Auslachen gilt als Beamtenbeleidigung

19

anhören

Rache Ekel Boshaftigkeit Polizei Bochum

Neulich bin ich im totalen Stress auf zwei gelangweilte Polizisten gestoßen. Ich sollte zwei Freunde zum Flughafen fahren, musste aber dank toller Terminplanung länger als geplant und vereinbart arbeiten. Dementsprechend bin ich auch etwas schneller als sonst nach Hause gefahren, sprich 65 statt 50 Stundenkilometer. Hinter mir fuhr plötzlich ein Streifenwagen, der mich auch ohne zu zögern aufforderte ranzufahren. Schon die Begrüßung "Na, haben wir da mal wieder einen Verkehrssünder?!" vom dicken Wachtmeister und der Vorwurf, ich sei Schlangenlinien gefahren, machten mir deutlich, dass es sich hier um chronisch gelangweilte Blaumänner, die ausschließlich für den ergonomischen, platt gesessenen Bürostuhl in Kombination mit Donuts, Kaffee und Süßigkeiten geeignet sind, handelt.
Nachdem ich insgesamt dreimal in zwei verschiedene Alkoholtester pusten durfte, dachte ich, ich könne endlich weiterfahren, da mir die Zeit ja davonrannte. Fehlanzeige. Ein Drogenschnelltest müsse auch noch gemacht werden, da ich ja nicht nüchtern sein könne bei meiner Fahrweise. Ich entgegnete, dass ich unter Zeitdruck stehe und meine Kollegen sonst ihren Businessflug verpassen. Das tangierte den Herrn mit den schweren Knochen nur wenig. Gut, dachte ich, wie du mir, so ich dir.

Nachdem ich also ein wenig brauchte, bis mein kleiner Freund Gas gegeben hat, füllte ich den Becher doch recht ordentlich. Ich drehte mich um und wollte dem Dickerchen den Becher geben, als ich Tollpatsch doch tatsächlich aus Versehen über meinen eigenen Fuß gestolpert bin. Der gesamte Inhalt übergoss sich also über die neue blaue Uniform des werten Herren. Und über sein Gesicht, was mich ein wenig an diesen aggressiven Rage-Comic-Gesichtsausdruck erinnerte.
Auslachen empfinden Polizisten als Beamtenbeleidigung, was zu einer Anzeige, die sich auch auf Körperverletzung bezog, führte und mich hinterher 450 Euro gekostet hat. Aber das war es allemal wert. Ich würde es immer wieder tun.

Beichthaus.com Beichte #00031268 vom 24.05.2013 um 08:51:48 Uhr in Bochum (Dorstener Straße) (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Psychobold aus Blechwerk Happendorf, Deutschland

Ich sehe grade, das du aus Bochum kommst. Haste mal geschaut, ob nicht eine Kamera dabei war, welche gerade neue Folgen von Toto und Harry aufgenommen hat? Nicht das du am Ende die beiden Spacken aus dem Fernsehen verarscht hast. Wäre der Knaller schlechthin.

26.05.2013, 02:01 Uhr     melden


Revial

Absolution :)
Hab sehr gelacht

26.05.2013, 02:12 Uhr     melden


29873

Dann tu es doch noch einmal. Oder zweimal oder dreimal... Hört sich zwar lustig an, ist es aber nicht. So ohne Grund haben sie dich nicht angehalten, die 65 km statt 50 ist Augenwischerei. Außerdem fuhrst du nach Hause oder zum Flughafen? Oder musstest du die Freunde erst von zu Hause abholen? So ganz glaube ich deiner Geschichte nicht.

26.05.2013, 09:29 Uhr     melden


127302 aus Deutschland

Irgendwie hört sich das komisch an. Da ich mir aber nicht sicher bin ob man Absolution geben kann oder nicht, bleibe ich diesesmal neutral.

26.05.2013, 12:17 Uhr     melden


Green79

die Polizei ist doch inzwischen der handlanger der heuchlerischen politiker....von wegen unser freund und helfer....eher abzocker und feind...

26.05.2013, 12:22 Uhr     melden


Belze-Bub

Ja ja ja, was für ein Held! Du hast mehr verbrochen als Du hier zugibst!

26.05.2013, 12:35 Uhr     melden


autovaz2104

Was Du hier nicht schreibst, was man sich aber aus dem Verhalten der Polizisten herleiten kann, Du mußt ihnen gegenüber von Anfang an sehr unfreundlich gekommen sein. Das volle Programm ziehen die erfahrungsgemäß nur durch, wenn man denen blöd kommt. Nächstes mal lieber einsichtig zeigen auch wenn's schwer fällt, dann lassen die es sogar oft bei einer Belehrung beruhen. Keine Absolution für die Pissgeschichte, die Strafe hast Du verdient. Wenn Du Deine Kumpels nicht pünktlich holen kannst, dann mußt Du sie hält rechtzeitig anrufen, daß sie sich eine andere Fahrmöglichkeit suchen können. Naja besteht noch Hoffnung für Dich, die Spätpubertät gibt sich auch irgendwann (bei den meisten zumindest)

26.05.2013, 12:54 Uhr     melden



“35.000

“Beichte


Mr.Hyde

Den Urin-Drogenschnelltest hättest du auch verweigern können, nur Bluttest die bei Verdacht angordnet werden müssen gemacht werden. Hättest also ein wenig Zeit (und Geld) sparen können. Und 'Beamten'beleidigung gibt es auch nicht. Es macht keinen Unterschied ob du einen Beamten oder eine 'normale' Person beleidigst.

26.05.2013, 16:04 Uhr     melden


ludo-kresh

@ Mr.Hyde: Ohne richterlichen Beschluss muss er auch keinen Bluttest machen. Ohne richterlichen Beschluss muss man gar nix.

26.05.2013, 19:54 Uhr     melden


Green79

Na die suchen immer eine neue einnahme Quelle auch es auf heuchlerrei basiert....lustige aktion haben die penener verdient schade ums geld....

26.05.2013, 20:40 Uhr     melden


Anne-popanne

Es gibt keine Beamtenbeleidigung! Lustig find ichs trotzdem!

26.05.2013, 23:26 Uhr     melden


DerBock

Gut gemacht, fühle mich dir sehr verbunden.

27.05.2013, 19:51 Uhr     melden


fatzgo

Den Tatbestand der Beamtenbeleidigung gibt es nicht, es ist irrelevant wen man beleidigt, auf dem Papier sind alle Menschen gleich. Die Anklage kann also ausschließlich auf Beleidigung berufen werden, bzw. in diesem Fall wohl - wie du auch selbst gemerkt hast - auf Körperverletzung.

28.05.2013, 19:22 Uhr     melden


ManU_Master aus Deutschland

Haha, sehr genial. Das Geld zahlt man doch gerne...

30.05.2013, 16:35 Uhr     melden


mikattt

Ausgezeichnet reagiert. Man sollte sich nicht alles gefallen lassen.
Und die servilen Beamtenschuhsohlenlecker, die hier in ihrem Kommentar mit Kritik aufwarten, haben offensichtlich keine Eier.

11.08.2013, 15:42 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Wien, Österreich

Schad ums Geld. Hättst woanderst was Beßres kriegt.

11.08.2013, 16:21 Uhr     melden


Pringlez

Anzeige wegen Körperverletzung, Beleidigung und dann 450€ blechen müssen, habe ich da was verpasst? Wegen was denn bitte? Alter, da könnt ich grad wieder ausrasten... Aber ich feier dich, dass du das durchgezogen hast und wieder tun würdest, Bullen sollten keine Sonderrechte haben, nur weil sie Bullen sind.

18.05.2014, 18:16 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

Beamtenbeleidigung ist kein Straftatbestand sondern nur die Beleidigung nach § 185 ! Beamtenbeleidigung gibt es praktisch nicht als Straftat !

18.05.2014, 19:24 Uhr     melden


Laubfrosch aus der Hölle, Deutschland

ACAB trifft es wohl sehr gut

es sollte mehr Bürger geben die diesen uniformnieten contra geben

19.02.2017, 11:28 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Er ist ein ekliger Rassist!

Ich (w) bin in der 11. Klasse und wohne dementsprechend noch zu Hause. Vor einem halben Jahr ist meine Tante (Papas Schwester) an Krebs gestorben und …

Tabasco auf dem Dildo

Meine beste Freundin hat in der Disco mal mit einem Kerl herumgemacht, auf den ich scharf war. Wir sind danach zu ihr gegangen - ohne den Kerl - da ich …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000