Der furchtbare Name meiner Tochter

81

anhören

Lügen Falschheit Verzweiflung Kinder Mörlenbach

Ich (m/34) beichte, dass ich meine zurzeit im siebten Monat schwangere Frau anlügen werde, um unsere ungeborene Tochter vor Leid zu bewahren. Und zwar will sie unsere Tochter unbedingt und um jeden Preis Anaïs nennen und ist nicht davon abzubringen. Ich habe alles versucht. Fairerweise muss ich anmerken, dass ich den Namen hätte aussuchen dürfen, wenn es ein Junge gewesen wäre, das hatten wir vor der Geschlechtsverkündung abgemacht. Klar, abgemacht ist abgemacht, das ist nur fair, aber ich konnte ja auch nicht ahnen, dass meine Frau so einen bekloppten Namen aussuchen würde! Sie hat ansonsten eigentlich einen guten Geschmack. Ich fühle mich verpflichtet, zum Wohle meiner Tochter einzuschreiten und gegen dieses grausame Vorhaben vorzugehen, egal mit welchen Mitteln. Daher habe ich überlegt, meiner Frau zu erzählen, dass meine Exfreundin Anaïs heißt und ich beim Klang dieses Namens immer an sie denken muss. Ich werde so tun, als sei das ein sehr sensibles Thema und als sei das der Grund, warum ich ihr nicht vorher davon erzählen wollte. Meine Frau ist sehr eifersüchtig, ich denke das wird klappen, so wie ich sie kenne. Es tut mir wirklich Leid wegen dieser Lüge, aber meine Tochter wird nicht Anaïs heißen!

Beichthaus.com Beichte #00032024 vom 09.10.2013 um 15:15:30 Uhr in Mörlenbach (81 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

carassi

den klang mag ich eigentlich, genau wie alle anderen ungewöhnliche namen, aber i mit trema ist ein sonderzeichen. auf deutschen tastaturen nicht zu schreiben. man ist es, denke ich, relativ fix leid jedem erklären zu müssen wie man ein i mit trema erzeugt weil man sich zb nen laptop kauft und deswegen in irgendeine kundenkartei aufgenommen wird.. nur so mal interessehalber.. kann deine frau das i mit trema auf nem pc schreiben? meine absolution haste, da du versuchst das ebste für deine tochter zu machen

10.10.2013, 10:41 Uhr     melden


KeyserSoeze

Du brichst dieses Gesetz um einem Höheren zu dienen. Guter Mann.

10.10.2013, 10:52 Uhr     melden


MurmelStar

Ich habe auch einen seltenen Namen und bin da mit sehr glücklich. Dumme fragen muss ich mir zwar auch anhören, dafür aber einen hohen wiedererkennungswert des Namens. Man spricht den Namen Ana-is aus?

10.10.2013, 10:54 Uhr     melden


Cleric aus Deutschland

Oh Gott, muss es immer etwas super besonderes sein? Nur für den Fall, dass der eigene Nachwuchs doch nicht so herausragend und special ist, wie sich das die Eltern immer wünschen, sondern einfach normal ist, ist der Name wenigstens "was ganz tolles, seltenes, elitäres, schönes, besonderes" etc. Bei Wiki steht, die deutsche Version ist Anna. Wie wäre es also mit... Anna?

10.10.2013, 11:25 Uhr     melden


csor aus Deutschland

Aber als du alleine den Jungennamen bestimmen durftest war die Welt noch fair und in Ordnung? Hier merkt man sehr schön das solch absoluten Entscheidungen einfach nichts bringen. Carassi hat sehr schön die Schwierigkeiten mit Sonderzeichen erläutert.

10.10.2013, 11:31 Uhr     melden


\o/

Wie hast du die zwei Punkte über dem "i" hinbekommen? Hab ich noch nie gesehen. Ihr könnt das Kind ja auch "Anus" nennen. Da weiß wenigstens jeder wie es geschrieben wird.

10.10.2013, 11:37 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

Anaïs ist wenigstens nicht so ein 0/8/15-Sammelbegriff oder Modename. Ich würde lieber Anaïs heißen als Julia, Anna, Katharina, Sarah, Lena, Lea, Emily, Mia, Emma oder Lilly. Sei froh, dass deine Frau nicht so eine Mitläuferin wie die meisten ist. Abgesehen davon ist Anaïs ein alter, traditioneller Name und in Frankreich einer der häufigsten Mädchennamen.

10.10.2013, 11:41 Uhr     melden


Nutellahörnchen

Also ich weiß nicht recht, mir persönlich gefällt der Name auch nicht, aber es wäre andererseits mal etwas anderes. Anstatt deiner Frau etwas vor zu machen, solltest du ehrlich sein und ihr deine Bedenken mitteilen. Vielleicht findet ihr einen anderen selten Namen.

10.10.2013, 11:43 Uhr     melden


autovaz2104

Watschenhilde, Soachbritschn oder Gunglganglmarie wären doch auch mal ganz besondere Namen.......... mein Eindruck ist aber, daß in ca. 80% die Mütter schuld sind wenn Kinder Deppennamen tragen. Jaja, daß eigene Kind ist natürlich was ganz besonderes und Tradition was für alte Omas.........

10.10.2013, 13:13 Uhr     melden


EmmyAltera

@ddrh: Nichts gegen Lilly, so heißt mein Kätzchen. @Beichter: ich kann dich zwar verstehen, aber ausgemacht ist ausgemacht. Deswegen keine Absolution.

10.10.2013, 13:23 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@Emmy: Macht nichts, Männer geben ihrem guten Stück ja auch oft Namen. . . . .

@autovaz: Ähem, wie ich schon schrieb, IST Anaïs ein traditioneller, alter Name und dazu noch in Frankreich sehr verbreitet. Wenn man einen Bezug zu Frankreich hat, warum nicht? Und ich habe eher die Erfahrung gemacht, dass Männer auf Assi-Namen stehen, weil sie diese nicht von stilvollen Namen unterscheiden können. Ich habe schon oft von Frauen gehört, dass ihre Männer, die gar keine Assis sind, Namen wie Justin, Jeremy, Kevin, Dennis und Co vorgeschlagen haben. Ich kenne ein Paar, dessen Sohn Wyatt (oder so) heißt, nach irgendeinem Cowboy oder so benannt, und das hat der Vater verbrochen. Gerade Männer haben oft keinen Sinn dafür, was assi und was stilvoll ist. Und in dem Film 'Der Chaos-Dad' hat Adam Sandler seinen Sohn Han Solo genannt ;-]

10.10.2013, 13:27 Uhr     melden


PutzeHierNur

ich seh schon ihre späteren mitschüler dinge wie: Analis, Anus, Anannas rufen. meine freundin hat sich da auch n ganz bescheuerten namen ausgedacht, der ist mir schon wieder entfallen so schlecht ist der. bedenke, mit beschissenen namen hat man es in der heutigen gesellschaft nicht leicht.

10.10.2013, 13:27 Uhr     melden


autovaz2104

@ diedierechthat

Meine Erkenntnis rührt daher, daß in meinem Umfeld, die Kinder von alleinerziehenden Müttern deren Kind nicht in einer Partnerschaft geboren wurden mit Abstand die schlimmsten Namen haben, während die Kinder welche in einer funktionierenden Partnerschaft der Eltern zur Welt kamen meist recht vertretbare Namen tragen.

10.10.2013, 13:37 Uhr     melden


EmmyAltera

@ddrh: Hihi so kann man das natürlich auch betrachten. Für mehrdeutige Betrachtungsweisen gibts von mir immer ein Däumchen hoch.
@autovaz: Na da hab ich ja echt Glück gehabt, das meine Mutter es allein hinbekommen hat, mir einen ordentlichen Namen auszusuchen! (Ironiemodus). Wenn ich da dran denke, wie mein Bruder seinen Sohn nennen wollte... mit schlechten Namen da nehmen sich beide Seiten nichts. Außerdem ist es ja immer Geschmackssache.

10.10.2013, 13:48 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@autovaz: Das liegt daran, dass es meistens Assi-Frauen sind, die sich von irgendeinem x-beliebigen Typen schwängern lassen, mit dem sie dann zum Zeitpunkt der Geburt nicht mehr zusammen sind.

10.10.2013, 13:49 Uhr     melden


Ylene

Der Name ist in der Schweiz seit Jahrzehnten bekannt, wenn auch nicht wahnsinnig verbreitet. Allerdings meistens ohne Trema, weil das praktisch kein Mensch ohne französische Tastatur hinkriegt. Meines Erachtens sollten du und deine Frau eher beichten, dass Ihr so eine dumme Abmachung getroffen habt.

10.10.2013, 14:01 Uhr     melden


kunibert_von_stein

Als nächstes will sie deine Tochter Sigrid nennen und was sagst du dann? Deine andere Ex heißt zufällig Sigrid?

10.10.2013, 14:15 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

Dass man seinem Kind einen individuellen Namen geben will, finde ich lobenswert, weil einfach viel zu viele Mitläufer-Eltern so lieblos in die Namens-Kiste mit dem Einheitsbrei greifen. Solange der Name Stil hat und nicht völlig crazy und bekloppt ist, ist gegen einen seltenen Namen nichts einzuwenden. Aber das Problem sind dann halt immer diese unbelehrbaren, bildungsimmunen Affen, die sich den Namen dann nicht merken können, nur weil sie ihn vorher nicht kannten. Manche Leute sind anscheinend unfähig, Neues dazuzulernen. Das sind die gleichen Lappen, die beim laut Lesen eines Textes stocken, wenn sie auf ein ihnen unbekanntes Wort stoßen, und das Wort anscheinend nicht aussprechen können, nur weil sie es vorher nicht kannten (obwohl die Aussprache eindeutig und einfach ist). Eine Cousine von mir heißt Mila, gesprochen wie geschrieben, nur vier Buchstaben, aber manche Deppen fragen zehnmal nach 'WIE heißt sie??' oder können sich nach Jahren den Namen nicht merken.

10.10.2013, 14:46 Uhr     melden


Aurinka

Was soll die Aufregung? der Name ist doch super? Ich habe einen langweiligen, einfallslosen 0815 Namen und glaub mir, wirklich JEDER Name wird von Kindern und Jugendlichen durch den Kakao gezogen. Und wenn es nicht der Name ist machen sie sich über deine Klamotten oder sonstwas lustig

Liebe Grüße, eine Claudia (oder auch Gaudi, Klautz, Klodette, Klofia, die mit dem Schäferhund oder Klau-Dia *true story*)

10.10.2013, 15:20 Uhr     melden


127302 aus Deutschland

Gute Idee, meine Absolution hast du. Das ist nämlich genau so ein bescheidener Name wie "Jacqueline" oder "Chantal". Als Kind würde ich mich erschießen wenn ich so heißen würde.

10.10.2013, 15:20 Uhr     melden


EngelchenJudy

Aus diesem Grund sollte nicht ein Elternteil das alleinige Anrecht darauf haben, den Namen des Kindes auszusuchen. Das ist eine gemeinsame Entscheidung. Dann müsstest du auch nicht lügen um dein Kind vor einem schrecklichen Namen zu bewahren. Ich finde den Namen auch doof.

10.10.2013, 15:44 Uhr     melden


jenska aus Deutschland

Mich würde interessieren, welche Namen du ausgedacht hast, für den Fall, dass es Junge wäre. Ansonsten kannst du deinen Einsatz ruhig probieren, die Frage ist nur, ob der Alternativ-Name dann wesentlich besser sein wird?

10.10.2013, 16:10 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@jenska: Ich nehme an Paul, Lucas, Leon, Ben, Jan, Finn, Felix, Tim, Max, Luca, Jonas oder Luis. Einer von denen wird's sein.

10.10.2013, 16:26 Uhr     melden


Mini-me

Genau so hätte ich das auch versucht zu erledigen. Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, dass es klappt, denn noch hat deine Frau ein paar Monate, um sich was anderes schreckliches als Namen zu überlegen.

10.10.2013, 16:59 Uhr     melden


Bücherwurm

Sag ihr klipp und klar, dass Dir der Name nicht gefällt und eiere nicht so blöd rum. Sucht gemeinsam einen schönen Namen für das Baby aus und nennt es meinetwegen mit zweitem Vornamen Anaïs. Hier bei uns im Schwabenland gibt es auch immer wieder Eltern, die sich mit besonders scheußlichen Namensungetümen hervortun wollen. Das gibt dann so tolle Kombis wie: Dylan Weigele oder Shawna Kusterer. Wie kann man sein Kind nur mit so einer Hypothek ins Leben schicken?

10.10.2013, 17:17 Uhr     melden


Toxifairy aus Deutschland

Ich finde den Namen auch komisch, von daher: gute Entscheidung. Und Glückwunsch zur Tochter!

10.10.2013, 17:47 Uhr     melden


Westhexe

Anaïs ist ein provenzalischer und katalanischer weiblicher Vorname, der im gesamten französischen Sprachraum vorkommt.[1][2] Die deutschsprachige Form des Namens ist Anna. (Quelle Wikipedia) ...
Finde den Namen an sich recht schön, weil er so selten ist.
Allerdings gebe ich meinen Vorrednern recht, dass die Schreibweise auf der Deutschen Tastatur echt schwierig ist... Vielleicht ist das ja ein Argument? Dass später niemand den Namen richtig tippen kann...

10.10.2013, 17:47 Uhr     melden


EmmyAltera

@Johnny: Also in "meiner Generation" kennen viele den Namen Mila. Man kann dann immer so schön singen "Mila kann lachen wie die Sonne über Fujiyama..." :P

10.10.2013, 17:47 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

Wenn man einen Allerwelts-Nachnamen (Müller, Meyer, Schulz,...) hat, kann ich es ja verstehen. Aber diesen Namen finde ich jetzt nicht unbedingt vorteilhaft. In der Beichte 00030686 ging es vor einiger Zeit mal um Anouk und Josef-Leopold.

10.10.2013, 17:54 Uhr     melden


-luna-

Meine Güte, komm ma auf'n Teppich. Meine Nachbarin trägt auch diesen Namen und soweit ich weiß hat sie immer Komplimente für ihren Namen bekommen und das meiner Meinung nach mit Recht! Sei froh dass Deine Frau die Kleine nicht Adelgunde nennen will, weil so heiße ich mit Drittnamen und mit soeinem alten Namen wird man verspottet.. soviel dazu.

10.10.2013, 18:12 Uhr     melden


gaga2 aus Deutschland

Ich habe eine Freundin die Anais heißt und ihr spitzname ist Isi also so tragisch ist das nich !
Jeder kann es sich merken und ich finde den Namen auch besser als ein langweiliges Anna oder Lisa !

10.10.2013, 18:36 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@Bücherwurm: '...und ist nicht davon abzubringen. Ich habe alles versucht.' Lesen kann von Vorteil sein, um die Umstände der Beichte zu verstehen.

10.10.2013, 18:37 Uhr     melden



NerdGirl

Absolution erteilt! Manchmal muss man Abmachungen einfach brechen, wenn es z.B. zum Wohle des Kindes ist. Ausgefallenere Namen schön und gut, man kann es auch übertreiben. Und den Namen trägt man nunmal ein Leben lang.

10.10.2013, 19:32 Uhr     melden


///

Für diese Notlüge kriegst du definitiv Absolution mit Sternchen! Ich wüsste nichtmal, ob das ein Jungen - oder Mädchenname ist. Hört sich eher nach Junge an.. =D aber pass auf, nicht, dass deine Frau jetzt ähnliche Namen raussucht!

10.10.2013, 19:36 Uhr     melden


smoili

Du hast vollkommen recht!!!! Die Ex meines Mannes hat dem gemeinsamen Sohn auch so nen furchtbaren Namen verpasst, so dass das Kind bei mir zum Großteil leider nur "he Du" heißt, weil ich den Namen nicht mal aussprechen mag.... Ich kann Dich voll und ganz verstehen!

10.10.2013, 22:36 Uhr     melden


Gungnir

@Die_die_Recht_hat: mag ja sein, dass dieser Name ein toller, traditioneller Name in Frankreich ist. Ist er das auch in Deutschland? Ich verstehe einfach nicht, warum wir in diesem Land so geil darauf sind, alles was an unsere Herkunft erinnert, auszumerzen. Sogar unsere Namen. Nicht umsonst heißt heutzutage fast jedes Kind Rene, Kevin, Chantalle, usw.
Kein Amerikaner oder Franzose würde auf die Idee kommen, seinem Kind einen deutschen Namen zu geben!
Nur die Menschen in diesem Land sind so blöd, und vergeben Namen aus allen möglichen Ländern der Welt die niemand hier kennt. Das hängt auch mit diesem dämlichen Nazi und 2.WK Komplex zusammen, da bin ich mir sicher.
Noch was, Die_die_Recht_hat: heißt du jetzt Rosemarie? Viele normale und schöne Namen hast du ja schon ausgeschlossen...
@autovaz2104: Soachbritschn habe wahrscheinlich nur ich hier verstanden. Ein Oberbayer hehe

10.10.2013, 22:56 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

Tja, das ist halt Geschmackssache. Ich hab den Namen noch nie gehört (musste erst an die Aeneis von Vergil denken), aber ich habe selbst einen hierzulande eher seltenen skandinavischen Namen und bin froh drüber, nicht Christian oder Michael oder Alexander zu heißen (total einfallslos!). @Gungnir: Das liegt vermutlich eher daran, dass der angloamerikanische Sprachraum weltweit relativ großen politischen und wirtschaftlichen Einfluss besitzt.

10.10.2013, 23:13 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@Gungnir: Kennst du die Frau des Beichters persönlich oder warum weißt du so genau über ihre Herkunft bescheid? Ich kenne übrigens keine(n) einzige(n) Rene und keine einzige Chantalle. Einen Kevin habe ich persönlich eigentlich auch noch nie getroffen. Aber 'fast jedes Kind', ja? In letzter Zeit mal ein Kind getroffen? Emilismus ist der neue Kevinismus. Und tut mir leid, aber deutsche Namen sind nun mal hässlich, die merzen sich ganz von selber aus. Nenne mir 10 vergebbare deutsche Mädchennamen. Viel Spaß beim Suchen.

10.10.2013, 23:45 Uhr     melden


VcS

Ich nehme mal an, ihr seid Deutsche. Dafür gibts natürlich ein Gesetz: Wenn sich beide Eltern nicht einigen können, bestimmt das Familiengericht, wer ihn festlegt. Und wenn beide Eltern keinen vernünftigen Namen hinbekommen, wird er vom Gericht selbst bestimmt - siehe auch § 1628 BGB. Aber mal im Ernst: Diskutier das mit deiner Frau aus. Als Argumentationshilfen: Ein besonderes Kind braucht keinen besonderen Namen, sondern ist auch so schon etwas besonderes. Und Mitmenschen kriegen exotische Namen auch nur schwer auf die Reihe. Bin selbst nicht wirklich motiviert, die Namen meines ostasiatischen Mitbewohners und seiner Freundin zu lernen, auch wenn ich mich gut mit beiden verstehe...

11.10.2013, 01:35 Uhr     melden


autovaz2104

@diedierecht..... Mit Deinem Letzten Beitrag bestätigst Du aber meine Aussage voll und ganz, daß es in der Mehrzahl die Frauen sind, die seltsame Namen vergeben.

11.10.2013, 05:55 Uhr     melden


Dr.Know

Mann das kann ich verstehen *smiley*

11.10.2013, 07:04 Uhr     melden


Hamma

Das mit der Ex kauft sie dir eh nicht ab...viel zu schlechte Story. Argumentiere lieber mit Anais Ninn...und dem daraus zu erwartenden Spott für das Kind.

11.10.2013, 08:05 Uhr     melden


Liebert

Naja, ich weiß, dass ich meinen Sohn Johan nenne und meine Tochter Nora.

11.10.2013, 08:17 Uhr     melden


carassi

@die,die recht hat: naja ich trage zwei deutsche namen. einen sehr ausgefallenen aus einer alten deutschen sage und einen "neuzeittauglicheren", was von meinen eltern bewusst so gemacht worden ist. ich liebe beide (und entschieden hab ich mich für den extravaganten). alle deutschen namen gesammelt zu verurteilen finde ich etwas übertrieben.

11.10.2013, 09:47 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@autovaz: Welchen meiner Beiträge meinst du? @carassi: Die einzigen einigermaßen vergebbaren deutschen Mädchennamen, die ich gefunden habe, sind Friederike, Ida, Inga, Saskia, Wiebke, Emma, Finja. Wobei ich keinen davon besonders schön finde, aber es sind die einzigen einigermaßen vernünftigen deutschen Namen ohne Mobbingfaktor. Wobei Wiebke schon ziemlich grenzwertig ist.

11.10.2013, 12:57 Uhr     melden


Jojo1977

Du tust das richtige! Ist ja fast so als würde man einen Sohn Analritter nennen..

11.10.2013, 13:32 Uhr     melden


Marquis

Es fällt mir schwer zu glauben, dass deine Frau den namen deiner Ex nicht kennt

11.10.2013, 16:36 Uhr     melden


Krachbum aus Deutschland

Meine Frau wollte unseren Kindern auch total abgespacte Namen geben. Im Grunde genommen ist das ein Punkt im Leben, wo sich entscheidet, ob Du Dir entweder das Etikett 'Mann' oder aber 'Wurm' aufkleben darfst. Wenn Du ein Mann bist, dann setzt Du Dich irgendwie durch.

11.10.2013, 20:22 Uhr     melden


Rainbowknight

Finde ich blöd von Dir. Wäre es ein Junge geworden, hättest Du Deinen Willen auch bekommen. Abgemacht ist abgemacht

14.10.2013, 08:13 Uhr     melden


der_heilige_Vater_in_Rom

Mein Sohn, sprich zwei Vater Unser und kaufe einen Ablassbrief für deine ungeborene Tochter! PP

16.10.2013, 13:56 Uhr     melden


derschatten

Sobald man einen Namen erklären muss ist er nix wert.

Warum um alles in der Welt muss es denn immer was exotisches sein? Es gibt so schöne einfach zu schreibenden/sprechenden Namen!

17.10.2013, 15:06 Uhr     melden


yuyuyu

@carassi: Man kann doch den Namen ohne den doppelten i-Punkt schreiben. Ohne dass er wesentlich anders gesprochen wird, wenn ihn jemand liest. Auch mit doppel-Punkt wird keiner "Anna, iss!" lesen. Sondern auf dem zweiten "a" betonen und das "i" unbetont lassen.
Mich erinnert der Name an Äneas. Der original Aineias geschrieben wird - eigentlich mit griechischen Buchstaben, aber dann wirds für den Normalo völlig unleserlich... Anais und Äneas haben jedenfalls beide nichts Django-haftes. Und über die Kette: Andreas - Äneas - Anais hat man sogar eine Verbindung zu einem hierzulande weit verbreiteten Namen.

26.10.2013, 10:03 Uhr     melden


yuyuyu

Wie kann man sich auf so etwas Sonderbares einigen, dass nur einer alleine den Namen bestimmen darf? Es ist doch viel spannender und befriedigender, etwas gemeinsam zu tun. Hättet ihr es euch vor 7 Monaten auch schon alleine gemacht, wär euch das jetzt erspart geblieben...

26.10.2013, 10:58 Uhr     melden


nexeus89

Bitte bewahre dein Kind vor diesem Namen! Leider ist es heutzutage so, dass solch ein Name schon ausreicht, um in der Schule zum Mobbing-Opfer zu werden. Ich habe das selbst erlebt, sowohl bei mir als auch bei meiner Schwester Anna, die nur Anal oder Analis gerufen wird. Das passt bei Anais sogar noch besser als bei Anna und die Mitschüler werden GARANTIERT darauf kommen. Sein Kind so zu nennen ist heutzutage schon fast eine Gemeinheit. Und im Berufsleben hat man es dann mit Sonderzeichen im Namen auch nicht wirklich leicht, sofern man nicht bei Aldi unter der Kasse sitzt und piept.

26.10.2013, 14:38 Uhr     melden


yun

guter plan, mach es absolution erteilt, ich meine... schwangere frauen sind eben manchmal ein bisschen....du weisst....

30.10.2013, 13:05 Uhr     melden


EL_Jobso

@die_die_recht_hat: Stimmt, meiner heisst Karl der Große oder Gepetto.

02.04.2014, 07:16 Uhr     melden


Pringlez

Wie kann man denn bei jedem Namen direkt an Mobbing denken? Ich kann mich an keine Situation in meinem Leben erinnern, wo auch nur ein Kind wegen seines Namens gemobbt wurde - ich auch nicht und mein Name ist ziemlich selten hier in Deutschland. Im Gegenteil, kriege oft Komplimente dafür und Fragen, was für eine Bedeutung und Herkunft der Name hat. Macht eben interessant. Weltoffen zu sein, hat nichts mit dem Ausmerzen der deutschen Kultur zu tun. Trotzdem kann ich den Beichter verstehen, ihm sollte der Name seines Kindes schließlich auch gefallen.

05.04.2014, 06:24 Uhr     melden


FeuerFuchs

Wenn schon dann mit einem simplen i, allerdings blöde Witze Marke Anals kann man trotzdem machen. So ein Name verführt doch sehr zum Mobben! Ich trage auch mein Päckchen an einem Vornamen der garantiert einzigartig und hach so tolle exotisch und außergewöhnlich kreativ ist. Danke Papa. Grundschule war Hölle und Realschule ebenso. Erst nach dem Wechsel aufs Gym wo ich dann von Anfang an auf einer Kurzform bestanden habe wurde es viel viel besser. Von der Zeit an hatte ich auch Freunde in der Schule und fing an mich des Lebens zu freuen. Es kommt ganz sicher darauf an WO man diesen Namen beim Aufwachsen trägt. In einer großen weltoffenen Stadt mit hohem Zuwandereranteil ist das sicher halb so wild. Da wo ich aufgewachsen bin war ich der einzige Freak mit seltsamenem Namen.

02.05.2014, 23:46 Uhr     melden


///

@FeuerFuchs: ich muss gestehen, ich würde jetzt wirklich gerne wissen, wie du mit Vornamen heißt =)

03.05.2014, 01:39 Uhr     melden


zartblut aus Osten

Ich hoffe du hattest Erfolg! Von mir kriegst du Absolution. Das arme Kind.

19.07.2014, 12:30 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

Bin gerade wieder auf diese Beichte gestoßen und musste daran denken, dass die Tochter meiner neuen Nachbarn Mackenzie Schnabelstedt heißt. Wenn Anaïs so schlimm sein soll, will ich mal wissen, was Mackenzie Schnabelstedt dann ist...

16.08.2014, 23:18 Uhr     melden


BrauneBombe aus Deutschland

"Anaïs" hört sich fast wie "Anales" an. Ich bin zwar nicht so der Typ von Mensch, der immer Zweideutig denkt. Aber hier fiel mir nur das ein.

26.08.2014, 17:33 Uhr     melden


kjhzfrfch

Bist Du sicher? Wenn der andere Name, den sich Deine Frau ausdenkt noch schlimmer ist, hast Du ein Problem.

08.01.2015, 14:13 Uhr     melden


eskr1

Anais - klingt wie Anal-is, und lässt an analen Gv denken. Will Deine Frau Deine Tochter wirklich so nennen? Nunja, vielleicht steht sie darauf und meint, ihre Tochter dann später auch. Ich würd sie anders nennen. Was Du tust, find ich gut! Ach aj - Anna ist doch auch ok.

12.01.2015, 11:57 Uhr     melden


suender2013

Ach, das geht doch noch. Ist mal ein Name, der nicht so oft vorkommt. Immer noch besser als der Fall, der vor kurzem durch die Zeitungen gegeistert ist - da wollte eine Mutter ihren Kleinen auf den namen "Yoda" taufen lassen. Du weißt welchen Yoda ich meine ... ?

15.01.2015, 12:08 Uhr     melden


FredFromDarkside

Darum sollte man die Regel einführen, dass vielleicht beim Jungen der Vater und beim Mädchen die Mutter den Namen bestimmen kann, man sich jedoch immer noch ein Vetorecht zulegen sollte.

27.03.2015, 16:46 Uhr     melden


Oleandra

Warum nennt sie sie nicht gleich"Anal" ? Spart den Kindern in der Schule später das Nachdenken, würde sowieso bei rauskommen.

Finde ich richtig, was du machst, schließlich willst du nur das Beste für dein Kind.

20.04.2015, 19:59 Uhr     melden


Jungerberliner87

Sehr gute entscheidung, dieser Namme würde ich nur mein Kind geben wenn ich es hassen würde

31.05.2015, 18:10 Uhr     melden


NichtDieMama

Ich hätte einen alternativen Vorschlag: Sage ihr doch einfach, das Anais für dich wie Anal klingt. Und ob es denn wirklich ihre Intention ist, dass jeder bei dem Mädchen sofort an Analsex denken soll?

09.06.2015, 09:49 Uhr     melden


Hododendron

Guter und schlauer Mann.
Seine Tochter Anals zu nennen wäre dumm. Könnte es sein dass du eine leicht dumme Frau hast ?

28.07.2015, 18:19 Uhr     melden


süßwasserpolyp

Ich sehe es aehnlich wie cleric.
Dennoch ist der name anaïs meiner meinung nach sehr schoen.

19.09.2015, 19:11 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Meine Freundin und ich haben dieselbe Abmachung. Ich habe ihr aber gesagt, dass wenn sie wirklich so einen bescheuerten Namen vergeben will, dass ich dann beim zweitkind einfach Batman nehme. Sie ist nun schon viel offener für normale Namen.

11.12.2015, 14:50 Uhr     melden


John_Preston

Wenigstens noch halbswegs unique hier in Deutschland. ich habe grade hier im Süden das Gefühl, das man nur laut "Leon" rufen muss, schon drehen sich 80% aller Jungen zwischen 4 und 12 um.

13.01.2016, 19:41 Uhr     melden


Alex78

Also, ich finde den Namen schön, weiß aber auch nicht, wie man den getippt bekommt. Finde diese französische Variante von Anna besser als Anneliese.

25.01.2016, 15:03 Uhr     melden


ellisi

Ich wüsste gar nicht wie ich auf einer Computertastatur das "ï" machen sollte.

16.02.2016, 12:46 Uhr     melden


Vorposter

Anais ist ein wirklich schöner, origineller und stilvoller Name und nicht so ein typischer, lieblos aus der Top 10 Vornamen-Hitliste gegriffener Modenamen-Sammelbegriff wie Lara, Laura, Anna, Emma, Lilly, Lina, Lea, Lena, Mia, Maja, Mila, Sophie etc. Immer dieser Einheitsbrei, das ist so typisch deutsch. Immer schön anpassen, bloß nicht aus der Reihe tanzen. Ich habe das Gefühl, die Deutschen werden in dieser Hinsicht immer einfallsloser und mainstream-orientierter, bloß keinen zu individuellen Namen, am besten dem Kind gleich nur eine Nummer geben. Wenn dein Kind das einzige mit diesem Namen in seiner Jahrgangsstufe ist, dann ist es schon eine Schande und die Eltern total die Freaks, weil sie nicht mit dem Strom schwimmen und sich nicht an die Vornamen-Regeln halten. Und um von Anais auf 'anal' zu kommen muss man schon sehr dumm sein (weil man offensichtlich die französischen Ausspracheregeln nicht kennt) oder ein unreifer, hormongesteuerter Teenager sein, der bei Dennis an 'Penis' denkt, bei Ariane an 'Arsch", bei Sebastian an 'Sex', bei Ornella an 'oral', bei Gina an 'Vagina' etc.

16.02.2016, 13:21 Uhr     melden


Stiletto

@Vorposter: Ich stimme dir völlig zu und finde auch eher die exotischen Namen schöner. Nur eine Kleinigkeit lässt du außer Acht: Die Mehrheit der deutschen Teenager sind nunmal oft (no offense) ungebildete und vulgäre Idioten. Da nützt es dann auch nichts, wenn der Name noch so schön und klassisch in einem anderen Land ist... für die deutsche Jugend heißt das Töchterchen dann erstmal die nächsten Jahre "Anales". Dass der Name eigentlich schön ist, kriegt das liebe Kind wahrscheinlich erst in der Oberstufe mit.

16.02.2016, 13:35 Uhr     melden


Vorposter

@Stiletto: Der Name wird Anna-iiß ausgesprochen, mit der Betonung auf der letzten Silbe.

16.02.2016, 14:24 Uhr     melden


Stiletto

@Vorposter: Das weiß ich doch... darum geht es ja. Wir beide sind aber auch keine Volldeppen.

16.02.2016, 15:14 Uhr     melden


ellisi

@Vorposter. Was ist denn daran ein deutsches Problem? Hier ist man kreativer als im Ausland. In Ägypten, Afghanistan oder Russland wählen sie meist aus nur aus wenigen Vornamen aus. Auch in Mexiko und ganz Südamerika ist man sehr viel weniger kreativ.

23.02.2016, 01:00 Uhr     melden


HollyJolly

Jetzt kommt es nur noch auf den Nachnamen an... Anais (diese Sonderzeichen könnten zum Problem werden) Koschinski fand ich jetzt nicht so passend

30.06.2016, 13:30 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Gefangen in der Sexsucht

Ich (m/24) bin sexsüchtig. Anfangs, ungefähr mit 18 Jahren, hielt es sich noch in Grenzen, doch mittlerweile bestimmt Sex mein Leben. Ich habe meinen …

Befreundet mit der militanten Veganerin

Seit letzter Woche habe ich einen neuen Job. Meine engste Mitarbeiterin ist Veganerin. Ein anderer Kollege erzählte mir, dass sie noch dazu total militant …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht