Das Ende des Asylbewerberheims

16

anhören

Feigheit Zorn

Vor sechs Wochen wurde ohne Vorankündigung ein Asylbewerberheim in unserem ländlich geprägten Ort eröffnet. Darin wohnen ausschließlich Männer aus dem Kosovo, Tunesien und Marokko. Seit der Eröffnung dieser Unterkunft sind die Ladendiebstähle in den örtlichen Geschäften in die Höhe geschnellt. Aufgrund der kürzlich bereichernden Vorfälle lehnt die lokale Dorfdisco weitere Besuche der Fachkräfte vehement ab. Meine eigene Tochter wurde von den Fachkräften bislang fünfmal unsittlich angesprochen und auch angefasst. Ich beichte, dass ich eine Weichwurst bin und in den letzten sechs Wochen keinerlei Unternehmungen initiiert habe, um im Rahmen der mir legal zustehenden Möglichkeiten diesem kranken Wahnsinn ein Ende zu bereiten. Ich gelobe Besserung und werde im Rahmen des Gesetzes nun aktiv werden.

Beichthaus.com Beichte #00035322 vom 24.03.2015 um 21:50:07 Uhr (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

danjal aus Passau, Deutschland

solange du dich an alle gesetze hältst ist das durchaus dein recht. ich wünsche dir dabei alles gute

26.03.2015, 12:45 Uhr     melden


Tonelock

Hä Fachkräfte? Muss man neuerdings was können außer mit der Nazikeule drohen um in die Republik zu dürfen?

26.03.2015, 12:48 Uhr     melden


SamirChris

Sollte jemand meine Tochter anpacken, dann hätte ich hier ne ganze Menge zu beichten. Selbst wenn du dich am Rande des Gesetzes bewegen würdes, würde ich dir Absolution erteilen, denn ich weiß wie die Behörden arbeiten. Leider.

26.03.2015, 13:07 Uhr     melden


Madman aus Stadt, Deutschland

Verstehe ich nicht, es ist doch etwas tolles, wenn man kulturbereichert wird?

26.03.2015, 13:27 Uhr     melden


abusemtex

Solltest Du in Deutschland wohnen muss ich Dir offenbar etwas grundsätzliches näher bringen:
Diese Leute - vor allem aus dem krisengeschüttelten Kosovo wo auch heute noch täglich schwere Kampfhandlungen und Vertreibungen stattfinden - verdienen unser aller Mitleid und jedwede Hilfe.
Wenn in unseren Läden etwas mtgenommen wird, dann nur aus purer Not und wegen den diversen Traumata unter denen diese Menschen leiden.
Etwaigen Übergriffen auf Mädchen und Frauen sollten wir mit Toleranz und Gelassenheit begegnen. Es handelt sich hier nun einmal um kulturelle Besonderheiten die wir alle zu akzenptieren haben.

26.03.2015, 14:23 Uhr     melden


candyman13280 aus Stuttgart, Deutschland

@abusemtex: Was ist denn bei Dir schief gelaufen? Übergriffen auf Mädchen und Frauen sollten wir mit Toleranz und Gelassenheit begegnen??? Wie soll man denn das bitte verstehen? "Ach ja, er hat zwar meine Tochter vergewaltigt, aber das ist in ihrem Land nun mal so üblich, das Frauen weniger wert als Männer sind. Das muss man tolerieren und akzeptieren."
Was für ein Unsinn!

26.03.2015, 15:18 Uhr     melden


Zufallsbeichte



ruffy aus Meer

@Madman: Ganz meine Meinung. Ich finde es auch toll, wenn die Ausländer zu uns kommen und uns Ihre Kultur von Raub, Belästigung und Vergewaltigung zeigen dürfen. Es ist wirklich eine Bereicherung für uns Deutsche, endlich mal zu sehen, wie es in anderen Ländern abgeht. Habe mich schon als Kind gewundert, warum in Italien, Frankreich usw. alle Läden mit fetten Stahltoren verschlossen wurden. Jetzt dürfen wir uns vielleicht auch bald dieser Verschönerung des Stadtbilds erfreuen.

26.03.2015, 15:47 Uhr     melden


G.Now

Ja, diese Leute sind eine wahre Bereicherung. Leid tut es mir fuer die Anstaendigen unter ihnen, die dann auch gehasst werden. Was Deine Tochter angeht, der gibst Du einen Alarm und ein Pfefferspray. Wenn moeglich solltest Du toller Vater sie auch abholen und begleiten, wenn sie alleine unterwegs ist.

26.03.2015, 16:02 Uhr     melden


abusemtex

@candyman13280
Ernsthaft?!
Die Ironie war doch nun wirklich eindeutig erkennbar.

26.03.2015, 16:23 Uhr     melden


Sünder14 aus Deutschland

Respekt. Nicht viele Eltern würden im Rahmen des Gesetzes bleiben, wenn die eigene Tochter zum Opfer wurde.

26.03.2015, 17:08 Uhr     melden


Janosch66

Keine Absolution dafür, dass du der Belästigung deiner Tochter noch nicht nachgegangen bist.

26.03.2015, 17:20 Uhr     melden


Psychobold aus Blechwerk Happendorf, Deutschland

Macht doch nen Wettbüro oder ne Spielhölle auf. Dann sind die wenigstens tagsüber von der Strasse. Ausserdem: Da sind keine Asylanten. Diese Menschen nennt man jetzt politisch korrekt Flüchtlinge. Temporär zumindest. Ich sag immer Boat People zu denen. Da lass ich mir von keinem Gutmensch oder Sozialromatiker an den Karren pissen.

26.03.2015, 21:29 Uhr     melden


MatzePeters

Seit ich die Folklore der Kulturbereicherer aus erster Hand erfahren darf, freue ich mich erst recht über die "Abzüge"-Spalte auf meiner Gehaltsabrechnung. Dafür zahlt man doch gern.

26.03.2015, 22:44 Uhr     melden


Detlef6969696969666

Du Weichwurst wirst nichts mehr ausrichten können.Es ist zu spät.
Lehn dich zurück und genieße das Schauspiel.

07.04.2015, 00:42 Uhr     melden


Meiose

@abusemntex: (Gute Ironie!!) Ja, alles Landestypisch zu den Einwanderern. Wir sollten uns da angleichen und landestypisch reagieren: Bei Diebstahl mit Hand abschlagen drohen, zumindest aber Stockschläge verabreichen. Ich habe da von bis zu 1000 Gehört. Bei Vergewaltigung Steinigung, ersatzweise Kastration, öffentlich vollzogen. - Gerade wir als Deutsche sollten die dortigen Gepflogenheiten durchaus interessiert annehmen. Zumindest sind unsere ungewollten Gäste das doch von daheim so gewöhnt. Nicht, dass sie sich vor lauter zu weicher Behandlung hier nicht wohl fühlen!

07.04.2015, 00:50 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Wien, Österreich

Die Neue Zeit ist da. Gegen die Abnicker muß man vorgehen.

27.05.2015, 12:42 Uhr     melden


Gauloises19

Ich denke, wenn deine Tochter belästigt wird, solltest du schnellstmöglich handeln. Unabhängig der Hautfarbe, Religionszugehörigkeit, Abstammung, Geschlecht oder sexuelle Orientierung.

14.12.2015, 18:53 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Der Abstieg meiner besten Freundin

Als Jugendliche hatte ich eine beste Freundin. Wir kannten uns seit der Grundschule und unsere Eltern sind auch eng miteinander befreundet. Im Laufe der …

Mein undankbarer Freund

Ich bin mit einem Mann zusammen, bei dem ich schon länger den Eindruck habe, dass er von mir genervt ist und nur darauf wartet, dass ich Schluss mache. …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht