Moralischer Wandel im Knast

9

anhören

Drogen Trunksucht Fremdgehen Engherzigkeit

Ich beichte, dass ich während meiner kriminellen Vergangenheit wirklich nur an mich gedacht habe. Ich habe meine Ausbildung als Koch gemacht und abgeschlossen. Dann kam ich in einen neuen Betrieb und das Unheil nahm seinen Lauf - durch einen Arbeitskollegen fing ich an, ab und zu Mal Drogen zu nehmen. Später wurde es immer öfter und nach einem halben Jahr konnte ich ohne gar nicht mehr. Ich begann, Schulden zu machen und die Drogen auch zu verkaufen, um mir das leisten zu können. Während dieser Zeit bin ich mit meiner späteren Frau zusammengekommen, sie war eine Kundin von mir. Ich habe wirklich schreckliche Dinge getan, aber nach der nächsten Nase waren sie wieder vergessen. Ich habe während der Zeit mit so vielen Frauen geschlafen, dass ich es nicht zählen kann, auch Professionelle waren dabei - und Frauen, die ihre Schulden nicht bezahlen konnten oder für ihre Männer Schulden beglichen.


Es war mir egal, der Spaß stand im Vordergrund und ich habe mir über gar nichts Gedanken gemacht. Ich habe während dieser Zeit auch meine Frau geheiratet, es war mehr eine Drogenhochzeit als alles andere. Ein Jahr später waren wir in den Flitterwochen und kamen wirklich glücklich nach Hause - einen Tag später ging aber alles ganz schnell. Eines Morgens hämmerte es an der Tür, eine Durchsuchung von der Polizei, und ich fand mich in U-Haft wieder und wurde wegen mehrerer Dinge zu 1,5 Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt. Es war mein Glück, dass sie mein Versteck nicht gefunden haben! Es wäre noch weniger geworden, hätte ich Leute verraten, aber dann wäre meine Frau nicht mehr sicher gewesen. Während der Zeit im Knast ging mir alles Mögliche durch den Kopf und ich schrieb meiner Frau einen Brief, in dem ich ihr alles gestanden habe - auch dass ich sie betrogen habe und gar nicht weiß, wie oft. Ich bekam die ganze restliche Zeit keine Antwort, ein Jahr und vier Monate lang hörte ich nichts von meiner Frau. Keine Antwort, kein Brief, kein Anruf. Wenn ich Freigang hatte, war sie nicht aufzufinden. Dann kam der Tag der Entlassung - ich wollte weg von diesem Ort, in eine neue Stadt, in der ich neu anfangen kann. Doch dann kam ich raus und da stand sie. Mir kamen die Tränen, sie nahm mich in den Arm und sagte mir, dass ich das nie wieder machen solle, meine Strafe hätte ich bekommen - auch von ihr - und wir sollten einfach ganz neu anfangen. Was wir dann auch taten. Wir zogen in ein 300 Kilometer entferntes Bundesland und sind seitdem wirklich glücklich.

Beichthaus.com Beichte #00034916 vom 21.01.2015 um 08:00:07 Uhr (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Shina

Dass du selbst schuld bist an der ganzen Scheiße muss ich dir wohl nicht schreiben. Du hast glück so eine tolle Frau zu haben die dir das alles verzeien konnte, sie liebt dich wirklich verletz sie nicht noch ein mal ! Mir kamen sogar fast die tränen, als ich gelesen habe, dass deine Frau vor die stand weil ich das nie gedacht hätte. Gehe in zukunft mit dir selbst und mit ihr sorgsam um. Von mir hast du die Absolution aber nur wenn du so etwas nie mehr tust !

22.01.2015, 10:00 Uhr     melden


suender2013

Du hast einen Riesenhaufen Scheiße gebaut und die Quittung dafür gekriegt. Dass Deine Frau die ganze Zeit auf Dich gewartet hat, verdient meinen Respekt - das zeigt, dass sie dich LIEBT, und zwar bedingunglos. Zeige ihr, das Du das auch verdienst. Ich wünsche Dir alles Gute für Deine Zukunft.

22.01.2015, 10:15 Uhr     melden


FinFin

Eine dich liebende Frau in dieser Situation ist eine riesengroße Chance, ein neues Leben anzufangen. Nutze diese Chance, offensichtlich bist du auf nem guten Weg. Ist ja auch mal schön, sowas zu lesen.

22.01.2015, 11:36 Uhr     melden



Kaylie

Solche Sachen lernt man wirklich nur auf die harte Art. Leider ist für viele nicht mal das Gefängnis hier hart genug. Wenn du's wirklich gepackt hast, dann viel Glück.

22.01.2015, 13:20 Uhr     melden


Vasilie

Klingt ein bisschen wie der durchschnittliche Vorabendfilm aus den Staaten. Naja, whatever, haste gut gemacht. Reue ist immer der Anfang des Wandels. Und so ne toughe Frau, behandel sie gut denn die sind selten. Viel glück euch und Absolution erteilt.

22.01.2015, 13:25 Uhr     melden


Apfelstrudel

Absolution erteilt. Find die Geschichte bzw. das Ende super. Hoffentlich hast du draus gelernt.

23.01.2015, 11:24 Uhr     melden


FreddyKrüger

ich würde echt gern wissen wieso deine frau wirklich bei dir geblieben ist. nur aus liebe ? nie im leben

23.01.2015, 11:26 Uhr     melden


DieBesserwisserin

Irgendwie kann ich mir kaum vorstellen, dass sich die Welt deiner Frau nicht weiter gedreht hat, wenn sie sich solange nicht bei dir meldet. Was hat sie denn während all der Zeit gemacht, wo du nichts von ihr gehört hast? Und auch du müsstest ja im Knast einiges erlebt haben und verzeihst ihr sofort, dass sie dich weder unterstützt noch sich gemeldet hat? Alles ein bisschen merkwürdig.

24.01.2015, 20:32 Uhr     melden


Nachteule aus Atlantis, Deutschland

Ein Koch treibt Schulden durch Sex ein?!

19.08.2019, 23:17 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die Fehlgeburt der Rabenmutter

Meine Mutter ist eine Alkoholikerin und hat meinen Vater mit unzähligen Männern betrogen. Sie hat uns Kinder geschlagen, getreten, Sachen nach uns geschmissen, …

Vier Minuten Sex

Mein Freund bringt es lediglich zu vier Minuten Sex, bis er kommt. Danach schläft er selig grinsend ein. Schön für ihn! Das heißt aber nicht, dass …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht