Amors Pfeil und das Ritual der Liebe

15

anhören

Engherzigkeit Schamlosigkeit Sex Partnerschaft Internet

Ich (w/19) beichte, dass ich meiner festen Freundin (20) seit zwei Wochen einen fiesen Streich spiele. Vor einem Jahr hat sie sich auf einer Internetseite angemeldet, auf der Jung- und Hobbyautoren ihre Geschichten veröffentlichen, da das ein großes Hobby von ihr ist, und die Community ist nicht gerade klein. Sie schreibt aber eher weniger, sondern verdingt sich dort als Freischalter. Bevor nämlich Geschichten online gehen, müssen sie erst durch die Freischaltung. Jetzt gibt es natürlich verschiedene Genres, eines davon ist der Erotik-Bereich, der nur volljährigen Mitgliedern zugänglich ist. Man muss sogar extra nachweisen, dass man 18 ist, denn selbst wenn sich ein 30-Jähriger dort anmeldet, darf der nicht automatisch in diese Ecke rein. Zusätzlich dürfen Geschichten mit pornografischem Inhalt nur von Freischaltern freigegeben werden, die ihr Alter nachgewiesen haben. Meine Freundin ist eine von drei Freischaltern, die dieses "Privileg" genießen. Da sie eine Mannschaft von 15 Leuten sind, gibt es da natürlich nicht so viele. Größtenteils kriegt sie deshalb die Ü18-Geschichten ab.


Ihr macht das alles ziemlich viel Spaß, sie erzählt mir sogar von den Highlights, die sie heute wieder lesen durfte, aber auch von den absoluten Tiefpunkten, denn nicht jede Geschichte ist gut. Sie schaltet pro Tag etwa 10-15 Geschichten, 4-6 sind meistens erotisches Zeug. Vor etwas mehr als zwei Wochen beklagte sie sich, dass sie jetzt nur noch den ganzen Sex-Kram zu lesen bekommt, weil ihre zwei Kollegen eine Weile ausfallen. Der Eine liegt wohl im Krankenhaus und die Andere macht einen Trip durch die USA. Das hieß also, egal welchen Schweinekram man hochladen wollte, sie würde es zu lesen bekommen. Ich setzte mich am darauf folgenden Nachmittag an meinen Laptop und schrieb eine völlig an den Haaren herbeigezogene Sex-Szene. Gespickt mit Unlogik und den schlimmsten Klischees. 22 Zentimeter, die Frau kam fünf Mal hintereinander, sie trieben es fast zwei Stunden lang in sieben verschiedenen Stellungen - lautes Gestöhne, Spanking, pralle Brüste, am Ende kamen beide nochmals gleichzeitig. Und das alles in einer ziemlich einfachen Sprache, mit abgehackten Sätzen und dergleichen. Ich erstellte auf der Seite einen Account und lud es hoch. Denn das Lustige ist: Wenn man sein Alter auf mindestens 18 stellt, darf man eigene Ü18-Sachen hochladen, selbst wenn man nicht dafür freigeschaltet ist. Man darf halt nur keine fremden Sachen lesen.


Ich dachte mir dann aber, dass ich das noch besser kann, und schrieb noch weitere Szenen. Meine Zweite war dann eine richtige Hardcore-Szene und richtig widerlich geschrieben. Von Sekt und Kaviar, über Begriffe wie "Fickstute" und dergleichen bis ohnehin zu einem "ficken" in jedem zweiten Satz. Auch dämliche Vergleiche wie "sie war so scharf wie ein Chirurgenskalpell" und zweckentfremdete Würste durften nicht fehlen. Meine dritte Geschichte war dann das komplette Gegenteil. Es war eine Szene mit zwei Männern, absolut romantisch und kitschig geschrieben, sodass man schon Diabetes bekommen könnte. Keinerlei Kraftausdrücke oder gar irgendetwas Schmutziges. Alles schön blumig. Sex wurde immer als "Ritual der Liebe" deklariert und ich habe es geschafft, nicht einmal die Worte Penis oder Arsch zu schreiben. Nein, die wurden alle durch Synonyme wie Lustgrotte, Amors Pfeil, Blitzableiter, Stehaufmännchen, Diener der Lust, Aftergeige, Dingelchen, Freudenschweif, Liebeszepter und Baum der Erkenntnis ersetzt.


Für meine vierte Geschichte suchte ich Inspiration bei Pornotiteln, bis ich auf den Folgenden stieß: "Lass die Enkel zwischen die Schenkel" - worum sich also dieses Machwerk drehte, könnt ihr euch denken. An meiner nächsten Geschichte schreibe ich momentan, sie wird den schönen Titel "Die Pussy, in der ich stecke" tragen. Nachdem meine dritte Sex-Szene oben war, fing auch endlich meine Freundin an, mir von diesen komischen Geschichten zu erzählen. Auch, dass ihr auffiel, dass die alle vom gleichen Autor stammten. Besonders mit der blumigen Story und den ganzen Synonymen habe ich sie wohl sehr erheitert, sie sagte zumindest, sie hätte heulend am Boden gelegen vor Lachen. Sie hat sich sogar die schönsten Begriffe aufgeschrieben. Bei den anderen war sie wohl eher geschockt und beim Inzest sei ihr etwas komisch geworden. Ich beichte also, meiner Freundin absichtlich schlecht geschriebene Sex-Geschichten unterzujubeln und sie so auch um einen Teil ihrer Zeit zu bringen, denn sie sind in der Freischaltung momentan chronisch unterbesetzt. Ich schwöre aber, dass das meine letzte Geschichte sein wird, denn ich verschwende schon einige Zeit dafür. Ich weiß nur noch nicht, ob ich es ihr auch sagen soll.

Beichthaus.com Beichte #00033977 vom 19.09.2014 um 20:35:18 Uhr (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

jenska aus Deutschland

Warum machst du das jetzt noch mal? Ich kaper die ganze Sache nicht. Oder war das jetzt der fiese Streich. Bescheuert.

20.09.2014, 13:13 Uhr     melden


Günni-Kologe

Und die wahre Beichte ist, dass du hier hören möchtest wie talentiert du bist? Kann mich ansonsten jenska nur anschließen.

20.09.2014, 13:30 Uhr     melden


Schnupfenbazillus

ich hab erstmal versucht die Story mit dem Chirurgenskalpell online zu finden... Leider nicht gefunden =(

Aber ich find das lustig, ich würde es deiner Freundin aber vemrutlich nicht sagen. Jetzt lacht sie sich über irgendeinen kranken Kopf schlapp, aber wenn sie herausbekommt, dass der kranke Kopf, der über Inzest schreibt du bist, wer weiß wie sie reagiert... So ist es lustig, belass es dabei

20.09.2014, 13:50 Uhr     melden


JudaiJohan

... Mir gefällt Baum der Erkenntnis...
Ich schätze mal, sie hat keinen Grund, außer pure Belustigung ihrerseits. Ich finds nicht schlimm und wäre dafür, deiner Freundin davon zu erzählen und als Wiedergutmachung anzubieten, dich auch als Freischalter dort zu bewerben, wenn sie scheinbar welche suchen. Wenn du Zeit dafür hast, schlechte Pornos zu verfassen, kannst du auch deiner Freudin unter die Arme greifen.

20.09.2014, 13:54 Uhr     melden


ellisi

Seid ihr arbeitslos oder wieso habt ihr so viel Zeit?

20.09.2014, 14:50 Uhr     melden


Zufallsbeichte



nija

Wo ist jetzt die erwartete Pointe des ganzen ?!?!
Mh..... Voll doof. Dachte, da kommt noch was !

20.09.2014, 15:21 Uhr     melden


jjb aus Deutschland

Das klingt so als waeren von den vorigen beichten welche von dir.
Und du hast einfach die story außenrum etwas ausgeschmueckt

20.09.2014, 21:19 Uhr     melden


Krachbum aus Deutschland

Manche Leute haben einfach viiiel zu viel Zeit. Das sollte hier gebeichtet werden...

20.09.2014, 23:18 Uhr     melden


G.Now

Ziemlich viel Text fuer eine eher sinnlose Geschichte. Aber wenn du zu viel Zeit hast, dann schreib halt.

21.09.2014, 01:17 Uhr     melden


zartblut aus Osten

Ich hab Tränen gelacht :D 5 Sterne geb ich dir Füllwort

21.09.2014, 10:29 Uhr     melden


ruffy aus Meer

Boah...Du bist ja sooo hardcore! Und wer gibt mir jetzt die 3 Minuten verschwendete Zeit zurück, die ich vergeudet habe, die langweiligste "Beichte" der Welt zu lesen.

22.09.2014, 09:32 Uhr     melden


Eilaan

Diese Geschichten würde ich zu gerne lesen! Ich musste so schön lachen :D schreib mal Pls wo man die lesen kann :D

25.09.2014, 16:23 Uhr     melden


Vampilette aus Stadt, Deutschland

Die Beichte ist doch witzig - die schlecht geschriebenen Geschichten bestimmt noch mehr!

03.11.2014, 20:01 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Deutschland

Warum & weshalb...?!? Ich sehe keinen Sinn darin. Aber wenn's dir gefällt und du mit deiner Zeit nix besseres anfangen kannst...

20.12.2015, 14:17 Uhr     melden


TrolandDumb aus Bern, Schweiz

Wir kommen zu dem Fazit, dass Euch beiden wohl ein Armor-Pfeil sehr gut tun würde.

25.02.2021, 15:07 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Lustig wie Britney!

Ich mache mich mit meinen Kollegen über Frauen wie Britney Spears lustig, dabei wäre ich einer der Ersten, die mit ihr in die Kiste hüpft.

Ich will nur heiße Bewerberinnen!

Ich bin Personalchef in einem großen Unternehmen und bevorzuge bei Vorstellungsgesprächen nur hübsche, vorzeigbare Damen für eine bestimmte Abteilung. …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht