Geheimer Lotto-Gewinn

26

anhören

Lügen Falschheit Partnerschaft Geld

Vor ungefähr zehn Jahren, und ziemlich genau einen Monat vor meiner Hochzeit, habe ich eine große Summe im Lotto gewonnen. Ich möchte beichten, dass ich nie jemandem davon erzählt habe. Weder meiner Frau noch Freunden oder Bekannten. Meine Frau hat also keine Ahnung, dass wir beide kündigen könnten und nie wieder arbeiten müssten. Aber ich werde es ihr auch nicht sagen, denn ich glaube, dass das Geld sie verändern würde.

Beichthaus.com Beichte #00033419 vom 08.06.2014 um 16:41:54 Uhr (26 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Wendy

Und auch hier Zweifel ich leider " ein bisschen " weil, wie willst du eine große Summe vor ihr verheimlichen ? Es ist ja nur das erste Jahr steuerfrei. Und falls ich mit meiner Vermutung daneben liegeb sollte, Freunden und verwandten würde ich auch nichts davon erzählen, nicht weil es schlechte Menschen sind, sondern einfach weil man über Geld nicht spricht. Aber dem Ehepartner, dem sollte man es schon erzählen, warum schätzt du sie denn so ein ? Dann würde ich mich doch fragen, ob man überhaupt zueinander passt oder nicht ?

09.06.2014, 02:14 Uhr     melden


Shorshi

Gut gemacht. Verrate niemals deine frau deine geheimnisse. Du bist klug.

09.06.2014, 02:17 Uhr     melden


Pringlez

Soso... und was hast du vor mit dem Geld? Es verrotten lassen? Es anlegen? Ausgeben? Spenden? Was auch immer, ich finde es an sich nicht schlimm, wenn du es ihr verheimlichst, nur der angegebene Grund ist ein bisschen behindert. Warum heiratet man dann überhaupt jemanden, wenn man negativ über die Person denkt und ihr scheinbar nicht vertraut? Werde ich nie begreifen...

09.06.2014, 03:35 Uhr     melden


Dolly_Desaster

Du willst also bestätigen, dass das Geld nicht glücklich macht... Dein Verhalten ist für mich in einer gut funktionierenden Ehe nicht akzeptabel. Wozu/warum hast Du die Frau geheiratet wenn Du so über sie denskt? Wenn es Dir nicht gefällt: Trenn Dich doch und genieß Dein Scheißgeld alleine!

09.06.2014, 08:37 Uhr     melden


G.Now

Deine Frau kriegt also nie Eure gemeinsame Steuererklärung oder Kontoauszüge von Dir zu sehen? Und das seit drei Jahren? Merkwürdige Ehe.

09.06.2014, 09:56 Uhr     melden


autovaz2104

Ist schon gut so, Du kennst sie am besten. Geld hat schon viele Leute verdorben.

09.06.2014, 10:59 Uhr     melden


Anonühm;) aus , Deutschland

Ich halte es für schwer, das Geld zu verheimlichen. Außer, ihr habt auch so genug Geld. Wegen dem Geldgewinn gleich zu kündigen, halte ich ohnehin für übertrieben. Aber das Geld gibt einem andere Möglichkeiten bei dem Kauf der eigenen vier Wände oder gar der Familienplanung. Traurig, dass du mit deiner Frau über so ein wichtiges Thema nicht reden kannst.

09.06.2014, 11:18 Uhr     melden


Eilaan

Vielleicht machst du es wie Homer Simpson der Marge voll viele Geschenke macht. Wenn nicht, dann frage ich mich, was in eurer Ehe schief läuft.... Aber du kennst deine Frau am besten...

09.06.2014, 12:00 Uhr     melden


Green79

Wenn das stimmt dann ist das nichst schlimmes, ich meine Du kennst ja deine Frau......außerdem es gilt die Aussage "Frauen haben Ihre Geheimnisse" warum nicht auch Männer. Würde das geld aus der bank verschwinden lassen....Du weißt ja enteignung....wenn die Bank geld braucht....und bei Scheidung musst Du die hälfte abdrücken.

09.06.2014, 12:24 Uhr     melden


ichhabegesuendigt

und was hast du davon Millionär zu sein, wenn du gar keine Vorteile dadurch hast? Da hättest du lieber gar nichts gewinnen sollen. Euch stehen anders Möglichkeiten offen: eure Träume wahr machen durch Reisen etc, aber nein du lebst lieber bescheiden und geheimnisvoll mit deinen Monaten. Scheint so als hebst du es dir für die Scheidung auf.

09.06.2014, 12:27 Uhr     melden


Zufallsbeichte



Tontaubenzuechter aus Muddastadt, Deutschland

1) Wieso sollte der Gewinn nur im Ersten Jahr steuerfrei sein? Wo schnappt man sowas bitte auf? Was soll denn da im zweiten Jahr steuerpflichtig werden? Es gibt in Deutschland keine Vermögensteuer...

2) Geld verdirbt Menschen nicht. Es zeigt nur, wie sie wirklich sind, wenn sie nicht mehr auf die Gefühle und Befindlichkeiten Ihrer Mitmenschen achten müssen.

09.06.2014, 12:50 Uhr     melden


toni-montana

Die Doppelmoral einiger Damen hier ist wie immer lustig. Als es mal eine Beichte gab, wo die Frau Geld zur Seite geschafft hat, und zwar nicht ihr Geld, haben hier alle erklärt, es wäre normal. Achja stimmt, der Unterschied ist ja, dass Geld des Mannes allgemeines Eigentum ist, was nur dafür genutzt werden soll, Frauen zu alimentieren, während Frauen dem Egoismus fröhnen.

09.06.2014, 13:44 Uhr     melden


127302 aus Deutschland

Absolution erteilt, hätte ich auch nicht gemacht. Bevor wieder gemosert wird: Ich hätte es auch dann nicht gemacht wenn ich nicht verheiratet wäre.

09.06.2014, 13:55 Uhr     melden


TonyDiNardo

Lottogewinne sind im 1 Jahr steuerfrei. Das stimmt. Ab dem 2 Jahr müssen in Deutschland nur alle Zinserträge aus dem Gewinn versteuert werden. Herr Tontaubenzüchter. Leute mit Halbwissen gibt es leider zur Genüge.
Warum sollte der Beichter kein 2 Konto eingerichtet haben, würde ich bei einem großen Lottogewinn auch so machen. Damit es keiner mitbrkommt. Beichter. Wenn du so wenig Vertrauen und Liebe zu deiner Frau hast, würde ich über eine Scheidung nachdenken. Das ist nicht Sinn einer Ehe. Trotzdem irgendwie schleierhaft wie man so viel Geld verheimlichen kann, wenn man angeblich nie wieder arbeiten braucht.

09.06.2014, 13:56 Uhr     melden


Natti85

Herzlichen Glückwunsch!!!! Aber warum hast du Deiner Frau noch nichts gesagt?! Hoffe,dass ich auch mal das Glück habe, spiele trotz Sozialhilfe auch ab und zu mit.

09.06.2014, 14:43 Uhr     melden


Tontaubenzuechter aus Muddastadt, Deutschland

So ein Quatsch. Die Zinsen bzw. Dividenden oder Aktiengewinne die aus dem Gewinn resultieren müssen sofort versteuert werden. Wer erzählt denn Gegenteiliges?

Lediglich die Gewinnsumme fließt steuerfrei. Anders als z. B. in den USA.

09.06.2014, 15:18 Uhr     melden


PandaDance

Bei einem großen Lotto-Gewinn würde ich ohnehin immer ein 2. Konto einrichten & der Familie oder Freunden nichts davon erzählen, nun gut meinen Eltern evtl. schon.
Dem Ehepartner sollte man jedoch schon davon erzählen, sofern diese vernünftig genug ist das nicht auch überall zu erzählen & mit dem Geld um sich zu werfen. Sollte deine Frau eine solche sein ist deine Entscheidung richtig.

09.06.2014, 15:19 Uhr     melden


Tontaubenzuechter aus Muddastadt, Deutschland

So ein Quatsch. Die Zinsen bzw. Dividenden oder Aktiengewinne die aus dem Gewinn resultieren müssen sofort versteuert werden. Wer erzählt denn Gegenteiliges?

Lediglich die Gewinnsumme fließt steuerfrei. Anders als z. B. in den USA.

09.06.2014, 16:14 Uhr     melden


Tontaubenzuechter aus Muddastadt, Deutschland

So ein Quatsch. Die Zinsen bzw. Dividenden oder Aktiengewinne die aus dem Gewinn resultieren müssen sofort versteuert werden. Wer erzählt denn Gegenteiliges?

Lediglich die Gewinnsumme fließt steuerfrei. Anders als z. B. in den USA.

09.06.2014, 17:00 Uhr     melden


Dudududu

@toni montana sofern das nicht dieselben Frauen waren, die hier kommentert haben, ist dein Argument hinfällig.. Abgesehen davon erinnere ich mich an so eine Beichte und die Frau hat das gemeinsame Geld beiseite geschafft, weil der Mann spielsüchtig war.
@Beichter falls es stimmt: ich kann das verstehen. Ich glaube, ich bin kein schlechter Mensch, aber ich kann nicht mit Geld umgehen, wenn ich es habe, gebe ich es aus (wie anscheinend die meisten Kommentatoren hier). Fände es also nicht schlimm, wenn mir sowas von meinem Ehepartner verheimlich werden würde.

09.06.2014, 17:34 Uhr     melden


OnkelHorst aus Deutschland

Du hast alles richtig gemacht! Absolution! Pass nur weiterhin auf, dass sie das bloß nicht spitzkriegt. Du weißt schon, Vermögensausgleich nach Scheidung und so.

09.06.2014, 18:20 Uhr     melden


neoi

dich hat das Geld also schon verändert. Aus der Geschichte kommst Du nicht mehr raus. Gib mir das Geld, ich brauche es und meine Frau erfährt auch davon und noch viele andere, denen ich mit dem Geld aus ihrer finanziellen Krise helfe.

10.06.2014, 12:08 Uhr     melden


Daarkest_Trut

Also ich würde es der Frau sagen, aber über die Höhe der Summe schwindeln (also höchstens die Hälfte). Wenn dann die Ansprüche der Frau kommen kann man irgendwann sagen "Ich habe kein Geld mehr" und hat aber mindestens noch die Hälfte.
Gar nichts zu sagen finde ich assi und früher oder später kommt es trotzdem raus - spätestens wenn du stirbst.

10.06.2014, 12:29 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Kann ich verstehen. Aber wer sagt, dass sie sich zum schlechten wandelt? Allerdings kennst du sie besser. Ich würde mir an deiner Stelle aber gedanken machen, ob sie die richtige für dich ist, wenn du nicht so viel von ihrer Charakterstärke hälst...

10.06.2014, 14:21 Uhr     melden


HerzileinSpaq aus Lotte, Deutschland

Was sind das hier alles fuer Kommentare? Es ist super einfach Geld, besonders in hohen Mengen, zu verstecken. Man muss nur wissen wie! Oder man legt es in Gold bzw in Metallen oder Immobilien an. Wer einen Lottogewinn auf dem Girokonto lässt hat einen Knall! Ich kann allerdings auch nicht urteilen ob das gut oder schlecht ist das du dies vor deiner Frau verheimlichst. Da du es scheinbar erstmal nur geparkt hast und es nicht verhurst ist es nicht weiter schlimm. Wenn ein Notfall eintritt ist es gut zu wissen das man es noch hat. Ihr geht weiter arbeiten und du willst den Status Quo nicht verändert haben. Kann ich verstehen! Negativbeispiele von Lottogewinnern gibt es genug.

13.06.2014, 20:42 Uhr     melden


fonseranzenbichler aus Hinterfotzenhausen, Deutschland

Koks und Nutten ....ab und zu wenigstens

14.07.2020, 15:47 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Hilfe, mein Freund ist ein linker Gutmensch

Mein Freund ist ein absoluter Gutmensch und gegen rechte Parteien und rechtes Verhalten. Ich (20) tue so, als würde ich die Dinge genauso sehen wie er, …

One-Night-Stand mit einem Polizisten

Ich beichte, dass ich Frauen ständig anlüge, um sie ins Bett zu bekommen. Genauer sieht das so aus: Ich befinde mich derzeit in der Ausbildung bei der …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht