Undankbare Straßenmusiker

31

anhören

Aggression Zorn Engherzigkeit Ludwigsburg

Ich (m/35) bin durchaus ein umgänglicher und sozialer Mensch. Allerdings bin ich niemand, der Faulenzertum und Schmarotzertum unterstützt. Dementsprechend gebe ich den Straßenmusikern und Bettlern seit Neuestem kein Bargeld mehr, sondern werfe bei Gelegenheit ein oder zwei Pfandflaschen in ihren Spendenkorb. Die Flaschen können sie schließlich auch gegen Bares eintauschen. Letzte Woche bin ich jedoch auf ein ganz undankbares Exemplar dieser Gattung gestoßen: Als ich eine Pfandflasche in das Spendenkästlein des schon ziemlich verlotterten Akkordeonspielers gab, schrie er mich an, ob sein Korb denn ein Mülleimer sei oder was. Ich war über seine Undankbarkeit so erbost, dass ich seine Spendenkiste umkickte, sodass das Geld sich quer über den Bürgersteig verteilte. Ich bitte um Absolution, denn meine Reaktion war wohl doch etwas zu hart.

Beichthaus.com Beichte #00031997 vom 04.10.2013 um 22:18:29 Uhr in 71638 Ludwigsburg (Myliusstraße 5) (31 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

csor aus Deutschland

Entweder stellst du zukünftig die Flasche daneben und sagst ihm das du ihm das Pfand überläßt oder du gibst gar nichts mehr.

05.10.2013, 10:10 Uhr     melden


29873

Du bist ein umgänglicher und sozialer Mensch? Der Witz am Samstagmorgen... *lol*

05.10.2013, 10:13 Uhr     melden


Liberté_Toujours

Die Flasche neben die Sammelkiste zu stellen, wäre sicher respektvoller gewesen! Und die Aktion danach... total daneben! Pastor hat recht: Du bist sicher alles, aber nicht umgänglich.

05.10.2013, 10:40 Uhr     melden


Eminem

Nur weil er auf der Straße Geld verdient, heißt es nicht, dass er als Mensch weniger wert ist. Wenn jemand aber so respektlos wie du einfach seine Flasche in den Korb schmeißt, ohne wenigstens anzumerken, dass du ihm den Pfand überlässt, ist es kein Wunder, dass es zu einem Missverständnis führt. Dich "sozialen" und "umgänglichen" Menschen sollte man mal von deinem hohen Ross runterholen.

05.10.2013, 10:54 Uhr     melden


eisendieter

Hatte letztens Handwerker im Haus, als ich denen gesagt habe, sie brauchen keine Rechnung zu schreiben, sondern sollen sich das Pfand aus der Garage holen, sind die direkt unverschämed geworden.
Also hab ich einfach ihren Werkzeugkoffer aus dem Fenster geschmissen.

So ein undankbares Pack.

05.10.2013, 12:05 Uhr     melden


chantelle aus Deutschland

Nur weil diese Menschen auf der Straße leben gibt dir nichts auf der Welt das Recht sie menschenunwürdig zu behandeln und deine Wut an ihnen auszulassen. Pack am besten die Vorurteile bei Seite, du kennst nicht ihre Umstände. Ich geb diesen Menschen meistens Geld, denn die paar Euro sind nicht die Welt.

05.10.2013, 12:47 Uhr     melden


Jojo1977

Straßenmusiker sind also für Dich Faulpelze? Die machen Musik, was machst Du außer asozial zu sein?

05.10.2013, 13:31 Uhr     melden


birgit1980

@beichter: herablassender geht's ja eigentlich auch nicht mehr, oder?

05.10.2013, 13:33 Uhr     melden


Pringlez

Straßenmusiker zum Faulenzer- und Schmarotzertum zu zählen, ist schon reichlich frech. Aber das mit der Pfandflasche ist ja sowas von geil. Ich musste schon lachen, da du das offensichtlich ernst meinst, dass er dankbar sein solle. Ganz ehrlich: Sei froh, dass du nicht auf die Backen bekommen hast, denn das hättest du sowas von verdient.

05.10.2013, 13:34 Uhr     melden


Bücherwurm

Wenn Du ihm gar nichts gegeben hättest, hätte ich Verständnis gehabt. Man muss nicht jeden Menschen, der die Hand aufhält, finanziell unterstützen. Aber man muss ihn auch nicht demütigen, und das noch in der Öffentlichkeit.

05.10.2013, 13:45 Uhr     melden


EngelchenJudy

Das ist so unglaublich herablassend von dir, dass ich nicht verstehen kann warum dir nicht schon vorher einer deinen Müll hinterhergeschmissen hat. Dann gib einfach gar nichts, anstatt den armen Leuten leere Flaschen in den Hut zu werfen. Aber das ist wohl deine einzige Gelegenheit im Leben, dich mal so richtig als was Besseres zu fühlen.

05.10.2013, 13:53 Uhr     melden


Revial

Eisendieter: hammer :D

Zum Beichter! Straßenmusiker sind meistens Musikstudenten, die das Geld brauchen und sicherlich keine Zeit haben deinen Müll zum Aldi zu karren.. In vielen Städten wie München zahlen die Musiker um spielen zu dürfen.

05.10.2013, 14:10 Uhr     melden


Zufallsbeichte
“Ein



127302 aus Deutschland

Die sollen nicht so undankbar sein. Das mit dem umkicken der Spendenkiste war allerdings nicht besonders nett.

05.10.2013, 14:48 Uhr     melden


Schnupfenbazillus

Wo war das bitte undankbar? Dich zwingt doch keiner ihnen Geld zu geben.
Straßenmusiker arbeiten doch für das Geld. Wem die Musik gefällt, der gibt was und wem es nicht gefällt, der geht eben vorbei.
Du bist schon ziemlich assozial mit deinem Benehmen.

05.10.2013, 15:26 Uhr     melden


sündi

Ich hoffe, dass dir der nächste Straßenmusiker, bei dem du so eine Aktion bringst, die Flasche gegen deinen hirnfreien Schädel schleudert.

05.10.2013, 16:06 Uhr     melden


toni-montana

Ich gebe Leuten grundsätzlich nichtsmehr, früher habe ich den LEuten eigentlich immer geholfen, allerdings habe ich gemerkt, dass die meisten dich sowieso nur verarschen und abziehen wollen, deswegen gebe ich keinem mehr was, selbst wenn es anderen richtig dreckig geht, das ist mir mittlerweile wirklich egal.

05.10.2013, 19:08 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

Mann, bist du blöd, der hat nicht gecheckt, dass das eine Pfandflasche ist und du ihm freundlicherweise den Pfand schenken willst. Der dachte einfach, du schmeißt ihm da Müll hin. Dass man dir sowas erklären muss...

05.10.2013, 21:55 Uhr     melden


Entreri

Ich mag Straßenmusiker, Radschläger und Straßenmaler, da sie etwas für ihr Geld tun. Im Gegensatz zu den Typen, die einem nur wortlos einen McDonald's Becher entgegenhalten.
Und du arme Wurst brüstest dich einem körperlich Unterlegenen seine paar Cent Einnahmen weg zu treten?
Schade, dass du nicht ein paar aufs Maul gekriegt hast!

06.10.2013, 00:40 Uhr     melden


Alraune

Ich finds ziemlich lustig :D Und wer nicht kapiert,daß man die Flasche einlösen kann,ist selbst schuld...

06.10.2013, 03:09 Uhr     melden


Mr.Anonym

Das war ziemlich herablassend von Dir, es bleibt Dein Müll. Auch wenn er 10 Euro wert gewesen wäre, hast Du damit zum Ausdruck gebracht, dass er es ja wegbringen kann, weil Du selbst zu faul dazu warst. Ein Musiker möchte auch sicher eher Werschätzung für seine Musik, und ist sicher dankbar, nicht als Bettler gesehen zu werden. Meistens gefällt mir die Musik nicht, dann höre ich aber auch nicht zu und gebe auch nichts.

06.10.2013, 07:31 Uhr     melden


autovaz2104

Bei uns in der nächsten Großstadt gibt es zwei Arten von Straßenmusikern, die Musikstudenten, welche sich Geld fürs Studium dazuverdienen, dabei relativ hochwertige 'Ware' liefern und meist auch eine große Menschentraube um sich stehen haben und es gibt die Z*Wortistgesellschaftlichgeächtet* welche aber in musikalischer Hinsicht überhaupt nicht dem Klischeebild aus der Operette entsprechend nur ein Lied mehr schlecht als recht drauf haben und dies stundenlang vor sich hindudeln. Bei ersteren wäre es einach nur Frech und unfair eine Flasche reinzuschmeißen, bei zweiteren ist eine Flasche sowieso schon viel. Denen gebe ich aus Prinzip schon nichts an Geld sondern nur mal eine Semmel vom Bäcker oder eine volle Getränkeflasche, weil diealles Geld beim Clanchef abliefern der in Saus und Beaus lebt, während der Rest Betteln oder noch schlimmer stehlen oder sich prostituieren muß. Wenn jetzt die ersten schon wieder anfangen die Nazikeulen zu wetzten, ich stamme ursprünglich aus einem der Länder wo diese Leute herkommen und habe das live mehr als einmal gesehen. Leiderist es keine Übertreibung oderKlischee, es entspricht den Tatsachen.

06.10.2013, 08:40 Uhr     melden


Dolly_Desaster

@Alraune: Ich glaube, fast alle haben kapiert, dass man die Flasche einlösen kann. Aber DU hast was ganz anderes nicht kapiert. Egal. Schade um die Zeit, in der man Dir das erklären könnte.

06.10.2013, 08:58 Uhr     melden


G.Now

Er hätte Dir die Flaschen an Deinen arroganten Kopf schmeissen sollen. Wenn Du nichts geben willst, dass lass es eben. Ansonsten frag, ob derjenige die Flaschen überhaupt haben will und stell sie dann an die Seite. Dem Mann die einfach in den Korb zu werfen war total unverschämt.

06.10.2013, 16:31 Uhr     melden


Alraune

@Dolly Mach mal n Punkt.Es geht hier nicht darum sich aufzuführen wie der Gutmensch 1.0...und erklären musst du mir schon mal gar nix.
Ich find die Aktion einfach derbe lustig und noch lustiger find ich,daß es noch Menschen gibt,die so reagieren.
Buhubuhu, der arme Akkordeonspieler XD

06.10.2013, 17:20 Uhr     melden


Pampelmuse1234

Wenn dich 'sozialen Menschen' dieses 'undankbare' Pack stört, dann ignorier sie doch einfach. Absolution brauchst du nicht zu erwarten.

06.10.2013, 18:46 Uhr     melden


Hupengustav

wär ich dabei gestanden, hättest du meine zivilcourage zu spüren bekommen.

06.10.2013, 20:11 Uhr     melden


pretty_reckless aus Deutschland

Wie darf man sich das denn vorstellen, wie du die "ein oder zwei" Pfandflaschen mit dir rumträgst? Männer haben für gewöhnlich eher selten Handtaschen dabei.

07.10.2013, 01:16 Uhr     melden


pretty_reckless aus Deutschland

Wie darf man sich das denn vorstellen, wie du die "ein oder zwei" Pfandflaschen mit dir rumträgst? Männer haben für gewöhnlich eher selten Handtaschen dabei.

07.10.2013, 01:16 Uhr     melden


ochsieins

ich finde du solltest ihm den Schaden ersetzen

08.10.2013, 19:48 Uhr     melden


Lif

@pretty_reckless: Ja ich hab mich auch schon gewundert. Bestimmt hat er n Rucksack voller Pfandflaschen dabei, für den Fall dass er als umgänglicher und sozialer Mensch *muhaha* mal Geld spenden möchte, n Brötchen kaufen oder ne Fahrkarte für den Bus kaufen.

07.11.2013, 21:43 Uhr     melden


Skamensch

Umgänglich und sozial? Du bist ein Assi... Wenn du nem Bettler der wirklich nichts anderes macht als die Hand auf zu halten ne Flasche gibts, versteh ich das. Aber die Straßenmusiker tun was für das Geld, über die Musik lässt sich vielleicht streiten, aber sie halten nicht einfach die Hand auf. So ein Verhalten ist einfach asozial und abwertend.

21.07.2014, 16:52 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Stress und Ärger!

Ich (w/36) bin seit zwei Monaten bei einem Therapeuten in Behandlung und es ist mir unglaublich peinlich, dass ich erst Hilfe von außen brauchte, um …

Der furchtbare Dialekt in Österreich

Ich bin jetzt 25 und wohne in Wien. Ich wohne da schon, seit ich 11 bin. Und ich hasse (!) den Dialekt bzw. Akzent, den die Leute da sprechen. Es widert …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000