Ein teurer Blowjob

24

anhören

Fremdgehen Schamlosigkeit Morallosigkeit Fremdgehen Arbeit

Ich (m/39) bin Gas- und Wasserinstallateur und zurzeit glücklich verheiratet. In meinem Beruf muss ich hauptsächlich Hausbesuche machen, sodass ich regelmäßig unter verschiedenste Leute komme. Gerade ein Hausbesuch vor einer Woche hat sich in mein Gedächtnis gebrandmarkt. Eine Frau mittleren Alters hat mich angerufen, da sie kein warmes Wasser mehr bekäme. Ihr Problem konnte ich dank meiner Erfahrung und Fachkenntnis schnell beseitigen. Die Frau war wirklich sehr dankbar und wollte noch mit mir einen Kaffee trinken, aber ich lehnte dankend ab und wollte zum Geschäftlichen übergehen. So wie ich es beurteilen kann, war sie scheinbar alleinstehend, hatte aber zwei kleine Kinder. Mein Einsatz an sich war nicht wirklich kostspielig, weil ich nichts ersetzen musste und schnell fertig war. Doch es gab zwei Dinge, die den Preis in die Höhe trieben: weiter Anfahrtsweg und Sonntagszuschlag. Also musste die nette Mutter mal eben 100 Euro für einen kurzen Hausbesuch abdrücken. Der Mutter merkte ich den Schock an, schließlich hatte sie als Alleinerziehende kaum Geld. Zu ihr sagte ich, dass ich gerne zu alternativen Zahlungsmethoden gewillt bin. Damit meinte ich persönlich eine Ratenzahlung inkl. einer kleineren Zahlpause. Ihr seht, ich war sehr zuvorkommend, doch die Frau interpretierte meinen Satz falsch. Mit "alternativen Zahlungsmethoden" dachte sie tatsächlich an etwas Schmutziges und knöpfte mir schon fast bemitleidenswert die Hose auf.


Zunächst dachte ich mir, ich solle das Missverständnis aufklären. Im Zuge meiner exponentiell wachsenden Geilheit revidierte ich mein Vorhaben, weswegen ich sie einfach gewähren ließ. Es war wirklich ein tolles Erlebnis, zumal meine Frau an meiner Männlichkeit nie zu Werke geht. Letztlich musste die Frau die 100 Euro nie zahlen und alle waren zufrieden. Nach längerer Betrachtung fand ich heraus, dass das aber ein Fehler war. Zunächst einmal betrog ich meine Frau, was ja schon schlimm genug ist. Darüber hinaus war ich wirklich dämlich, weil ich 100 Euro für einen Blowjob, den man im Raum Hannover für einen Zwanziger bekommt, aus dem Fenster rausgeworfen habe. Ich bitte dennoch um Absolution, da ich einer Mutter in finanziellen Nöten geholfen habe.

Beichthaus.com Beichte #00035399 vom 06.04.2015 um 02:34:48 Uhr (24 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Skydiver89

Da fehlte wohl nur noch ein Strohhaufen, um die Szene perfekt zu gestalten.

07.04.2015, 10:49 Uhr     melden


carassi

dass das ganze richtung sexueller missbrauch ging ist dir aber schon klar oder? sie dachte keine andere wahl zu haben als das. das ist ausnutzung einer notlage. und das stört dich gar nicht?

07.04.2015, 11:12 Uhr     melden


Roflgamer aus Österreich

"Warum liegt hier eigentlich Stroh rum?"

07.04.2015, 11:34 Uhr     melden


jenska aus Deutschland

Sorry, aber warum wird dem guten Mann alles vorgeworfen? Die Frau kam doch auf die Idee, sich das anzutun. Hätte Sie mal genauer nachgefragt. Bzw. welche anständige Frau kommt auf diesen Gedanken gleich Mund anzulegen, die hat es doch selbst gewollt. Also ich mache dir nur einen Vorwurf und zwar das Hintergehen deiner eigenen Frau gegenüber.

07.04.2015, 11:53 Uhr     melden


Katrinkar

@carassi, stimme dir vollkommen zu! @beichter, du denkst wirklich noch du hättest was gutes getan und ihr "geholfen" indem du dir einen hast kauen lassen? widerlich.

07.04.2015, 12:01 Uhr     melden


Schnupfenbazillus

Du hättest doch einfach nein sagen können. Die Formulierung "alternative Zahlungsmethoden" ist nun mal leicht missverständlich. Anstatt das Missverständnis aufzuklären, hast du ihre Notlage ausgenutzt. Naja zumindest hast du dich an dein Wort gehalten und ihr nicht noch zusätzlich 100 € aus den Rippen geleiert.

07.04.2015, 12:21 Uhr     melden


Tonelock

Erst hast du ihr Rohr zum Laufen gebracht und dann sie deines, also seid ihr doch vollkommen quitt?

07.04.2015, 12:42 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

@carassi: nur weil die Dame keine Selbstachtung hat, und bei "alternativen Zahlungsmethoden" sofort an Blowjobs denkt, ist das noch lange kein Ausnutzen einer Notlage. Vielmehr das Ausnutzen eines Missverständnisses. Aber ob das strafbar ist...?!

07.04.2015, 13:02 Uhr     melden


csor aus Deutschland

Da haben sich wieder die richtigen zwei gefunden. Ein Installateur der wegen Geilheit seine Frau betrügt und sich nur über den hohen Preis ärgert. Und eine (anscheinend) alleinerziehende Mutter, die vor lauter Geldproblemen keine Selbstachtung mehr hat.

07.04.2015, 14:03 Uhr     melden



G.Now

Die Frau sollte hier beichten. Und zwar absolute Bloedheit und sich wie eine Hure zu verhalten. Kein Wunder, dass die zwei Kids ohne Mann am Start hat.

07.04.2015, 14:33 Uhr     melden


Vasilie

Haha, du bist auch mehr so der Optimist oder? Lässt dir von jemand anderem als deiner Frau die Wurst pellen und erzählst dann irgendwas von wohltätigem Handeln? Jaja, das Glas ist halb voll, aber die Absolution wird dir trotzdem wegen Fremdgehens und ausnutzens von vermeintlich Sozialschwachen verweigert.

07.04.2015, 15:36 Uhr     melden


Schakalskopf aus Berlin, Deutschland

ich hoffe, du hattest dich morgens geduscht, sonst wäre es schon leicht ekelhaft...

07.04.2015, 18:06 Uhr     melden


Psychobold aus Blechwerk Happendorf, Deutschland

Die hat dich sauber beschissen. Denk ich mal. Wenn sie arm ist und zur Miete wohnt, zahlt die Reparatur der Vermieter. Und wenn sie Besitzerin von Haus oder Wohnung ist, dann ist sie ganz sicher nicht arm. Die Alte hat bloss rausgefunden, wie sie sich auf ganz bequeme Art Handwerkerleistungen erschleichen kann. So kann sie mal eben ganz billig ihre Bude vom Keller bis zum Dach renovieren. Ist schon von Vorteil, wenn man eine Frau ist.

07.04.2015, 19:40 Uhr     melden


Meiose

Na, so schlimm war das doch nicht. UNd wenn ihr das Blasen lieber war als das Zahlen... Ok!

07.04.2015, 23:24 Uhr     melden


BeichtiCH

Schöne Fantasie die hier einige an den Tag legen! auch dieser Satz gefällt mir sehr gut!

"Im Zuge meiner exponentiell wachsenden Geilheit revidierte ich mein Vorhaben"

08.04.2015, 16:50 Uhr     melden


Pampelmuse1234

"[...] da ich einer Mutter in finanziellen Nöten geholfen habe." Welch ein altruistischer Wohltäter, genial.

08.04.2015, 17:04 Uhr     melden


gernemueller1

Hat sie das Zeug auch geschluckt? Als Alleinerziehende hast du ihr eigenes Sex-Defizit auch noch vergütet. Sie hätte statt dem Kaffee dir auch so einen geblasen.

08.04.2015, 18:16 Uhr     melden


Dorito

Naja lieber ein 100er für etwas schönes Ambiente und eine halbwegs unbenutzte Frau als für 20 Euro Aids.

12.04.2015, 03:00 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Wien, Österreich

Du hättst einfach einen Zuschlag weglassen können, dann wär sie auch schon zufrieden gewesen.

25.05.2015, 14:47 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

@Carassi: eine Frau, die da gleich mal die Hose öffnet, naja... Ich denke es ist gut möglich, dass das nicht ihre erste Rechnung war, die sie auf diese Weise beglichen hat.

03.12.2015, 15:11 Uhr     melden


Jackjack3

Alter höre bzw lese ich hier Quatsch...
Missbrauch
Sexuelle Nötigung
Ausnutzung Notlage

Die Dame hat freiwillig, ohne Zwang den Blowjob durchgeführt - und das alles aufgrund einer Interpretation Ihrerseits.
Die oben genannten Begriffe wären zutreffend, wenn er Sie verbal und körperlich bedroht und während Sie schreit, den Schwanz in den Hals gerammt hätte.

27.04.2018, 08:06 Uhr     melden


Lemenex aus Darmstadt, Deutschland

Ich denke mal die Dame wird sich mit dem Thema "Alternative Zahlungsmethoden" auskennen, so plötzlich wie die Aktion angelaufen ist.

14.11.2019, 08:25 Uhr     melden


Gollomosh aus Wien, Österreich

ErnstKozze, du bist der infantilste ðjąðją vor dem Herrn.

14.11.2019, 22:55 Uhr     melden


fonseranzenbichler

Du bist ein Menschenfreund, es sei dir vergeben. Du hast sie ja nicht gezwungen.

15.11.2019, 12:47 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Affäre mit einem Piloten

Ich (w/25) bin in einer Beziehung, die eigentlich ganz gut läuft. Mein Freund hätte es verdient, dass ich mich mehr um ihn kümmere und ihm mehr Aufmerksamkeit …

Stripper auf dem Mädelsabend

Ich (Student) möchte beichten, dass ich regelmäßig auf Mädelsabenden strippe und mich dabei auch "vergnüge". Wie ich dazugekommen bin? Ich habe eine …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht