Meine neue Freundin zu Besuch bei meinen Eltern

78

anhören

Ignoranz Vorurteile Familie Weihnachten

Meine neue Freundin zu Besuch bei meinen Eltern
Am ersten Weihnachtsfeiertag werden meine Eltern einen Schock erleben. Dann soll ich (m/29) nämlich mit meiner neuen Freundin zu Besuch kommen. Ich muss dazu sagen, dass mein Vater Parteimitglied bei der AfD ist. In den letzten Wochen waren sie auch auf den Pegida-Demos. Meine Eltern sind mit dem Alter immer konservativer geworden. Wo früher die Rolling Stones liefen, läuft heute nur noch Helene Fischer und 50iger-Jahre Schlager. Ich habe die Empfehlungen meiner Eltern, was die Frauenwahl angeht, immer ignoriert. So auch dieses Mal. Meine neue Freundin ist schwarz und zu allem Überfluss auch noch Muslime. Da sie auch noch einen typisch alt-deutschen Namen hat (wegen deutscher Kolonien in Afrika) ist meinen Eltern bislang nichts aufgefallen. Meine Freundin ist die bislang größte Liebe meines Lebens und ich werde die Vorurteile meiner Eltern gekonnt ignorieren.

Beichthaus.com Beichte #00034659 vom 21.12.2014 um 13:35:49 Uhr (78 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Definitiv, wie du selbst sagst: "Die Vorurteile deiner Eltern gekonnt ignorieren." noch besser wäre natürlich, diese auszuräumen, viel Glück dir!

22.12.2014, 08:05 Uhr     melden


csor aus Deutschland

Deinen Eltern kannst du zwar vorhalten das die gern gehörte Helene Fischer einmal eine Aussiedlerin war. Aber da deine bisherigen Freundinnen nicht das wahre waren, haben deine Eltern mit ihren Empfehlungen (die du ja ignoriert hat) vielleicht irgendwo Recht. Ansonsten bist du alt genug um deine Entscheidungen und Fehlentscheidungen selbst zu treffen.

22.12.2014, 09:44 Uhr     melden


erdfrosch

Na, dann warne deine Freundin mal lieber vor! Können ja entspannte Weihnachten werden.

22.12.2014, 10:13 Uhr     melden


sexybitchnurse aus Salzburg, Österreich

@nukeitfromorbit In was für einer Traumwelt lebst Du denn bitte? Die AfD- und Pegida-Anhänger haben nicht nur etwas gegen asoziale Ausländer! Mein Onkel und meine Tante engagieren sich auch in der AfD und gehen zu den Montagsdemos. Wenn ich das Umfeld so betrachte sind das hauptsächlich verbitterte alte Menschen, die schlichtweg gegen alles Fremde sind, weil sie in dieser Welt nicht mehr zurecht kommen. Genauso wie die Eltern vom Beichter. Diffamieren ist was anderes!

22.12.2014, 10:13 Uhr     melden


yakumo

Ich hab ja allgemein was gegen asoziale Menschen. Die können da aber meißt nichts für - kack Umfeld erwischt. Aber was mich so richtig ankotzt, sind bildungsfeindliche und auch noch ignorante Kleingeister, die sich sofort auf den Schlipps getreten fühlen, wenn man nicht mit ihnen gegen [hier beliebige Minderheit] marschiert. Nukeitfromorbit, dein Name sagts schon. Geht doch nochmal alle bitte flott nach Dresden, bring alle Kumpels mit, die Ähnlich gestrickt sind, klebt euch eure drittklassigen Stammtischsprüchchen, die in aller Verschwurbeltheit sowas wie intelligente Kritik und Reflektion imitieren, auf die Stirn und dann können wir endlich aus dem Orbit thermonuklear den ganzen Haufen zu radioaktiver Schlacke und grünem Glas reduzieren. Prost.

22.12.2014, 10:26 Uhr     melden


G.Now

Deine Freundin wird da sicher einen tollen Tag bei deinen Eltern haben.

22.12.2014, 10:26 Uhr     melden


LeDanton aus ZÜRI, Schweiz

Deine Beichte ist einmal mehr ein Beweis welche Gefahr Pegida und AFD mit sich bringen. Eine Gesellschaft muss offen und tolerant (den Intoleranten) sein, dir viel Glück!

22.12.2014, 10:39 Uhr     melden


blitzermelder

Ich stehe beiden Bewegungen auch sehr nahe. Das Mädchen würde ich mir aber auf jeden Fall ansehen. Erstens ist sie die Freundin des Sohnes, zweitens kann man doch von ihrer Hautfarbe und religiöser Einstellung nicht auf ihren Charakter schließen. Ganz ehrlich, wenn du deinen Eltern nahe stehst, dann solltest du hier deren Charakter beschreiben, Parteizugehörigkeiten interessieren für diese Beichte eigentlich gar nicht.......hmm apropos Beichte, was wolltest du eigentlich beichten???

22.12.2014, 10:51 Uhr     melden


Seacore

Frage mich gerade, was die Pegida mit deiner Freundin zu tun hat, so wie du beschreibst, passt sie gar nicht in das "Feindbild".

22.12.2014, 11:09 Uhr     melden


127302 aus Deutschland

Das ist deine Beziehung. Und wenn deine Eltern mit deiner Partnern ein Problem haben, ist das ganz allein ihre Sache.

22.12.2014, 11:11 Uhr     melden


Amai1504

Kaum bringt man AfD und Pegida in ner Beichte unter.....hachja..

So, meine Eltern sind AfD Wähler, 2 Vollverdiener, er Mediziner, sie Geschäftsführerin in nem mittelständischen Unternehmen. Weit weg von verbittert, asozial, oder dumm, lediglich etwas fremdenfeindlich, zumindest solang der Fremde von ihnen bezahlt und gefüttert wird.
Und trotzdem gab's keine Probleme, als ich n Brasilianer angeschleppt hab, meine Schwester nen Spanier, dann mal nen Griechen. Auch meine Freunde, die zum Teil dunkelhäutig sind etc pp waren immer herzlich willkommen. Und nichmals jetzt, als meine Schwester sich entschied lesbisch zu werden und ne junge Türkin nun ihre Freundin nennt, haben meine Eltern da etwas gegen. Aber die pointe kommt jetzt... Das, was all diese Menschen in den Augen meiner Eltern vereinte und berechtigte, bei uns zu verweilen, war nicht ihre ausländische Herkunft, sondern schlicht die Tatsache, dass jeder fließend deutsch sprach und Job/Studium/Ausbildung laufen hatte.
Ergo denk ich mal.. Wenn du deinen Eltern da keine asoziale Bratze anschleppst, is das halb so wild...

22.12.2014, 11:22 Uhr     melden


nukeitfromorbit

Und ich darf nochmal anmerken an alle die meinen diese beiden Gruppen seien Nazis: Nen paar Deppen gibt es immer, aber neben den kompetenten Leuten fallen die halt am meisten auf. Das gilt für ALLE Gruppen. So kann man auch alle Linken als Mauermörder beschimpfen, alle Grünen als Kinderschänder, alle CSUler als Nazis, alle AfDler als Nazis. Alle Gamer als fette Kellerkinder. Alle Frauenrechterlinnen als frustrierte emanzinnen, alle Bodybuilder als dumm [...] beliebig fortzusetzende Liste.

22.12.2014, 11:42 Uhr     melden


OnkelHorst aus Deutschland

nukeit hat schon alles gesagt. AfD und Pegida pauschal als fremdenfeindlich abzustempeln ist mit Verlaub lächerlich. Wenn ihr hier bei Beichthaus auch der Meinung seid, solchen Blödsinn verbreiten zu müssen, habt ihr bald einen User weniger.

22.12.2014, 13:53 Uhr     melden


autovaz2104

Bei den Pagoda Initiatoren ist meines Wissens nach ein dunkelhäutiger dabei und die Bewohner der ehemaligen deutschen Kolonien sind zunächst größten Teil christlich oder animistisch. Wollte da jemand Klischees dreschen?

22.12.2014, 14:34 Uhr     melden


kps666

Meine Beichte: Ich bin faul und impulsiv und habe den Kommentar von Nukeitfromorbit nach dem ersten Satz geliket, dann erst den zweiten gelesen. Ich bitte hierfür um Absolution.

22.12.2014, 15:26 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

Mein Gott, der Beichter wollte mit der Aussage, dass seine Eltern AfD- und Pegida-Anhänger sind, deren Einstellung zu Ausländern verdeutlichen. Was ist daran so schlimm? Wenn sie alte Stasi-Sozialisten wären und die LINKE wählen würden, hätte niemand was gesagt. Ich selbst befürworte einige Forderungen der Pegida. Was mich allerdings nervt, ist die Scheinheiligkeit der Kommentatoren hier. Wenn ihr Pegida-Forderungen befürwortet, dann steht auch dazu, dass ihr Ausländerfeindlich seid. Immer dieses Herumgerede a la "Ich bin ja nicht Fremdenfeindlich, aber dieses Gesindel will ich nicht hier haben!"

@nukeitfromorbit @OnkelHorst PEGIDA bedeutet Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung des Abendlandes! Und ihr wollt mir sagen, dass die ja überhaubt nichts gegen Ausländer und den Muslims haben? Übrigens hast nur Du das Wort Nazi verwendet. Nazi und Ausländer- bzw. Fremdenfeind sind zwei verschiedene Dinge.

An den Beichter: Aus eigener Erfahrung und aus dem Bekanntenkreis weiß ich, dass auch die größten Rassisten damit gut leben können Ausländer in der eigenen Familie zu haben. Außerdem ist das ein Mädel, das ist nochmal was ganz anderes.

22.12.2014, 16:26 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Wer "ich bin kein Rassist" mit einem "aber" verbindet, ist der schlimmste Rassist von allen: denn er weiß nicht mal, dass er Rassist ist, und leugnet seine Vorurteile. Ich persönllich habe sehr viele Vorurteile, und ich habe speziell Vorurteile gegen Ausländer. Und dennoch gebe ich jedem grundsätzlich die Möglichkeit, mir zu zeigen, ob meine Vorurteile auf ihn zutreffen oder nicht. Und wenn ich genug kennenlerne, auf die meine Voruteile nicht zutreffen, überdenke ich sie. Dummerweise machen dass die wenigstens, weil sie - wie erwähnt - leugnen überhaupt Vorurteile zu haben.

22.12.2014, 20:56 Uhr     melden


cheffe9

@Vicco das ist der Versuch vieler, sich unter der Nazikeule weg zu ducken, die in Deutschland sofort geschwungen wird, sobald man sich kritisch mit gewissen Minderheiten auseinandersetzt. Ich selbst mache das längst nicht mehr, da es mir mittlerweile egal ist, ob ich aus dem linksextremen Lager diffamiert werde, diese Leute kann man mit vernünftiger Argumentation eh nicht überzeugen.

22.12.2014, 21:03 Uhr     melden


DieBesserwisserin

Mach dich auf ein paar Schwierigkeiten und Auseinandersetzungen gefasst, ansonsten hast du nichts zu beichten. Achte aber darauf dass du deine Freundin nicht ins kalte Wasser wirfst.

22.12.2014, 22:58 Uhr     melden


bluebird

Ich bin selbst AFDler und ich hätte nichts dagegen wenn mein Sohn eine farbige Muslima mit nach hause bringen würde, vorausgesetzt sie weiß sich zu benehmen.

23.12.2014, 09:57 Uhr     melden


Axolotl

@Vicco

ich bin ein Fan von dir. Jedes mal wenn du kommentierst weiß ich, das ich jetzt mal nen vernünftig durchdachten Kommentar lesen kann. Danke.

23.12.2014, 12:30 Uhr     melden


toni-montana

Schön, wie die linken Schläger wieder gegen alles wettern, was nicht ihrem Weltbild entspricht.

25.12.2014, 01:01 Uhr     melden


mika113

@nukeitfromorbit: Versteh dein Problem nicht? Bisher stimme ich deiner heruntergeratterten Liste vollkommen zu...

27.12.2014, 05:45 Uhr     melden


minimal_25

Und??? Wie ist es gelaufen?? Sind Mum und Dad aus allen Wolken gefallen?

30.12.2014, 15:45 Uhr     melden


lumpenpuppe

Ich kann diese Pegida-kacke nicht mehr hören und lesen. Einfach in der Versenkung verschwinden lassen und gut is.

01.01.2015, 18:56 Uhr     melden


FredFromDarkside

Bei solchen Eltern hätte ich sogar wenn ich Single wäre eine schwarze Freundin o. ä. gefragt, ob sie gerne mal meine Freundin spielen würde und als Begleitung mitkommen würde.

12.01.2015, 21:22 Uhr     melden


Gulaschkeks

Scheiß auf die Nazi-Ansichten deiner Eltern!
@ nukeitfromorbit: Theoretisch richtig, aber da die AfD/Pegida mit den Nazis sympatisieren und gemeinsame Sache machen, werden werden sie automatisch dazu. Sobald man Nazis kompromissbereit gegenübersteht ist man selbst einer.
#mussmanwissen

13.01.2015, 14:18 Uhr     melden


eskr1

Deine armen Eltern! Konntest Du denn keine Deutsche finden?
Das wäre ihnen sicher lieber.

17.01.2015, 16:51 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

Irgendwie glaube ich diese Story nicht, denn wenn dein Vater tatsächlich AfD-Mitglied ist, dann solltest du doch zumindest wissen, dass die AfD nichts mit Rassismus zu tun hat. Hast du die mit der NPD verwechselt? Was Helene Fischer und Schlager mit Rassismus zu tun haben, ist mir ebenfalls schleierhaft.

15.02.2015, 02:10 Uhr     melden


nukeitfromorbit

@Gulasch: Die AfD versucht sich zumindest großteils von den Nazis abzugrenzen.. Zumindest in den meisten Landesverbänden. Pegida ist mittlerweile indiskutabel - eine Lachnummer zwischen H1tler und einer Beleidigung für Martin Luther. Wer heute noch der Pegida nachrennt hat nichts im Kopf.

28.02.2015, 10:17 Uhr     melden


Pinkypromise

Absolution kann ich dir keine erteilen, ich wüsste ehrlich nicht, wofür. Aber ich finde es toll, dass du trotz der Vorurteile deiner Eltern zu deiner Freundin und eurer Liebe stehen willst - deine Freundin kann sich glücklich schätzen! Die meisten Männer (und auch Frauen) brechen ein, wenn Mutti sich querstellt und fallen ihrer Perle in den Rücken.

Lass dir bloß nichts dreinreden! Du liebst, wen du liebst und basta!

Hautfarbe oder Nationalität sind doch wohl völlig schnuppe, Hauptsache charakterlich passt man zusammen. Der Rest ist Nebensache und Eltern sollten sich eigentlich vorrangig wünschen, dass ihr Kind glücklich ist.

21.05.2015, 19:28 Uhr     melden









Pinkypromise

Absolution kann ich dir keine erteilen, ich wüsste ehrlich nicht, wofür. Aber ich finde es toll, dass du trotz der Vorurteile deiner Eltern zu deiner Freundin und eurer Liebe stehen willst - deine Freundin kann sich glücklich schätzen! Die meisten Männer (und auch Frauen) brechen ein, wenn Mutti sich querstellt und fallen ihrer Perle in den Rücken.

Lass dir bloß nichts dreinreden! Du liebst, wen du liebst und basta!

Hautfarbe oder Nationalität sind doch wohl völlig schnuppe, Hauptsache charakterlich passt man zusammen. Der Rest ist Nebensache und Eltern sollten sich eigentlich vorrangig wünschen, dass ihr Kind glücklich ist.

21.05.2015, 22:18 Uhr     melden


Inua

Halte zu ihr. Meine Eltern haben auch Probleme mit andersartigen. Was solls? ich stehe auf Asiaten! Und ich muss damit leben, nicht sie.

05.06.2015, 21:09 Uhr     melden


theconciliatory

Nur eine Frage: Was ist so rassistisch (oder spießig) daran, deutschen Schlager zu hören. Vielleicht ist so manchem schon aufgefallen, dass die meisten Interpreten des deutschen Schlagers nicht in Deutschland geboren sind. Helene Fischer (Russland) ist das beste Beispiel dafür. Roberto Blanco (Kuba), Wencke Myhrre (Norwegen) oder Bata Ilic (Serbien) sind weitere. In Wahrheit ist der deutsche Schlager doch eigentlich das multikulturellste Musikgenre.

25.07.2015, 17:39 Uhr     melden


douglasp

deine beichte ist totaler quatsch..geh weiter spielen und versuch den leuten weiss zu machen,dass die afd in wharheit die nsdap, wenn nicht gleich doppelt so schlimm ist..

29.09.2015, 15:38 Uhr     melden


Marquis

@ nukeitfromorbit: Natürlich, genau deswegen nennen sie sich auch "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes". Da hört man Nicht von wegen "keine asozialen Ausländer, sondern nur generell: bitte keine Muslime.
Also wohl eher ein netter Versuch diese Nazi-Spacken zu schützen.
Wie du 66 Likes bekommen hast, ist mir ein Rätsel.

02.10.2015, 10:53 Uhr     melden


nukeitfromorbit

@hater ja, ihr habt Recht. Zumindest in den letzten Monaten haben sich AFD und PEGIDA zu einer sehr brauenn Suppe entwickelt. Das hat mit Demokratie nichts mehr zu tun. Dass ich diese beiden Gruppen mal sympatisch fande war ein Fehler, den ich bereue. (Das ist mein voller Ernst, ohne die normalerweise übliche Ironie in meinen Beiträgen). FCK NZS

10.10.2015, 11:53 Uhr     melden


psy2000

Nieder mit der asozialen AfD. Diese Sieg-Heil-Brüder haben in der Gesellschaft nichts verloren.

15.05.2016, 11:05 Uhr     melden


Petep22 aus Berlin, Deutschland

Hoffentlich ging alles gut und ihr beide seid noch glücklich miteinander. Das klingt vielleicht richtig kitschig und komisch aber am Ende gewinnt immer die Liebe über den Hass. Würde gerne wissen, wie ihre Eltern (vermutlich auch Moslems) über dich weißen nicht-Moslem als Freund denken? Meistens ist das von der Seite mindestens genau so problematisch.

11.11.2016, 13:13 Uhr     melden


schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Denke mal die Eltern ins kalte Wasser zu schubsen bringt böse Überraschungen mit sich. Du musst sie langsam an die Sache ranführen. Denke aber ,dass du in deinem Alter nicht mehr finanziell von deinen Eltern abhängig bist und damit haben sie es nicht im Geringsten in der Hand wer deine Partnerin ist. Eigentlich darf man seinen Partner ja schon ab 14 selber aussuchen und auch da gilt, dass eine andere Hautfarbe nicht einen Grund ist, dass eure Eltern den Kontakt unterbinden dürfen.
Schwierigkeiten sehe ich in solchen Beziehungen eher bei dem Anhängsel, also den Bekannten und Verwandten deiner Freundin. Da klaffen ja oft Ansichten weit auseinander, die ganze Mentalität ist verschroben/anders. Dies bedarf einer Gewöhnung und gibt Nährboden für Konflikte/Konflikte sind vorprogrammiert.

29.09.2017, 20:16 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

AfD = Ausländerhass = fremdenfeindliches Pack = Nazis = braune Scheiße = Idioten. Hassenswert und Unnütz.

27.05.2021, 18:01 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Chadeech nein das stimmt nicht. Ich bin ja braun, wie alle im Beichthaus wissen. Die AfD hat mit mir aber nichts zu tun. Selbst Höcke wäre nur gerne braun, er ist aber neoliberal. Schäme dich bitte...

28.05.2021, 08:41 Uhr     melden


HugoBruno

@Trudi: Nee, ich weiß nicht, dass du braun wärest. Aber ich weiß, dass du gerne provozierst. Ist ok.

28.05.2021, 10:58 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Hugo
1. Ich schreibe oft, dass ich Faschist bin.
2. Die AfD ist alles aber nicht nationalsozialistisch. Eine große Bewegung des Volkes, einen Führerstaat oder ein moderieren zwischen Klassenunterschieden. Die AfD ist neoloberal und will dichte Grenzen. Weiß nicht, was daran N*zi ist.

28.05.2021, 14:39 Uhr     melden


HugoBruno

@Trudi: Was du schreibst und was du bist, sind wohl zumindest zwei paar Schuhe. Mit provokanten Schlagworten um sich werfen ist leicht. Meine konkreten inhaltlichen Fragen dazu neulich hattest du nicht mehr beantwortet. Also glaube ich, du kokkettierst mit deinem "Böse-Buben-Image" und da gehört halt jetzt diese angebliche Gesinnung auch dazu. Ist wie gesagt eh ok.

31.05.2021, 19:01 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Hugo das tut mir leid, welche Fragen bitte. Sas war ein Versehen .
Ich beantworte gerne alles. Frag rugig und ich antworte.

31.05.2021, 19:50 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Nachtrag da du oft aich bewusst Fragen übergehst, gehe ich davon aus, du schreibst auch nicht die Wahrheit

31.05.2021, 20:35 Uhr     melden


HugoBruno

@Trudi: Ich finde sie nicht mehr, die Fragen. Aber es ging um deinen "Führerkult" und so und was genau du dir jetzt eigentlich darunter vorstellst.
Und was mich betrifft: Ich schreibe meistens Meinungen. Die kann man teilen oder nicht, aber da geht es nicht um "Wahrheit". Und anders als du finde ich, dass mein Privatleben hier großteils nichts verloren hat. Aber wenn da und dort etwas durchblitzt, dann stimmt das.
Auf Fragen antworte ich dann, wenn ich dazu Lust habe. Ich fühle mich dir nicht verpflichtet.

01.06.2021, 14:57 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Derart reflektierte Prosa erreicht uns hier nur selten von Dir, @HugoBruno. Ich goutiere Deine Aussage vollstens. Es scheint möglich, dass truth nunmehr endgültig abgehängt wird, sich dabei aber zeitgleich als uns voraus stehend wahrnimmt... Ist das nicht traurig?

01.06.2021, 18:19 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Hugo der Unterschied zwischen Meinung und Wahrheit ist mir bekannt. Daher bezog ich mich auf Aussagen, die eindeutig wahr oder falsch sein können.
Ich finde es inkonsequent, wenn du von mir verlangst, mich dann deinen Fragen zu stellen. Ich antworte eben auch nur, wenn ich Lust habe.
Die billige Form, in der versuchst, mich zu belehren, lässt die Lust vergehen. Finde dich da eher belustigend.
Trotzdem werde ich dir antworten. Ich halte Demokratie für gescheitert. Das Problem ist, dass du da immer bei der Mitte bist. Das System hat also keine inhärenten Ideale- abgesehen vom Schutz der Ideale aller Leute. Des Weiteren muss die Demokratie auf jeden eingehen. Ich bin dafür, dass es eine Elite gibt und man eben nicht jedem zuhört, der niemanden weiter bringt. Ich sehe mich aber nicht als Teil dieser Elite. Einen Führer braucht man nicht unbedingt, aber Personen, diebesagter Elite angehören.
@Chadeech ich bin nicht der letzte von gestern, ich bin der erste von morgen.

01.06.2021, 18:46 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Manche führen, andere folgen. Du bist sowas von eindeutig ein Vertreter der zweiten Kategorie.

01.06.2021, 19:09 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Chadeech also Clowns wie dir folge ich offen gesagt nicht. Außerdem bist du doch der, der sich überall beim aktuellen system anbiedert und damit hausieren geht. Ich halte es im Gegensatz zu dir durchaus aus, nicht im Mainstream zu sein. Du hingegen bist alles, was man heute aufs Podest hebt, hedonistisch, versuchst immer Bildung und Intelligenz zu heucheln, was dir echt nur begrenzt gelingt ( wenn ich das merke, ich bin geistig behindert).

Da bist wohl du eher der, der folgt. Ich kann beispielsweise auch Helfern des Systems sagen, was ich von ihnen halte, selbst wenn sie formal über mir stehen.

01.06.2021, 20:17 Uhr     melden


TrolandDumb aus Bern, Schweiz

@Chadeech: oweh Chadeechli, Du zappelst mit Deinem digitalen Ich hier immer mehr im Treibsand. Da kommst Du nicht mehr raus. So was passiert mit Omikrons, die sich für Alphas halten.

02.06.2021, 08:24 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Äh what - danke für Eure Lacher lel... Was für ein verqueres Selbstbild in Paarung mit einer unfassbar eingegrenzten Perspektive auf die Welt. Kek und Kek gesellt sich gern.

02.06.2021, 12:55 Uhr     melden


TrolandDumb aus Bern, Schweiz

Welch treffende Charakterisierung Deiner selbst.
Solange Du nicht beim Lachen zappelst, alles gut, Kleiner.

02.06.2021, 14:49 Uhr     melden


HugoBruno

@Trudi: Verdreh mir bitte nicht schon wieder die Worte im Mund. Nicht ich "verlange" von dir, meine Fragen zu beantworten, sondern du schriebst oben, dass du alles beantwortest! Und ob man meine Form als "billig" oder "reflektierte Prosa" empfindet, ist offensichtlich Empfänger dependent.
Jetzt weiß ich übrigens wieder, was ich dir seinerzeit schrieb: Ich bin ganz bei dir, dass die Demokratie nicht immer die allerbesten Ergebnisse bringt. Nur anders als du sehe ich auch, dass sich sämtliche bekannte Alternativen historisch als nicht besser erwiesen haben (gelinde gesagt). Ich jedenfalls lebe zweifelsfrei lieber hier und jetzt als in Nazideutschland, im alten Rom unter Nero oder Caligula oder in Syrien, Ungarn oder Weißrussland.
Und ja, eine Gesellschaft braucht Führungskräfte. Der Vorteil an der Demokratie ist nun mal, dass du die untauglichen Gestalten, die auch manchmal empor geschwemmt werden, leichter wieder weg bringst als in einer Diktatur.
Also bevor du über theoretsiche "Eliten" phantasierst, hätte ich gerne von dir gewußt, wer nun konkret diese "Elite" bilden sollte, auf welche Weise deren Nachschub ausgewählt wird und wie man dann Personen, die habituell ungeeignet sind oder denen ihre Macht zu Kopfe steigt, wieder aus dieser "Elite" entfernt (mit Faustkampf, Säbel oder Atombomben?).

02.06.2021, 15:46 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Hugo Was du schreibst und was du bist, sind wohl zumindest zwei paar Schuhe. Mit provokanten Schlagworten um sich werfen ist leicht. Meine konkreten inhaltlichen Fragen dazu neulich hattest du nicht mehr beantwortet.
Das hast du geschrieben, bevor ich was antworten wollte. Da willst du mich der Lüge bezichtigen, da ich nicht immer antworte.

Das finde ich billig, da du selbst nicht immer antwortest. Nicht deine Kommentare. Aber ja ich drehe dir die Worte im Mund um genau..
Hier sieht man, wer es tut. Inhaltlich bist du manchmal gut.

In der Demokratie kommen eben nur untaugliche Gestalten nach oben, beziehungsweise das Mittelmaß, da es immsr ein Kompromiss ist. Grose Änderungen nennt man nicht umsonst Revolution. Die gibt es nämlich nicht beim halbherzigen verweilen im Mittelmaß.
Und natürlich war da einiges besser, wer großes wact, kann aber eben auch episch scheitern. Un seine Ideale zu verwirklichen muss man viel riskieren, dafür kann man ungeahnte Höhen erreichen. Das ist auch der Unterschied zu unserem System, frei ist das auch nicht, man versucht sich aber nur als Opfer zu inszenieren und keindr bekommt den hintern hoch. Selbst Stalin war noch ein Diktator von Format.
Und nochmal Freiheit hast du auch nicht, die Unterdrückung ist mur subtil und reiner Selbstzweck ohne Inhalt. Einfach nur falsch. Wie deine ganze Gesellschaft, ihr könnt mir nur wertloses Geld bieten.

02.06.2021, 22:59 Uhr     melden


HugoBruno

@Trudi: Siehst du, das meinte ich mit provokanten Schlagworten. Wenn du, der mich ja immer wieder bezichtigte, linksradikal zu sein, uns jetzt Stalin als Vorbild hinstellst, dann brauchen wir darüber nicht weiter diskutieren. Entweder du trollst - dann bist du jetzt genug gefüttert. Oder du meinst es ernst - dann ist es traurig für dich, aber ich kann dir da leider nicht helfen.
Im übrigen habe ich dir weder wertloses, noch wertvolles Geld anzubieten. Aber mit dem Geld, das ich mir erarbeitet habe, habe ich mir unter anderem ein keineswegs wertloses Seegrundstück gekauft, auf welches ich jetzt baden fahre.

04.06.2021, 13:24 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Hugo ok scheinbar kammst du nicht lesen. Ich sage nur, dass Stalin mehr Format als Merkel hat. Unfreie Systeme sind beides. Der eine Politiker mit Gewalt, der andere Politiker durch Diffamierung und erdachter Bedrohung von rechts.
Ich sehe dich als Linken, aber sicher nicht als Stalinist, ein so gebildeter Mann sollte den Unterschied zwischen den Künast und Stalin sehen können.
Ich meinte, dass diese Gesellschaft außer Geld nichts bieten kann, was ich aber oft eher wertlos finde. Weswegen ich auch an vielen Sachen nicht mehr teilnehme, weil ich andere Ideale habe.

Einen Tipp: du solltest vielelicht den ganzen Text lesen, wenn man sich nur Schlagworte rausfiltert, sieht es oft so aus, als spräche der Gegenüber nur in solchen.

Dann wird us Stalin das große Vorbild

05.06.2021, 08:30 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Hugo ok scheinbar kammst du nicht lesen. Ich sage nur, dass Stalin mehr Format als Merkel hat. Unfreie Systeme sind beides. Der eine Politiker mit Gewalt, der andere Politiker durch Diffamierung und erdachter Bedrohung von rechts.
Ich sehe dich als Linken, aber sicher nicht als Stalinist, ein so gebildeter Mann sollte den Unterschied zwischen den Künast und Stalin sehen können.
Ich meinte, dass diese Gesellschaft außer Geld nichts bieten kann, was ich aber oft eher wertlos finde. Weswegen ich auch an vielen Sachen nicht mehr teilnehme, weil ich andere Ideale habe.

Einen Tipp: du solltest vielelicht den ganzen Text lesen, wenn man sich nur Schlagworte rausfiltert, sieht es oft so aus, als spräche der Gegenüber nur in solchen.

Dann wird us Stalin das große Vorbild

05.06.2021, 09:30 Uhr     melden


HugoBruno

@Trudi: Um mit einem wahren Demokraten von Format zu sprechen: Frag nicht, was die Gesellschaft dir zu bieten hat, sondern frag dich mal, was du der Gesellschaft zu bieten hast.

Was genau versprichst du dir von deinen Idealen? Was du so schreibst, klingt eigentlich nur freudlos. Du fühlst dich von Frauen schlecht behandelt - also verzichtest du auf Sex, auch wenn du ihn haben könntest. Du lehnst die Gesellschaft ab, also nimmst du nicht mehr daran teil. Gibt es etwas, was du nicht verneinst oder ablehnst?

Und wer nach deiner Meinung die Eliten oder Anführer auswählen und notfalls wieder entfernen soll, hast du jetzt immer noch nicht beantwortet - auch wenn ich deine ganzen Texte lese.

07.06.2021, 17:00 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Hugo guter Punkt
Frag nicht, was die Gesellschaft dir zu bieten hat, sondern frag dich mal, was du der Gesellschaft zu bieten hast. Also der Satz hätte rhetorisch vom Charlie Chaplin double ais Braunau stammen können, wenn er aufs Volk bezogen wäre,nur am Rande. Ich habe leider nix zu bieten, keine Fähigkeiten, keine Ausbildung nix, bin eben nicht gut genug, naja ne denke ich nicht, aber ich kann es ja nicht erzwingen.
Das was du beschreibst habe ich lange versucht. Verstehe aber nicht, was es bringen soll, ein Gummimensch ohne Persönlichkeit zu sein.
Zum Thema Sex: ja weil ich keinen Sex mit Leuten will, die mich verachten. Das ist es nicht wert. Meine Lebensweise des Brahmachari hat damit aber weniger zu tun.
Ähnlich mit der Gesellschaft, ich sehe keinen Sinn darin, an einer totalen Lüge teilzunehmen. Ich sehe da einfach mur leere Hüllen, mehr nicht. Wo da die Freude sein soll, sich diesem Quatsch zu unterwerfen, sehe ich nicht. Daher ist sein Zitat auch Mist. Es geht hier ja nicht um meinen Egoismus, ich sehe das Modell als falsch und weiß nicht, was da der Sinn ist. Stelle es dir so vor( unf nein die Demokratie ist nicht die Matrix), als wäre jemand aus der Matrix erwacht und du sagst ihm, ja mach doch da mit, mehr Freude, mehr Freude.... NEIN
Auf einem persönlicheren Level, ich kann mich einfach nicht komplett verbiegen. Außerdem selbst wenn ich das tue, um teilnehmen zu können, werde ich eh nur verachtet, dann war es da nicht genug, dann war man hier nicht gut genug. Was bringt das? Und wenm ich es schaffe, meine Persönlichkeit so weit abzulegen, dass ich toleriert werde, wäre es schon eine Lüge.
Außerdem was ist an idealen falsch? Du stellst es dar, als sollte man die eintauschen, um kurzfristig Freude zu haben, erinnert michan die Pinocchio-Insel.

Gegenfrage an dich, nehmen wir an, du hättest Ideale, durch die du vlt nicht angenommen wirst oder eine Persönlichkeit, würdest di die komplett ändern? Das verlangsr du ja.
Ich bin aber nicht nur dagegem, erstens habe ich eine Utopie, die ich abstrebe, zweitens, gibt es Musiker, Politiker und sogar Leute, die ich privat kenne und mag.


Hugo die letzte Frage möchte ich nicht beantworten, Grund ist, dass ich befürchte, mich strafrechtlich aus dem Fenster zu lehnen.


Sorry, habe mehrfach Sätze eingeflickt, daher der Aufbau.

07.06.2021, 18:32 Uhr     melden


HugoBruno

@Trudi: Wenn das auch nur näherungsweise stimmt, was du so schreibst, dann brauchst du wirkliche Hilfe von einem qualifizierten Therapeuten.
Du schreibst, du willst keinen Sex mit deiner Freundin, weil du keinen Sex mit Menschen willst, die dich verachten. Ich nenne Leute, die mich verachten, nicht meine Freunde.
Und so weit, wie du dich sonst aus dem Fenster lehnst, könntest du ruhig auch meine ernsthaften Fragen beantworten.
Ansonsten: So long & thanks for the fish!

08.06.2021, 12:17 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Hugo wenn ich Angst habe, dass es an de Polizei geht, bin ich ruhig. Und zum Thema freudlos, seit ich lebe, wie ich bin, geht es mir echt besser.
Frage nochmal, was würdest du machen, wenn entweder deine Persönlichkeit nicht so ankommt oder du ideale hast?

08.06.2021, 12:48 Uhr     melden


HugoBruno

@Trudi: 1. Ich habe Ideale und lebe nach diesen. 2. Meine Persönlichkeit kam nicht immer so an. Ich habe an ihr gearbeitet. Und ich habe mir ein Umfeld gesucht, das mich so akzeptiert, wie ich bin. Die Welt ist so groß und vielfältig, da haben alle und alles ihren Platz.
Nur Diktatoren und deren Anhänger glauben, alle und alles müsse so sein, wie sie es sich vorstellen. Deswegen mag ich sie nicht.

08.06.2021, 14:52 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Hugo warum ist es dann bei mir falsch?

Und an sich arbeiten heißt ja, man gibt auf, wofür man steht, wäre einfach nicht meins.

Geht ja nicht nur um große Ideale. Ich habe allgemein andere Ideen und Gedanken als andere. Das kann ich nunmal nicht ändern.

Und zum Thema, was fu nicht magst, deine Demokratie tut das doch auch, allerdings viel härter und der Machterhalt verkommt zum Selbstzweck.

08.06.2021, 16:04 Uhr     melden


anaba aus Beutelland, Deutschland

@Trudi : Bitte sag mir, was ist die Pinocchioinsel.

08.06.2021, 21:40 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Ich denke, die hat aucj einen echten Namen, aber da kommt Pinnocchio gegen Ende hin, eine Art Vergnügungspark auf einer Insel. Aber kannst auch Zigarren rauchen, randalieren etc.
Am Ende verwandeln alle sich in Esel.

Grade geschaut fun Island. War auch im Disney Film.

09.06.2021, 05:47 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Grade nicht geschaut meinte ich natürlich ( Name kann auch anders sein)

09.06.2021, 07:34 Uhr     melden


HugoBruno

Trudi fährt auf der Autobahn und hört eine Geisterfahrerwarnung. "Was heißt ein Geisterfahrer, Hunderte!", entfährt es ihm. Seine eigene Richtung zu hinterfragen, kommt ihm nicht in den Sinn, denn dann müßte er sich ja aufgeben.
@Trudi: Es ist schon ok, wenn du deine eigenen Gedanken und Ideen hast. Es wirkt aber - gellinde gesagt - befremdlich, dass du die ganze Zeit herumbrüllst, dass nur deine Anschauungen die einzig wahren sind und dass alle anderen Menschen nichts anderes wollen, als dich auszubeuten, zu unterdrücken, zu bevormunden, ... Schaut wirklich irgendwie therapiebedürftig aus - ich kann nichts dafür!

09.06.2021, 14:18 Uhr     melden


anaba aus Beutelland, Deutschland

@Trudi : Jetzt hast du wieder mal Hugo an der Backe kleben.....

09.06.2021, 16:56 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Nun muss ich mich outen. Ich bin medizinisch-therapeutisch vom Fach, weil akademisch ausgebildet. Ferndiagnosen sind in unserem Sektor zu recht verpönt und verbieten sich aufgrund ihrer unwissenschaftlichen Methodik völlig. Hier liegt es allerdings mehr als nahe, von einer narzisstischen Ausprägung eines eklektisch zusammengezimmerten Persönlichkeitskonstrukts auszugehen. Diese subjektiv stets vehement verteidigte Perspektive, als lone wolf auf einsamem Posten zu stehen, ist klinisch bekannt und relevant. In dieser Ausprägung liegt die Vermutung nahe, dass es kein Herumgetrolle zur eigenen Belustigung vulgo Erhöhung im Netz ist, denn eher eine durchaus therapeutisch zu begleitende Beeinträchtigung der Eigenwahrnehmung in einer zunehmend komplexer werdenden, unverstandenen Welt.
Mögen meine Qualifikationen für die Stichhaltigkeit meiner Vermutungen bürgen, Vermutungen bleiben sie gleichwohl.
_________________
Mag.class.phil.
B.sc.psych.
M.sc.psych.

09.06.2021, 17:35 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Chadeech kommt drauf an. Also manchmaö stelle ich Dinge bewusst anders da für den Unterhaltungswert. Ich stelle mich aber gerne zu einer Diagnose vor Ort bereit.
Die andere Frage wäre, was du damit meinst, dass ich die Welt nicht verstehe, ich bin beruflich durchaus etabliert etc, also stelle dir keinen Arbeitslosen vor, der im Keller sitzt.
Was ich sehe, sind folgende Dinge: Gesetze sind so, dass langfristige Beziehungen mit Frauen einem Minenfeld gleichen. Außerdem haben Frauen völlig überhöhte Ansprüche, beispielsweise regen sich auch stark übergewichtige Frauen ohne Arbeit auf, dass ihr Partner keinen Sixpack hat oder zu wenig verdient. Daraus darfst du gerne deine Schlüsse ziehen. Allerdings solltest du als Psychologe entsprechende Studien kennen. Außerdem, deine harsche Einteilung in Alpha und Beta ist da doch wirklich deutlich vereinfachender als mein Weltbild. Entweder wollen einen eben alle Frauen und die Gesetze betreffen dich nicht, weil die feuchten Girls dir eh nicht weglaufen oder du bist ein *ntermensch ein Beta. Dass man nichts gegen die Gesetze tun kann oder Frauen einen nicht wolleb, weil man nicht sehr groß ist ( als Beispiel, ich bin knapp 190cm groß) kann nicht sein. Er ist es selbst schuld. Und nein da fühle ich mich nicht angegriffen, sehe mich da ehet noch drunter. Muss man ja auch akzeptieren, wenn man wenig Anerkennung bekommt.

@Hugo wo behaupte ich denn diese Dinge ich erzähle stark subjektive Geschichten ais meinem Leben und lasse dir deine Einstellung. Wäre aber nichts für mich. Soll ich mir jetzt selbst sagen, das Scheidungsrecht sei anders oder Frauen haben keine Ansprüche, die das übersteigen, was sie bieten. Was tue ich dann, wenn das Scheidungsrecht mich ereilt? Ignorieren? Geht ja schlecht, wenn die Handschellen klicken. Dafür, dass jeder mich ausbeuten will, bin ich viel zu uninteressant, ich habe öfters erzählt, dass Frauen dies getan haben und es natürlich auch an gesellschaftlichen Erwartungen und an Erwartungen der Frauen liegt, die wollen, dass man ihnen was bietet. Wenn man da optisch oder sonstwie nicht der Superman ist, bleibt es eben dabei, dass man investiert und sonst nichts. Da kann ich mir auch wieder nicht einreden, das Konto wäre doch nicht überzogen.
Wenn du es auf größerer Ebene meinst, ich behaupte zwar, dass viele Arbeitgeber nicht gut zahlen, allerdings verdiene ich gut und das liegt eher selten am Angestellten oder dass der Arbeit geber es genau dem nicht gönnt. Also wo die ganze Welt mich persönlich ausbeuten will, sehe ich nicht, ich rede von Dynamiken, entweder zwischen Staat und Bürger oder Mann und Frau manchmal zwischen Unternehmen und Angestellten. Dies wie bereits erwähnt aus meinen Erlebnissen.


Ansonsten, wo ist das Problem, wenn jemand sich nicht alles gefallen lässt oder anspricht, was ihn stört. Beispiel, ich habe öfters mitbekommen, dass Frauen sich aufregen, ihr Partner tut zu wenig im Haushalt. Fragt man diese Frauen, ob sie dem Mann im Büro oder der Baustelle helfen, ist man ein übler Hater. Anderes Beispiel, viele Frauen werden wütend, wenn Männer mit zu wenig Status sie nur ansehen. Hier ein Beispiel meiner Ex. Ein Pizzabote lächelte sie an. Sie war abgestoßen, der könnte ka auch nichts bieten. Ich habe dann gefragt, wie das mit ihr ist, weil Frauen mit über 200kg können mir doch nichts bieten. Fand sie auch nicht gut.

10.06.2021, 10:22 Uhr     melden


TrolandDumb aus Bern, Schweiz

@Chadeech: Die Titel kann man sich in Graz natürlich leicht aneignen, in Osteuropa auch ganz gut käuflich erwerben. Muss man eventuell nur hier und da mal die alte übergewichtige Anwältin, Professorin oder Beamtin absquirten lassen.

11.06.2021, 15:34 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Kann man sicher. Aber für mich und meine Titel musste niemand absquirten, sondern sie sind Produkte harter, ehrlicher Arbeit an zwei deutschen und einer norwegischen alma mater.

11.06.2021, 15:41 Uhr     melden


TrolandDumb aus Bern, Schweiz

@Chadeech: "hart arbeiten". Die Tugend der "stets sehr Bemühten".

14.06.2021, 09:53 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Verzeih, aber (ich denke, im Gegensatz zu Dir) bin ich ein die Gesellschaft voranbringendes zoon politikon, das dafür auch sehr saturierend honoriert wird.

14.06.2021, 10:40 Uhr     melden


TrolandDumb aus Bern, Schweiz

Der Zusatz "ich denke" beschreibt doch ganz gut den Wahrheitsgehalt dieser Aussage. Sonst denkt das nämlich niemand.
Durch Deine Kommentare gibst Du Dich übrigens eher wie ein einsamer Narzisst, der sich in der nicht-realen Welt niemandem offen mitteilen/anvertrauen kann.

15.06.2021, 08:46 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die missglückte Entnazifizierung

Ich (w) möchte beichten, dass ich es hasse, überall und zu jeder Zeit schief angeguckt zu werden, weil ich asiatisch bin. Und das, obwohl ich den deutschen …

Verschwiegenes Schönheitsideal

Ich (w/25) möchte etwas beichten, das ich nicht öffentlich sagen möchte: Ich mag keine Schwarzen. Früher fand ich nichts dabei, das zu sagen, schließlich …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht