Tapete in der Nase

15

anhören

Drogen Lügen Boshaftigkeit Silvester Wuppertal

Eines schönen Silvesters war ich auf einer Feier eingeladen, die an sich gut anfing. Mit gemütlichem Essen und ein paar Flaschen Bier - so weit, so gut. Im Verlaufe des Abends trafen jedoch Gesellen aus meiner Jugend ein, mit denen ich den einen oder anderen Joint geraucht, aber seitdem wenig zu tun hatte. Irgendwann wurde ich vom Gastgeber gefragt, ob ich mir denn nicht auch "eine Nase" ziehen wollte. Das letzte Pep war einige Jahre her, aber ich erinnerte mich wohl, dass man dadurch so gut wie keine Trunkenheit mehr wahrnimmt, wach und voller Tatendrang ist. Etwa zwei Drittel der Gäste hatte wohl schon eine Line gezogen, also stimmte ich ein - und es erwachte der Tatendrang. Der kümmerliche Rest an Amphetamin war des Aufhebens nicht besonders viel wert, aber ein weiterer Gast wollte "etwas ziehen" und wurde auf etwas Wandfarbe aufmerksam, die so langsam im Badezimmer von der Wand auf das Badezimmerregal rieselte. Wegen der großen Stücke ist ihm wohl bewusst geworden, dass es sich hierbei nicht um Pep handelte, sondern um irgendetwas anderes.


Unter dem Vorwand, pinkeln zu müssen, nutzte ich die Gelegenheit, die Substanz zu zerkleinern. Ich rief einen der Konsumenten herbei, es sei noch "eine Nase klar" und "er könne sie sich ziehen". Mittelfristig schabte ich mit einer Rasierklinge mehr und mehr Farbe von der Wand und präsentierte sie irgendeinem Gast als frisches Pep, das irgendwer anderes gerade ausgestreut hatte. Unter immer interessanteren Geschichten - wir haben uns gerade was gezogen, der und der hat was mitgebracht, oder sogar, dass wir ein Tütchen unter einem Handtuch entdeckt hätten - bewegte ich also etwa zehn Leute dazu, sich Tapete durch die Nase zu ziehen. Ich beichte also, dass ich ehemalige Bekannte, die total drauf waren stundenlang dazu animiert habe, die Tapete des Gastgebers zu konsumieren.

Beichthaus.com Beichte #00032649 vom 31.01.2014 um 00:20:20 Uhr in 42103 Wuppertal (Hofaue) (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

6erferdl

Gutes Werk um den Partiegästen das Teufelszeug vom Leib zu halten, wenn es auch aus einem anderen Grund passiert ist. Da sieht man, dass die Gier nach Drogen und Alkohol wirklich die Wahrnehmungen trüben. Seid irgendwie arme Hund, wenn man sich nur mehr so krumm gut unterhalten kann.

31.01.2014, 10:55 Uhr     melden


MatzePeters

Habt ihr dann noch einen Joint aus Oregano gebaut?

31.01.2014, 10:56 Uhr     melden


hell619

Absolution. Wer sich die Birne wegballert schreit doch förmlich danach, verar**** zu werden

31.01.2014, 11:01 Uhr     melden


LongcatIsLooooong

Gab es nicht eine ähnliche Beichte wo jemand alte Hornhaut als Kokain verkauft hat? Drogen werde ich keine mehr kaufen seit ich hier öfter mal Beichten lese; bei solchen Leuten wie du kann man sich nie sicher sein was man wirklich für sein Geld kriegt.

31.01.2014, 11:48 Uhr     melden


Bücherwurm

Wie blöd muss man eigentlich sein, sich alles was weiß ist und irgendwo rumliegt, in die Nase zu ziehen?

31.01.2014, 15:13 Uhr     melden



“35.000

“Beichte


Regenerate

Ob getrocknete Wandfarbe gesund ist? Glaube wenn es geschneit hätte, gäbe es bei euch Gehirnfrost dazu...

31.01.2014, 16:56 Uhr     melden


127302 aus Deutschland

War bestimmt ein geiler Stoff die zerkleinerte Tapete oder?

31.01.2014, 18:08 Uhr     melden


Blunt_in_da_house

Ich hoffe, du fliegst hin, und brichst dir die Nase.

31.01.2014, 18:21 Uhr     melden


Mini-me

Man lasst doch das mit den harten Drogen bleiben...das endet zu oft in ner unschönen langen Drogenkarierre mit kaputtem Leben und Körper, und mit Pech auch noch zerstörtem Hirn/Psyche.

31.01.2014, 21:36 Uhr     melden


Wendy

Man lasst die Leute doch rauchen, koksen und ziehen was sie wollen. Solange niemand Auto fährt, seine spritzen auf'm Kinderspielplatz lassen oder generell da konsumieren, ist mir das ehrlich gesagt sowas von egal.

31.01.2014, 23:55 Uhr     melden


Krachbum aus Deutschland

Kann es sein, dass die Drogen dein Sprachzentrum beschädigt haben? Die Beichte liest sich ziemlich sperrig und ist in sich an mehreren Stellen unlogisch. Ach ja, keine Absolution für dein sinnloses Verhalten, ist echt unterste Schublade.

31.01.2014, 23:56 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

Kann Wendy nur zustimmen. Wer Oregano oder Marihuana rauchen oder sich Tapete oder Koks reinziehen will, so what? Tag für Tag schaden sich Menschen auf unterschiedlichste Weise. Da haben Drogen nur einen geringen Anteil.

01.02.2014, 01:24 Uhr     melden


daFl4sh

Leute, lasst ihn doch das nehmen worauf er Lust hat. Ich hab erst einmal Pep gezogen und ich war nicht so begeistert von dem Stoff. Macht einen nur aggressiv und nach 2 schlaflosen Tagen hatte ich eine Weile Stimmungsschwankungen.

01.02.2014, 13:50 Uhr     melden


G.Now

Ich betrachte solches Verhalten als aktiven Evolutionsvorgang. Werd echt so dämlich ist, sich was reinzuziehen, was ihm irgendein Honk vorsetzt, hat es nicht anders verdient. Ob man nun von Drogen dämlich wird oder von Farbchemie...so what.

01.02.2014, 16:59 Uhr     melden


exoton

ganz schön asozial , kann ganz ordentliche folgeschäden haben , hätte man dich erwischt währst du mit 30 gebrochenen knochen im graben wieder aufgewacht.

25.11.2014, 15:58 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die Katze unterm Auto

Vor Kurzem habe ich aus Versehen die Katze unserer Nachbarin erschossen. Um keinen Ärger zu bekommen habe ich sie auf die Straße gelegt und gewartet …

Das einzige Mittel gegen Heroin-Sucht

Ich kenne meinen Kollegen gerade mal seit drei Jahren (beide 18), aber wir verstanden uns von Anfang an blendend. Wir haben viel Scheiße gebaut, wie …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000