Unerwünschte Wahlplakate

47

anhören

Vandalismus Falschheit Politik

Während der letzten Wochen bin ich nachts noch ab und zu durch meine Kleinstadt geschlendert, um Wahlplakate der NPD oder Republikaner wegzureißen. Auch wenn es eigentlich eine Straftat ist, habe ich dabei kaum ein schlechtes Gewissen. Ich habe höchstens Angst, dass ich von ein paar Faschos beobachtet und dann verschlagen werde.

Beichthaus.com Beichte #00031888 vom 12.09.2013 um 23:14:27 Uhr (47 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Kochschinken aus Schinkenhausen, Deutschland

Also volle Absolution von mir hast du sicher! Eigentlich sind alle dieser Wahlplakate völlig nichtssagend und hässlich. Man sollte sie alle entfernen. Schlimm genug, dass die NPD überhaupt existiert... die Deutschen lernen eben nie.

13.09.2013, 09:44 Uhr     melden


kleiner_punk

Du bis nicht die einzige Nachtgestalt die so was, für die Gesellschaft wichtiges, tut
das wird bei uns regelmäßig mit vielen netten Menschen getan und bis jetzt hat auch, erstaunlicherweise, niemand was dazu gesagt.

Absolution erteilt obwohl sie nicht nötig ist..tust nichts unrechtes

13.09.2013, 09:49 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

@Kochschinken: Du scheinst aber den Glatzköppen im Hinblick auf ungerechtfertigte Verallgemeinerung in nichts nachzustehen, wenn du aus dem Umstand, dass es 1-3% Deutsche gibt die NPD wählen, schließt, dass "die Deutschen" eben nie lernen. @Beichter: Ist zwar nicht okay, aber mehr als ein Schulterzucken und dem Hinweis das die REP's zwar als rechts, aber nicht als rechtsradikal gelten und in so fern durchaus demokratisch sind, habe ich dafür nicht über.

13.09.2013, 10:06 Uhr     melden


Kochschinken aus Schinkenhausen, Deutschland

@ Vicco: Ich finde es schlimm genug, dass die NPD überhaupt die Berechtigung hat, sich wählen zu lassen und als "rechtmäßige" Partei zu existieren. Diese Existenz zeugt meiner Meinung nach von fehlender Lernfähigkeit aus der Geschichte. Die Regierung müsste hier einfach nur den Riegel vorschieben. Und wer wählt die Regierung? Richtig, alle Wahlberechtigten in Deutschland.

13.09.2013, 10:16 Uhr     melden


hell619

Ach Leute, was soll das denn mit die Deutschen lernen nie?
Die NPD holt maximal 1%, heisst 99% der Wähler wählen was anständiges. Paar Trottel gibts halt immer.
Auch wenn ich Nazis und Faschos - sprich die Stammwählerschaft und Mitglieder von NPD, rep, dvu usw usw verachte gibts keine Absolution.
Denn wer definiert "nazi?" für gewisse Gruppen ist doch alles ein Nazi was nicht die eigene Meinung teilt. Gruß aus Göttingen, wenn ihr wisst was ich meine.

13.09.2013, 11:10 Uhr     melden


Green79

Und was ist Stasi CDU....und veräter SPD die plakate mussen auch ab.....

13.09.2013, 11:23 Uhr     melden


Dogma02

Ich persönlich finde ALLE Wahlplakate unerwünscht. Entweder sind sie nichtssagend-lästig oder hässlich-lästig. Oder beides. Kleine Notiz am Rande: Man kann verhauen werden, aber nicht verschlagen. Wer verschlagen ist, ist hinterhältig und gemein.

13.09.2013, 11:34 Uhr     melden


MatzePeters

Kochschinken hat Recht, die Deutschen lernen nie. Oft gibt es klammheimliche Freude über Extremismen jeder Natur. "Links-" und "Rechts"radikale sind beliebig austauschbar. Demokratie hat in diesem Land nie richtig funktioniert, Andersdenkende werden von wahren Extremisten in eine vermeintlich extreme Ecke gestellt und geächtet. Und ich rede hier nicht von der NPD, die tatsächlich offen "rechts"radikal ist, sondern über den "demokratischen" Dialog allgemein in diesem Land.

13.09.2013, 11:45 Uhr     melden


Eminem

Diese Tätigkeit sollte vom Staat finanziert werden, da hat man wenigstens mehr Nutzen von, also von den meisten Beamten im Land.

13.09.2013, 11:52 Uhr     melden


127302 aus Deutschland

Bei der NPD ist die Regierung selber schuld, weil man nicht mal einfachste Dinge fertig bringt wie diese Partei zu verbieten. Zu den Republikanern: So klammheimlich haben schon mehr Leute dort ihr Kreuzchen gemacht als sie zugeben wollen.

13.09.2013, 12:18 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Wien, Österreich

Und Du meinst, damit etwas getan zu haben. Oder wolltest Du Dich nur auf eine gesellschaftlich *legitimere* Weise erleichtern? Ich empfehle Dir, Dich über die Rheinwiesen und den Morgenthau*Plan zu informieren. Nur zur Einstimmung.

13.09.2013, 12:57 Uhr     melden


toni-montana

Seit wann sind Republikaner denn Faschisten? Die Beichte ist also, dass du intollerant und ungebildet bist. Die einzige Verfassungsfeindliche Partei sind die Grünen, da die aktiv Gesetze brechen und Straftaten befrworten.

13.09.2013, 13:49 Uhr     melden


MAK

Du stehst der NPD in nichts nach, wenn du die Wahlplakate einer legalen Partei zerstörst. Das ist Sachbeschädigung und weiter nichts. Anscheinend merkst du nicht, dass du dich damit selbst als Feind der Demokratie outest. Aber selbst unsere Bundesjustizministerin hat diesen Vandalismus ja schon gut geheißen und somit Rechtsbruch als legitimes Mittel gegen die bösen Rechten propagiert. Und an der Tatsache, dass das niemanden stört kann man bereits ablesen, dass das System in diesem Land mit einer Demokratie nicht mehr viel gemeinsam hat. Du kannst dich gleich mit den Faschos in eine Reihe stellen, denn du bist selbst einer ohne es zu merken und wahr haben zu wollen. Keine Absolution.

13.09.2013, 13:56 Uhr     melden


Madman aus Stadt, Deutschland

Das gehört in einer Demokratie nun mal dazu, das es verschiedene Parteien gibt. Eine Einheitspartei hatten wir schon mal. Du scheinst Dir der Ironie Deiner Tat nicht bewusst zu sein.

13.09.2013, 14:15 Uhr     melden


Teraldock

Super, aber die Plakate der FDP und den Linken kannst du gleich mitabreißen.

13.09.2013, 14:42 Uhr     melden


Bücherwurm

Vera, ist das Deine Beichte? Nazi-Plakate abreißen ist keine Sünde, sondern eine Pflicht!

13.09.2013, 15:35 Uhr     melden


DerMetzgermeister aus Schweiz, Schweiz

Ziemlich peinlich die ganze Aktion. Die Republikaner sind nun wirklich keine Faschos. Also bitte du scheinst ganz schön ungebildet und intollerant zu sein. Ich erkenne keinen Unterschied zwischen dir und den Leuten die das Plakat aufmachten!

13.09.2013, 16:11 Uhr     melden


tinuviel

Richtig so! Würde ich auch gern tun, leider habe ich keine Ahnung, wie ich die Wahlplakate in 4-5 m Höhe abbekommen soll. Mich kotzt es jeden Tag an, dieses widerliche Ärsche-Plakat der Reps zu sehen. Den Kommentaren nach, wird hier wohl vorherrschend schwarz und gelb im Beichthaus gewählt. Ich persönlich finde NPD und die Reps verfassungsfeindlich, genau wie die AFD. Ist aber nur meine Meinung, wem sie nicht passt, möge bitte schweigen und sein rechtes Auge weiterhin blind lassen ; )

13.09.2013, 16:13 Uhr     melden


Zufallsbeichte



sYa

"Politische Unfreiheit" nenne ich deine Aktion. Gabs bspw. auch schon mal im 3. Reich. Ziemlich paradox, was? Zudem: Wenn du dir "erlaubt" hast, die Plakate abzureisen und kein schlechtes Gewissen hast, dann solltest du auch keine Angst vor Neonazis haben, und zu deinen Taten stehen.

BTW: Dir ist sicherlich klar, dass diese Partei eine Kleinpartei ist und nicht an die Macht kommen wird, oder ?

13.09.2013, 17:50 Uhr     melden


mopmop aus Deutschland

Für mich unverständlich, dass man sich damit profilieren muss. Durch sowas beweist man, dass man kein bisschen besser ist als die, die man des Faschismus bezichtigt. Wurde hier aber richtigerweise schon mehrmals gesagt.

13.09.2013, 18:28 Uhr     melden


autovaz2104

Du willst echte und vermeintliche Nazis mit Nazimethoden bekämpfen?! Dummheit mit Dummheit?

13.09.2013, 19:01 Uhr     melden


y2ratedr

@ gemmakaffeetrinken und was soll einem die Beschäftigung mit diesen Themen sagen ? Das hier Geschichtsrelativierer unterwegs sind die Äpfel mit Birnen vergleichen und kräftig vom eigentlichen Thema abweichen ?

13.09.2013, 19:29 Uhr     melden


ragna

Bestimmst du jetzt welche Informationen die Wähler bekommen und welche Parteien gewählt werden dürfen? Anmaßender gehts kaum noch. Während die Republikaner nicht verfassungsfeindlich sind, ist es dein Verhalten hochgradig.
Lustig finde ich auch, dass du zu ungebildet bist um zu wissen, dass die Reps keine rechtsradikale Partei sind. Es fällt mir immer wieder aud, dass es gerade die Leute sind, die das meiste Stroh im Kopf haben, die bestimmen wollen, was andere zu denken haben.

13.09.2013, 21:06 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

Völlig unnötige Aktion. Fast alle Plakate aller Parteien sind sinnlose Geldverschwendung. Und die paar rechtsextremen Idioten, die es in D gibt, jucken doch kaum jemanden ernsthaft. Parteien verbieten, nur weil sie Meinungen vertreten, die man nicht hören will, ist ganz sicher nicht demokratisch, sondern faschistoid.

13.09.2013, 21:46 Uhr     melden


HexeDesNordens

Wenn es Dir Spaß macht. Ich find's sinnlos und undemokratisch. Die kommen eh nicht dran und bestehen größtenteils aus Leuten vom Verfassungsschutz. Aber die anderen Parteien brauchen eben ein Feindbild um sich ins "nichtrechte" Licht zu rücken. Wer heute nicht linksextrem ist gilt schon als Nazi. Leider sind die meisten Menschen zu doof wahre Nazis zu erkennen, die haben heute nämlich eine andere Farbe. Glücklicherweise sind deren Umfragewerte stark gesunken. Und wie sagte ein Schriftsteller: „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“

14.09.2013, 02:36 Uhr     melden


Entreri

Ich schließe mich der Meinung der HexeDesNordens an. Ich persönlich mag keine Extreme, weder rechts noch links.
Das Wesen der Demokratie ist allerdings die Toleranz gegenüber auch ungeliebten Meinungen, solange sie nicht verboten sind!
Hoffentlich kriegen dich mal ein paar von den Dumpfbacken, du bist um nichts besser!

14.09.2013, 03:55 Uhr     melden


Cleric aus Deutschland

Ahja, aber wenn jemand die Plakate deiner Partei abreißen würde, wäre das gar nicht in Ordnung, oder? Du bist intolleranter als die, die du zu beschädigen meinst. Ist es tatsächlich noch in Mode, gegen rechts zu sein? Leben und leben lassen. Oder anders gesagt: kümmert euch um euren eigenen Kram. Habt ihr sonst keine Probleme, als dass ihr euch mit sowas beschäftigen müsst? Und wenn 50% der Wähler NPD wollen, dann ist das eben so und nicht zu ändern, muss man sich dann eben mit abfinden. Keine Absolution für Intolleranz.

14.09.2013, 08:18 Uhr     melden


lumpi0815

Jawoll da ist sie ja, hab schon Wochen drauf gewartet, dass irgendein kleiner, pickeliger, hässlicher, Möchtegern-Stauffenberg sich damit brüstet, Plakate von "Fascho-Parteien" abgerissen zu haben. Abgesehen davon, dass dies die REPs sicher nicht sind, frag ich mich was jetz hier die Beichte ist, vermutlich sowenig Selbstwert dass dann die "Beichte" stolz im nächsten "Grün-pädophile Jugend" Treffen präsentiert wird. Dank "Menschen" wie dir haben wir irgendwann Zustände wie zur NS-Zeit!

14.09.2013, 15:15 Uhr     melden


VcS

Werbeplakate für extremistische Parteien sind keine Schwäche einer Demokratie, sondern eine Stärke. Es zeigt nämlich, dass die Gesellschaft es garnicht nötig hat, solche Parteien zu verbieten, weil sie ohnehin keine Bedrohung sind. Sollen sich doch die extremistischen Dumpfbacken öffentlich outen, dort müssen sie sich nämlich auch Diskussionen stellen... Die BRD hat übrigens bisher nur zwei Parteien verboten, eine rechts- und eine linksextreme.

14.09.2013, 18:08 Uhr     melden


LadyBeetle

Wohnst du zufällig in einer Kleinstadt in der Oberpfalz? hier wurden nämlich NPD-Plakate so präpariert, dass es Anti-NPD-Plakate wurden. (wogegen ich nichts habe)

14.09.2013, 19:04 Uhr     melden


ManU_Master aus Deutschland

Keine Absolution. Immerhin gibt es noch die Meinungsfreiheit, und heißt das, nur weil irgendjemand etwas gegen Steinbrück hat, darf er alle SPD-Plakate wegreißen?

15.09.2013, 00:18 Uhr     melden


tinuviel

Ok, alles Moralapostel hier. Zwecklos irgendwas zu bewirken. Was mich allerdings richtig wütend macht: Die Reps als demokratisch zu bezeichnen. Leute, ihr bezichtigt den Beichter als dumm, während ihr selbst eine rechtspopulistische Partei als demokratisch bezeichnet? Uiuiuiui..da ist dringend Nachholbedarf in Sachen politischer Bildung angesagt.

16.09.2013, 11:19 Uhr     melden


JFK94

Dein Verhalten ist undemokratisch und asozial. Jede Partei hat ein Recht, Wahlplakate aufzuhängen.
Wer rechtsradikale Parteien wählt, ist selber Schuld, den brauchst du aber nicht zu schützen.
Keine Absolution!

17.09.2013, 16:09 Uhr     melden


krischan

Du schadest unserer Demokratie. Und wenn Du die abgerissenen Plakate liegen lässt, auch noch unserer Umwelt.

18.09.2013, 15:15 Uhr     melden


Kristin

@krischan: Recht hast du! In einer Demokratie zu leben, bedeutet nunmal auch, unpopuläre Meinungen und Parteien zu tolerieren. Wenn sie einem nicht zusagen, muss man sie auch nicht wählen. Allerdings würde ich die Wahlplakate dennoch nicht abreißen!

29.09.2013, 18:17 Uhr     melden


HugoBruno

Pass bloss auf - JK ist dir schon auf den Fersen. Und - sicher ist sicher - dann zeigt sie dich auch gleich wegen Inzucht und unerlaubter Drogen an!

23.12.2019, 14:00 Uhr     melden


Gollomosh aus Wien, Österreich

Hendele ðjąðją euch Sakkos. So ein ðinðic muss gemell0rn.

23.12.2019, 14:31 Uhr     melden


Absalom aus Frankfurt, Deutschland

Hoffentlich passiert das nicht. Du hast mein vollstes Verständnis und meine Sympathie. Warum solltest Du jemandem die Meinungsfreiheit zugestehen, andere im Extremfall für ihre Meinung wegzusperren oder gar zu ermorden und alle Werte unserer Breitengrade mit Füßen zu treten?
Ansonsten kann ich HugoBruno nur beipflichten.

23.12.2019, 14:58 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

HugoBruno
Du setzt einen guten Joint mit Inzest gleich?
Wie kannst du nur!

23.12.2019, 15:55 Uhr     melden


HugoBruno

@JK: Von mir aus soll sich jeder reinziehen, was er will, und mit jedem aufführen, was er will, solange es konsensual ist, kein Abhängigkeits- oder Missbrauchsverhältnis vorliegt und keine behinderten Kinder zu zeugen gedroht werden. Das Inzestverbot stammt aus einer Zeit, als es noch keine Empfängnisverhütung gab. Wie bei vielem, bist du deiner Zeit halt 80 Jahre hintennach.
Aber darum geht es hier gar nicht - auch wenn du auch das nicht kapiert hast. Es geht darum, dass du Moralapostel es in Ordnung findest, anderen ungefragt Drogen zu senden, um sie damit der Strafverfolgung auszusetzen.
Und ja, kiffen macht dumm. QED.

23.12.2019, 17:51 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

HugoBruno
Ich bin vieles aber kein Moralapostel
Finde Inzest (in echt) aber einfach Falsch, auch wenn kein Kind dabei ensteht, das ist eben meine Meinung.
Aber lassen wir das endlich gutsein, man merkt das das hier keiner verstehen kann/will.
Was die obige Beichte angeht, sowas nennt sich ausgleichende Gerechtigkeit.
Natürlich ist ein unnötiger Polizeieinsatz nicht gerade die feine Englische Art aber es gibt einfach Menschen die genau solche Aktionen verdienen, weil sie es anders nicht verstehen.
Habe ja auch geschrieben das sie etwas "schlimmeres" bzw. anderes mehr verdient hatten.
Wenn DU jetzt den Moralapostel spielen willst, nur zu aus Außenstehender tut man das so gerne und leicht.

23.12.2019, 20:42 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

HugoBruno
PS: Der Inzest und Joint Vergleich, war eigentlich als Scherz gemeint um die Stimmung zu lockern, hat offensichtlich nicht funktioniert.
Schade

23.12.2019, 20:52 Uhr     melden


KleineSahra aus Wetzlar, Deutschland

JK97
Kein Moralapostel? Der war gut.
Ansonsten darfst Du es falsch finden. Niemand hat es gutgeheißen oder ähnliches. Nur immer gleich mit dem Knüppel draufhauen, das ist es, was verurteilt wurde. Und dann fängst Du sofort damit an, dass man es gutheißen würde, kündigst "Überraschungen" an, beleidigst einen als pervers, findest es gut, dass man sexueller Gewalt ausgesetzt ist, weil man es wohl nicht anders wollen würde. Obwohl man es Dir wieder und wieder versucht, zu erklären. Unglaublich...

24.12.2019, 05:36 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

KleineSahra
Lass es einfach gut sein.
Ich wiederhole mich zwar aber dir und deinem Schatz ist nicht mehr zu helfen.
Wobei ich gelesen habe das ihr mal nicht einer Meinung seit.
Du solltest auch lernen Sarkasmus und Ironie zu verstehen, dann macht man sich nicht lächerlich.
Aber lassen wir es einfach gut sein.

PS: Freu mich schon auf die Polizei die du mir vorbei schickst, habe auch noch Weihnachtsplätzchen da.

24.12.2019, 16:32 Uhr     melden


hendeleDjadja aus Wien, Österreich

Nieder mit der dummen FaschoAfD. 1933 and again.

21.03.2020, 23:49 Uhr     melden


Bastelanleitung aus Heidelberg, Deutschland

Absolution. Hab ich letzten November auch gemacht.

22.03.2020, 01:20 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Diese dummen Faschos wurden mittlerweile leider salonfähig. Sogar wählbar für viele Leute. Retardierte Nazis sind NPD, AfD und Konsorten trotzdem. Te absolvo!

22.09.2020, 18:40 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Brüderle ist gar nicht so schlimm

Ich (w) bin eigentlich ziemlich feministisch. Nicht extrem, aber schon etwas mehr als viele andere. Dennoch muss ich zugeben, dass ich Rainer Brüderle …

Der schwarze Porsche mit Delle

Als meine Freundin frisch ihren Führerschein hatte, waren wir abends zusammen essen. Sie ist gefahren. Nachdem wir gegessen hatten und den Heimweg antraten, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht