Wenn Frauen die Initiative übernehmen müssen

70

anhören

Zorn Verzweiflung Begehrlichkeit Studentenleben

Wenn Frauen die Initiative übernehmen müssen
Mich (w/22) nervt die Partnersuche nur noch. An der Uni muss man seine Kommilitonen schon überfallen, nur um mit denen halbwegs in Kontakt zu kommen. Alles schüchterne Typen, die mich nie im Leben angesprochen hätten, egal wie viele "Signale" ich gesendet hätte. Selbst die gut aussehenden Typen, von denen man mehr Selbstbewusstsein erwarten würde, verhalten sich extrem passiv. Früher käme ich nie auf den Gedanken einen anzusprechen, heute jedoch lassen mir die Umstände keine andere Wahl. Selbst auf der Straße, in der Disco etc. wird nur noch geguckt, nicht mehr aktiv gehandelt. Nur einige Mucki-Typen ohne Gehirn, kein Wunder. Ich bin weder hässlich noch ein Supermodel und würde mich allenfalls als etwas überdurchschnittlich bezeichnen, aber mittlerweile ist es schwierig geworden, selbst wenn man nur abgeschleppt werden will. Ich bin auch keine Emanze, aber aktives Handeln von beiden Seiten wäre wirklich erwünscht. Ich beichte also, dass mich die heutigen Männer und die damit verbundene Partnersuche nur noch nerven!

Beichthaus.com Beichte #00035150 vom 25.02.2015 um 16:11:05 Uhr (70 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Beichtlachs

Das wurde den Männern mit der Zeit so antrainiert. Zu viel negatieves Feedback aus der Richtung haben halt dazu geführt. Ich schau auch lieber nur blöd als mich zum Affen zu machen, obwohl ich mir das eigentlich nicht leisten kann.

26.02.2015, 08:26 Uhr     melden


Inhumanity

Problem ist heute oft, dass viele Frauen sich ihrer Signale nicht mehr bewusst sind (wie es scheint) und wenn man diese dann anspricht (weil man eben denkt, dass da Interesse besteht), kann es schonmal passieren, dass man trotz breitem Lächeln und dergleichen mehr ihrerseits eine richtig üble Absage bekommt. Ich denke, da Frauen der bestimmende Faktor sind, ob es zu mehr kommt oder nicht, sollten diese auch häufiger den ersten Schritt tun (um so auch eher zu dem zu kommen, was sie wollen).

26.02.2015, 08:27 Uhr     melden


Tonelock

Männer kapieren noch so offensichtliche "Signale" halt nicht, schon gar nicht wenn sie sowieso schon schüchtern und wenig selbstbewusst sind. Einfach hingehen und ansprechen, wenn dir ein Kerl gefällt, wo ist das Problem? Und da bricht doch sicher auch jemand "etwas überdurchschnittliches" wie du sich keinen Zacken aus der Krone oder?

26.02.2015, 08:44 Uhr     melden


asdfqwert

Du sagst doch, dass aktives Handeln von beiden Seiten gewünscht ist und beschwerst dich im selben Moment über deine Seiten.

26.02.2015, 08:59 Uhr     melden


random1234

@asdfqwert: Aktives Handeln ihrerseits bedeutet für die Beichterin dann wohl anwesend zu sein und nen Puls zu haben.

26.02.2015, 10:11 Uhr     melden


OstBlockLatino

Was ist jetzt schlimm daran, dass auch mal Frauen die Initiative ergreifen? Das nenne ich Gleichberechtigung. Warum sollten sich immer die Männer anstrengen, den ersten Schritt machen und dann einen Korb kassieren? Und wenn du sowieso nur richtig durchmassiert (abgeschlepppt) werden möchtest, wo ist dann das Problem mit den Mucki-Typen ohne Gehirn? Es könnte ja auch sein, dass die Männer einfach keine Lust haben? Vllt wollen sie ihre Zeit mit besseren Dingen vertreiben?

26.02.2015, 10:28 Uhr     melden


Sünder14 aus Deutschland

Ich sehe den Grund auch eher bei den Frauen. Wenn ich daran denke wie viele Frauen ich kenne die nur etwas spendiert haben wollen, ein paar Komplimente hören oder damit ihr Ego pushen, dann wollte ich auch keine mehr ansprechen.

26.02.2015, 10:43 Uhr     melden


shurem44-7

Vielleicht sind ja einige auch einfach nur vergeben! Meld dich doch beim Online Dating an, vllt kriegst du ja dort was du brauchst.

26.02.2015, 10:54 Uhr     melden


skyrim

So was ist einfach zu geil... Mädchen, jede vierte Meldung in den Nachrichten bezieht sich darauf, wie sehr sich Frauen von jedem noch so kleinen Zeichen von Interesse belästigt fühlen, und keine Skrupel davor haben, jede noch so kleine als Interesse interpretierbare Handlung als Belästigung zu klassifizieren und aus den entsprechenden juristischen Konsequenzen kaltblütig Kapital zu schlagen (Als Beispiele seien hier der lächerliche #aufschrei, das virale Video der durch New York stöckelnden Frau, der Begriff des "stare rape", bei dem jedes Anstarren bereits als Vergewaltigung interpretiert und entsprechend geahndet wird usw. genannt... die Liste ist endlos). Mir gefällt diese Entwicklung, da man sich wirklich mit bereits (für meine Verhältnisse) minimal asozialem und männlichem Verhalten von den ganzen domestizierten Pädagogikstudenten absetzen kann, vor allem, wenn man keine Angst vor Zurückweisung oder weiblicher Hysterie hat. Also Mädchen, zusammengefasst: Bedank dich bei deinen feministischen Geschlechtsgenossinen, und löffel entweder die Suppe aus, die sie euch eingebrockt haben, oder engagier dich gegen den Feminismus.

26.02.2015, 11:04 Uhr     melden


kicker1234

Deutschlands Sozialverhalten ist schon kaputt, und das nicht erst seit heute. Es ist kein Wunder, warum die Deutschen Reiseweltmeister sind. In anderen Ländern fühlt man sich einfach 3mal besser.
Und übrigens vergessen die Frauen, dass es auch einfach an ihnen liegen kann. Ich weiß nix über deine äußerliche Attraktivität, aber vom ersten Eindruck her wirkst du auf mich zu gehässig und damit sehr unweiblich.

26.02.2015, 12:23 Uhr     melden


127302 aus Deutschland

So ein Pech das wir mittlerweile im 21. Jahrhundert leben, wo Frau das durchaus schon macht. Letztendlich ist das dein Problem wenn du dich nicht dazu "herablassen" möchtest. Dann beichte hier aber auch nicht, das du keinen abkriegst.

26.02.2015, 12:56 Uhr     melden


Plinius

Lustige Beichte, vor ein paar Wochen hatte ich es noch mit einem Kommilitonen darüber. Ich weiß nicht, ob das nur an meiner Uni so ist, aber sobald du mal ein Mädel ansprichst und dich nett(!) (mit oder ohne Hintergedanken) unterhälst, kannst du dir zu 90% sicher sein, dass sie dich am nächsten Tag ignorieren wird - Ohne jeden erkennbaren Grund. Wäre es nur mir so ergangen, dann hätte ich ja den Grund bei mir gesucht, aber leider bin ich da nicht alleine. Mittlerweile lasse ich es lieber sein und spreche Mädels nur noch an, wenn es nötig ist, das erspart Nerven und Kummer.

26.02.2015, 13:05 Uhr     melden


Roflgamer aus Österreich

Thja, und manchmal, wenn man Frauen anspricht, heißt es gleich: "Lass mich in Ruhe", "Ich hab einen Freund", "Ich hab kein Interesse", selbst dann wenn man nur nach der Richtung oder Uhrzeit fragen wollte...

26.02.2015, 15:35 Uhr     melden


JoeClever

Naja. Ich selber habe auch mal ziemlich eindeutige "signale" aufgefangen, und am ende stellte sich heraus, dass die betreffende - zugegebenermaßen recht hübsche - dame die nur aus langeweile/bosheit aussante, um die jungs auf sich scharf zu machen und dann abblitzen zu lassen und ihr ego zu pflegen. solche fälle schrecken halt ab, da hat man keine lust mehr die initiative zu ergreifen.

26.02.2015, 15:53 Uhr     melden


Dschulmao aus Deutschland

Die Leute fragen sich immer wieder, wie es sein kann, dass die Kiddies mit 12 alle schwanger sind. Aber ist doch kein Wunder, wenn sie vorgelebt bekommen, alle müssen einen Partner haben. Was ist das Problem daran, nicht permanent auf der Suche zu sein? Es spricht doch nichts dagegen, an einer Universität zu lernen und sich hinterher dann um ein Liebesleben zu kümmern. Schonmal dran gedacht, dass die Jungs vielleicht garnicht suchen und du nicht weiter kommst, wenn du es erzwingst?

26.02.2015, 16:14 Uhr     melden


toni-montana

Was soll ich da als Mann sagen? Ich musste Frauen wie ein Vorwerkvertreter hinterherlaufen, damit man sich überhaupt mit mir abgibt. Geholfen hat es natürlich genauso viel. Ich durfte sozusagen gratis die Wohnung saugen und dann war doich kein Interesse.

26.02.2015, 17:29 Uhr     melden


hOOden

Du bist genervt von der Partnersucher, weil die Initiative ständig von dir ausgehen muss? LOL, herzlich willkommen im Leben eines Mannes.

26.02.2015, 17:59 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

Nicht alle Menschen sind ständig auf Partnersuche, so wie du. Andere Leute haben auch Anderes im Kopf, als ständig auf Frauen-/ Männerjagd zu sein. Es mag für dich vielleicht unglaublich klingen, aber vielleicht wollen die sich in der Uni ja auch auf die Vorlesung konzentrieren und nicht auf irgendwelche notgeilen Bitches. Vielleicht ist die Uni für sie ja ein Ort zum Studieren und nicht eine Brautschau. Wenn du es so nötig hast, dann versuche doch einfach mal, EINEN Mann an dich zu binden oder gehe regelmäßig auf Männerüberschuss-Partys oder so. Aber lass die armen Kerle in Ruhe, du aufmerksamkeitsgeiles Prinzesschen. @skyrim: Soo dumm ist sie jetzt glaube ich nicht, dass sie sich als Frau GEGEN die Gleichbehandlung von Männern und Frauen einsetzt.

26.02.2015, 18:10 Uhr     melden


skyrim

@Die, die Recht hat: Selbstverständlich nicht. Frauen mögen zwar eine bemerkenswerte Resistenz gegen das Erkennen von logischen Widersprüchen im eigenen Selbstbild haben, aber wo es darum geht, Privilegien als Gleichstellung und Gleichberechtigung als Benachteiligung zu verkaufen, zeigen sie dann doch erstaunliche intellektuelle Wendigkeit.

26.02.2015, 18:23 Uhr     melden


nooP!!

Das Problem ist, dass Männer heutzutage so leicht an Sex kommen, dass sie sich nicht mehr anzustrengen brauchen, daher auch die Passivität. Wenn einem im Schlaraffenland die gebratenen Hähnchen von alleine in den Mund wandern, wieso sollte man dann noch aufstehen und sie jagen? Selbst schuld, wenn ihr Frauen euch im Laufe der Zeit immer noch tiefer unter eurem ursprünglichen Wert verkauft.

26.02.2015, 19:14 Uhr     melden


zeroarsch

Weißt du liebe Beichterin, was mich mehr ankotzt? Das jegliche Kontaktaufnahme schon gleich als Anmach- und Buhlversuch verstanden wird. Wie oft habe ich schon versucht mit einer Frau einen persönlichen Kontakt herzustellen, ohne partnerschaftliche oder sexuelle Hintergedanken, sondern rein freundschaftlich weil sich aus Gesprächen ergeben haben, dass sich da Interessen überschneiden. Und trotzdem, selbst wenn man es anspricht, wird man wie ein Tier angeschaut, dass den ganzen Tag an nichts anderes mehr denkt. Ich habs durch solche Vorfälle echt schon aufgegeben, Frauen überhaupt anzusprechen.

26.02.2015, 21:10 Uhr     melden


O0OOO0O2014 aus Mos Eisley

Du wirst also wütend weil du auch mal ansprichst obwohl du lieber angesprochen werden willst und preist dann auch noch das Aktive Handeln beider Seiten? What the f*ck?

26.02.2015, 21:30 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@skyrim: Dann hast du nicht verstanden, was Feminismus ist.

27.02.2015, 01:26 Uhr     melden


holeshot

Alice Schwarzer würde sich im Grabe umdrehen, wenn sie das lesen könnte.

27.02.2015, 08:32 Uhr     melden


skyrim

@Die, die Recht hat: Aww, mein Lieblingsargument. Wer hat denn noch mal gleich den Feminismus richtig verstanden? Differenz-, Egalitäts- oder Radikalfeministen der jeweils ersten, zweiten oder dritten Welle? Die Femitheisten? Eines der Erfolgsrezepte des Feminismus ist es, so ein unbestimmt-diffuser Selbstbedienungsladen zu sein, dass sich jeder rauspicken kann, was ihm am besten gefällt, und es als einzig wahren Feminismus ansehen. Die pefekte Religion für den verwirrten Hühnerhaufen, der ihr Frauen eben seid.

27.02.2015, 11:06 Uhr     melden


JessiSei

Tja, so sieht Gleichberechtigung aus: auch Frauen müssen aktiv werden...

27.02.2015, 11:38 Uhr     melden


principat

Schon witzig... beschwert sich über mangelnde Initiative anderer, will aber selbst nicht aktiv werden. Einfach lächerlich...

27.02.2015, 12:03 Uhr     melden



kicker1234

Mein bester und größter Tipp: Sprecht Ausländerinnen an. Touristen, Austauschstudentin, Au-Pair-Mädchen, was weiß ich was. Dann müsst ihr euch diesen Stress, den man nur durch die Kontaktaufnahme zu deutschen Frauen bekommt, nicht antun.

27.02.2015, 13:35 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

Genau solche Frauen, wie Du es bist, will ich aber nicht! Daher renne ich solchen Frauen auch nicht hinterher. Arrogante, überhebliche Frauen, die die Männer nur für ihre eigene Selbstbestätigung ausnutzen, sind für mich der totale Abtörner. Ich möchte einer Frau auf gleicher Augenhöhe begegnen. Bei gegenseitiger Sympathie kommt man von ganz allein ans Ziel. Wenn die Frau allerdings nur ihre Spielchen spielen will, um ihr Selbstwertgefühl zu pushen, sehe ich keinen Sinn darin auch nur eine Nacht mit dieser Frau zu verschwenden.

27.02.2015, 14:16 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@skyrim: Feminismus fordert die Gleichberechtigung von Männern und Frauen, ganz einfach. Wenn das irgendwelche Terror-Emanzen falsch verstanden haben, ist das nicht meine Schuld.

27.02.2015, 17:13 Uhr     melden


skyrim

@Die, die Recht hat: Haha. Bestätigt das, was ich sage perfekt. Weiter oben heißt es von dir doch noch, es geht um Gleichbehandlung, und jetzt plötzlich um Gleichberechtigung. Was denn nun?

27.02.2015, 17:50 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@skyrim: Bin mir jetzt nicht sicher, ob du mich gerade veräppelst, aber es geht um die Gleichheit und die schließt logischerweise sowohl die Gleichbehandlung als auch die Gleichberechtigung ein. Falls das von dir nicht ernst gemeint war und ich es nicht geschnallt habe, sei mir vergeben, denn es gibt solche Idioten im Internet, da kann man nie wissen...

27.02.2015, 21:42 Uhr     melden


MeIa

Also ich kann das nicht bestätigen. Werde oft angesprochen. Und ich sehe auch "nur" durchschnittlich gut aus.

28.02.2015, 01:49 Uhr     melden


skyrim

@Die, die Recht hat: Gleichbehandlung ist die das Forcieren gleicher Ergebnisse unabhängig von biologischen Gegebenheiten, Gleichberechtigung ist das Bereitstellen gleicher Startvoraussetzungen unter derselben Randbedingung. Das ist nicht nur nicht dasselbe, sondern sich gegenseitig ausschließend.

28.02.2015, 13:19 Uhr     melden


Number7Seven aus Deutschland

skyrim, das hast du aber ganz ganz toll gemacht. Guter Junge! Jetzt kannst du stolz auf reddit und 4chan berichten, wie du es dieser männerhassenden Feminazi-Emanze gezeigt hast.

28.02.2015, 21:00 Uhr     melden


coolguy

Mach dir nix draus, den Männern gehts mit dir genauso.

28.02.2015, 22:11 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@skyrim: Blablablabla. Gleichbehandlung heißt, dass man gleich behandelt wird und Gleichberechtigung heißt, dass man die gleichen Rechte hat. So, geht doch auch ganz einfach und mit eigenen Worten. Und da sieht man auch gleich, dass sich das NICHT gegenseitig ausschließt.

02.03.2015, 00:59 Uhr     melden


Inhumanity

@Die,_die_recht_hat: es gibt durchaus Situationen, in denen sich die beiden Sachen gegenseitig ausschließen. Bei sportlichen Wettkämpfen z.B. kannst du beiden Geschlechtern das Recht zur Teilnahme einräumen, aber würdest du auch beide Geschlechter gleich bewerten/behandeln? Aller Wahrscheinlichkeit nach nicht, aus gutem Grund heraus. Und solche Situationen hat man leider oft, auch wenn ich dir natürlich zustimme, dass das prinzipielle Ziel definitiv die Gleichstellung von beiden Geschlechtern sein muss.

02.03.2015, 08:40 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@Inhumanity: Ich sehe jetzt nicht, wo sich das da ausschließt. Die Gleichberechtigung wäre, dass beide Geschlechter mitmachen dürfen und die Gleichbehandlung, dass beide gleich (nach den gleichen Kriterien) bewertet werden.

02.03.2015, 12:39 Uhr     melden


Inhumanity

@Die,_die_recht_hat: es müssten nicht nur die gleichen Kriterien, sondern auch der gleiche Maßstab sein, damit man von "absoluter" Gleichbehandlung sprechen könnte. Wenn du das z.B. beim Gewichtheben machen würdest (ohne Geschlechtertrennung), so dass eine Frau das gleiche Gewicht für die gleiche Punktzahl wie ein Mann stemmen müsste, ginge ich mal davon aus, dass fast keiner dieser Wettkämpfe jemals einen weiblichen Sieger hätte (mal abgesehen davon, dass einige Gewichtsklassen von Frauen wahrscheinlich fast nicht erreicht werden können).

02.03.2015, 12:48 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@Inhumanity: Ja, das wäre aber Gleichbehandlung. Das wäre möglich und würde die Gleichberechtigung nicht ausschließen. Ob das tatsächlich gerecht wäre, ist eine andere Frage. Denn die Männer wären ja schon wegen ihrer physischen Voraussetzungen bevorteilt. Die Frage ist daher, ob man bei Gleichbehandlung physische Voraussetzungen etc. berücksichtigen muss, damit es Gleichbehandlung ist. Hat aber alles nichts damit zu tun, ob es nun Gleichberechtigung ausschließt oder nicht.

02.03.2015, 13:02 Uhr     melden


Inhumanity

@Die,_die_recht_hat: ist halt dann eine sehr abstrakte Frage - an sich könnte man sagen, wenn ich die Behandlung nach den Gegebenheiten anpasse, "benachteilige" ich an sich jene, die von Natur aus einen "Vorteil" haben, was dann auch irgendwie nichts mehr mit Fairness zu tun hat (da es Leute bestraft, die nichts dafür können, wie sie nunmal sind). Da wäre es fast einfacher die Geschlechter in gewissen Hinsichten getrennt zu lassen. Auf jeden Fall eine nette (sachliche) Diskussion, dafür könnte die Seite hier echt ein Forum gebrauchen *grins*

02.03.2015, 13:11 Uhr     melden


FredFromDarkside

Wenn ein Mann dabei an die falsche Frau gerät (auch wenn dies nur eine von 20 ist), dann ist er gleich ein perverser Sack, was fällt dem ein, sie anzusprechen.
Da die meisten Männer recht schüchtern sind und wir in Zeiten der Gleichberechtigung leben, können auch gerne Frauen dann mal die Initiative übernehmen. Und wenn ihr nicht immer nur die Typen über 1,85 m mit Dreitagebart ansprecht, dürfte der Mann auch sehr erfreut sein, dass ihr ihn angesprochen habt.

27.03.2015, 16:04 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

Vielleicht liegt es ja auch an deinem penetrantem Äußerem, das ich kein Mann anspricht!Ich hätte auf so eine eingebildete wie dich keine Lust!

27.03.2015, 21:14 Uhr     melden


Haegar01

Emanzipation. Blöd, wenn man die Kehrseite kennen lernt, wa?

13.05.2015, 07:30 Uhr     melden


Bolli

Bedank dich bei der Gesellschaft, die einem als heranwachsenden Jugendlichen vermittelt, dass man eine Frau durch Anlächeln belästigt und schon halb vergewaltigt, wenn man versucht ein Gespräch anzufangen.

16.05.2015, 00:49 Uhr     melden


Florianf

Heuljammernööl. Maaaann, was bin ich froh, dass ich schwul bin. Das hat zwar auch seine Tücken, aber wenigstens die ersten Schritte gehen bei uns schneller.

21.05.2015, 17:13 Uhr     melden


Meiose

:- ) Na, ist doch gut so! Bestehen Deine 'Signale' vielleicht daraus, nen kurzen Rock an zu ziehen und die Füße dann so weit zu spreizen, dass man alles sieht? - Hab' ich auch schon erlebt. -- Ich als Mann kann Dir sagen, dass das eben eine Folge der Gleichberechtigung ist. Ich kann mir aussuchen, mit wem ich ins Bett möchte. Und da ist mir nicht nur das zwischen den Füßen wichtig, sondern die Person, die dahinter steht. Lern einfach, mit Männern normal um zu gehen - dann klappts besser. Auch, wenn Du nur auf Sex aus bist und abgeschleppt werden möchtest.

17.06.2015, 10:05 Uhr     melden


suender2013

Oh Gott, verstehe mal einer die Wei... äh, Frauen. Wenn Euch ein Kerl anspricht heißt es "Mach mich nicht an!" und andersrum passt es Euch auch nicht. Du solltest es mal von der Warte sehen: Ein Kerl der schon einige Anfuhren kassiert hat, kannst Du es demjenigen verübeln, wenn von dem nix mehr kommt? Aber was verstehen wir Kerle auch schon...

07.07.2015, 11:39 Uhr     melden


Hododendron

Oh nein, das parasitäre Geschlecht soll auch mal was tun ? Reden ! OMG zu viel Arbeit, wa !?


Schon mal dran gedacht, dass ein Mann wenn er dich anspricht nach freiem Gutdünken der Frau eine Anzeige wegen sexueller belästigung bekommt, sollte diese eine Femifaschistin sein ?!!?

Tjy, Finger ausm Anus und endlich auch mal was tun statt nur zu jammern. WIderst mich an. Tut mir jetzt schon leid der Mann der auf dich eingeht. *herzliches Beileid an den*

19.07.2015, 20:01 Uhr     melden


Hododendron

Darfst dich bei den Feministen - aka H..lern-mit-Titten bedanken.

Bevor ich es vergesse zu erwähnen, liebe Kinder des 22. Jahrhunderts: Nein, es waren nicht -ein paar totalitäre Lesben-, die die Macht an sich gerissen und die Gesellschaft in den Abgrund gestürzt haben, nein: ALLE Frauen haben zugesehen und nichts getan gegen die dümmste Ideologie und Rassenlehre des 21. Jahrhunderts, den Feminismus.

19.07.2015, 20:34 Uhr     melden


bcheetah84

Versuchs mal mit Zuwinken. Direkter gehts kaum - Für eine Frau. Und ich bin jetzt nicht eingebildet, aber ich bin auch ein Stück weit froh, nicht von jeder Frau, die auf einen steht, direkt angebbabelt zu werden. Ich muss ja nicht auf sie stehen. Und so gehts doch meinen männlichen Kollegen hier auch so oder ? Und wenn ihr eine Woche vor der Prüfungsphase Signale an uns aussendet, nimmt es nicht übel, wenn wir nicht drauf eingehen. Das muss schon Liebe auf den ersten Blick sein, damit ein vernünftiger Mann damit seine Zukunft aufs Spiel setzt. Und ich muss auch bestätigen: Die ausländischen Studentinnen sind da auf jeden Fall offensiver. Die sprechen einen schon mal an, wenn sie auf ihn stehen. Die Initiative bleibt aber weiterhin dem Mann überlassen.

02.08.2015, 22:16 Uhr     melden


Meiose

"Und wenn ihr nicht immer nur die Typen über 1,85 m mit Dreitagebart ansprecht" - Ach, DARUM spricht mich so manche Frau an! Ist über 1,85 und mit Dreitagebart immer noch so ein Kriterium?

02.08.2015, 23:06 Uhr     melden


Seeed145

Die Durschnittsfrau begnügt sich auch nicht mit dem Durschnittstyp.

17.09.2015, 14:54 Uhr     melden


Parthenophil

Das liegt einfach daran das Weiber heutzutage nur noch fremdgehen und pausenlos an andere Schwänze denken, da ist man als Mann natürlich vorsichtiger und guckt bloß anstatt sich die Finger zu verbrennen und dann mit gebrochenem Herzen da zu stehen. Obendrein braucht ein Mann eine Frau nur zu berühren, anzusprechen und schon brüllen die "Vergewaltigung" und dann hat man den Salat.
Dazu kommt auch ein wesentlicher Aspekt: wenn das äußere der Frau nach Schlampe aussieht, dann will man die nicht ansprechen oder sonst wie kennenlernen, also gafft man nur und vergisst die Alte dann wieder.

Alles reiner Selbstschutz.

10.10.2015, 19:04 Uhr     melden


baer6666 aus Wien, Österreich

Schöne Geschichte aber keine Sünde, die Du beichten könntest! Brezel Dich auf, verhalt Dich aufreizend und Du wirst an jedem Finger einen Typen abschleppen können! Garantiert!

23.10.2015, 21:03 Uhr     melden


kohoki666 aus Wiener Neustadt

Och du Arme. Jetzt mußt du schon selbst Männer ansprechen. Und wieder eine Frau in der Opferrolle. Ein traumhafter Beweis für die absurde Ideologie des Feminismus. Feminismus steht nicht für Gleichbehandlung oder Gleichberechtigung. Das gibt das Wort schon nicht her. Feminismus steht für die Förderung und Bevorteilung der Frau. skyrim hat da schon sehr gute Argumente gebracht. Es ist heutzutage einfach so, das die Frau immer in der Opferrolle ist und der Mann für alles vorverurteilt wird. Das ist schon in allen Köpfen so eingepflanzt. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall. Gewalt von Männern ist im sinken, der Anteil von Gewalt von Frauen ist am Steigen. Aber es will halt niemand sehen und die Feministinnen forcieren das weiter. Der Mann ist halt das Böse. Ist zwar nicht wahr, aber dieses Bild wird vermittelt. Und da wundert sich die Beichterin das sie niemand anspricht ? Und was soll der Müll mit den Signalen ? Die könnte man falsch interpretieren, deswegen sind die fast jedem Mann egal. Und eine Sekunde blöd grinsen ist für mich auch kein Signal. Und wenn du das öfter machst kommt das eher psychopathisch rüber. Männer sind doch einfach, einfach ansprechen, klipp und klar sagen worum es geht und fertig. Wir können halt nicht Gedanken lesen.

05.11.2015, 18:32 Uhr     melden


Idiot202

ich sag dir warum das so ist ;) . war mit kumpels feiern und ein mädelstisch sah öfter zu uns rüber und wir alle waren der meinung aufgrund von "signalen" das eine vin ihen ständig meinen besten freund anmacht. er geht also rüber und sie macht ihn sowas von dumm "als ob ich dich angeschaut hätte, wovon träumst du". als er zurück kam und uns alles berichtet hatte , ging ich erstmal raus eine fluppen. kurz darauf kam besagte dame raus und zwar zielsicher auf mich zu. es stellte sich schnelk heraus das sie mich anflirten wollte , wobei mir das am arsch vorbei ging , denn erstens bin ich vergeben und zweitens fand ich es einfach nur mies wie sie meinen bro behandelt hat , vor alkem da er und ich uns sehr ähnlich sehen .(sind beide keine models vom aussehen , aber hsässlich auch nicht und selbst wenn rechtferzigt dad nicht ihre reaktion). naja sie fragte ob ich mich zu ihnen setzten will worauf ich anfing zu lachen und meinte " ich-mich-zu-euch-setzten? wovon träumst du sonsz noch so ?" Alke drum herum haben sich bepisst xD.

Noch ein geiles beispiel sind frauen die einen riesen ausschnitt anhaben und solange der in ihren augen richtige hinschaut ist alles ok , guckt aber der falschen motzen sie rum und fühlen sich belästigt. es gibt etwas das nennt sich anstand , ich werde auch von frauen angeschaut und angegraben die nicht mein typ sind , aber ich versuch es immer so zu regel das klar wird das ich nichts will und das jeder sein gesicht wahren kann ;). gerade die frauen die oft fehlendes feingefühl bei uns bemängeln sind selbst oft wie elefanten im porzelanladen . erlebe ich auch oft bei frauen in unserem freundeskreis . ich bin daher froh meine frau fürs leben gefunden zu haben und gebe dir lieber beichter meinen srgen xD. und sry für die fehler im text , aber mit meinem handy passiert das im schnellschreibmodus eben :D . ps: ja nicht alke frauen sind so , aber die die sich so benehmen schrecken einfach ab.

16.11.2015, 23:14 Uhr     melden


Novalion aus Hamburg, Deutschland

Gleiche Rechte bringen eben auch gleiche Pflichten mit sich.

28.02.2016, 08:28 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

Ich habe von deutschen Frauen die Nase voll, man lächelt sie an und muß gleich mit ner Anzeige wegen sexueller Belästigung rechnen!Armes Deutschland !!!

02.06.2016, 19:31 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

Männer haben eben etwas besseres zu tun,als von dieser widerlichen Sorte Frau,der du angehörst,verarscht zu werden!Das seid ihr Frauen selber schuld!

18.07.2016, 18:15 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

Mit Abstand meine "Lieblingsbeichte",obwohl ich die Beichterin für sehr
selbstverliebt und gehässig halte!Der arme Kerl,der sich mit ihr einlässt!

25.07.2016, 18:51 Uhr     melden


roterenzian

Wir Männer gehen heutzutage eher davon aus, dass Frauen nicht unerwartet "blöd" von der Seite in der Öffentlichkeit angesprochen werden möchten, sondern versuchen unser Glück im sozialen Umfeld, z.B. auf Partys...wenn ich zufällig als kontaktfreudiger Mensch mit einer Frau in ein Gespräch komme, ist alles super...aber trotzdem halte ich mich auf der Straße zurück, auch wenn ich schon öfter mal gerne jemanden angesprochen hätte und mittlerweile wahrscheinlich auch das Selbstbewusstsein dazu habe.

05.09.2016, 23:31 Uhr     melden


psy2000

Ich konnte es vor 2 Monaten durchaus genießen, dass mich die Mitstudentin im Hörsaal durch das Hochschieben ihres Rocks auf sich aufmerksam gemacht hatte. Als ich dann merkte, dass dieser Rock das letzte Kleidungsstück vor der Lustgrotte war, verließen wir den Raum zügig. Danke, liebe Ma*ie aus der Germanistik LMU! I love your Pussy XOXO

08.09.2016, 18:56 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

Möchtest du al s Mann etwas fürs Herz ,dann nehme eine Spanierin/Italien-erin als Partnerin!Deutsche Frauen sind einfach nur peinlich und hyster
isch!Nein Danke!

11.10.2016, 20:08 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

W3enn man "Frauen" wie dich anspricht,schreist du gleich ' Vergewaltigung,Belästigung', wunderst dich aber auf der anderen Seite, das die Kerle nur glotzen und nicht handeln! Du tust mir echt leid! Ich bleibe dabei, ich suche definitiv nicht mehr nach deutschen Frauen! Bei Französinnen oder Spanierinnen hast du dieses theatralische Theater definitiv nicht !

01.06.2017, 17:45 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Morpheus ist bei allen Frauen so. Mir hat noch jede Frau ihren Ekel über mich kundgetan.

01.06.2017, 18:00 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

@Truth666, NEIN, ich unterscheide nur zwischen Frauen und weiblichen Wesen auf zwei Beinen! Und ich verbitte mir solch eine anmaßende Verallgemeinerung über meine Person!

01.06.2017, 18:07 Uhr     melden


NewOneHere aus Bern, Schweiz

Erinnert mich an ne Kollegin, die ich (M) neulich - sie saß nehmen ihrem Freund - nach einem Script fragte, wo man das pdf runterladen kann. Sie fühlte sich belästigt.

Der Typ, Syrer, sagte es mir dann.

'Belästigt fühlen' ist heute die lächerliche Aussage für alles, das man nicht hören will oder nicht mag.

Ich hab sie dann gefragt, ob sie einen Vogel hat.

18.08.2018, 18:01 Uhr     melden


Cranarc

Mir ging es im Stusium so, dass ich gerne geflirtet habe und dabei auch Erfolg hatte.

Aber: es gab doch immer wieder Frauen, die einfach grausam abweisend reagiert haben. Sie hätten auch höflich sagen können, dass sie kein Interesse haben, ohne Begründung. Denn ich habe sie nur abgesprochen, was doch eigtl. Ein Komplimebt ist.

Besonders abstrus: Es gab auch Kommilitoninnen, die nur deshalb abweisend waren um einen zu testen. Das Interesse haben sie dann gezeigt, als ich keines mehr gezeigt habe. Da wars zu spät.

Also wenn sich Frauen so verhalten ist das genauso ärgerlich wie Männer, die im Onlinedating zu aufdringlich sind: beides macht das Spiel kaputt.

14.08.2019, 08:47 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Er hat etwas Besseres verdient

Ich möchte meinen Freund verlassen und versuche diesen Gedanken zu verdrängen, da ich mir die Schuldgefühle, die ich dadurch bekommen würde, nicht …

Ich habe einen Versager im Bett geheiratet

Letztens, als ich mit meinem Mann schlief (gähn), und er fertig war, führte ich seine Hand zu mir nach unten. Währenddessen fing er an rumzuquaken, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht