Das Auto des Punks

12

anhören

Vandalismus Ekel Boshaftigkeit Trunksucht Auto & Co.

Mittlerweile ist diese Sache fast 20 Jahre her. Wir kannten da mal einen Typen, den wir allesamt nicht wirklich mochten. Der Typ hat auch alles dafür getan. Heroin rauchen, Flokatis als Westen anziehen und auf Extrem-Punk machen. Wie es dann der Teufel wollte, trieb der Typ sich immer dort rum, wo wir auch waren und so kam es zu allerlei Konflikten, die alle aber eher von harmloser Natur waren. Dummerweise zog der Typ dann ausgerechnet in das Haus, in dem ich zu dem Zeitpunkt wohnte. Es gibt wirklich nicht viel Positives über diesen Menschen zu berichten, abgesehen von seinem echt geilen Auto, welches er damals besaß. Einen richtig schönen, alten Opel Kadett aus den 60er Jahren. Scharfes Teil. Dämlich, wie der Typ aber nun einmal war, versuchte er, seinen Wagen schwarz zu lackieren. Dass dieses Unterfangen mit Dispersionsfarbe und Lammfellrolle eher suboptimale Ergebnisse zur Folge hatte, merkte er bei der ersten Fahrt in die Waschstraße dann auch. Natürlich sehr zu unserer Erheiterung. Aber ich schweife vom Thema ab.

Da der Wagen immer auf dem Parkplatz vor unserem Haus stand, kannte ich dieses Fahrzeug sehr gut und wusste auch, dass an der Beifahrerseite das kleine Dreiecksfenster vorne kaputt war. Jedenfalls saßen wir eines Abends beisammen und regten, über den Idioten auf und überlegten, wie wir ihm eins auswischen konnten. Im Rahmen dieses Brainstormings kam irgendwann die Idee auf, wie genial es wäre, ihm in sein Auto zu pissen. Ich argumentierte sehr zügig, dass es sich dabei um eine nicht unrealistische Idee handelt, denn ich wüsste, wie man es öffnen könnte, ohne die Scheibe einzuschlagen - eben, indem man durch das defekte Dreiecksfenster greift und den Knopf hochzieht. Wir waren zu dritt und jeder war von der Idee extrem begeistert. Wir tranken extra viel Bier, damit die Blase auch ordentlich Druck bekommt. Als wir startklar waren, schlichen wir uns im Schutz der Dunkelheit auf den Parkplatz. Als Erstes überprüfte ich meine Theorie mit dem Öffnen des Autos, welche sich als absolut richtig erwies. Der Wagen stand offen vor uns. Kurzum: Zwei standen Schmiere, während der andere dann seine Blase ins Innere des Autos entleerte. Wir haben peinlichst genau darauf geachtet, keinen Bereich des Innenraumes trocken zu lassen. Also, wirklich alles. Armaturenbrett, Schaltknauf, Sitze, Fußraum und so weiter. Drei volle Blasen geben echt eine Menge Urin her. Wir haben den Wagen also tatsächlich von oben bis unten unter extremsten Lachanfällen zugepisst und die Tür zum Abschluss wieder geschlossen und auch fein den Knopf runtergedrückt.

Am nächsten Nachmittag, als ich von der Arbeit nach Hause kam, sah ich den Spinner, wie er mit Glasreiniger und Küchenrolle fluchend darum bemüht war, sein Auto zu reinigen. Ich musste mich so stark beherrschen, nicht in Gelächter auszubrechen. Da dieses Auto eine Lederausstattung hatte, war unsere Pisse natürlich über Nacht schön in die Bezüge eingezogen und da war nichts mehr zu retten. Nach ein paar Tagen war das Auto auch für immer verschwunden. Ich beichte also, dass ich einmal mit zwei Freunden ein echt tolles Auto mutwillig und aus reiner Gehässigkeit unbrauchbar gemacht habe. Aber es war mitunter der größte Spaß meines Lebens und wir erinnern uns auch heute noch immer wieder gerne daran und lachen weiterhin herzlich über unseren Frevel.

Beichthaus.com Beichte #00034313 vom 13.11.2014 um 18:54:24 Uhr (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

pennpann

Wenn so ne Scheiße der Spaß deines Lebens war dann musst du ja ein wirklich richtig beschissenes Leben geführt haben und weisst du was?

Das ist auch gut so!

14.11.2014, 11:32 Uhr     melden


toni-montana

Wenn man Heroin raucht, stinkt es aber auchj wirklich, daher Absolution.

14.11.2014, 11:34 Uhr     melden


strukturtapete

Das Eigentum von anderen mutwillig zerstören und, selbst nach 20 Jahren, auch noch stolz drauf sein. Für dich sollte die Prügelstrafe wieder eingeführt werden, ihr habt es verdient BIS AUFS BLUT gepeitscht zu werden. KEINE Absolution für euch asozialen Abschaum.

14.11.2014, 11:41 Uhr     melden


bettyford

Ihr lacht heute noch darüber? Das ist ja total erbärmlich- dass man als Jugendlicher/ junger Erwachsener schon mal Scheiße baut, kommt vor, aber sich über so eine Scheißaktion immer noch zu freuen spricht nicht gerade für Dich und Deine Pipibrüder. Und nur weil einer Flokatiwesten trägt und einem nicht als Mensch passt, gibt es niemanden das Recht, das Eigentum zu zerstören

14.11.2014, 12:34 Uhr     melden


Zufallsbeichte



OnkelHorst aus Deutschland

So sehr ich auch Punks verabscheue: Sich an Autos vergreifen ist einfach nur feige und stillos! Keine Absolution.

14.11.2014, 12:47 Uhr     melden


G.Now

Astreine Sachbeschaedigung. Ganz toll gemacht und Du scheint ja auch jetzt noch stolz drauf zu sein. Und selbst wenn das ein Spinner war (Du bist auf jeden Fall einer!), ich kann nicht herauslesen, was der Typ Euch eigentlich getan hat. Der sah anders aus, und hat komische Aktionen gebracht. Aber was hatte das denn mit Euch zu tun? Keine Absolution fuer die Zerstoerung eines schoenen alten Autos.

14.11.2014, 14:24 Uhr     melden


Lantau

Armselig ohne Ende, damals wie heute. Es gibt absolut nichts, was Euer asoziales, von Grund auf destruktives Verhalten rechtfertigen würde. Personen wie Euch sind auf dieser Welt überflüssig.

14.11.2014, 16:54 Uhr     melden


Smarty13 aus Dummbach

Denkt mal wirklich über eure Tat von damals nach....und schämt euch was...als Erwachsene sich über so eine bescheuerte Tat zu freuen,zeugt von einem IQ, der nahe bei der Aussentemperatur liegt..

15.11.2014, 05:40 Uhr     melden


autovaz2104

Junge, es war ein B-Kadett, kein Spießergolf. Ihr wart ja komplett bescheuert.

15.11.2014, 07:50 Uhr     melden


freewilli666

Harnstoff macht Leder geschmeidiger, daher Absolution erteilt.

01.07.2016, 16:07 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Ich hätte Euch gewünscht, dass Ihr Bekanntschaft mit seinen russischen, albanischen und georgischen Freunden gemacht hättet.

21.01.2021, 18:54 Uhr     melden


Laubfrosch aus der Hölle, Deutschland

B Kadett mit Leder ? Kunstleder ja das gabs bei der Karre

22.01.2021, 03:10 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Eklige Strafe für blöde Sprüche

Vor knapp einem Jahr war ich (m/20) mit einem Kumpel und vier Freundinnen in der Stadt unterwegs. Nachdem wir die WG eines Freundes verlassen hatten, …

Ich werde Alkoholiker, wie mein Vater!

Ich habe meine Eltern dazu gebracht, dass diese sich scheiden lassen und meinen Bruder dazu, dass er auszieht. Nun lebe ich alleine mit meinem Vater, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht