Kindergeld für Deutsche im Ausland

23

anhören

Betrug Habgier Lügen Verrat Geld Bremerhaven

Ich habe eine Bekannte, die im Ausland lebt und hier Eltern- und Kindergeld kassiert. Der Vater der Kinder ist Ausländer, hat hier nie gelebt oder gearbeitet, und sie ist nach dem Studium gleich ins Ausland abgehauen. Sie hat hier natürlich auch nie gearbeitet oder auch nur einen Cent in die Kassen gezahlt. Trotzdem hat sie sich und ihre Blagen bei den Großeltern lebend gemeldet, damit sie einen Anspruch auf die satte finanzielle Hilfe hat. So zwei bis drei Mal im Jahr kommt sie dann mal nach Deutschland, um mit den Gören zum Arzt zu gehen, damit es auch so aussieht, als würden sie hier dauerhaft leben. Im Ausland hat die idyllische Familie ungefähr 120 Hektar Land und prahlt überall damit rum, dass sie in Geld schwimmen. Die Großeltern werfen allen Neid vor. Ich habe die Alte nun bei der Familienkasse angeschwärzt. Hoffentlich statten die den Großeltern ein paar Mal einen Besuch ab und wundern sich, dass in der 2-Zimmer-Wohnung von Oma und Opa keine Spur von denen ist. Ich hoffe, sie muss jeden Cent an den Staat zurückzahlen!

Beichthaus.com Beichte #00035134 vom 23.02.2015 um 13:30:29 Uhr in 27570 Bremerhaven (Grimsbystraße) (23 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Inhumanity

Auch wenn ich den Ton der Beichte etwas befremdlich finde, die Aktion an sich war richtig - Leute, die das Sozialsystem ausnutzen, haben es nicht anders verdient.

24.02.2015, 11:38 Uhr     melden


Parthenophil

guck mal den/die an. Ein braves schäfchen des systems. niemand mag petzen

24.02.2015, 11:38 Uhr     melden


fritzph

Erfüllt das nicht den Tatbestand des Betrugs? Wenn sie bei den Großeltern gemeldet ist muss der Großvater bzw. die Großmutter als Mieter den Meldezettel mit Unterschreiben, also sind die beiden mitschuldig.

24.02.2015, 11:42 Uhr     melden


nukeitfromorbit

Absolution! Was auch sonst? Warum soll ich mit meinen Steuergelder sowas bezahlen?

24.02.2015, 11:47 Uhr     melden


abusemtex

Parthenophelie darf jeder mal nachschlagen... Leute gibt es.
Natürlich ist es voll doof und so Sozialschmarotzer "zu verpetzen"... Das wird sich schon alles von selbst regeln und so.

Hippies wie "Parthenophil" haben wir den ungeahndeten Milliardenmissbrauch von Staats- bzw. korrekter Steuermitteln zu verdanken.

24.02.2015, 11:48 Uhr     melden


Maxime.89 aus Schweiz

Ich finds völlig in Ordnung, genau wegen diesen wird das System immer strenger zum Nachteil für diejenigen die es wirklich nötig haben, in der Schweiz genau das Selbe. Hätte ich an deiner Stelle auch getan. Für die Grosseltern tuts mir ein bisschen Leid, ihnen ist aber genau bewusst wie daneben die Aktion ist und müssen auch mit den Konsequenzen Leben.

24.02.2015, 11:53 Uhr     melden


eskr1

'Der Vater der Kinder ist Ausländer, hat hier nie gelebt oder gearbeitet, und sie ist nach dem Studium gleich ins Ausland abgehauen.' - Wundert es jemanden?

24.02.2015, 12:03 Uhr     melden


Axolotl

Also lebt deine Bekannte bei dem Vater der Kinder im Ausland, oder ist der jetzt abgehauen?
Ich finde es gut das du sie gemeldet hast, aber du bist mir trotzdem unsympathisch.
Ihre Kinder können nichts für ihre Mutter also nenne sie nicht Gören und Blagen.

24.02.2015, 14:37 Uhr     melden


Mr.Goodkat

Genau Partenophil: Ja nicht die Sozialschmarotzer verpetzen, aber dann selber wsh. gegen Flüchtlinge hetzen...

24.02.2015, 15:30 Uhr     melden





Kraiba

Axolotl, das steht doch alles im Text.

Gören und Blagen finde ich auch etwas hart, man kann aber nun mal wirklich rauslesen, dass der Beichter richtig sauer ist, scheint wohl etwas vorgefallen zu sein...

Von mir gibt es trotzdem Absolution, denn ich finde es mutig, so etwas überhaupt zu melden. Die meisten geben immer nur ihren Senf zu allem ab und wissen alles besser, handeln aber nie. Ich stehe jeden Morgen in der Früh auf, gehe brav zur Arbeit und zahle Monat für Monat viele Steuern vom Brutto, leiste also meinen Beitrag, damit ein Sozialstaat wie unserer überhaupt funktionieren kann. Ich finde nur es fair, wenn solche "Sozi-Schmarotzer" für das Erschleichen von Sozialleistungen büßen müssen. Dies geht nur zu Lasten derer, die es wirklich brauchen!

24.02.2015, 15:54 Uhr     melden


Herberts aus Minden, Deutschland

Was soll es...Der Staat lässt es sich doch gefallen, bzw unterliegen wir doch Gesetzen, die wir selbst geschaffen haben ind Europa und schaden uns damit selbst..

Es kommt doch auch genug Dreckpack aus Osteuropa hierher mit Kind und Kegel und zockt hier die Ämter ab..

Ihr werdet das nicht mehr ändern! Das wird noch im Bürgerkrieg enden!

Macher würde sich im Grabe rumdrehen!!

24.02.2015, 16:01 Uhr     melden


Kraiba

Axolotl, das steht doch alles im Text.

Gören und Blagen finde ich auch etwas hart, man kann aber nun mal wirklich rauslesen, dass der Beichter richtig sauer ist, scheint wohl etwas vorgefallen zu sein...

Von mir gibt es trotzdem Absolution, denn ich finde es mutig, so etwas überhaupt zu melden. Die meisten geben immer nur ihren Senf zu allem ab und wissen alles besser, handeln aber nie. Ich stehe jeden Morgen in der Früh auf, gehe brav zur Arbeit und zahle Monat für Monat viele Steuern vom Brutto, leiste also meinen Beitrag, damit ein Sozialstaat wie unserer überhaupt funktionieren kann. Ich finde nur es fair, wenn solche "Sozi-Schmarotzer" für das Erschleichen von Sozialleistungen büßen müssen. Dies geht nur zu Lasten derer, die es wirklich brauchen!

24.02.2015, 16:14 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

Ich werde solche Petzen, Hilfssheriffs und Blockwarte wie dich nie verstehen. Du hast in der Schule bestimmt auch nie jemanden abschreiben lassen und einen Ordner zwischen dir und deinem Sitznachbar auf den Tisch gestellt.

24.02.2015, 17:20 Uhr     melden


MatzePeters

Keine Sorge Rechthaberin, das Verständnis stellt sich ein, sobald du die Schule verlässt und einen Blick auf deine erste Gehaltsabrechnung wirfst. Vorausgesetzt natürlich, du rutscht überhaupt erst in steuerpflichtige Gefilde vor.

24.02.2015, 20:02 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Also, ich rechne jetzt mal vor, was deine Bekannte dabei monatlich "verdient". Du schreibst nicht, wie viele "Gören" sie hat, ich gehe deshalb - getreu dem Durchschnitt - mal von zweien aus. Macht monatlich 368 Euro Kindergeld. Da es das Elterngeld voll ausgezahlt max. nur 14 Monate nach Geburt des Kindes gibt (und das auch nur, wenn der Partner auch für mind. zwei Monate in Elternzeit geht, was er in diesem Fall ja aber nicht tut nehme ich an und wir somit bei einem Bewilligungszeitraum von 12 Monaten sind), können wir also damit rechnen, dass sie bis das jüngste Kind seinen,ersten Geburtstag feiert monatlich weitere 375 Euro kassiert (inkl. 75 Euro Geschwisterbonus). Ich nehme mal an, dass sie "nur" den Mindestsatz Elterngeld erhält da sie ja zuvor nicht gearbeitet hat. Nach spätestens 14 Lebensmonaten ihres Jüngsten fällt dann das Elterngeld also weg. Rechnen sich die 368 Euro monatlich dann wirklich, wenn sie drei Mal jährlich in due Heimat zurück kommt (Reisekosten, Unterkunft, Bezahlung der Arztkosten da sie ja vermutlich nicht mehr bei einer deutschen Versicherung versichert sein kann da ihr Mann im Ausland arbeitet). Auch bei Kindern muss man Flüge ab einem gewissen Alter so gut wie voll zahlen. Nicht zu vergessen den ganzen Aufwand, den die Frau da betreibt um die Lüge aufrecht zu erhalten...

24.02.2015, 23:39 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@MatzePeters: Hä, wie kommst du jetzt darauf, dass ich als Ärztin später keine Steuern zahlen muss? Du hast ja keine Ahnung, mein Lieber...Abgesehen davon befinde ich mich gerade im praktischen Jahr, wo ich auch schon ein Gehalt beziehe, wenn auch kein soo hohes. Aber es gibt schon einen Einblick ins Berufsleben.

25.02.2015, 00:08 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

@Beichter: Hast alles richtig gemacht.
@Parthenophil: du befürwortest Schwarzfahren, Sozialbetrug und - gemäß deines Namens - die Liebe zu pupertierenden Mädchen. Also entweder bist du ein Troll wie er im Buche steht oder bei deiner Entwicklung ist mächtig was schief gelaufen.

25.02.2015, 10:25 Uhr     melden


Whatever_1103

Ahahaha "später als Ärztin" hahaha!
Wieso sollte man so jemanden nicht melden? Es steht ihr nicht zu, fertig. Jeder Steuerzahler in Deutschland finanziert solche Leute mit, finde ich auch nicht in Ordnung!

25.02.2015, 16:31 Uhr     melden


Janosch66

Seit wann ist man ein Blockwart, weil man Sozialbetrug einen Riegel vorschiebt? Unter Blockwart verstehe ich eher engstirnige Leute, die z.B. bei einer Party die Polizei rufen oder Nichtigkeiten ,,verpetzen" .
Und es ist sowohl ökonomisch als auch menschlich nicht gerade sehr moralisch, auf Kosten anderer Leute zu leben.

25.02.2015, 20:13 Uhr     melden


Janosch66

Seit wann ist man ein Blockwart, weil man Sozialbetrug einen Riegel vorschiebt? Unter Blockwart verstehe ich eher engstirnige Leute, die z.B. bei einer Party die Polizei rufen oder Nichtigkeiten ,,verpetzen" .
Und es ist sowohl ökonomisch als auch menschlich nicht gerade sehr moralisch, auf Kosten anderer Leute zu leben.

25.02.2015, 22:46 Uhr     melden


JaLuJa aus Deutschland

Absolution! Ich hoffe, die Dame bekommt eine saftige Strafe. Das ist Betrug, keine Frage und wenn die Großeltern da mitspielen, sorry - aber dann müssen sie auch mit den Konsequenzen leben. Dennoch tun sie mir irgendwie leid, anderseits tragen sie eine Mit-Schuld und sind daher auch zu bestrafen. Ich finde es richtig, dass du so gehandelt hast. Allein schon deswegen, damit du als "Mitwissender" keinen ärger bekommst.

26.02.2015, 02:06 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@Whatever: Ja, ist so! Im praktischen Jahr ist man noch nicht offiziell Arzt, auch wenn man die gleiche Arbeit macht. Deswegen ist es ja so ungerecht, dass man da nur so ein niedriges Gehalt bekommt. Aber ich heul deswegen nicht rum und verpetze irgendwelche Mütter, um meinen Frust rauszulassen. Als ob das irgendwas ändern würde. Jeder hat sich um sein eigenes Zeug zu kümmern.

26.02.2015, 11:55 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Ich denke die Lage waere eine andere wenn es eine Mutter ist, die wirklich auf das Geld angewiesen ist. Aber dabei noch rumzuprollen wie gut es einem im Ausland geht...keine gute Idee!

26.02.2015, 19:09 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

1.000 Euro für einen Abend

Ich habe kein Gewissen. Ich verdiene gutes Geld, zahle aber NIE meine Rechnungen damit (Handy, Versicherungen usw.) und immer, wenn der Gerichtsvollzieher …

Zeugnis gefälscht

Ich habe mit 16 Jahren mein Zeugnis gefälscht. Damals hatte ich eine 5 in Mathe und meine Mutter durfte das nicht erfahren, weil es sonst richtig Anschiss …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht