Wohnungen weg." Gleichzeitig wird aber deutsches TV konsumiert, es werden deutsche Autos gefahren und bei deutschen Firmen gearbeitet. Nach außen ist aber immer die Fassade vom lieben, mitfühlenden Schweizer - aber kaum ist der Ausländer weg, zerreißen sie sich den Mund.


Teilweise habe ich das Gefühl, einer der wenigen Eidgenossen zu sein, welcher die Notwendigkeit der Ausländer sieht. Wir Schweizer haben definitiv das Gefühl, etwas Besseres zu sein. Wir machen keine Drecksarbeit, nein, alle wollen in einem hübschen Büro sitzen und 10.000 CHF und aufwärts verdienen, aber was dafür bieten? Nein, wieso auch, bin doch hier geboren. Das Beste war damals mit den Steuerdaten-CDs. Was wurde in den Online-Medien in den Kommentaren für ein Müll gelabert: Das ist illegal, man sollte alle Deutschen aussperren etc. Dass die Schweizer Banken jedoch aktiv die Steuerhinterziehung gepusht haben, das will keiner wahrhaben. Und dass sich die anderen Länder nur ihr Steuergeld zurückholen wollen, wird komplett ausgeblendet. Ich könnte manchmal vor Scham im Boden versinken, ob all dieser Gleichgültigkeit und Verblendung. Auch diese extreme Obrigkeitsgehörigkeit ist einfach tragisch. Wollen wir die Superreichen mehr besteuern? Nein! Wollen wir mehr Ferien? Nein! Sollen Erbschaften ab zwei Millionen CHF mit 20 Prozent besteuert werden? Nein! Und das, obwohl die meisten nie davon betroffen wären.


Wir Schweizer sind ein Volk von konfliktscheuen, obrigkeitshörigen Rassisten - die es doch immer wieder schaffen, dies nicht offen nach außen zu zeigen. Ich liebe mein Land, ich liebe die Geografie meines Landes, die Optik, die Stabilität und vieles mehr - aber ich hasse meine Mitmenschen mit jedem Tag mehr. Teilweise wünsche ich mir, dass die EU aufwacht, eine Mauer um die Schweiz baut und sämtlichen Import und Export in die Schweiz verbietet - auch wenn ich selber darunter leiden müsste. Einfach nur, um all diesen verblödeten Nullcheckern die krassen Folgen ihrer "Wir brauchen die andere nicht"-Mentalität zu zeigen. Falls es hier Deutsche gibt, welche in der Schweiz diese Nachteile bzw. Vorurteile unberechtigt gespürt haben, möchte ich mich für das bornierte Handeln meiner Mitbürger ausdrücklich entschuldigen.

Beichthaus.com Beichte #00035699 vom 13.05.2015 um 09:45:47 Uhr (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Valeriana86

Das liest sich als Ausländer sehr nett, danke! Das selbe denke ich mir wenn Deutsche über Ausländer aus dem Ostblock reden... Menschen sind doch irgendwie alle gleich... ?

14.05.2015, 08:03 Uhr     melden


MatzePeters

Das kommt daher, dass du den Staat - DEINEN Staat - nicht als Volksgemeinschaft, sondern als Steuerzahlerverbund begreifst. Bei dem krassen Ausländeranteil der Schweiz habe ich Verständnis für die Schweizer.

14.05.2015, 10:00 Uhr     melden


mitleser80

Ich fand diese Abstimmung, die es in der Schweiz gab, toll. Einfach, weil mal das Volk entscheiden kann, wie es um Einwanderung steht und nicht die Frau im Hosenanzug! Allerdings glaube ich, dass dieser Spruch mit den Arbeitsplaetzen, Frauen etc. Unsinn ist. Sowas doofes sagen sie ueberall, nicht nur in der Schweiz.

14.05.2015, 10:03 Uhr     melden


powergirl

Als Schweizerin, die selbst sehr viele Kolleginnen und Kollegen hat, die ausländische Wurzeln haben, kann ich nur sagen: Ich hab überhaupt nichts gegen Ausländer generell! Was mich jedoch extrem stört, ist das Verhalten gewisser Ausländer, vor allem nunmal jenes gewisser Deutscher. Es kam schon oft vor, dass im Gespräch offen gesagt wurde, dass sie das deutsche System besser fänden als das schweizerische und dass Schweizer doch allgemein sehr weltfremd seien. Ich wurde damals auch vermehrt im Alter von 6/7 Jahren ausgelacht von den älteren Geschwistern deutschstammigen Klassenkameraden (alle in der Schweiz geboren), weil mein Hochdeutsch noch einen stark schweizerdeutschen Einschlag hatte. Sie hingegen sprachen natürlich ausschliesslich Hochdeutsch, da Schweizerdeutsch ja so seltsam klingt. Ich habe also nichts gegen Ausländer, aber ich finde, man darf eine gewisse Anpassung und Toleranz erwarten.

14.05.2015, 11:47 Uhr     melden


Hans_M

Nun ja, greife Deine Chance und verlasse das Land des Schreckens. Ich würde mich gerne im Erzgebirge, in der "sächsischen Schweiz" ansiedeln. Ist fast wie die Schweiz, nur viel schöner. Wälder, welche noch Wälder sind, nicht wie hier gerodete Plätze mit Asyl,- Alten- oder Trinkerheimen. Gut, ist etwas krass ausgedrückt aber so sind wir doch. Wenig Arbeit und das Recht auf Streik. Harz4, die warten doch auf Dich. Ich bin jedes Jahr auch einige Wochen dort, als geduldeter Ausländer. Geduldet weil ich wieder ausreise wenn ich keine Kohle mehr habe. Insofern mag ich also alle Ausländer in unserem Land sehr. Bin weltoffen. Übrigens macht der Ton die Musik. Ich möchte mich nicht von Dir entschuldigen lassen. Auch ist mir der Handel mit Diebesgut suspekt. Damit auch dies gesagt ist.

14.05.2015, 12:36 Uhr     melden


Liberté_Toujours

Wenn Einwanderer euch die Frauen wegnehmen, müssen Einwanderinnen euch auch die Männer wegnehmen können. Nur ein kleiner Einwand von einer alten Kampfemanze. Sonst ein netter Text.

14.05.2015, 14:25 Uhr     melden


ragna

Ich schäme mich für Menschen wie dich und das als Deutscher. Du scheinst selbst nicht der klügste zu sein, erhebst dich aber arrogant über deine Mitbürger. Warum muss man Deutsche Einwanerer dulden, nur weil man deutsche Autos fährt? Die Logik erschließt sich nur dir. Das eine Hat mit dem anderen nichts zu tun. Weder werden die deutschen Autos von deutschen Einwanderen in der Schweiz hergestellt, noch seid ihr Schweizer den Deutschen dafür etwas schuldig, ihr habt ja die Autos gekauft nicht geschenkt bekommen. Linke Logik halt.
Und natürlich nehmen Einwanderer Jobs weg. Dafür wandern sie ja ein. Übrigens hat das in Deutschland auch schon Lafontaine ein Politiker, der LINKEN, so gesagt.
Und nun noch zu deiner Lüge, die Schweizer wären sich zu fein, niedrige Arbeiten zu machen. Bullshit. Der gleiche Scheiß wurde uns Deutschen auch schon erzählt. Wir wären uns zu fein niedrige Arbeiten zu machen. Genau diese niedrge Arbeiten, für die sich die Deutschen aber angeblich zu fein wären, machen zehntausende Deutsche tagtäglich in der Schweiz. Weil die Bezahlung stimmt, für deutsche Verhältnisse.
Hör in Zukunft einfach auf für die Schweizer zu beichten, die können ganz gut darauf verzichten. Beichte deinen eigenen Scheiß, da gibt es offensichtlich mehr als genug zu tun.

14.05.2015, 17:06 Uhr     melden


Zufallsbeichte



Justin-Max

Ich mag die Schweizer eigentlich, aber:
Ich wohne hier in Karlsruhe (Baden) und muss sagen, dass ihr in Eurem eigenen Land fahrt wie die Schlaftabletten. Wahrscheinlich weil die Strafzettel so teuer sind.
Aber in Deutschland wird gerast was das Zeug hält!
Beim Tempolimit fahrt Ihr trotzdem auf der linken Spur und verursacht lange Schlangen.
Das habe ich schon des Öfteren erlebt, also keine Einzelfälle.
Bitte fahrt wie es sich in einem Nachbarland gehört.
Danke.

15.05.2015, 05:06 Uhr     melden


cheffe9

wow, auch im Nachbarland gibt's Gutmenschentum? Ich kann die Schweizer gut verstehen, wobei ich glaube, dass die Deutschen noch das kleinste Übel sind. Das Problem sind die bildungsfernen Zuwanderer aus Ost-Anatolien und den arabischen Ländern, die hier nicht klar kommen, sich nicht anpassen wollen und stattdessen lieber Parallel-Gesellschaften bilden.

15.05.2015, 09:27 Uhr     melden


gernemueller1

Schönes Beispiel für die Differenz zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung. Sofern du überhaupt wirklich Schweizer bist und nicht in Wirklichkeit ein Deutscher, möchte ich dir als Deutscher sagen, daß du zwar richtig beschreibst, aber falsch bewertest. Du deutest alle diese Entscheidungen als obrigkeitshörig, aber genau das ist in der Schweiz viel weniger vorhanden, als zum Beispiel gerade in Deutschland. Die Schweizer sind für ihre Volksentscheide berühmt-berüchtigt, vor allem wenn sie nicht in das perfekte Bild der political correctness passen. Das sind Abstimmungsergebnisse, die so in Deutschland nie stattfinden würden, weil vorher Gehirnwäsche stattgefunden hätte. In der Schweiz läßt sich niemand das brain herumdrehen bis es passt, jeder bildet sich seine Meinung und gut is. Die Schweizer sind ein geiles Völkchen, ich liebe sie, auch wenn sie uns Deutschen gegenüber manchmal etwas herablassend (zu recht) sind. Aber ich kenne nur freundliche Schweizer.

15.05.2015, 11:09 Uhr     melden


Maxime.89 aus Schweiz

Ich (Schweizerin) kann dich gut verstehen, jedoch denke ich das du das ganze einwenig zu stark generalisierst. In meinem Umfeld gibts selten jemanden der so extrem ist wie du es beschreibst. Schlussendlich gibts in jedem Land solche und solche, am beste du engagierst dich in der Politik um etwas zu bewirken!

15.05.2015, 14:19 Uhr     melden


ekspert

Du wirkst auf mich keinesfalls wie ein Schweizer, eher wie ein Zugewanderter (wenn überhaupt!), der sich im Beichthaus als Schweizer verkleidet. Deine Worte sind bizarr und entsprechen keineswegs der Realität in der Schweiz..

15.05.2015, 16:51 Uhr     melden


jwoow aus Schweiz

Wenns dir hier nicht passt, warum bist du dann noch hier?

15.05.2015, 23:37 Uhr     melden


mrnotok

Mich regen die Schweizer auf die bei uns in der Rush Hour immer die Kassen verstopfen, weil sie auf einen Stempel auf ihrem falsch ausgefüllten Ausfuhrschein bestehen.

16.05.2015, 19:20 Uhr     melden


chiefscha

Diese Beichte passt zu den momentanen Medienberichten. Bei irgend einer nichtssagenden Umfrage über deutsche Einwanderer gaben 90% an, dass sie glücklich sind in der Schweiz. Dank den Medien diskutierte man wieso die deutschen Einwanderer so unglücklich sind.
Das Problem in der Schweiz sind die Leute wie du!!

16.05.2015, 19:39 Uhr     melden


Daarkest_Trut

Wie findet man heraus ob jemand ein Deutscher oder ein Schweizer ist? Ganz einfach, Schweizer schreiben ss und Deutsche ß. In deinem Text finde ich zwei ß (oder wird das von Beichthaus automatisch korrigiert? Denke nicht).

18.05.2015, 11:02 Uhr     melden


Jamie891

Hey, endlich mal jemand, der fast genauso denkt wie ich über meine deutschen und schweizer Mitbürger denke xD Ihr seid beide um es ganz nett zu sagen, ziemlich speziell und ich bin froh, wenn ich Anfang 2016 weg bin.

18.05.2015, 12:57 Uhr     melden


RustyNail

Aber nur so bleibt die Schweiz sauber. Ich bin Schweizer der in Deutschland lebt. Warst du jemals in Frankfurt/Main, Köln oder Stuttgart? Wenn nicht, dann sei froh dass die Schweizer noch Nationalstolz haben bzw. haben dürfen und man muss nicht den ganzen unnützen Dreck der Welt ins Land holen. Denn das wird mit einem EU Beitritt verschwinden. Die EU ist das grösste Übel dass jemals in Europa wütete. Ich lebe in einem EU Land und es ist kein Traum wie alle immer sagen.

22.05.2015, 15:42 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Das Image der Haie

In Filmen und den Nachrichten werden Haie immer als furchtbare Bestien dargestellt, was mich richtig ankotzt. Wir sind hier doch die eigentlichen Bestien, …

Ist meine Kollegin eine Antisemitin?

Vor einiger Zeit gab es eine Situation auf der Arbeit, in der ich (w/25), gerne meine Meinung gesagt hätte, aber still blieb, um Ärger zu vermeiden. …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht