Hilfe, mein Freund ist unselbstständig!

9

anhören

Ich (w/22) beichte, dass ich meinen Freund tyrannisiere und ich nicht damit aufhören kann. Ich bin sehr dominant, konfliktfreudig, aktiv und selbstständig. Er ist fügsam, konfliktscheu, passiv und der unselbstständigste Mensch, den ich kenne. Wir sind schon seit fast 3,5 Jahren durchgehend zusammen, obwohl wir beide in unseren Streitereien immer drohen, Schluss zu machen. Eine richtige Hass-Liebesbeziehung. Seine faule und träge Art macht mich wahnsinnig, sodass ich manchmal komplett meine Nerven verliere und ihn anschreie, beleidige und ihm mit Schlägen drohe. Es ist doch nicht normal, dass sich ein 24-jähriger Mann seine Bewerbungen von Mutti schreiben lässt und auch sonst alles von Mutti verwaltet, gewaschen, aufgeräumt und geputzt wird. Wir wohnen noch nicht zusammen, ich denke, das würde im ersten Jahr völlig eskalieren. Er ist mein erster langjähriger Freund und ich seine erste Freundin. Ich liebe und schätze seine guten Seiten sehr. Er ist zum Beispiel sehr verlässlich, pünktlich, witzig, sehr süß, spendabel und liebenswürdig. Ein richtiger Bär irgendwie - und ich bin wohl die Schlange.


Auch wünschte, ich könnte so gelassen bleiben wie er. Ich raste aber einfach direkt aus, wenn ich zum Beispiel schon wieder sehe, dass sich die Essensreste, Bierflaschen etc. in seinem Zimmer stapeln. Oder wenn er nicht in der Lage ist, sich selbst um Arzttermine zu kümmern und seine Mutter dort anrufen muss. All die bösen Beleidigungen und Sätze tun mir wirklich leid und ich bereue es. Eines Tages trennt er sich von mir und davor habe ich Angst. Hundertprozentig komme ich an einen Schlägermann, mit dem ich mich tagtäglich halb tot prügele - wäre das nicht die gerechte Strafe für mich? Ich würde mich am Liebsten begraben. Es tut mir leid.

Beichthaus.com Beichte #00034933 vom 23.01.2015 um 12:02:05 Uhr (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

suender2013

Oh-oh. Da wirst Du - so leid es mir tut - nicht mehr viel ändern können. Du bist da an ein Exemplar geraten, wo Mutti wie eine Glucke alles abgeschirmt hat - was sich jetzt bitterlich rächt. Sie mag es vielleicht gut gemeint haben, dass sie in seiner Erziehung alle Schwierigkeiten beseitigt hat, aber einen Gefallen hat sie ihm nicht getan. Du müsstest Dich zwischen seine Mutter und ihn stellen, ich kann mir denken wohin er gehen wird, wenn's eng wird. Zu Mutti. Allerdings hat er wohl auch positive Seiten, da kannst Du ansetzen. Du wirst allerdings hart dran arbeiten müssen, wenn Du ihn ändern willst. Ich wünsche Dir viel Glück dabei.

24.01.2015, 12:08 Uhr     melden


G.Now

Du hast doch totale Aggressionsprobleme. Versuch der Sache bitte Herr zu werden. Drohst deinem Freund mit Schlaegen!! Bei dir piept's wohl. Wenn dir dein Freund nicht passt, dann lass ihn bei Mutti und such dir nen anderen Kerl, aber hoer auf, die Furie zu spielen.

24.01.2015, 12:54 Uhr     melden


jjb aus Deutschland

irgendwie hast du ja recht. nur solltest du deine methoden überdenken

24.01.2015, 13:54 Uhr     melden


Zufallsbeichte



VcS

Ich glaub nicht, dass sich bei ihm demnächst was zum positiven ändert. Er sieht keinen Grund, sich zu ändern, und ist es eh nicht gewohnt, sich in Krisen weiterzuentwickeln. Seine Mutter wird jede Änderung torpedieren, weil sie darin eine Bedrohung für ihren Kleinen sieht. Und du bist zu impulsiv und ungeduldig, um ihn über die Jahre mit sanfter Hand zu ändern. Dass du seine Mutter als Gegnerin siehst, hilft auch nicht gerade. Und dich selbst kannst du auch nicht so schnell ändern. Insofern: Lass es sein, wenns dich zu sehr stresst. Falls du dann an einen Schlägertyp gerätst, kannst du ihm immer noch den Laufpass geben, ggf. zusammen mit einer Anzeige bei der Polizei.

24.01.2015, 14:07 Uhr     melden


carassi

selbstständig wird man nicht weil eine dominante person einen dazu zwingt. deine jetzige herangehensweise hat eine erfolgsaussicht von ungefähr null, an deiner selbstbeherrschung solltest du allerdings arbeiten. ändern wird dein freund sich wenn er selbst das will. oder seine mutter ihre unterstützung einstellt. und nein, ich denke nicht dass du an nen schläger gerätst, die suchen einen bestimmten typ als partner. du bist zu dominant dafür. du wirst allerdings vermutlich wieder einen eher unterwürfigen partner finden, wie ein puzzlestück. dennoch, an einer beziehung festzuhalten in der man keine zukunft sieht, nur weil man angst vor der zukunft hat-ist das klug?

24.01.2015, 16:41 Uhr     melden


mostmichl aus der schönen Oberpfalz, Bayern, Deutschland

@G.Now : Wenn dann muss sie versuchen der Sache Frau zu werden und nicht Herr, du Rassist...

25.01.2015, 00:16 Uhr     melden


Kaylie

Ist doch fast schon die perfekte BDSM-Beziehung. Les einfach ein paar Bücher über Dominas, und dann leg los!

25.01.2015, 10:10 Uhr     melden


ExplosiverDurchfall aus Deutschland

Ich bin mir ziemlich sicher, wohin diese Beichte führen wird. Irgendwann fängst du an, deinen Freund wirklich zu schlagen. Das wird er erstmal hinnehmen, aber nach einiger Zeit wird er sich verteidigen und zurückschlagen. Dann ist natürlich das Geheule groß und du stellst dich als das Opfer hin. Leider passiert sowas viel zu oft.

25.01.2015, 15:59 Uhr     melden


ohmygosh100

Dein Freund sollte dich mal ordentlich in den Anus bämsen, damit du zur Vernunft kommst. Du scheinst anscheinend schwerwiegende Probleme zu haben. Einer meiner besten Freunde ist auch ein Muttersöhnchen und hat eine dominantere Freundin und wächst kaum in seiner Art. Und wenn ich Hass-Liebe lese, dann erinnert mich das an meine erste Jugendbeziehung (4 Jahre), dass sind eigentlich so die kindischen Beziehungen, wo mehr eine Abhängigkeit vorhanden ist, als herzliche Leidenschaft.

13.06.2016, 08:33 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht