Die Überraschung im Schließfach

28

anhören

Ekel Studentenleben Waghalsigkeit Meschede-Freienohl

Ich beichte, dass ich trotz meiner 25 Jahre einen sehr ausgeprägten Sinn für ziemlich kranke Streiche habe. Bei uns in der Unibibliothek funktionieren die Schließfächer entweder mit einem Eineurostück oder man kann sich, wenn man eine alte Plastikkarte übrig hat, diese an der Rezeption lochen lassen und damit das Schließfach benutzen. Letztens habe ich in einem freien Schließfach eine solche Karte gefunden, ein alter Schülerausweis eines gewissen Martin B. Da hat mich gleich meine tückische Streichlust gepackt. Ich habe heute zur Bibliothek drei vollgekackte Windeln meines Sohnes mitgenommen und, als ich gerade in einer verwinkelten Ecke bei den Schließfächern ungestört war, diese drei Windeln in ein Schließfach getan und es mit der gefundenen Karte abgeschlossen. Den Schlüssel behalte ich. Auf Schildern steht dort, dass die Schließfächer abends geräumt sein müssen, sonst schließt das Bibliothekspersonal sie auf und leert sie. Ich würde zu gern das Gesicht der Person sehen, die das Schließfach nachher bei Feierabend aufschließt. Ich weiß, dass mein Streich total krank ist und an meinem Verstand zweifeln lässt, aber andererseits muss ich bei der Vorstellung lachen. Ansonsten ist alles mit mir in Ordnung. Ich bin unauffällig, wirke brav und strebsam. Ich schäme mich aber für mein unnormales Verhalten.

Beichthaus.com Beichte #00030833 vom 27.02.2013 um 19:22:48 Uhr in Meschede-Freienohl (28 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

MatzePeters

Manchmal muss man, wenn man eingesehen hat, dass etwas mit einem nicht stimmmt, sich auch zu vernünftigen Verhaltensweisen zwingen.

28.02.2013, 11:56 Uhr     melden


Myself1

Ich find´s cool und lustig. Zur Nachahmung empfohlen...

28.02.2013, 12:08 Uhr     melden


ozelot

Wenn bei Dir alles in Ordnung wäre, würdest Du so etwas nicht machen. Wer kriegt es denn ab? Haben die Mitarbeiter Dir etwas angetan?
Und zusehen kannst Du auch nicht.
Keine Absolution.

28.02.2013, 12:26 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

Haha, ich will mal wissen, was sich die Person, die das Fach aufgeschlossen hat, bei dieser Entdeckung gedacht hat. Bestimmt ist sie jetzt total verstört und wird sich ihr ganzes Leben fragen, was es mit diesen drei Windeln auf sich hatte *g*.

@ozelot: Zitat: "ANSONSTEN ist alles mit mir in Ordnung."

28.02.2013, 12:58 Uhr     melden


sirchris

Äh, solche Fächer werden tatsächlich NICHT jeden Abend aufgeschlossen, sondern eher alle paar Monate mal kontrolliert. Herzlichen Glückwunsch...

28.02.2013, 13:30 Uhr     melden


G.Now

Du hast einfach nur einen Schaden. Erwachsende Menschen legen anderen keine Exkremente vor die Nase. Lass den Quatsch doch einfach mal sein und spiel lieber mit Deinem Kind, als so einen Unsinn auszuhecken.

28.02.2013, 13:51 Uhr     melden


29873

Das ist kindisch - trotz der 25 Jahre... Was willst du damit erreichen? Wie würdest du regieren, wenn dir jemand drei solche Windeln in deinen Briefkasten legen würde?

28.02.2013, 14:02 Uhr     melden


patrikk

Ich find's uncool und total unwitzig. Aber wenn du nix besseres zu tun hast...

28.02.2013, 14:10 Uhr     melden


Jojo1977

Oh Mann.. Fäkalstreiche sind echt sooowas von 1980.. Wollste nicht mal n bischen Stil bekommen? Zur Not erstmal n Besen nehmen und mit dem daran befestigten Stil üben..

28.02.2013, 14:19 Uhr     melden


Ninka

Ich muss mich fragen, was du für ein Realleben besitzt, dass du dir für sowas Bescheuertes Zeit nimmst.

28.02.2013, 14:48 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

Was meckern hier alle so rum, es ist doch keiner zu Schaden gekommen. In den Kommentaren hier kommt mal wieder die deutsche mecker-beschwer-nörgel-Mentalität zum Vorschein. Zieht euch mal euren Besenstil aus dem Podex und werdet mal lockerer.

28.02.2013, 15:34 Uhr     melden


Zufallsbeichte
“Ein



Bücherwurm

Was machst Du an einer Uni? Hast Du da einen Aushilfsjob in der Mensa? Es kann ja kaum sein, dass Du ein "Reifezeugnis" hast und dort studierst, denn dazu bist Du wahrlich zu dumm. Aber ist ja auch egal, Hauptsache mit der Fortpflanzung hat's geklappt.

28.02.2013, 16:59 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

Ich stell mir einfach nur die Frage: Warum? Welchen Zweck hat deine Aktion? Wenn es denn wenigstens Rache wäre an irgendjemandem, den man kennt und der einem was angetan hat, könnte ich es ja rational nachvollziehen.

28.02.2013, 18:48 Uhr     melden


lovinglucy

Es kommt keiner zu Schaden.. äh wie bitte? Was ist mit der armen völlig unschuldigen Sau, die das wegmachen darf? Oder mit den ganzen Studenten, die eine Woche lang den Gestank ertragen müssen? Jemand, der noch mit Fäkalien spielt, sollte sich mit der Fortpflanzung zurückhalten, sofern er kein Pavian ist.

28.02.2013, 20:02 Uhr     melden


MeinSenfDazu

Na, dann wünsche ich dem Betroffenen der's wegräumt viel Spass, wenn schon die Maden drin rumkriechen. Lustig finde ich das nicht, weil ekelhaft.

28.02.2013, 22:29 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

Oooh, wie ekelhaft, volle Babywindeln! Ob ihr es glaubt oder nicht, es gibt Leute (Eltern heißen die), die fassen diese Dinger jeden Tag an! Und sie leben noch! Ich weiß ja nicht, woher ihr euer Wissen habt (wahrscheinlich aus überzogenen, amerikanischen Komödien über frischgebackene Eltern, deren Babies ständig explosionsartig alles vollscheißen), aber volle Windeln kann man von außen unbedenklich anfassen. "Würmer", "Maden", ich glaub's ja nicht.. Verweichlichte Generation, die sich vor Babykacke ekelt, aber sich Splatter-Filme reinzieht.

28.02.2013, 22:53 Uhr     melden


krischan

@Johnny_Pümmel: Ich bin mir sicher, Deine ach so grosse Toleranz wäre wie weggeblasen, wenn solche Streiche in der Kirche gespielt werden. Meine Fresse, es ist ein Unterschied, ob man die vollen Windeln seines eigenen Kindes oder die eines fremden anfässt. Und wenn das Schliessfach hinterher nicht desinfiziert wurde, hat Psychobold mit seinem letzten Satz nicht Unrecht. Ich frage mich, wer hier eine Kerze, pardon, Besen im Allerwertesten hat. Nicht vergessen, was Du geschrieben hast: locker bleiben!

01.03.2013, 08:39 Uhr     melden


Whitie66 aus Deutschland

Über Stil kann man immer reden, auch wenn der Besenstiel nichts damit zu tun hat. Aber mal ehrlich, ist doch etwas kindisch oder nicht?

01.03.2013, 08:49 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@krischan: Jetzt muss man Oberflächen, auf denen verschlossene Babywindeln lagen, auch noch desinfizieren. Oh Mann...Paranoide Sauberkeitsfanatiker...Und ich glaube, es ist eher andersrum: IHR würdet den Streich gut finden, wenn er in der Kirche gespielt worden wäre. Da bin ich mir sogar ziemlich sicher. Also erstmal an der eigenen Nase packen.

01.03.2013, 12:47 Uhr     melden


krischan

@Johnny_Pümmel: Nein, ich würde es auch nicht gut finden, wenn der Streich in der Kirche stattgefunden hätte. Es hat sich auch nicht um verschlossene, sondern versch*ssene Windeln gehandelt. Und ja, wenn nicht auszuschliessen ist, dass dort zukünftig Lebensmittel und Medikamente verwahrt werden, sollte eine Desinfektion erfolgen. Nicht umsonst stellen einige Institutionen auf ihren WCs Händedesinfektionsmittel zur Verfügung. Eben weil es einige unserer Mitmenschen mit der Hygiene wie im seuchengebeutelten Mittelalter handhaben, ist so ein Vorgehen vernünftig - und nicht paranoid.

01.03.2013, 14:33 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@krischan: Ich nehme an, dass die Windeln verschlossen waren, weil die ja immerhin irgendwie zur Bibliothek transportiert werden mussten und wer steckt sich denn bitte offene Kackwindeln in den eigenen Rucksack?

01.03.2013, 15:45 Uhr     melden


krischan

@Johnny_Pümmel: Wenn Schüler dem Lehrer einen alten Stinkekäse unters Pult nageln, sind sie auch so schlau, den Käse nicht "offen" zur Schule zu transportieren. Und den Käse mit geruchsdichtem Transportgefäss zu befestigen wäre kein Streich.

01.03.2013, 16:26 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@krischan: Das ist jetzt reine Mutmaßung von dir, dass die Windeln nach dem Transport extra wieder aufgemacht wurden. Halte ich für sehr unwahrscheinlich. Wenn es so gewesen wäre, dann wäre das sicher in der Beichte erwähnt worden und außerdem bekommt man erstmal zugeklebte, benutze Windeln nicht mehr so leicht wieder auf. Tja, dann war die hier gebeichtete Tat wohl kein richtiger Streich.

01.03.2013, 16:31 Uhr     melden


Suane

Ein harmloser Streich bei dem keiner zu Schaden kommt. Und dennoch meckern die meisten...Manche Kommentatoren gehen zum lachen scheinbar echt in den Keller.

03.03.2013, 15:26 Uhr     melden


standart2011

Herrlich die Beichte, ich liebe solchen Fäkalhumor. Das hast du gut gemacht! Super lustig!

05.03.2013, 01:05 Uhr     melden


Gauloises19

Für jemanden der 25Jahre alt, Vater ist und offensichtlich studiert, absolut peinlich. Keine Absolution, da keine Reue. Vor allem hast du anderen Studenten geschadet und dem/derjenigen der es entfernen musste, du Bob.

26.10.2013, 11:36 Uhr     melden


Vorposter

@Gauloises19: Wie kommst du darauf, dass es sich um einen Mann handelt?

25.08.2015, 12:17 Uhr     melden


230163 aus Deutschland

Ich finds irgendwie lustig. Es stinkt halt, aber unhygienisch ist es nicht, denn die Windeln waren ja zu. Und Martin B. wird jetzt vielleicht einen komischen Ruf haben.

10.04.2018, 23:38 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Trichter im Nasenloch

Ich (w) bin momentan stark verschnupft und mache deshalb mit einer Salzwasserlösung hin und wieder eine Nasendusche. Eine entsprechende "Gießkanne" …

Strafe für den Dosen-Dieb

Ich muss hier auch mal eine Beichte ablegen. In meiner Zeit als Schlosser war ich mit Kollegen im U-Bahn-Bau in Bochum beschäftigt. Wir montierten in …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000