Die Lust am Stöhnen

19

anhören

Masturbation Peinlichkeit Feigheit Studentenleben Nachbarn Wien

Ich (w/22) stöhne beim Masturbieren oder wenn ich mit jemandem Sex habe, immer extra laut, damit meine Nachbarn mich hören. Keine Ahnung, wieso, aber das törnt mich irgendwie an. Der Nachteil ist jedoch, dass sie mich noch nie gesehen haben und ich auch alles tue, damit ich meinen Nachbarn nicht begegne, damit sie kein Gesicht zu den Lauten haben. Blöderweise muss meine Nachbarin immer um dieselbe Zeit außer Haus, wie ich, wenn ich möglichst pünktlich zur Uni kommen will. Ich nehme mir ständig vor, einfach ein paar Minuten früher aufzustehen, damit ich nicht warten muss, bis sie sich von ihrem Mann verabschiedet hat. Das gelingt mir aber leider sehr selten. Ich gestehe also, dass ich aufgrund meiner Lust am Stöhnen regelmäßig zu spät zu den Vorlesungen komme.

Beichthaus.com Beichte #00032606 vom 22.01.2014 um 18:43:46 Uhr in 1170 Wien (Dammstraße) (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

prinz-pausback

"Entschuldigen Sie, dass ich zu spät bin. Ich musste mir gestern noch einen von der Palme wedeln." Dein Leben muss echt heftig sein.

23.01.2014, 07:37 Uhr     melden


LongcatIsLooooong

Deine Nachbarn haben zwar kein Gesicht für das Stönen, aber dein Nachname steht vermutlich auf der Tür. Sogesehen könnten sie, falls das Interesse gross genug ist, auf deinen Nachnamen in Facebook suchen und auf dieser Art ein Gesicht finden. Kleine Welt.

23.01.2014, 08:37 Uhr     melden


pita-brot

@LongcatIsLoooong Nicht jeder ist auf facebook und nicht jeder ist unter seinem richtigen Namen dort angemeldet.

@Beichter: Have fun. Solange du sie nicht nachts wach hältst, ist nix dabei.

23.01.2014, 09:01 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

@Beichterin: Es gibt auch Türspione, und bestimmt hat dich dadurch schon mal ein neugieriger Nachbar gesehen...! Aber an für sich ist das doch nichts sclimmes. Ich höre oft wie der Nachbar neben mir seine Freundin rammelt, über mir höre ich, wie die Nachbarin von ihrem Typen genudelt wird, und ich wette, die hören auch wenn ich meine Liebste beglücke. Sowas bleibt, gerade im Altbau, nicht aus. @prinz-pausback: Es müsste heißen: "Entschuldigen Sie, dass ich zu spät bin. Ich musste mir gestern noch die Grotte polieren!" Es ist schließlich eine Beichterin, die hoffentlich keine Palme hat...!

23.01.2014, 09:04 Uhr     melden


blubbermaus

Du bist echt pervers! Wir haben auch so Nachbarn und es ist furchtbar! Es ist extrem nervig dauernd von ihnen gestört zu werden und wir haben schon Angst Freunde und Verwandte einzuladen, weil wir denken es könnte jederzeit wieder losgehen! Du nimmst anderen damit Lebensqualität nur weil du gestört bist! Keine Absolution für so viel Perversität (und bevor irgendeiner was sagt: ich habe ein ausgefülltes Sexualleben mit meinem Freund und kann es leise ausleben, ohne dass ich unfreiwillige Mithörer brauch, die sich ekeln! Es ist definitiv kein Neid!)

23.01.2014, 09:15 Uhr     melden


hell619

Wieder Jemand der nur sein Sexleben erzählt. Leute, das hier ist BEICHThaus. heisst Mist bauen und ier bereuen. Ni9cht "Erzählhaus". ...

23.01.2014, 10:21 Uhr     melden


EmmyAltera

@blubbermaus: naja man sucht sich ja nicht aus, wie laut man ist. Sich in seinen eignen vier Wänden zurück halten zu müssen, nimmt auch ziemlich Lebensqualität, denn den Sex sollte man schon ohne auf irgendwas von außen zu achten, genießen können. Wenn sie die ganze zeit Dudelsack spielen, 24 h am Tag, sollte man vielleicht (auch wenns peinlich ist) die Nachbarn darauf ansprechen, dass es gelegentlich zumindest mal leiser ist. @Beichterin: Ich finde, du übertreibst mit deinen peinlich berührt sein. Einfach ganz normal morgens zur Tür raus, normal grüßen und gut is...

23.01.2014, 11:56 Uhr     melden



“35.000

“Beichte


G.Now

Stimme Blubbermaus voll und ganz zu. Du belästigst mit Deinem Getue Deine Nachbarn. Ist weder witzig noch anturnend.

23.01.2014, 11:58 Uhr     melden


Dogma02

Der Mensch ist vermutlich das einzige Wesen, dass völlig schmerzfrei gleichzeitig notgeil und schamhaft sein kann. Meine Güte! @Blubbermaus: Reg dich ab! Nur weil du dich ekelst, muss das ja nicht für alle Zuhörer gelten. Ist letztlich auch nicht schlimmer als laute Musik, Türenschlagen oder Rauchen im Treppenhaus. Das gehört leider dazu, wenn man Nachbarn hat.

23.01.2014, 12:30 Uhr     melden


127302 aus Deutschland

Logisch ist das nicht. Lade deinen Nachbarn doch mal zu dir ins Bett ein, dann habt ihr wenigstens beide was davon.

23.01.2014, 12:59 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

@Blubbermaus: Ich weiß ja nicht, wie laut das Stöhnen ist, aber wenn es dich nervt: Applaudiere am Ende! Oder rufe unflätige Motivationen dazwischen dazwischen wie z.B. "EINER GEHT NOCH - EINER GEHT NOCH REIN!". Kannst ja auch ein paar Freunde fragen, ob sie dabei mitmachen - das verstärkt die wirkung. Aber selbstverständlich nur, wenn ihr sie schon darauf angesprochen habt - was ihr bestimmt noch nicht gemacht habt, weil du zu verklemmt bist. Wohngeräusche sind doch normal, und ehrlich gesagt höre ich lieber ein paar Lustschreie, als die ganze Zeit laute Musik oder Hundegebell.

23.01.2014, 14:15 Uhr     melden


Regenerate

Unterschätze NIE Deine Nachbarn. Wenn die etwas wissen wollen, dann bekommen sie das auch raus, egal ob Di früher oder später aufstehst.

23.01.2014, 16:24 Uhr     melden


akrion

Wenn deine Nachbarn schlau sind nehmen sie dein Gequieke auf, brennen es auf CDs und verteilen diese dann an deine Besucher. Ein Spaß für jede Familienfeier.

23.01.2014, 16:35 Uhr     melden


6erferdl

Ich bin der Meinung, das trotz Lust und Leidenschaft in der geschilderten Situation auch etwas Intelligenz (normales und natürliches Verhalten) erwartet werden darf und man/frau das Gejaule nicht noch absichtlich lautstark in der Nachbarschaft verteilt. Was sagen überhaupt dein oder deine Partner dazu? Ich würde dir einen Knebbel verpassen, mindestens!

23.01.2014, 20:22 Uhr     melden


Wendy

Wenn es zu krass ist, können sich deine Nachbarn auch beschweren. Und meinst du nicht, dass deine Stecher, dein künstliches Gekreische bemerken ? Ich meine, da vergeht einem doch alles ?

23.01.2014, 21:34 Uhr     melden


shengo

ganz erlich. den nachbern gefällt es doch auch am beste wäre wenn du den namen von deinem nachbern stöhnen würdest dadurch würdest du auch deren liebesleben etwas helfen. ich finde das eine echt gute tat von dir und betrachte es nicht als eine sünde. ich steh hinter dir.

25.01.2014, 16:42 Uhr     melden


deluxe18c aus bielefeld, Deutschland

hey...also ich finde es geil zu stöhnen,zeigt doch, das ich es geniesse oder nicht?antörnen tut es mich auch, wenn meine partnerin stöhnt und mir damit zeigt das es ihr gefällt...;) bei mir dürftest du stöhnen spviel du willst,ich fänds geil...;) lg

01.03.2014, 13:58 Uhr     melden


Sinspiration aus Deutschland

Schrei doch einfach regelmäßig durchs Haus "WIR HABEN GERADE GESCHLECHTSVERKEHR!!!".

06.01.2015, 17:34 Uhr     melden


Schwengl0r aus Gorzów Wielkopolski, Deutschland

Keine Absolution für "antörnen" - das heißt "anturnen" umd ist englisch, Du Qossom!!!

21.11.2022, 08:35 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Diplom-Ingenieur ohne Ahnung

Ich (m/23) studiere ein Ingenieurstudium und habe keine Ahnung von der Materie. Mir fehlen noch ca 1-2 Semester und ich bin fertig (Dipl. Ing.). Durch …

Selbstbefriedigung im Chemieunterricht

Ich war ungefähr in der achten Klasse, das ist jetzt knapp 15 Jahre her. Allerdings kann man diese Geschichte einfach nicht vergessen! Ich habe im Chemieunterricht …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000