Der schönste Beruf der Welt

36

anhören

Dummheit Morallosigkeit Schule Kinder

Der schönste Beruf der Welt
Als ich noch ein kleines Mädchen, etwa in der dritten Klasse, war, wollte ich unbedingt eine Prostituierte werden. Dieser Gedanke kam mir, als meine Klasse das erste Mal Sexualkunde-Unterricht hatte und unserer Lehrer meinte, dass Geschlechtsverkehr das Schönste der Welt sei. Da dachte ich mir, dass es, wenn man für Sex bezahlt wird, doch der schönste Beruf der Welt sein muss.

Beichthaus.com Beichte #00031803 vom 27.08.2013 um 19:41:37 Uhr (36 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Die,_die_recht_hat

Der Lehrer war aber auch ein leichter Perversling, wenn der gegenüber seinen Schülern solche unprofessionellen Äußerungen von sich gibt.

28.08.2013, 16:02 Uhr     melden


127302 aus Deutschland

Wäre interessant zu erfahren ob du nun dein Ziel erreicht hast. Musst ja ziemlich frühreif gewesen sein damals..

28.08.2013, 16:25 Uhr     melden


sunnigirl aus Deutschland

An Die_die_recht_hat unsere Lehrerin hat uns auch erzählt das sex wunderschön ist, da ist doch nichts bei? man muss doch nicht immer so verklemmt sein!

28.08.2013, 16:53 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

@sunnigirl: Manche intimen Informationen über bzw. Vorlieben seines Lehrers will man als Schüler einfach nicht unbedingt wissen.

28.08.2013, 17:06 Uhr     melden


bolzer

Ja ja, ddrh, auf der Klosterschule geht es noch ein wenig konservativer zu und her.

28.08.2013, 17:10 Uhr     melden


Dogma02

@Die,_die_recht_hat: Warum? Hatte der Lehrer etwa unrecht? Er hat nur vergessen zu erwähnen, dass man dazu zumindest in der Pubertät sein sollte. Ich hoffe wirklich für dich, du hast nicht nur gegenteilige Erfahrungen gemacht.

28.08.2013, 17:13 Uhr     melden


Santa'sLittleHella

Kann den Vorrednern nur zustimmen. Verstehe DDRH auch nicht. Ich gehe davon aus, dass der Lehrer seinen Schülern außerdem gesagt hat, dass sie damit noch einige Jahre warten sollten, also wo ich das Problem? Ein Lehrer, der seinen Schülern sagt, dass Sex etwas Schönes ist, ist mir tausendmal lieber, als einer, nach dessen Unterricht die Schüler Sex für etwas Unangenehmes, Falsches halten, dass man nicht genießen darf.

28.08.2013, 17:22 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Wien, Österreich

Klingt sehr verklärt. Manche wollen aus dem gleichen Grund Nonne werden. Oder beides.

28.08.2013, 17:24 Uhr     melden


MatzePeters

Die Rechthaberin mal wieder. Seine ekelhaften Vorlieben, zum Beispiel für... Sex. omg

28.08.2013, 17:27 Uhr     melden


Bücherwurm

Und was macht die Karriere? Läuft's?

28.08.2013, 17:29 Uhr     melden


csor aus Deutschland

Deine Beichte wäre bei: was-ich-als-kind-dachte besser aufgehoben.

28.08.2013, 17:41 Uhr     melden


Honigbienchen

Eine durchaus nachvollziehbare und logische Schlussfolgerung. Und an der Aussage von deinem Lehrer kann ich nichts verwerfliches sehen.

28.08.2013, 18:57 Uhr     melden


ManU_Master aus Deutschland

Dass euer Lehrer das in der dritten Klasse erwähnt hat, ist ja schon irgendwie sonderbar...

28.08.2013, 19:12 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

Na ja, man sieht ja, was bei der Aussage des Lehrers rausgekommen ist bzw. was das bei den Schülern bewirkt hat. Wenn er gesagt hätte, dass es ein schönes Gefühl auslöst, dann wäre es ja ok gewesen. 'Das Schönste der Welt' - WIR verstehen, dass das nicht ganz ernst bzw. wörtlich gemeint ist, aber Drittklässler nehmen sowas ernst und wörtlich. Und ganz ehrlich, wer will seinen Kindern vermitteln, dass das Schönste auf der Welt Sex ist? Der beste Weg, aus seinen Kindern schwanzgesteuerte Perverslinge und tja...eben Prostituierte zu machen.

28.08.2013, 19:47 Uhr     melden



“35.000

“Beichte


Santa'sLittleHella

@DDRH: Gut, die Wortwahl des Lehrers war offensichtlich nicht die allerbeste, denn sie hat bei der Beichterin ja zu Missverständnissen geführt, aber als Lehrer schreibt man sich zuhause normalerweise kein Drehbuch und überdenkt jede Aussage bis in kleinste Detail. Wenn die Beichterin geschrieben hätte, dass danach ihre gesamte Klasse sich exzessiv in Doktorspielchen geübt hätte, dann hätte der Lehrer etwas falsch gemacht, aber seine Aussage hat ja offenbar keine negativen Folgen gehabt. Hätte ich Kinder, dann würde ich diesen auch vermitteln, dass Sex etwas Schönes ist (neben dem Ratschlag, erst ab einem gewissen Alter und mit einer besonderen Person Sex zu haben), schließlich möchte ich nicht, dass sie später total verkrampft sind und keine glückliche Beziehung führen können.

28.08.2013, 20:27 Uhr     melden


djabölchen

Das dachte ich damals auch. Lustigerweise hatte uns eine frigide uralte Religionslehrerin erzählt, dass es eine wunderschöne Sache ist.

28.08.2013, 20:27 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

Hab ich gesagt, dass man Kindern nicht sagen soll, dass Sex schön ist bzw. dass man ihnen sogar sagen soll, dass es etwas Schlechtes ist? Nein.

28.08.2013, 21:23 Uhr     melden


Number7Seven aus Deutschland

DDRH, ich stimme dir zu. Der Lehrer hätte sich besser ausdrücken sollen oder es ganz lassen Sex irgendwie zu beurteilen. Vor allem wenn er Drittklässler unterrichtet. Sex als die schönste Sache der Welt zu beschreiben finde ich sowieso übertrieben, ob Lehrer oder nicht.

28.08.2013, 22:06 Uhr     melden


Santa'sLittleHella

@DDRH: Du hast Recht. Ich hab nicht aufmerksam genug gelesen, was du geschrieben hast. Trotzdem finde ich, dass du ein bisschen zu streng mit dem Lehrer bist. Wie gesagt, als Lehrer überlegt man sich nicht immer genau was man sagt. Ich kann mir schlimmere verbale Fauxpas vorstellen.

28.08.2013, 22:19 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

Im Internet kursiert das Gerücht, dass in Guam (Insel im Pazifik) Männer dafür bezahlt werden, Jungfrauen zu deflorieren (angeblich wegen bestimmter Hochzeitsvorschriften). Keine Ahnung, ob da was dran ist, aber hört sich nach nem geilen Job an.

28.08.2013, 23:09 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

@Silberwolf1: Kann ich verstehen. Ich habe auch keinen Bock einer Frau alles beizubringen. Da lasse ich sie doch lieber erst mal ordentlich einreiten...! Wird bei Pferden auch so gemacht.

29.08.2013, 09:51 Uhr     melden


krischan

Da die Beichterin ja nicht sofort mit der "schönsten Sache der Welt" anfangen wollte, scheint der Lehrer seinen undankbaren Job gar nicht so schlecht gemacht zu haben. Was er sonst noch darüber erzählt hat, steht nicht in der Beichte, also sollte man den einen Satz nicht negativ aus dem Zusammenhang reissen.

29.08.2013, 11:00 Uhr     melden


Santa'sLittleHella

@Silberwolf1: Das ist tatsächlich nur ein Gerücht und hat nichts mit der Realität zu tun. Es ist sogar eigentlich das Gegenteil der Fall. Verschweigt eine Frau ihrem Gatten, dass sie nicht mehr Jungfrau ist, kann dieser die Ehe annulieren. Den Job (den es ja nicht gibt) halte ich auch nicht für besonders schön. Klingt eher nach Beruf Vergewaltiger. Und warum Kerle es so toll finden gezielt Jungfrauen abzuschleppen werde ich nie verstehen ... Das andere Extrem (Menschen ablehnen/sich von ihnen trennen, weil sie unerfahren sind) ist mir genauso unsympathisch. @Vicco: Dein Kommentar war nicht ernst gemeint oder? Denn Frauen mit Pferden vergleichen ...

29.08.2013, 12:01 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

@Santa'sLittleHella: Mir als Mann ists scheißegal, ob eine Frau noch Jungfrau ist oder nicht. Es dürfte sogar besser sein, wenn sie keine mehr ist, dann hat sie meist mehr Erfahrung, was ja auch von Vorteil ist. Ich fand das Gerücht nur ziemlich witzig.

29.08.2013, 15:16 Uhr     melden


sexybitchnurse aus Salzburg, Österreich

Also unser Lehrer hat uns damals auch erzählt, dass Sex etwas wunderschönes ist. Ich finde das nicht bedenklich. Viele Kinder, Jungen genauso wie Mädchen, haben doch Angst davor, weil sie nicht wissen was nach der Pubertät auf sie zukommt. Es ist doch gut, dass der Lehrer ihnen die Angst nimmt.

30.08.2013, 12:03 Uhr     melden


Pringlez

Logische Schlussfolgerung. Ich find's lustig und selbst wenn du eine Prostituierte geworden wärst, wäre es nichts Schlimmes, den Beruf gibt es schon seitdem Menschen denken können

29.09.2013, 14:47 Uhr     melden


Evil345

@ Die,_die_recht_hat:
ist es jz eine persönliche Vorliebe wenn man Sex schön findet?

11.11.2013, 12:51 Uhr     melden


Erbsensuppe

Wenn die Huren sich ihre Freier aussuchen könnten, wäre es sicher auch ein sehr schöner Job.

13.12.2013, 14:49 Uhr     melden


Junella

@Die, die Recht hat: Du musst bedenken, dass die Geschichte a) schon Jahre her ist und b) vom Beichthaus nochmal umgeschrieben wurde. Ich würde nicht all zu viel Wert auf einzelne Worte legen.

21.12.2013, 08:42 Uhr     melden


Otto4 aus Deutschland

Sex wird doch völlig überbewertet. Wer Sex für das Größte hält, war noch nie richtig kacken.

05.02.2014, 19:06 Uhr     melden


faulersack

Das ist schon peinlich, aber in dem Alter kann man das ja nicht wissen, also mach dir keine Sorgen!

07.06.2015, 00:03 Uhr     melden


baer666 aus Wien

Und hast Du diesen Beruf auch ergriffen? Ich weiß nicht, was ich Dir vergeben soll?

16.10.2015, 17:43 Uhr     melden


belinda

das ist Kinder Phantasie.... schaltet mal eure erwachsenen Birnen ab... als Kind hörst du "schön und toll" also ist das auch schön und toll WEI du noch nicht versaut bist.... als Kinder kan man ungezwungen aufeinander spielen und einem berühren beim fangen... je älter desto verklemmter...

24.11.2015, 13:33 Uhr     melden


Hustenstorch

Schwachsinn. Sexualkunde in der dritten Klasse.
Oder wurdest du bereits im Kindergarten 5-6 Mal zurückgestellt?

04.03.2016, 17:04 Uhr     melden


Marquis

@ DDRH: Doch, genau das hast du. Denn du meintest man muss ja ein ziemlicher Perversling sein, wenn man so etwas tut.

22.02.2017, 00:03 Uhr     melden


Schwengl0r aus Gorzów Wielkopolski, Deutschland

So what... Mit 13 hat man das Ganze dann doch eh in die Praxis überführt.

02.07.2022, 09:45 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Angst vor dem Weihnachtsmann

Am Heiligabend habe ich den Weihnachtsmann für meine Kinder und andere Familien gespielt. Zwei Stunden vor der Bescherung musste ich "plötzlich" arbeiten. …

Party bei der verhassten Nachbarin

Ich hoffe mir geht es nach der Beichte irgendwie besser, aber ich kann das niemand erzählen. Am Samstag, wollte ich einen guten Freund überraschen und …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000