Pilotenstreik bei der Lufthansa

21

anhören

Hass Ungerechtigkeit Flug & Co.

Ich hasse diese Piloten einer großen deutschen Airline mit dem gelben Vogel auf blauem Grund als Firmenlogo! Sie streiken permanent für mehr Geld und ein früheres Rentenalter, obwohl sie bereits zu den Spitzenverdienern gehören und mit Ende 50 in Rente gehen! Andere schuften ihr Leben lang für einen Hungerlohn in einem anstrengenden Job. Ja, ich weiß, Piloten haben eine schwere Ausbildung, tragen viel Verantwortung, bla bla bla! Ich finde, es ist ein Privileg so einen Job zu haben und auszuüben, in dem man viel rumkommt und dabei noch Geld wie Heu verdient und deswegen sollen sich die Piloten gefälligst dankbarer zeigen und ihre scheiß Streiks, mit denen sie dem Unternehmen mittlerweile auf der Nase herumtanzen, einstellen. Verdammt noch mal! Ich kriege gerad schon wieder die kalte Wut und höre jetzt besser auf, obwohl ich hier noch so viel schreiben könnte, das so manchem Hassprediger der Bart aus dem Gesicht fegen würde.

Beichthaus.com Beichte #00035413 vom 08.04.2015 um 13:37:57 Uhr (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Orloc86

Ein Streick von Personen im Personenbeförderungsgewerbe zielt darauf ab die Kunden meines Arbeitgebers zu verärgern und damit zusätzlichen Druck ggü. dem reinen Verdienstausfall zu verursachen.

Herzlichen Glückwunsch, du hast den Sinn des Streiks verstanden und tanzt wie eine Marionette nach deren Pfeife.

09.04.2015, 11:30 Uhr     melden


TimPF

Zu streiken, ist in jedem Beruf eine bodenlose Frechheit - und ich bin wirklich schockiert, dass so etwas immer noch erlaubt ist. Man unterschreibt einen Arbeitsvertrag mit definiertem Gehalt, also soll man sich auch nicht darüber beschweren. Der Markt reguliert sich selbst - aber nein, der Deutsche meckert ja gerne an allem und kackt dem Arbeitgeber einfach aus Prinzip vor die Tür. Man kann jederzeit den Arbeitgeber oder gar den Job wechseln, wenn einem die Bezahlung nicht passt.

09.04.2015, 11:39 Uhr     melden


csor aus Deutschland

Es ist der Sinn eines Streiks das der Betriebsablauf gestört wird. Aber im Gegensatz zu DHL oder Amazon brauchen die Piloten die verpassten Flüge nicht nachholen, die anderen beiden genannten werden die liegen gebliebene Post nacharbeiten müssen. Das sie mit jedem Streik die Kunden verärgern und ihren Arbeitsplatz aufs Spiel setzen wissen sie selber und haben das bestimmt einkalkuliert. Aber ganz am Ende... was kümmert es dich? Wird dein Leben so in Mitleidenschaft gezogen, weil ein paar Flüge ausfallen, oder ob Piloten paar hundert Euro mehr im Portemonnaie haben? Für soziale Gerechtigkeit scheinst du nicht gerade zu kämpfen. Ansonsten könntest du dafür sein, das Kranken- und Pflegepersonal besser bezahlt werden. Aber du bist halt lieber gegen etwas, das vielen wohl egal ist.

09.04.2015, 12:03 Uhr     melden


jenska aus Deutschland

Die Piloten wissen selbst, dass sie ausreichend verdienen. Die Gewerkschaft ist es, die zum Streik aufruft. Wenn einem dadurch freie Tage bescheert werden ist es doch wohl klar, dass auch alle mitmachen, auch wenn sie es nicht für nötig halten. TimPF du solltest allerdings wissen, dass ohne Gewerkschaften keine Firma das Gehalt freiwillig erhöhen, respektive anpassen wird. Durch Inflation entsteht dabei meist ohnehin keine effektive Gehaltserhöhung.

09.04.2015, 12:15 Uhr     melden


nukeitfromorbit

Keine Absolution verdammt nochmal! Man macht einen Job entweder weil man Geld oder Prestige bekommt. Piloten haben beides. Feuerwehrmänner eher nur Prestige - trotzdem Jammern sie nicht, weil sie ihren Job machen, damit sie Helden sind. Was können Piloten - Die körperlich, psychisch und auch interlektuell die absoluten Überfliegen (haha Wortwitz) - dafür, dass du es zu nichts gebracht hast? Dank Mindestlohn hast du doch letztens erst nen Plus bekommen - da wäre es fair wenn alle anderen das auch kriegen.

09.04.2015, 12:31 Uhr     melden


neoi

Die Dummheit grassiert mal wieder im Beichthaus. Und Neid dazu, damit hat man sofort eine gefährliche Mischung, die braunen Unrat hervorbringt.

09.04.2015, 12:45 Uhr     melden


viktoriously

Was ist wenn ich Dir sage das wir in Deutschland den niedrigsten Mindestlohn von ganz Europa haben? Was ist wenn ich Dir sage das viele Branchen in Dland komplett unterbezahlt sind? Zum Beispiel Ärzte und Informatiker. Die hauen Scharenweise in die skandinavischen Länder ab.
Warum streickst Du für Dein Gewerbe dann nicht?
Respekt an die Piloten sich diesen Menschenschleuder-Kapitalismus entgegenzustellen.

09.04.2015, 12:45 Uhr     melden


Green79

Was sagst Du zu den Beamten die "verdienen" gut aber leisten wenig bis garnichts......

09.04.2015, 13:46 Uhr     melden


Zufallsbeichte



Mr.Goodkat

Immer diese Neider. Hättest du halt in der Schule besser aufgepasst, dann hättest du auch Pilot werden können. Das Pilot ein anspruchsvoller, belastender und stressiger Job ist vergisst du halt leider wie die meisten Dumpfbacken einfach. Erhöhte Strahlenbelastung, andauernder Jetlag, permanent geforderte Gesundheit und Fitness, Nachteile im Privatleben aufgrund der ständigen Abwesenheit usw. Dafür können Piloten ruhig mehr verdienen und das sie mit Ende 50 in Rente gehen finde ich auch gut. Ständig wird über Führerscheinprüfungen für Senioren diskutiert, aber einen Piloten würdest du auch mit 65 noch das Fliegen von Passagiermaschinen mit 200 Leuten zumuten wollen...

09.04.2015, 13:52 Uhr     melden


Samurai-187

Es muss gestreikt werden. Angenommen 40 Jahre würde nicht gestreikt, man hätte nicht genügend Kaufkraft zum überleben (Inflation).
Aber bevor man anfängt dass alles zu kritisieren - es funktioniert doch irgendwie.
Vielleicht muss man aber auch erst damit aufhören ums einzusehen

09.04.2015, 14:34 Uhr     melden


mrbison

Streiks haben ihre Berechtigung und sind oftmals sinnvoll, keine Frage. Es kommt allerdings auf die Verhältnismäßigkeit an, und die ist hier einfach nicht mehr gegeben. Ich meide mittlerweile LH und AF wo ich nur kann.

09.04.2015, 18:22 Uhr     melden


TimPF

@jenska: Noch mal. Der Markt reguliert sich selbst. Wenn Dank Inflation niemand mehr von seinem Job leben kann nach 40 Jahren, werden die Mitarbeiter von alleine auf die Barrikaden gehen und es wird von alleine Unternehmen geben, die mehr zahlen, und durch zufriedene (motivierte!) Mitarbeiter einen Wettbewerbsvorteil haben.

09.04.2015, 19:28 Uhr     melden


jenska aus Deutschland

TimPF das halte ich für Wunschdenken. Es wird immer jemand geben, der für noch weniger arbeitet, allein zum Überleben. Der Markt reguliert sich also nach unten. Auf die Barrikaden geht niemand, dafür wird ja brav gestreikt, das ist der Ersatz. Wenn es nur mal so einfach wäre...

09.04.2015, 22:18 Uhr     melden


hansDampf

Ich habe mich als Lokführer bei der Lufthansa beworben... Ich muss bald nie mehr arbeiten *juhuu*

09.04.2015, 23:57 Uhr     melden


Homo-imLexus

Warum die Antonomasie, wenn du sowieso den Namen in der Überschrift verwendest?

10.04.2015, 00:32 Uhr     melden


Riffer

@Jenska
Die Gewerkschaft kann nur zum Streik aufrufen, wenn eine Urabstimmung dafür eine Mehrheit gefunden hat. Das funktioniert völlig demokratisch und ohne die Mitarbeit der Mitglieder würde das auch gar nicht gehen.

10.04.2015, 06:57 Uhr     melden


Mr.Goodkat

@Green79: Du bist auch so ein ganz schlauer. Beamte verdienen gemessen an der jeweiligen Qualifikation weniger als entsprechende Kräfte in der freien Wirtschaft. Dafür haben sie allerdings andere Vergünstigungen, die diesen Nachteil wieder ausgleichen. Das klassische Klischee, dass Beamten nichts leisten, kannst du allerdings defintiv als überholt betrachten, da es maximal auf Einzelfälle zutrifft - die es aber in der freien Wirtschaft auch gibt. Ich kenne selbst übrigens ausreichend Beamten, um das beurteilen zu können...

10.04.2015, 10:45 Uhr     melden


krawinkel66

Interessant wie hier von einigen Usern sofort darauf geschlossen wird dass der Verfasser nichts in seinem Leben erreicht hat obwohl das in keinem Wort erwähnt wurde. Darüber hinaus stimme ich csors Meinung voll und ganz zu. Es ist meiner Meinung nach viel löblicher gegen die Unterbezahlung von gewissen Berufszweigen zu wettern weil diese Personen sehr viel größere Schwierigkeiten und Hürden zu meistern haben.

11.04.2015, 15:41 Uhr     melden


krawinkel66

Interessant wie hier von einigen Usern sofort darauf geschlossen wird dass der Verfasser nichts in seinem Leben erreicht hat obwohl das in keinem Wort erwähnt wurde. Darüber hinaus stimme ich csors Meinung voll und ganz zu. Es ist meiner Meinung nach viel löblicher gegen die Unterbezahlung von gewissen Berufszweigen zu wettern weil diese Personen sehr viel größere Schwierigkeiten und Hürden zu meistern haben.

11.04.2015, 18:13 Uhr     melden


krawinkel66

Interessant wie hier von einigen Usern sofort darauf geschlossen wird dass der Verfasser nichts in seinem Leben erreicht hat obwohl das in keinem Wort erwähnt wurde. Darüber hinaus stimme ich csors Meinung voll und ganz zu. Es ist meiner Meinung nach viel löblicher gegen die Unterbezahlung von gewissen Berufszweigen zu wettern weil diese Personen sehr viel größere Schwierigkeiten und Hürden zu meistern haben.

12.04.2015, 02:51 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Wien, Österreich

Da hat jemand, der es *liebt* sich aufzuregen, einen Grund gefunden sich aufzuregen.

25.05.2015, 13:33 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Hass auf Langzeitstudenten

Ich möchte beichten, dass ich diese chronischen Langzeitschmarotzer hasse. Was geht in solchen Leuten eigentlich vor? Haben die alle keinen Ehrgeiz oder …

Hochwasser-Hilfe verboten

Ich (m/19) bin in einer Hilfsorganisation tätig, die derzeit beim Hochwasser im Einsatz ist. Als ich meinen Chef darauf ansprach und ihn bat, mich für …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht