Ein befreiender Faustschlag

40

anhören

Aggression Zorn Gewalt Rache Dorsten

Ich (w/27) bin das, was man allgemein als "Schaf" bezeichnen kann. Oder mit den Worten meines Mannes: Ich habe das Gemüt eines Golden Retriever. Ich kann eigentlich nie "Nein" sagen, was dazu führt, dass ich ständig die Drecksarbeit anderer erledige, seelischen Mülleimer für diverse Freundinnen spiele oder in meiner knappen Freizeit noch bei diversen Unternehmungen helfe. Trotzdem werde ich mich in der zweiten Januarwoche vor Gericht für schwere Körperverletzung verantworten müssen. Ich habe einer Bekannten die Nase und das Jochbein gebrochen. Ich könnte schon wieder losweinen, weil ich mich so sehr dafür schäme, dass ich mich so vergessen habe. Die Eskalation hat sich in den letzten zwei Jahren langsam aufgebaut: Nach acht Jahren Beziehung haben mein jetziger Mann und ich vor zwei Jahren beschlossen, dass wir gerne ein Kind bekommen würden. Nach ein paar Monaten war ich schwanger und wir waren extrem glücklich. Während dieser Zeit machte eine Freundin von mir gerade eine eher unschöne Phase durch, in der sie sich mit einem verheirateten Mann einließ, ihren damaligen Freund betrog und ihre zweite Ausbildung abbrach.
Täglich hörte ich mir ihre Sorgen an, fuhr mit ihr zu verschiedenen Terminen und redete mit Engelszungen auf sie ein, die Finger von dem verheirateten Kerl zu lassen.


Dann kam Weihnachten, ich war inzwischen im vierten Monat schwanger, hatte immer noch mit Übelkeit zu kämpfen und war mehr als froh, als wir am 1. Weihnachtstag abends endlich zu Hause auf der Couch lagen. Da klingelte mein Handy, die besagte Freundin war dran: Alles wäre rausgekommen, sie hätte sich die Pulsadern aufgeschnitten und wüsste nicht mehr weiter. Den Rettungsdienst alarmiert, ins Auto gesprungen und zu ihr gefahren. Es hat bis vier Uhr nachts gedauert, bis sie der Aufnahme in einer psychiatrischen Einrichtung zugestimmt hatte. Aber als sie dann entlassen wurde, ging es erst richtig rund. Ich sah mich mit dem Vorwurf konfrontiert, ihr immer ein Alibi gegeben zu haben und ständig kamen weitere Lügen raus, in die sie mich mit reingezogen hat. Anstatt irgendwann die Notbremse zu ziehen, habe ich trotzdem immer noch zugehört und Ratschläge gegeben. Mitte Januar bekam ich auf einmal Blutungen und wollte gerade los zum Arzt, als die besagte Freundin anrief und mir weinend erzählte, dass sie wohl schwanger sei, nicht wüsste von wem und was sie nun tun könne. Ich habe sie abgewimmelt und ihr gesagt, dass ich wegen Blutungen dringend zum Arzt müsse. Es kam, wie es kommen musste, ich hatte eine Fehlgeburt.


Ich habe mich danach total eingeigelt und monatelang niemanden außer meiner Familie an mich rangelassen. Im März kam dann noch eine Mail dieser "Freundin", in der sie mir mitteilte, dass sie abgetrieben habe und sie sauer wäre, dass ich sie in ihrer schweren Zeit alleine gelassen habe. In der ganzen Zeit bin ich nicht einmal wütend, ausfallend oder unfreundlich geworden. Ich traf sie dann aber im letzten August auf einem Stadtfest wieder und sie erzählte mir freudestrahlend, dass sie und ihr Freund nun auch probieren würden, Kinder zu bekommen. Als sie dann auch noch durchblicken ließ, dass die Tatsache, dass ich bisher nicht wieder schwanger geworden bin, "Karmasache" sei, bin ich ausgerastet. Ich habe ihr mit der Faust ins Gesicht geschlagen, mich umgedreht und bin gegangen. Das war das allererste Mal in meinem Leben, dass ich jemanden geschlagen habe und ich hoffe, es war auch das letzte Mal. Sie hat mich angezeigt, ich werde mich vor Gericht verantworten. Ich schäme mich so furchtbar, aber manchmal, wenn ich nachts im Bett liege, muss ich doch ein wenig lächeln.

Beichthaus.com Beichte #00034501 vom 04.12.2014 um 17:00:46 Uhr in 46286 Dorsten (Alte Landstraße) (40 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

MatzePeters

Das hätte schon lange, lange vorher passieren müssen. Ich hoffe, du nimmst es als Anlass, jetzt anders im Leben zu handeln. Solche Leute wie deine ehemalige Freundin haben den Schuss wirklich nicht gehört. Sie verstehen es aber ungemein gut, Leute wie dich auszunutzen.

05.12.2014, 09:42 Uhr     melden


suender2013

Wenn man lange genug "getriezt" wird brennen irgendwann mal die Sicherungen durch - ich spreche aus eigener Erfahrung (Mobbing in der Schule) - von mir gibt's Absolution. Ziel' das nächste Mal auf die Kinnspitze!

05.12.2014, 09:44 Uhr     melden


mimimosa

Du hättest vielleicht vorher schon Mal Dampf ablassen sollen. So hat sich eben alles aufgestaut. Du bekommst trotzdem Absolution von mir. Nimm das doch als Anlass endlich zu lernen nein zu sagen. Ich glaube außerdem, dass du wegen dieser Provokation und der Vorgeschichte glimpflich davon kommen wirst!

05.12.2014, 09:44 Uhr     melden


Jojo1977

Lass es bloß nicht das letzte mal sein.. Es gibt keinen Grund, sich zu schämen. So hältst du dir immerhin die ganzen Blutsauger vom Hals. Das sie dich angezeigt hat, zeigt nur das ihr nie wirklich befreundet wart.

05.12.2014, 09:53 Uhr     melden


ananas67

Solche Menschen wie deine "Freundin" sind echt zum Kotzen. Gibt leider sehr viele davon. Ich hoffe, dass du glimpflich davon kommst. Volle Absolution!

05.12.2014, 10:10 Uhr     melden


carassi

mein beileid zur fehlgeburt :[ es tut mir sehr leid. ich verstehe wie du denkst. du möchtest helfen. gutes tun. für leute da sein. das ist grundsätzlich nicht falsch, aber lerne auf zwei dinge zu achten: erstens, du kommst zuerst, dann alle anderen. denn der für dich wichtigste mensch bist du, ganz egal was kommt, du musst noch den rest deines lebens mit dir verbringen. es heißt liebe deinen nächsten wie dich selbst, nicht liebe alle anderen mehr als dich. und wenn du mit schmerzen im bett liegst und irgendwer selbstmorddrohungen ausstößt reicht es den notarzt zu rufen. der ist vom fach, der macht dann schon. und, brutal gesagt: wenn sich jemand umbringen will wird er es tun. er wird nicht anrufen. er wird niemandem gelegenheit geben das zu verhindern und du kannst es auch nicht verhindern. das hier war ein schrei nach aufmerksamkeit, das kann auch fachpersonal erledigen. zweitens: lerne zu erkennen wem gegenüber du hilfsbereit sein solltest weil es ein guter freund ist, wem gegenüber du hilfsbereit sein kannst weil es dich seelisch nichts kostet (zb jemandem nen tacker leihen oder jemandem den weg erklären der sich verlaufen hat), und wem gegenüber du dich abgrenzen solltest weil die beziehung ein ungleichgewicht hat: einer gibt, einer nimmt und findet es toll nur nehmen zu können. hab keine scheu davor auf vermeintlich enge freundschaften danach zu bewerten ob sie wirklich auf zuneigung beruhen oder ob sie für den anderen praktisch sind. für jmanden da zu sein heißt noch lange nicht dass derjenige dich gern hat oder auch für dich da ist. wer hat zb versucht für dich da zu sein als du deine fehlgeburt hattest?

05.12.2014, 10:14 Uhr     melden


Rosewitter aus Der Kaiser von Limburg

Vielleicht warst du im früheren Leben ja ein Bösewicht und dieses Karma hat dir im jetzigen Leben tatsächlich eine Totgeburt hervorgerufen, vorrausgesetzt du bist buddhistischen Glaubens.

05.12.2014, 10:35 Uhr     melden


Beichtlachs

Das wars doch wert oder? Lieber jetzt etwas Strafe zahlen als ein Leben lang bereuen ihr keine mitgegeben zu haben.

05.12.2014, 10:42 Uhr     melden


vleermuis

Also bei dem Spruch mit dem Karma hätt ich ihr auch mindestens eine geklatscht...

05.12.2014, 11:32 Uhr     melden


Silvester

Soweit so gut, das ist aber keine schwere Körperverletzung (§226 StGB), ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass eine der hierfür notwendigen schweren Folgen (Verlust der Sehkraft, Behinderung, Verlust der Zeugungsfähigkeit, dauerhafte Entstellung,...) eingetreten ist. Es liegt hier bestenfalls gefährliche Körperverletzung (§224 StGB), vielleicht auch nur normale Körperverletzung (§223 StGB) vor.

05.12.2014, 11:50 Uhr     melden


blitzermelder

Da hast du das Schaf aber mal brav im Stall gelassen. Manchmal muß man eben zum Wolf werden. In deinem Fall mehr als verständlich. Da es sicherlich eine einmalige Sache war würde ich dir, wie viele andere hier, verzeihen!.....und noch was, vergiß diese "Freundin"

05.12.2014, 11:51 Uhr     melden


Bolle84 aus Berlin, Deutschland

Emotionale Parasiten muss man meiden. Einfach sagen, dass wird mir zu viel, ich muss mich um mich selbst kümmern. Dann staut sich auch nicht so eine Wut an. Ach ja, zum Prozess, nimm Dir nen Anwalt und lade schön Zeugen vor, die bestätigen, was Du für sie getan hast und wie es zum Schlag kam. X Tagessätze wirst Du wohl trotzdem zahlen müssen.

05.12.2014, 12:30 Uhr     melden


Vasilie

Karma is a bitch! Haste gut gemacht. Meine Absolution hast du. Man kann viel ertragen, aber iregndwann ist schluss.

05.12.2014, 13:08 Uhr     melden


silentTemptation

Ich hätte Gewiss auch nicht anders reagiert, vielleicht eher noch schlimmer. Du hast es an der richtigen Person ausgelassen, von daher darfst du Nachts darüber auch lächeln. Volle Absolution.

Mein Beileid zum Verlust des kleinen Engels.

05.12.2014, 13:35 Uhr     melden


Deadfire

Du hast nichts falsch gemacht, du hattest nach der Fehlgeburt allen Grund dich zurückzuziehen und es ist eine Frechheit von deiner exfreundin überhaupt etwas von dir zu verlangen, wenn es dir so schlecht geht. Deine Freundin sollte hier eher beichten, nicht du.

05.12.2014, 14:10 Uhr     melden



“35.000

“Beichte


LaLuBlu aus kolbermoor, Deutschland

Wenn ich sowas lese/höre/sehe geht mir das messer in der tasche auf...

DU hast NICHTS falsch gemacht! deine "Freundin" hätte nicht nur eine Faust verdient.. wär ich dabei gewesen hätten wir sie zerfetzt!

sowas respektloses..

BOAAAAH!!

05.12.2014, 14:43 Uhr     melden


Theuzi

lern einfach ab und zu mal ''NEIN'' zu sagen und ein egoist zu sein. tut manchmal gut , vor allem für hilfsbereite und besorgte leute. ansonsten wirst du dir es selber sehr schwer machen

05.12.2014, 15:39 Uhr     melden


G.Now

Du hast Dich viel zu lang von der manipulativen Kuh rumkriegen lassen. Zu solchen Menschen bricht man zuegig den Kontakt ab, da das keine Freundschaft ist. Ich kann verstehen, dass Dir der Kragen geplatzt ist, aber Du hast sie in der Tat koerperlich angegriffen und wirst dafuer die Konsequenzen tragen muessen. Wenn Du Deine Verzweiflung aufgrund der Fehlgeburt deutlich machst, kommst Du aber evtl. mit Sozialstunden oder auf Bewaehrung aus der Angelegenheit raus.

05.12.2014, 15:57 Uhr     melden


Klausewitz aus Deutschland

So....habe mir das jetzt mal gaaanz in Ruhe durchgelesen.
Du hast das Gemüt eines Golden Retriever?? Eine völlig überzüchtete Rasse, die immer öfter ausrastet. Wenn dich alle Leute mit ihrem Seelenschrott zugemüllt haben, dann nur weil du dich angeboten hast - vielleicht gab dir das ein Gefühl von *Wichtigkeit*....vielleicht hast du dich sogar aufgedrängt. War bestimmt auch echt cool für dich, so geheime Geheimnisse zu erfahren und die Menschen auf den rechten Weg zu weisen. - zwischendurch muss ich einwerfen, dass ich dir diese Geschichte so überhaupt nicht glaube - Falls sie dennoch so stimmt, glaube ich deiner Freundin, dass du die Geschichte mit dem Liebhaber forciert hast. Klar hast du sie mit Alibis versorgt, die Situation war ja für dich erhaltenswert, um dir deine wichtige Rolle als *Helferin in der Not* zu erhalten....könnte jetzt ein ganzes Psychogram schreiben, lass es aber lieber......letztlich hast du einen Hang, dich aufzuspielen und selber etwas zu wichtig zu nehmen....ach ja, die KV nehme ich dir auch nicht ab!

05.12.2014, 16:21 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Ich gehe richtig in der Annahme, dass diese "Freundin" rund ein halbes Jahr spaeter, nachdem sie die Abtreibung hatte nur auf Grund ihrer Zweifel darueber, wer der Vater ihres Kindes sein koennte, jetzt bewusst schwanger werden moechte? Dies laesst nur Rueckschluesse auf ihren restlichen Charakter zu... Von mir gibt´s Absolution mit den besten Wuenschen fuer dich bei der Gerichtsverhandlung!

05.12.2014, 20:49 Uhr     melden


Held im Gummizelt aus Irgendwo in Deutschland, Deutschland

Schlagen ist nie eine Lösung! NIEMALS!! Es gibt leider solche Menschen, die sich wie Zecken an einen hängen und nur saugen, wenn sie aber selbst mal geben sollen, dann geht das aus diversen Gründen nicht. Und Schuld ist man aber immer selbst, egal, was man macht! Du hättest den Kontakt einfach beenden sollen. Trotz allem, ich kann Dich verstehen. Aber Du weißt ja, schlagen ist keine Lösung! Viel Erfolg vor Gericht wünsche ich Dir

05.12.2014, 21:49 Uhr     melden


bleede.blodr

@Klausewitz: ob die Freundin jetzt Gewalt verdient hat oder nicht mag jeder anders sehen. Aber der Beichterin einen miesen Charakter zu unterstellen, weil sie sich bestimmt nur deswegen aufopfernd um ihre Freundin gekümmert hat um sich daran aufzugeilen wie wichtig sie deshalb war, find ich irgendwie heftig. Zumal das doch im Prinzip eh wurscht wäre... wenn sich wer aufopfert und das richtige zu tun versucht, ist es doch der Beweggrund eigentlich egal. Sie hat der Freundin beigestanden und hat immer geholfen, die hat sich dagegen wie Schei**e benommen. Warum ist denn jetzt die Beichterin daneben?

05.12.2014, 23:55 Uhr     melden


Wendy

Viel zu schade sich bei so ner F.... die Finger schmutzig zu machen. Ich weiß, es ist leichter gesagt als getan.

06.12.2014, 00:33 Uhr     melden


vikavii

Absolution! Hättest du doch einfach noch ein zweites Mal zugeschlagen! Bin so sprachlos!

06.12.2014, 03:40 Uhr     melden


Klausewitz aus Deutschland

@bleede.bodr, ich habe gar niemandem etwas unterstellt, du unterstellst mir zwar dass ich das getan habe aber ich habe lediglich die Möglichkeit aufgezeigt, dass es auch anders hätte sein können. Wenn ich derartig manipulative Texte, wie diesen lese, nehme ich einen Perspektivwechsel vor, frage mich wie sich die Geschichte aus der Sicht der Person, über die hier übelst hergezogen wird, wohl anhören könnte. Da kommt dann eben bei mir ein ganz anderes Bild heraus. Es ist natürlich sehr leicht über jemanden aufs schlimmste zu schimpfen, nahezu ein richtiges Hassbild zu zeichnen um dann eine Legitimation auf eine sehr schlimme Straftat - eine heftige Körperverletzung - zu erhalten. Das machen übrigens fast alle brutalen Gewalttäter! Auch der subtile Versuch, die angebliche Fehlgeburt der *Freundin* in die Schuhe zu schieben ist m.E. absurd und ich bin mir sicher, dass da kein seriöser Mediziner eine Ursächlichkeit erkennen würde, auch dieser Versuch dient lediglich als Legitimation!!
Dann die Gewalttat an sich, mal die Nase antatschen ist das eine, das Jochbein zertrümmern ist nochmal was ganz anderes. Dazu braucht man entweder einen Gegenstand, Kampferfahrung oder zumindestens sehr große Kraft und Brutalität. Ein *Schaf* bekommt das nicht hin!! Ich bin der Überzeugung, würde man die *Freundin* hier auch zu Wort kommen lassen, käme auch ein ganz anderes Bild heraus. Die meisten hier haben sich einfach nur emotional manipulieren lassen! Von mir absolut keine Absolution!!

06.12.2014, 06:06 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

@Klausewitz: Dein Post liest sich aber allerdings wie eine Unterstellung, zumindest wenn sie es liest wird sie es so verstehen, wie du es geschrieben hast - und nicht so, wie wenn es auch so hätte sein KÖNNEN.

06.12.2014, 08:29 Uhr     melden


Klausewitz aus Deutschland

Eigentlich wollte ich nur anregen, mal etwas die Perspektive zu verändern und sich diese Geschichte einmal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Ich habe das so gemacht und ich glaube die Geschichte, so wie sie geschildert wurde, NICHT! Aber wie gesagt, das ist das was ich glaube!! Ich behaupte nicht, dass die Geschichte nicht stimmt!!
Dass ich diese Geschichte nicht glaube, liegt einfach daran, wie sehr die Beichterin die Freundin in den miesesten Farben zeichnet und sich selber so massiv als gutmütiges Opfer darstellt - alles etwas zu übetrieben für mich. Allerdings, wenn man das Publikum hier etwas kennt, ein absoluter Beifallsgarant!! Mit etwas Schreibtalent und Fantasie bekommt man hier auch Absolution für die Tötung eines Menschen!!

06.12.2014, 08:41 Uhr     melden


bleede.blodr

@ Klausewitz: Gewalt ist keine Lösung, logo! Gewalt kann ein Gefühlsausbruch sein, ne Reaktion (die man sich verkneifen sollte, sofern möglich), das ist aber nicht der Punkt. Dass es zu jedem Ereignis zwei oder mehr Geschichten gibt ist auch klar und an und für sich find ich's ja prima, dass du Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu sehen versuchst, sollte man immer machen. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass sie ihrer Freundin wohl helfen wollte (aus welchen Beweggründen auch immer...sei's drum) und das alles irgendwann eskaliert ist, weil wohl ein Fehlverhalten der Freundin vorlag. Die Beichterin hat ja wohl keinesfalls versucht besagter Freundin die Fehlgeburt in die Schuhe zu schieben, das interpretierst du da rein! Ein Kind zu verlieren ist ein herber Schlag und da wär etwas Verständnis von deren Seite, bzw wenigstens keine derben Kommentare dazu, wohl echt drin gewesen, basta. Dass man für so ein Verhalten die Quittung kriegt, ist okay, hätt vielleicht etwas zarter ausfallen können. Muss mich doch nicht wundern, wenn ich eine fange, wenn ich so einen Mist bring!

06.12.2014, 09:49 Uhr     melden


Klausewitz aus Deutschland

Nunja, wir gehen halt aus unterschiedlichen Blickwinkeln daran!
Du siehst in der Beichterin ein Opfer, ich sehe in ihr eine Gewalttäterin!
Und - ich sehe, bei dir hat es trefflich funktioniert, Toleranz für ausgelebte Gewalt zu bekommen!!
Kann nicht nachvollziehen, wie du einerseits gegen Gewalt bist und andererseits ein zertrümmertes Jochbein zumindestens halbwegs ok findest.
Wie gesagt, die Fehlgeburt hat mit der Sache gar nichts zu tun. Sicherlich ist eine Fehlgeburt ein höchst bedauerliches und trauriges Ereignis - aber hier war sie einzig ein Instrument um Sympathie zu fischen und andererseits Zorn auf die Freundin zu lenken. Sie hätte genauso gut von der Krebserkrankung der Mutter, dem überfahrenen Dackel oder sonst welches Elend schreiben können, ein Kontext zur Freundin ist schnell konstruiert. So funktioniert Manipulation! Nun werden wieder viele böse auf mich sein, die arme Frau, wie kann ich nur?? Dabei sollte man allerdings erwägen, dass es eben durchaus - für mich sehr wahrscheinlich - vollkommen anders war!

06.12.2014, 10:49 Uhr     melden


jjb aus Deutschland

Die Anzeige zeigt was für eine "tolle" Freundin du hattest.
Moralisch war eines in die Fresse durchaus richtig und eigentlich noch nicht genug.

06.12.2014, 11:21 Uhr     melden


autovaz2104

Lässt vermuten, dass Du einer Borderlinerin aufgessessen bist. Auch wenn der Schlag rechtlich nicht in Ordnung war, moralisch ist er aufgrund der Vorkommnisse und der Aussage durchaus nachzuvollziehen. Wird wahrscheinlich gut sein, die Vorgeschichte im Prozess darzulegen, wenn klar wird, dass das "Opfer" dein Vorgehen provoziert hat, könnte es sich positiv für Dich auswirken. Absolution und alles Gute!

06.12.2014, 13:10 Uhr     melden


Klausewitz aus Deutschland

Borderline habe ich auch schon gedacht...aber nicht seitens der Freundin, sondern seitens der Beichterin!! Wo du Symptome bei der Freundin siehst, ist mir schleierhaft...kann es sein, dass du dich nicht wirklich auskennst?

06.12.2014, 13:31 Uhr     melden


Dimenhanter aus Deutschland

@Klausewitz: Beziehungsunfähig, rumvögeln, lächerliche Selbstmordversuche, findet die Beichterin mal unglaublich doof, mal unglaublich toll... könnte schon Borderline sein. Oder bipolar. Oder zig andere Sachen. Wie du aus dem Text aber darauf schließen willst, dass die Beichterin Borderline haben könnte, weiß ich beim besten Willen nicht: Langjährige Beziehung, keine Stimmungswechsel, keinerlei Anzeichen für ein wie auch immer geartetes selbstverletzendes Verhalten... da ist - im Gegensatz zur Freundin - kein ICD und kein DSM auch nur annähernd erfüllt.

07.12.2014, 01:22 Uhr     melden


Klausewitz aus Deutschland

Das hier ist eine dümmliche Rechthaberei-Diskussion ohne jeglichen konstruktiven Ansatz. Nicht eins meiner durchaus sachlichen Argumente wurde aufgenommen oder in irgendeiner Form intellektuell verwertet. Und nu kommst du, Dimenhanter und laberst Schein-schlaues Zeugs. In einem kurzen Punkt gehe ich allerdings da noch darauf ein. Wenn sich eine angebliche Freundschaft zu einem gebrochenen Jochbein wandelt, sehe ich durchaus Anzeichen für eine Bordeline-Störung. Könntest du auch sehen, wenn du denn sehen wolltest und nicht auf dümmlich-kindische Art Recht haben wolltest. Nun ist das Thema hier aber für mich auch erledigt. Da macht das Reden mit der Wand mehr Sinn!!

07.12.2014, 09:18 Uhr     melden


Dimenhanter aus Deutschland

@Klausewitz: Um es kurz zu fassen: Du interpretierst Sachen in Gegebenheiten die dem Sachverhalt geradezu konträr stehen. Du legst diese interpretierten "Tatsachen" als lehrbuchkonforme Diagnose dar. Deine "durchaus sachlichen Argumente" sind, mit einem Wort, Humbug. DSM- und ICD-Schlüssel sind auch in keinster weise schein-schlau, und ihre Erwähnung durchaus gerechtfertigt. Normalerweise muss man das, wenn überhaupt, nur am Rande erwähnen, aber deine Aussagen widersprechen so eklatant jeder Erkenntnis über Borderline, dass man sie Dir durchaus mal um die Ohren hauen darf. Diesen Vorgang als dümmlich kindische Art recht haben zu wollen zu bezeichnen macht auf mich eher den Eindruck einer Projektion; so wie deine ganze Art im Allgemeinen auf mich den Eindruck macht, du hast irgendwas aus dem Schizospektrum und schmeißt hier einfach mal zusammengewürfelten Nonsens rein den du bei verschiedentlichen Aufenthalten aufgeschnappt hast. Zu dem Faustschlag, nochmal: Jahre dem Persönlichkeitsprofil eines Borderliners ausgesetzt zu sein, fördert durchaus radikale Schlussstriche und ist als Einzelfall auch genau das: Ein Einzelfall. Wie kann man denn das zu einem Muster deklarieren? Das ist so unglaublich daneben, wärest du vom Fach, wärst du schon lange nicht mehr vom Fach, weil dich jeder AG einfach nur hochkant rausschmeißen würde.

07.12.2014, 16:06 Uhr     melden


Klausewitz aus Deutschland

Für Kurz ganz schön Lang, Dimendingens.....und trotzdem nur ein Sack voll pseudointelligentem Wichtigtuerscheiss!!

07.12.2014, 16:27 Uhr     melden


bleede.blodr

Junge Junge... alle sind doof, nur du nicht.

07.12.2014, 23:09 Uhr     melden


Dimenhanter aus Deutschland

@Klausewitz: Ja, das war die Kurzversion, aber wenn es bei Dir schon daran scheitert zwischen absolut und relativ zu unterscheiden... dann wirst Du ganz offensichtlich beleidigend. Schönen Abend noch.

08.12.2014, 01:06 Uhr     melden


YouCantHandleMe

@Klausewitz.Eigentlich bin ich dagegen, wenn sich mehrere Leute auf einen Beitrag stürtzen und ihn auseinandernehmen, weil es irgendwie nicht fair ist. Aber bei deinem Beitrag muss das einfach sein!Du unterstellst und interpretierst Dinge, die die Beichterin nie gesagt hat und das tust du auf solch eine überhebliche und arrogante Weise, dass einem die Galle hochkommt!! Wenn dein Alter wirklich stimmen sollte, dann schockiert mich dein Beitrag umso mehr. Generell können wir hier bei Beichthaus den Wahrheitsgehalt einer Beichte nicht wirklich überprüfen. Aber jetzt mal ehrlich. Wenn du so alt bist, wie du angibst, dann musst gerade du, der schon ein paar Jahre Lebenserfahrung mehr auf dem Buckel hat, wissen- dass es da draußen kuriose Menschen und kuriose Dinge gibt. Unsere Vorstellungskraft reicht gar nicht für das aus was jeden Tag auf der Welt wirklich passiert. Und dann wundert dich solch eine harmlose Beichte?Und regt dich so auf? Dann lass mich mal eine Vermutung aufstellen. Du bist einer von diesen emotionalen Vampiren und hast dich in der anderen Freundin wiedergefunden? Da draußen wimmelt es von der beschriebenden Sorte Mensch und diese zögern keine Sekunde andere Menschen,die etwas naiver sind und noch an das Gute im Menschen glauben, regelrecht auszubeuten. Sowohl finanziell, als auch emotional! Wie gesagt, gerade du müsstest das wissen. Außer du bist selbst einer von ihnen. Das wäre die einzige plausible Erklärung. Oder geistige Zurückgebliebenheit, aber so schätz ich dich nicht ein.Ach ja, Dimenhanter- deine Beiträge würde ich ohne weiteres unterschreiben.

08.12.2014, 21:34 Uhr     melden


neoi

Mit der Faust ins Gesicht, umgedreht und gegangen. Vorher, ich habe einer Bekannten Nasen und Jochbein gebrochen. Das war das allererste mal, dass ich jemanden geschlagen habe. Ich glaube, du liegst die ganze Zeit im Bett und träumst deine Rache.

29.08.2016, 14:54 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Fliegende Eier

Was die Türken während der EM veranstalten, ging mir echt zu weit. Man hat ja Verständnis, wenn sich ein Land für ein gewonnenes Spiel freut, aber …

Nervtötende Filtertüten

Ich beichte, dass ich die WELTREVOLUTION vom Zaun brechen werde, wenn ich nur noch EINMAL diese nervtötende Filtertütenwerbung von M****** im Fernsehen …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht