Zur neuen Frisur gezwungen

116

anhören

Boshaftigkeit Morallosigkeit Partnerschaft Last Night Witten

Mein Freund hat, beziehungsweise hatte lange Haare. Ich mag lange Haare bei Männern, aber was mein Freund da auf dem Kopf hatte, ging gar nicht. Als wir ein Paar wurden, waren seine Haare total kaputt und filzig, weil er einfach keine Ahnung von Haarpflege hatte. Ich habe ihm dann mal erklärt, wie man Haare richtig pflegt und er hat meine Tipps auch dankbar angenommen. Das, was nun am Ansatz herauswächst, sieht schon viel besser aus. In den Längen waren die Haare jedoch so kaputt, dass auch mit Pflege nichts mehr zu machen war. Abschneiden wollte er sie aber auch nicht. Vor einiger Zeit veranstaltete mein Freund in seiner Wohnung eine Party, bei der ich auch war. Mein Freund und seine Kumpels tranken um die Wette und lagen alle am Schluss irgendwo schlafend herum. Mir kam eine Idee, die Situation zu nutzen. Ich steckte mir mehrere Kaugummis in den Mund, kaute sie ordentlich durch, bis ich einen schönen, klebrigen Kaugummiball hatte und schmierte die Masse in die Haare meines schlafenden Freundes. Danach ging ich nach Hause. Am nächsten Tag gegen Mittag rief mein Freund an und meinte, er habe Kaugummi im Haar und einen totalen Filmriss. Er fragte, ob ich wisse, wie das passiert sei. Ich behauptete, dass ich keine Ahnung hätte, denn ich sei vor Ende der Party gegangen, da ich Kopfschmerzen gehabt hätte. Zu dem Zeitpunkt wäre aber noch kein Kaugummi in seinem Haar gewesen. Er bat mich, zu ihm zu kommen, um ihm zu helfen, den Kaugummi zu entfernen.
Bei ihm tat ich dann zunächst so, als wolle ich ihm wirklich helfen, den Kaugummi, möglichst ohne Haarverlust, zu raus zu lösen. Aber keine Chance, ich hatte ganze Arbeit geleistet und schließlich sah mein Freund ein, dass nur noch Herausschneiden half. Ich schnitt den Kaugummi raus, aber jetzt sah seine Frisur total komisch aus, deshalb ging er am nächsten Tag zum Friseur, um sich die Haare komplett abschneiden zu lassen. Das war ziemlich hinterhältig von mir, aber erstens waren die Haare eh kaputt und zweitens wachsen sie ja auch nach.

Beichthaus.com Beichte #00030645 vom 04.01.2013 um 00:26:28 Uhr in Witten (116 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

greenhorn

Du widerst mich an (weil ich auch lange Haare habe und dich hassen würde).

05.01.2013, 03:35 Uhr     melden


Fegefeuerlöscher aus Nürnberg, Deutschland

Ich kann nur greenhorn zustimmen. Hab auch lange Haare und das grenzt schon an Körperverletzung. Für dich (Beichter) mag es lustig sein, ich hoffe nur, er erkennt, wie falsch und hinterhältig du bist und lässt dich fallen.

05.01.2013, 04:13 Uhr     melden


Suane

Ob du so etwas gut finden würdest (bereuen tust du es scheinbar nicht, hast ja deinen Willen bekommen) wenn es dein Freund so mit dir gemacht hätte, weil er sich eine Freundin mit Kurzhaar wünscht? Natürlich nicht. Naja, bastel mal schön weiter an deinem armen neuen Freund rum, damit sich das spätere "Ich verlasse dich. Du bist nicht mehr der Mann in den ich mich verliebt habe." auch lohnt. Frauenlogik und Frauenmoral...

05.01.2013, 04:34 Uhr     melden


VioletButterfly

dass seine hasre kaputt sind interessiert NIEMANDEN ausser DIR deswegen war dein verhalten EGOISTISCH... ich hoffe dir schmiert jemand kaugummi ins haar, bis dahin keine absolution

05.01.2013, 07:33 Uhr     melden


Coriace aus Deutschland

Ich hoffe er kommt dahinter und kippt dir als Dank für deine Mühen Bleiche ins Shampoo. Du hast ihn verstümmelt.

05.01.2013, 08:57 Uhr     melden


MurmelStar

naja wer will sich schon an einen verfilzten flohpark anschmusen. Ich würde auch keine freundin mit ekligen haaren haben wollen

05.01.2013, 10:43 Uhr     melden


MeinSenfDazu

Es war hinterhältig. Du bist vielleicht auch in anderen Dingen so. Ich würde mit so einem Menschen nicht zusammensein wollen. Es geht dabei gar nicht in erster Linie um die Haare, sondern um die boshafte Art, wie du deinen Willen durchsetzt.

05.01.2013, 10:52 Uhr     melden


schneetier

Wer so eine Freundin hat, braucht keine Feinde mehr.

05.01.2013, 11:18 Uhr     melden


Mr.Hyde

Ja, die Haare wachsen ja wieder nach...Ich würde mal gerne sehen, wie sehr du ausrasten würdest, wenn jemand an deinen Haaren rumschneidet.

05.01.2013, 12:11 Uhr     melden


HexeDesNordens

Mit regelmäßigen Haarkuren kann man soviel rausholen! Notfalls noch ne Tönung rein in der eigenen Haarfarbe. Und Glanzspray. Und keine Metall- oder Plastikhaarbürsten. Nie fönen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die so kaputt waren, dass man da gar nichts mehr machen konnte. Wenn man einen Zopf trägt, fällt es auch weniger auf.

05.01.2013, 12:20 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

Haha, das ist mal eine lustige Beichte. Langhaar-Typen gehen gar nicht. Das ist unmännlich, wirkt ungepflegt und ist abstoßend. Du hast ihm einen Gefallen getan. Ich sehe keinen Grund zu beichten.

05.01.2013, 12:38 Uhr     melden


carassi

für mich wäre das ein trennungsgrund. nicht unbedingt wegen der haare sondern wegen deiner rücksichtslosen, egoistischen und kindischen art deinen willen durchzusetzen. die haare wachsen in dem gleichen tempo nach wie die beschäftigten haare rausgewachsen wären.. du hast nur keine lust dich zu gedulden, also zwingst du deinen freund es zu tun

05.01.2013, 12:40 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

Also ich (m, lange Haare) wär extrem angepisst, wenn ich meine Haare verlieren würde. Ist dein Freund wirklich so beschränkt, was Haarpflege angeht? Shampoo + Spülung + Haarbürste und alle 1-3 Monate Spitzen schneiden sollte doch selbstverständlich sein bei langen Haaren. Hatte er Spliss bis zu den Haarwurzeln? Nur so könnte ich deine Entscheidung verstehn...

05.01.2013, 13:32 Uhr     melden


Scharfschuetzin

Ich kann dich verstehen....

05.01.2013, 13:51 Uhr     melden


LacrimaMosaEst

Ich hätte dir derbe ein paar geklatscht! Allerdings kann ich meine Haare gut in Stand halten, und wenn sie wirklich so im Arsch waren, dann ist abschneiden meisstens wirklich das beste! Wieso glauben immer alle, das man kaputte Haare wieder mit irgendwelchen dämlichen Spülungen und Mittelchen glatt und seidig bekommt? Das ist Unsinn! Haare sind totes Gewebe, Horn, das kann man nicht mehr reparieren.. Es ist tot! Die Werbungen im TV sind quatsch! Ihr schmiert euch bloß immer dieses dämliche Silikonzeugs in die Haare, klar, fühlt sich danach schön kämmbar und seidig an, aber das macht die Haare nur noch kaputter, weil sich das Zeugs Schicht um Schicht über die Haare legt und sie eig. noch stumpfer macht! Ich bin auf Silikonfrei umgestiegen, und ich hab bessere und gesündere Haare als vorher! Ein Tipp an alle die wirklich auf die Pflege achten wollen, lasst diese Chemiescheisse sein! Hach ja, wenn ich aufs Haarthema komme... Aber nochmal zur Beichterin: Du bist echt scheisse! Auch wenns dir nicht gepasst hat, so hinterfotzig muss man das echt nicht abziehen.. Ich hät dir, wie gesagt, derbste paar geklatscht!

05.01.2013, 13:51 Uhr     melden


Berber83 aus Hamburg, Deutschland

Clever. Aber auch grenzwärtig und hinterhältig. Du solltest künftig vielleicht kritisch hinterfragen, ob und wenn, in wie weit es angebracht ist, in die Selbstbestimmtheit eines anderen Menschen einzugreifen - seltenst - erst recht, wenn es eigentlich nur um Deine Wünsche geht. Da es sich hier aber NUR UM HAARE handelt, die eben nachwachsen werden, folge ich mal nicht dem Trend dieses Threads, der m. E. teils wieder völlig überzogen reagiert und die wildesten Verwünschungen ausspricht, um einen Fall relativ harmlosen Ausmaßes albern überzubewerten.

05.01.2013, 13:53 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

Es ist echt lustig, wie hier MÄNNER wegen abgeschnittenen Haaren rumheulen. Ich finde das schon bei 14-jährigen Mädchen lächerlich. Verweichlichte Gesellschaft, in der es schon völlig normal ist, metrosexuell zu sein. Erinnert mich an Winnetouch aus Der Schuh des Manitu, dem in einer dramatischen Szene die Haare abgeschnitten werden, und der deswegen genauso rumheult wie die Langhaar-Tucken hier. Diese Szene war für euch wahrscheinlich trauriger als die Sterbeszene in Titanic.

05.01.2013, 14:24 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

@ Johnny_Pümmel: Scheinbar hast du keinerlei Ahnung von der Bedeutung der Haarlänge im Lauf der Geschichte! Das hat weder was mit Verweichlichung noch mit Metrosexualität zu tun. Lange Haare bei Männern waren über lange Zeit hinweg das Zeichen für Männlichkeit schlechthin (plus Bartwuchs). Kurze Haare mussten früher nur Leibeigene tragen, den Freien waren lange Haare erlaubt.

05.01.2013, 14:29 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@Silberwolf1: Und was sagt uns das jetzt? Dass es schon immer langhaarige Schwukeles gab? Die Leibeigenen wurden in dem Fall übrigens auch für LEIBESbefriedigungen genutzt. Wahrscheinlich sollte ein Leibeigener kurze Haare haben um bei den Leibesdiensten die Männerrolle einzunehmen und Lord Schwukele nahm mit seinem langen Rapunzel-Haar die Rolle der Frau ein.

05.01.2013, 14:47 Uhr     melden


eloquent84

Mies, hättest ihm das sagen sollen. Entweder er geht drauf ein oder nicht...Aber du bist bestimmt so eine die 24324 Dinge an Ihrem Partner ändern will und nicht weiß was sich kennen und lieben lernen bedeutet.....

Ansonsten ungepflegte Haare, dann vermute ich das er sonst auch ungepflegt ist, da hätte ich mir diesen Menschen gar nicht als Partner an meine Seite geholt....

05.01.2013, 15:08 Uhr     melden


///

Gott, obwohl es in Anführungsstrichen nur um Haare geht, wäre ich so derbe angepisst! Ich kenne viele Männer mit langen Haaren und die würden auch alle mega sauer reagieren. Lange Haare bei Männern ist ein Statussymbol! *durch meine langen Haare streich* Von mir kriegst du keine Absolution!

05.01.2013, 16:37 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

@Johnny_Pümmel: Du scheinst ja extrem festgefahren in deinem Geschlechterbild zu sein. Schon mal was davon gehört, dass solche Dinge wie z.B. Haarlänge immer von der jeweiligen Zeit, Region, Kultur und Subkultur abhängen? Nebenbei bemerkt: Was ist ein Schwukele?

05.01.2013, 16:44 Uhr     melden


Elektriker

haben Kerle mit langen Haaren so richtig lebendige Freundinnen? Echt jetzt? Ach, an alle Romantiker da draußen: Liebe ist immer egoistisch. Ich finde die Aktion jedenfalls gelungen.

05.01.2013, 17:16 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@Silberwolf1: Das sind halt die hegemonialen Paradigma der Maskulinität in unserer Kultur (ich bin davon ausgegangen, dass es hier um die deutsche Kultur geht, dass es in anderen Kulturen anders zugeht, will ich gar nicht ausschließen). Diese eitlen Langhaar-Schwukeles, die hier kommentiert haben, sind eindeutig straight-queer. Man muss sich halt überlegen, ob man sich eher mit oder mit Winnetouch identifizieren will. Eine Schwukele ist jemand, der nicht googeln kann.

05.01.2013, 17:36 Uhr     melden


Coriace aus Deutschland

So wie du dich für die männliche Haarlänge interessierst frag ich mich langsam wer hier der wahre "schwukele" ist. *hust*
Ich als Frau sage: Echte Männer haben lange Haare und es gibt nichts geileres. Dieses Männer mit langen Haaren sind Schwul und Frauen mit kurzen Haaren sind alle lesbisch gelaber ist sowas von hinterwäldlerisch. (Ich kenn übrigens 17 Schwule und nicht einer hat lange Haare oO)

05.01.2013, 17:40 Uhr     melden


Kate007

Gut gemacht, manche menschen sehen gar nicht ein wie sie herumlaufen... da muss man ihnen ein wenig auf die sprünge helfen *g*

05.01.2013, 17:40 Uhr     melden


marysue

Johnny_Pümmel hat es erfasst. Langes Haar auf 'nem Männerkopf sind ungefähr so sexy wie unrasierte Frauenbeine! Alle Männer mit langen -gepflegten- Haaren, die ich kenne, sind dermaßen eitel und selbstverliebt, dass ich (w) den fettesten Glatzkopf bevorzugen würde. Mega abtörnend... Absolution - Du hast ihm einen Gefallen getan, er wird es dir noch danken.

05.01.2013, 18:09 Uhr     melden


Tetraethylblei

Vollste Zustimmung zu deiner Aktion. Damals in den 60-ern nannte man Kerle mit langen, fettigen Zotteln Gammler. Gibts eigentlich auch Hairy Blossom Männer? Dann hätt man ja am Ende die Matte noch gewinnbringend in den Niederlanden vermarkten können.

05.01.2013, 19:24 Uhr     melden


Markmal

Na ja, wenn er wirklich so ungepflegte Haare hatte, kann ich das irgendwo verstehen, auch wenn ich die Methode nicht gut finde. Das hätte man auch mit Gesprächen klären können.
Die Intoleranz in den Kommentaren ist so etwas erbärmliches... Ich gehöre auch zu den Kerlen mit langen Haaren (aber gepflegt) und bin weder eitel noch selbstverliebt. Dass Männer kurze und Frauen lange Haare haben müssen ist eine so primitive Einstellung, dass man sich fragt, ob sich diese Menschen über den Homo Erectus hinaus entwickelt haben. Ich sag doch auch nicht, dass alle Männer mit kurzen Haaren irgendwelche Probleme haben müssen, sonst könnten sie ja lange haben... Momentan ist die Mode bei Männern eben bei kürzeren Haaren, aber das ist Mode und keine Pflicht, auch wenn einige das nicht verstehen. Na ja, darüber ließen sich jetzt wieder interessante Theorien ableiten...

05.01.2013, 19:34 Uhr     melden


Verus

Ich will ja nichts sagen aber du weißt schon dass das was du da aus reinem Egoismus heraus abgezogen hast den Tatbestand der Körperverletzung erfüllt? Wie hinterhältig bist du denn? Die ganze Aktion geht gar nicht und dass du hier auch noch damit rumprollst dass du dein Ziel endlich gegen seinen Willen und ohne sein Einverständnis erreicht hast finde ich einfach nur schäbig. Dein Freund (wie ungepflegt er auch sein mag) hat so etwas hinterhältiges nicht verdient! Geh zu deinem Freund beichten, aber zackig!

05.01.2013, 19:43 Uhr     melden


lalalalangweilig

Ich finde, dass du definitiv zu weit gegangen bist. Wenn du ihm erklärt hättest, dass seine Haare einfach sehr kaputt sind und du ihn attraktiver finden würdest, wenn er sie sich abschneiden und gesund nachwachsen lässt, hätte er sich vielleicht von selbst auf einen Haarschnitt eingelassen. Ich (w, kurze Haare) finde es krass, wie emotional hier einige reagieren. Lange Haare schön und gut, aber wenn sie fettig, splissig, verfilzt und stinkig sind, ist ein "reinigendes Gewitter" gar nicht so schlecht.
Absolution gibt's bei der Beichte an deinen Freund, du kannst ja erklären, warum du es getan hast und dass dein Alkoholpegel wohl auch eine Rolle gespielt hat.

05.01.2013, 20:05 Uhr     melden


batarjal

Ich hoffe er erkennt was für ein Mensch du wirklich bist und sucht sich eine Frau die ihren Willen nicht mit Gewalt durchsetzt.

05.01.2013, 20:10 Uhr     melden


BSE

Jetzt heult ihr schon rum von wegen Körperverletzung wegen nem Kaugummi in den Haaren? Was seid ihr bitte für Weicheier??
Was einst Männer waren sind heutzutage echt nur mehr Weicheier... Aber was erwartet man von nem Land wo Metrosexuell sein in ist, und Frauen Männer wollen die Frauen ähnlicher sind als Männern... Unfassbar kommt der an mit Körperverletzung hahhaah ihr seid so lächerlich!

05.01.2013, 20:24 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

@ BSE: Nicht der Kaugummi im Haar ist Körperverletzung, sondern das Abschneiden der Haare ohne Einverständnis. Lies erst mal, bevor du meckerst.

05.01.2013, 20:25 Uhr     melden


Coriace aus Deutschland

Sind eigentlich alle männer mit kurzen Haaren so unentspannt und homophob?

05.01.2013, 20:33 Uhr     melden


BSE

@Silberwolf

Junge pass mal auf wie in der Schule: Sie hat ihm ja nicht die Haare abgeschnitten sondern Kaugummi reingeklebt worauf hin er sie gebeten hat den rauszuschneiden, dann sah die Frisur scheiße aus so dass er im Endeffekt selbst zum Frisör gegangen ist und sich die Haare schneiden hat lassen! Folglich hat sie ihm nicht die Haare ohne Einverständnis geschnitten. Also: erst lesen, dann probieren andere ausbessern

05.01.2013, 20:51 Uhr     melden


Verus

@ BSE: Nomen est omen? Dein Username lässt darauf schließen... Jeder Mensch hat ein Recht auf körperliche Unversehrtheit und die Haare zählen per Gesetz dazu. Ob der betroffene Mann lange Haare hat oder nicht ist ganz allein seine Sache und geht niemanden außer ihn was an. Ich selbst bin eine Frau und halte auch nicht viel von diesem Metrosexualität-Trend aber stell ich mich deshalb hier hin und heule rum wie verweichlicht die Welt doch ist? Nö. Soll doch jeder mit seinem Aussehen machen was ihm gefällt.

05.01.2013, 20:59 Uhr     melden


autovaz2104

@BSE, PÜmmel und den Rest der Bauerndiskofraktion. Viel von der Welt außer die Disse in eurem Kuhkaff und die Muckibude in der nächsten Kreisstadt scheint ihr noch nicht gesehen zu haben. Lange Haare schwul, Metrosexuell? Schwule tragen in der Regel Kurzhaarschnitt, gerne auch hochgegeelt. Wie würdet ihr reagieren wenn eure Schnalle den Lack eures tiefergekegten Spießergolfes oder Prollbmw's zerkratzen würde weil ihr die Farbe nicht gefällt? Wenn sie hinterrücks euer Muckibudenabo kündigen würde weil eure nutzlosen Anabolika'muskeln' nur besch.... ausschauen? Jedem seine Sache wie er rumläuft aber schon klar im Bauerndorf ist nix erlaubt was aus der Reihe tanzt.
Früher trug ich lang, heute kurz aber mit richtiger Frisur und nicht bescheuert abrasiert und hochgegeelt.
@Beichterin: So seid ihr Ischen halt. Erst alles darauf ansetzten den wilden Kerl als Stecher an Land zu ziehen, ist er dann angebunden werden ihm erst mal die Haare gekürzt, dann neue Klamotten aus dem Hipsterladen gekauft. Dann wird der vormals 'Wilde Kerl' konsequent zum zahmen Trottel erzogen und wenn es so weit ist wird er fallen gelassen, weil er ja jetzt so langweilig geworden ist............

05.01.2013, 21:16 Uhr     melden


///

Zu denen, die meinen, dass Männer mit langen Haaren schwul sind: ich kenne viele männliche Homosexuelle und keiner von denen hat lange Haare, mal im Ernst, ich kenne noch nichtmal einen männlichen homosexuellen Promi mit langen Haaren. Metrosexuelle haben in der Regel auch keine langen Haare, sondern gewagte Frisuren à la Sidecut.

05.01.2013, 21:20 Uhr     melden


HexeDesNordens

Würden die heutigen Kurze-Haare-für-Männer-Dogmatiker mal in der Zeit zu unseren germanischen Vorfahren zurückgebeamt, hehe, die bekämen mit ihrem Urteil darüber wohl ordentlich eins auf's Maul. Ich finde lange Haare bei Männern gut, allerdings stehen sie nicht jedem. Das Kurzhaardogma wurde vermutlich von Männern mit Geheimratsecken und lichtem Haar erfunden.

05.01.2013, 21:58 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@autovaz2104: Du appellierst hier für mehr Toleranz und das Loslösen von gängigen Geschlechterzuschreibungen aber schmeißt in deinem Kommentar nur so mit Vorurteilen, Klischees und vorgefertigten Meinungen um dich. Wenn man so deinen von engstirnigen Stereotypen strotzenden Kommentar liest, könnte man meinen, dass DU es bist, der seinen beschränkten Horizont erweitern sollte.

Und für alle, die es nicht kapiert haben: Lange, ungepflegte Haare wirken verwahrlost und ekelig (und somit NICHT metrosexuell), da wird doch wohl jeder zustimmen. Lange Haare benötigen Pflege. Wenn langhaarige Männer also nicht ungepflegt und verwahrlost wirken wollen, dann müssen sie viel Zeit mit dem Hegen und Pflegen ihrer Traummähne verbringen, was nun wieder alles andere als männlich ist. Fazit: Mit langen Haaren ist Mann immer am Arsch. Aber mal ganz abgesehen davon: ursprünglich wurde hier nur kritisiert, dass manche angebliche Männer hier so rumheulen wegen dem Haare abschneiden als wäre hier ein Bein amputiert worden. Das ist nun wirklich nicht männlich, ihr Helden in Strumpfhosen! Ein echter Indianer kennt keinen Schmerz. Sogar wenn es so etwas Schmerzhaftes ist wie Haare schneiden. Bei Germany's Next Topmodel kann man übrigens ein ähnlich hysterisches Verhalten beim Haare abschneiden beobachten.

05.01.2013, 22:27 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

@Johnny_Pümmel: Der Knackpunkt ist wohl die Tatsache, dass Haare, die z.B. 50 cm lang sind -bei einem Wachstum von 1 cm/Monat- etwas mehr als 4 Jahre wachsen mussten. Die besonders lange Wachstumszeit und dadurch die benötigte Pflege machen lange Haare für viele Männer (und wohl auch Frauen) so wertvoll.

05.01.2013, 22:42 Uhr     melden


Coriace aus Deutschland

Ähm... Männer müssen auch kurze Haare pflegen, das weißt du aber schon? oO Wie ich zu meinem Leidwesen beobachten konnte, sogar deutlich zeitintensiver als lange. Falls dir diese Information neu ist, solltest du dich nochmal mit dem Wort "ekliger Zottel" auseinandersetzen. Genug getrollt für heute, ich Kuschel mich jetzt an meinen Wahnsinnskerl und kraul seine schönen langen Haare.

05.01.2013, 22:49 Uhr     melden


ichhabegesuendigt

muss ich mir merken. @ Johnny pümmel : zu geil!

05.01.2013, 22:57 Uhr     melden


autovaz2104

@Pümmelchen: Heul doch, Ich bin nur mit toleranten tolerant! Mit meiner Typisierung Scheine ich ja gut getroffen zu haben sonst würde die Reaktion nicht so ausfallen. Gut, könnte auch sein, daß du mit deinen Corpskamerden dir wöchentlich die Birne wegsäufst über die schlimmen Langhaarigen schimpfst nachdem du dir wieder einen Schmiß eingefangen hast auf den du dann dein ganzes Leben stolz bist......Lange Haare Geschlechteridentität? Lachhaft, die Haarlänge hat gar nichts mit Geschlechteridentität zu tun. Man muß um lange Haare gepflegt zu halten nicht jeden Tag eine Stunde im Bad stehen. Duschen und Haare waschen sollte man auch mit kurzen Haaren mindestens alle 2 Tage, gut durchbürsten dauert nicht länger als eine Rasur. Niemand zwingt dich lange Haare zu tragen und solltest du mal die Ufer wechseln tut du dich sowieso schwer einen langhaarigen Schwulen Partner zu finden, so what.

05.01.2013, 23:02 Uhr     melden



Johnny_Pümmel

Ihr mit eurem langen, seidig-glänzend gepflegten Männerhaar könnt meinetwegen rumlaufen wie Jorge Gonzalez und mir noch so viele Gründe aufzählen, warum das nicht unmännlich ist, ich werde euch trotzdem weiterhin für unmännlich halten. Tut mir leid, dass ich so an gängige Geschlechterrollen gefesselt bin und High Heels, langes Haar und Make up als weiblich empfinde. Ihr toleranten, unkonventionellen Männer-Rapunzels, ihr.

05.01.2013, 23:13 Uhr     melden


batarjal

@ Pümmel
Seit wann hat die Frisur etwas mit der Geschlechterrolle zu tun?
Sind Frauen mit kurzem Haar die „Männer“ in einer Beziehung?
Die Haartracht wird doch wohl eher nach dem Persönlichen Geschmack ausgewählt.

05.01.2013, 23:26 Uhr     melden


UselessBob aus Vechta

Dann hoffe mal das er das nie rausbekommt und dich anzeigt wegen Körperverletzung/Beleidigung/Demütigung.

06.01.2013, 02:23 Uhr     melden


VcS

Mal wieder eine Beziehung, wo einer Seite der Respekt vorm Gegenüber fehlt...

06.01.2013, 05:01 Uhr     melden


Liberté_Toujours

Einfach nur egoistisch und scheiße, was du da getan hast. Niemand hat das Recht, so etwas mit dem Partner oder irgendwem anders zu tun!

06.01.2013, 10:56 Uhr     melden


MatzePeters

@LacrimaMosaEst: Freut mich, dass du Haarpflegemittel ohne "Chemiescheiss" gefunden hast. Was ist da drin? Licht und Liebe?

06.01.2013, 15:23 Uhr     melden


leckerEistee aus Deutschland

Manche muss man zu ihrem Glück zwingen. Gut finde ich es dennoch nicht!

06.01.2013, 15:31 Uhr     melden


BSE

@autovazz: Du bist echt der scheinheiligste Typ von allen hier! Das ist genau das was ich an Typen wie dir so lächerlich finde, ihr macht auf obertolerant und gleichzeitig werft ihr andern vor die nicht euer Weltbild haben sie seien Bauern, geringer Horizont blabla weil ihr so davon überzeugt seid, dass eure Meinung die einzig richtige ist.
Zu deiner Charakterisierung. Ich hab über ein Jahr in ner 12Mio Metropole in Asien gelebt, studiere, wohne in meinem Land in der Hauptstadt, war in meinem Leben in keinem Fitnesscenter, wenngleich ich auch viel trainiere aber nicht im Fitnesscenter. Übrigens nicht jeder der pumpen geht stofft sich weg, ach und ja ich hab nichtmal n Auto.
Du hast also in allen Punkten um 100% daneben gelegen, gute Menschenkenntnis die du mit deinem weiten Horizont und deiner super Lebenserfahrung gegenüber den Bauern da hast..

06.01.2013, 17:01 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

@MatzePeters: Gibs auf, die allerwenigsten kennen die Definition des Begriffes Chemie. Die meisten verwechseln "chemisch" leider mit "synthetisch".

06.01.2013, 17:26 Uhr     melden


autovaz2104

@BSE: Getretene Hunde beißen! Mir ist egal welche tollen Auslandsaufenthalte, Studiengänge, ökologische Lebensweise etc. du angeblich hast. Du benimmst dich wie der verhaltensauffällige Junge aus der Grundschule, der andere ärgert und schlägt, bekommt er aber mal eine zurück läuft er gleich heulend herum weil ihn der böse böse autovaz gehauen hat.......geht's noch? Du wirfst in deinen Kommentaren mit dumpfen Platitüden, Klischees und Vorurteilen um dich das es nur so kracht, hält man dir aber mal den Spiegel vor und gibt dir deinen eigenen Tobak zu essen läßt du dich auf den Hosenboden fallen und heulst wie ein kleines beleidigtes Kind. Mir ist deine Lebensweise, deine Frisur, dein Musikgeschmack, deine Einstelleung usw. egal, daß ist für mich ein Sack Reis in China, nur beleidige niemand der nicht in Dein Schema F passt! Komm mir nicht mit scheinheilig, Kehr erst mal vor deiner eigenen Tür. wie schon mal gesagt, ich bin nur mit toleranten tolerant.

06.01.2013, 21:26 Uhr     melden


Monet

Du liebst deinen Freund nicht, sondern siehst ihn lediglich als dein Eigentum und Hampelmann, mit dem du dich nach außen hin schmücken möchtest. Wenn du deinen eigenen Partner so behandelst, dann frage ich mich wie du ansonsten mit deinen Mitmenschen umgehst. Du bist hinterhältig und bösartig, eines Tages bekommst du die Qittung dafür.

06.01.2013, 21:52 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@autovaz2104: Wie ironisch: Toleranz, die beschränkt ist. Du packst Leute in deine Klischeeschubladen und interessierst dich nicht dafür, ob sie da wirklich reingehören, weil ihre Lebensweise, Einstellung etc. für dich ein "Sack Reis in China" sind. Intoleranter kann man ja gar nicht mehr sein. Ich habe nichts gegen Intoleranz im Allgemeinen, aber dann soll man wenigsten zugeben und dazu stehen, dass man intolerant ist und nicht einen auf tolerant machen und an den ach so bösen Intoleranten rummäkeln.
Ach ja, und @alle, die hier die Tat der Beichterin so dramatisieren: Die These 'Der Mückentöter von heute ist der Serienkiller von morgen' ist absolut lächerlich.

06.01.2013, 21:57 Uhr     melden


autovaz2104

Ist schon gut Pümmel, scheinst meine Kommentare nicht kapiert zu haben, da kann ich dir leider auch nicht helfen und jetzt ist gut mit dem Thread hier, ich hab keine Lust den Onlinekindergärtner zu spielen!

06.01.2013, 22:37 Uhr     melden


BSE

Nach: "ich bin nur zu toleranten tolerant" braucht man zu dir und deiner scheinheiligen Einstellung eh kein Wort mehr verlieren. Deswegen erspar ichs mir deinen Post zu zerpflücken und dich abermals lächerlich dastehn zu lassen das hast du schon ganz gut selbst hinbekommen. Aber ein Tipp, schlag mal nach was Toleranz überhaupt bedeutet.

06.01.2013, 23:45 Uhr     melden


autovaz2104

@ Pümmel und BSE: Um das ganze mal auf einen Punkt zu bringen: Ihr habt hier Leute beleidigt, pauschalisiert, Vorurteile gedroschen und das schlimmste ist, ihr kapiert noch nicht mal wenn man euch den Spiegel vorhält und versucht auf einmal auf Begriffen wie Toleranz herumzureiten. Ihr steckt Leute in Schubladen die nur in eurem Kopf existieren, benützt die sexuelle Orientierung mancher Leute als Beleidigung. Macht man ähnliches mit euch beiden tickt ihr völlig aus und macht einen auf beleidigt. Ihr habt also gemerkt, in eine Schublade gesteckt zu werden ist unangenehm, daß tut weh, gerade wenn es eben nicht oder nur zum Teil der Wahrheit entspricht, was sich aus eurer Reaktion schließen läßt. Ihr verurteilt den, der euer Verhalten spiegelt und Werft ihm genau das vor, was ihr getan habt. Ihr fordert Differenziertheit und Zurückhaltung genau dort, wo ihr diese vermissen lasst. Wer austeilt Muß auch einstecken können!

07.01.2013, 00:36 Uhr     melden


LacrimaMosaEst

@ silberwolf1: Synthetische Dinge werden doch auch durch chemische Prozesse hergestellt! Also bleibts doch Chemie, auch wenn die in viele Richtungen geht...
Wer dann nicht kapiert was damit gemeint ist, chemische scheisse lieber sein zulassen, jaa, dann wasch ich meine Haare eben mit Licht und Liebe! Genau!

07.01.2013, 00:48 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@autovaz2104: Mir ist es scheißegal, ob du mich in eine Schublade steckst oder nicht, aber dann werfe mir nicht vor, dass ich es tue, denn das ist scheinheilig und rückgratlos. Ich bin nicht ‚beleidigt’, weil du mich in eine Schublade steckst, sondern finde es eher armselig, wie inkonsequent und prinzipienuntreu du bist. Deine Doppelmoral ist scheinheilig und selbstgerecht. Und Vorurteile habe ICH nicht gedroschen, das warst DU.

07.01.2013, 00:57 Uhr     melden


Verus

Ein kleiner Denkanstoß von Wieslaw Brudzinski für euch netten Beichthaus-Postern: So macher glaubt, er sei liberal geworden, nur weil sich die Richtung seiner Intoleranz geändert hat.
Ihr schlagt euch hier die Köppe ein - wegen was? Wer ist am tolerantesten? Wer ist am gebildetsten? Wer is am ehensten von euch in der Lage festzustellen was richtig und was falsch ist? Jeder Mensch hat subjektive Moralvorstellungen und doch richtet sich unsere Gesellschaft nach einem gesetzlich festgelegten moralischen Konsens, den wir alle mehr oder weniger befolgen. Schubladendenken ist in der menschlichen Psyche leider anscheinend unvermeidbar, ich denke da an Stilblüten wie "Ich bin nur mit Toleranten tolerant" - da hat wohl jemand das Prinzip von Toleranz nicht ganz verstanden oder empfindet es auf eine sehr eigene subjektive Weise, die mit dem Grundprinzip nichts mehr zu tun hat. Hört auf euch hier darum zu prügeln wer in der Argumentation den Kürzeren zieht und wer den Längeren hat, denn das ist einfach nur lächerlich und sollte doch wirklich weit unter der Würde von euch ach-so-gebildeten Menschen sein...

07.01.2013, 01:05 Uhr     melden


BSE

Junge, ich weiß ja nicht was bei dir schief läuft, aber anderen vorzuwerfen pauschalisierend zu sein und Vorurteile zu haben, und dann selbst ärgere Vorurteile rausdreschen, und genauso in Schubladen zu denken ist schon ein ganz starkes Stück.
Von mir aus kannst du gern denken dass ich Leute in Schubladen stecke, tue ich auch, für mich haben fette Leute z.b. keine Disziplin, na und? Ist ok für mich. Was viel schlimmer ist sind Leute wie du, die glauben sie wären was besseres und andere verurteilen und ihnen vorwerfen dass sie in Schubladen denken, obwohl sie selbst genau das Selbe tun. Und das ist einfach nur erbärmlich, mehr nicht. Ich steh wenigstens dazu was und wer ich bin, und hab nicht so ne verquorene, trügerische falsche Persönlichkeit die darauf aufbaut anderen Leuten mit ihren Mainstreammeinungen gefallen zu wollen wie du. Du hatest mich? Mir egal Junge, Hass und Neid muss man sich verdienen. Hast du in deinem vorletzten Post nicht außerdem behauptet du würdest nicht mehr antworten? Man sieht wie ernst man dein Wort nehmen kann.

07.01.2013, 01:08 Uhr     melden


Alora

Kann dich absolut verstehen, ich fände es auch ekelig so einen Freund mit ungepflegten Haaren neben mir liegen zu haben, geht gar nicht.

07.01.2013, 02:09 Uhr     melden


Suane

Für die die da keine Probleme mit haben: so eine Aktion ist eine Anzeige wert und ich glaube kaum, dass eine Beziehung, in der ein Partner dem anderen etwas zufügt eine gute Beziehung ist...egal ob es sich dabei um schlagende Männer oder haarabschneidende Frauen handelt.

07.01.2013, 03:16 Uhr     melden


MatzePeters

Ich kann gar nicht so viel face-palmen, wie ich das Bedürfnis dazu habe, LacrimaMosaEst.

07.01.2013, 13:36 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

@ LacrimaMosaEst: Scheinbar hast du nicht verstanden, was ich sagen wollte. Selbstverständlich ist die synthethische Herstellung bestimmter Stoffe ein chemischer Prozess. Aber denkst du ernsthaft, in "natürlich gewonnenen" Stoffen steckt keine "Chemie" drin?. Sogar ein Stück Brot ist auch nur eine Anhäufung diverser chemischer Substanzen (Wasser, Polysaccharide wie Stärke, ein wenig Proteine, Natriumchlorid usw.). Jede einzelne Zelle deines Körpers ist ein winziges Chemiekraftwerk, in dem jede Sekunde unzählige chemische Reaktionen ablaufen...also erst denken, bevor man den Begriff "Chemie" verteufelt und ihn in stumpfem Halbwissen um sich wirft...

07.01.2013, 13:43 Uhr     melden


FinFin

Schonmal mit drüber reden versucht? Meine Fresse, wie kann man nur so hinterfotzig sein? Keine Absolution.

07.01.2013, 14:10 Uhr     melden


autovaz2104

@Pümmel und BSE
Oh Mann ich fass es nicht, ihr habt es immer noch nicht kapiert......Verhaltensspiegelung.....ihr seid hier auf eine bestimmte, nicht sehr tolle, Art aufgetreten, ich habe das ganze umgedreht und auf euch angewandt. Eure Reaktion, beleidigt, hysterisch, unadäquat. Kinders ich habe auf euer Auftreten reagiert, nicht mehr und nicht weniger. Werft anderen Leuten nicht das vor was ihr hier veranstaltet. Mehr Post ich hierzu nicht mir weil es mir echt zu blöd wird. mfg

07.01.2013, 14:41 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@autovaz2104: Ich finde es drollig, dass du die ganze Zeit so tust, als seien wir kindisch, aber selber für deinen ganz offensichtlichen Rückzieher hier Argumentationstechniken aus dem Kindergarten verwendest à la 'War doch nur ein Scherz - Haha, reingefallen' oder 'Ich wollte euch ja nur testen!' Ich sage nur: 'Das ist mir zu kindisch hier. Komm Teddy, wir gehen!'

07.01.2013, 15:58 Uhr     melden


Axolotl

@Johnny Pümmel

für mich als neutrale Person scheint es als wärest du der Heuchler und nicht Autovaz.
Du konntest ganz gut austeilen was Männer und lange Haare angeht konntest aber nichts von deiner eigenen Medizin schlucken.
Ich hab auch ein Bild im Kopf: Dickes Kind im Kindergarten verprügelt die anderen aber sobald es selbst mal gehauen wird ist die heulerei groß und die ganze Welt ist ungerecht.
Habe ich jetzt ein Vorurteil gegen dich? Ja! Aber das drängt sich ja geradezu auf bei deiner Argumentation.
Ich finde es nicht heuchlerisch wenn man deine Vorurteile und intoleranz mit gleichem vergeltet. Dir wurde nur dein eigenen Verhalten wiedergespiegelt.
Lern doch einfach was daraus.

07.01.2013, 16:14 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@Axolotl: Warum bin ich denn jetzt bitte ein Heuchler? Habe ich vorgegeben, irgendwas zu sein, das ich nicht bin? Z.B. tolerant (wie gewisse andere Leute hier)? Das Einzige, worüber ich mich in dieser Diskussion aufgeregt habe, war die Heuchelei von autovaz2104 und nicht, dass irgendwer mich kritisiert hat. Manche Leute hier könnten ganz gut einen Duden gebrauchen und sollten dann erstmal Wörter wie "Toleranz" und "Heuchler" nachschlagen.

07.01.2013, 16:56 Uhr     melden


LacrimaMosaEst

@Silberwolf: Wenn du es natürlich so sehr vertiefen wolltest, ich eigentlich nicht... Darauf hat ich echt keinen Bock! Mir ging es hier eigentlich nur darum was man sich alles in die Haare klatschen kann (oder auf den Rest des Körpers), was sowieso nix bringt und halt viel unnötige scheisse enthält! Man kann es halt auch weglassen und meinetwegen Shampoos benutzen die weniger belastet sind... Die gibt es auch, man muss nur etwas suchen! Was ist daran das Problem? Ich mag es auch nicht, das es so viel Essen gibt, wo MNG drinnen ist, obwohl man besser isst ohne dieses Zeug! Darauf wollte ich hinaus, verstehst was ich will? Ich bin keine Chemikerin, hab ich ja auch nie behauptet, und weil ich tatsächlich nur geschrieben hab "chemische scheisse wegglassen" muss man das doch jetzt nicht so Korinthenkackermäßig auseinander stückeln und eine Diskussion vom Zaun brechen, die ich, wie gesagt eh nicht eingehen kann, weil ich eben kein rießen Chemiewissen besitzte, und ich einfach nur sagen wollte das man etwas von dem Zeug weglassen kann und sich nicht alles drauf schmieren muss... mehr nicht! Ich mag es eigentlich, wenn Menschen andere Menschen berichtigen, in sofern find ichs gut! Aber wieso, wenn es nur um Shampoos ging die ich verteufel, weil mir zuviel Zeug drin ist das sich nur um die Haare legt und sie noch kaputter macht, als diverse, wenn auch wenige andere die das nicht tun?! Jetzt mit Chemie zu kommen die überall stattfindet, ob im Körper oder essen, wenn es nur um Shampoos ging (oder diverse andere Mittelchen)... Wie gesagt, ich bin kein Chemikierin, aber das viel Müll verkauft wird in dem noch mehr Müll ist, den weder Körper, noch Haare notwendig brauchen, das ist doch trotzdem kein Geheimniss!
@MatzePeters: Du bist so süß!

07.01.2013, 17:05 Uhr     melden


Meff aus Berlin, Deutschland

Dieser Thread hier strotzt ja nur so vor Intoleranz und Vorurteilen. Ich bin froh, dass sich der Großteil der Gesellschaft heute weiter entwickelt hat. Sonst würden wir wohl noch immer die Wissenschaft verteufeln sowie rothaarige Frauen als Hexen titulieren und auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Ich möchte mich hier wirklich nicht als den tolerantesten Menschen der Welt hinstellen, aber JEDEM SELBST zu überlassen, wie er seine Haare trägt, ist ja wohl das mindeste. Die vermeintliche Haarlänge dann auch noch mit sexueller Präferenz gleichzusetzen ist mehr als lächerlich und erinnert stark an die "typisch jüdische Nase" von vor 80 Jahren. Traurig, wirklich traurig.

07.01.2013, 18:22 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

@LacrimaMosaEst: Mir ist zu 100 % klar, was du meintest...Mir ging es nur um die Verwendung des Begriffes "chemisch". Das Wort wird leider extrem oft falsch verwendet und daraus entstehen dann oft Vorurteile. Tut mir furchtbar Leid, wenn ich dich damit aufgeregt habe..

07.01.2013, 18:52 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@Meff: Dass „JEDEM SELBST“ überlassen werden sollte, wie er seine Haare trägt, finde ich auch, aber dann muss er sich nicht wundern, wenn man ihn für verwahrlost oder unmännlich hält. Sei nicht so scheinheilig und tu nicht so, als gäbe es keine kulturellen Paradigma der Maskulinität, denn das ist ignorant. Oder hältst du einen Mann mit High Heels, rosa Handtasche und Frauenkleidung für männlich? Ach nein, Entschuldigung, für Leute wie dich gibt es sowas Diskriminierendes wie FRAUENkleidung gar nicht. Und sowas wie "afrikanische Lippen" und "asiatische Augen" gibt es natürlich auch nicht und wer das behauptet, ist ein Nazi.

07.01.2013, 20:01 Uhr     melden


LacrimaMosaEst

Aufregendes im Beichthaus - wer das noch nicht erlebt hat, hat was falsch gemacht! Hehe.. Noch aufregender wirds jetzt mit der Nazidiskussion! Wie man aus unspektakulären Themen so abschweifen kann, ist schon lustig! Weiter so! Es gibt bestimmt nicht wenige, die hier über uns lachen!

07.01.2013, 20:08 Uhr     melden


TheDicktator

Kann mir jemand die ganze Diskusion nochmal zusammenfassend erläutern? Würde mich nämlich echt interessieren, wie es hier auf nazis gekommen ist, hab jetzt grade aber keinen bock, mir hier alles durchzulesen...
Gruß, der DICKtator!

07.01.2013, 20:23 Uhr     melden


Meff aus Berlin, Deutschland

@Johnny Pümmel: Sorry, aber das ist mir einfach zu dumm um darauf auch nur ansatzweise einzugehen. Es ist nur schön zu sehen, wie Du auch mich direkt anmachst und versuchst in eine Schublade zu stecken. Mach das ruhig. Denn ehrlich gesagt: Mir ist es völlig Wurst, was Du von mir hälst oder von mir denkst. Leb weiter in Deinem Weltbild, ich lebe in meinem.

07.01.2013, 20:48 Uhr     melden


Liberté_Toujours

@ Dicktator: In ein paar Sätzen: Auf die Beichte reagiert ein User namens Johnny_Pümmel mit dem Statement, langhaarige Typen gingen gar nicht und seien "Schwukele", was auch immer das heißen mag. Die anderen machen ihn dafür ein bisschen fertig, bis BSE die Diskussion mit der Aussage bereichert, dass die Beichterin dem Hippie doch einen Gefallen getan hätte. Auf diese differenzierte Aussage hin möchte ein User namens Autovaz den beiden "einen Spiegel vorhalten" indem er selbst auf ziemlich üble Weise mit Klischees über das vermeintliche Bauernspießertum der beiden um sich wirft. Dann schaukelt sich die Diskussion auf sehr unterhaltsame Weise zu einem leidenschaftlichen, aber schwer verständlichen Disput über Toleranz und Vorurteile auf, in dem sich alle das gleiche vorwerfen. Durchzogen wird das Gespräch parallel von einer hitzigen Diskussion über Haarpflegeprodukte, angeführt von Lacrimosa, Meff und Silberwolf. Am Ende merkt Johnny Pümmel polemisch überspitzt an, wer Bezeichnungen wie "asiatische Augen" oder "afrikanische Lippen" verwende, sei wohl generell ein Nazi. Mit diesem Paukenschlag dürfte die Diskussion dann wohl erledigt sein...

07.01.2013, 21:01 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

Wie es zu der Diskussion kam: Die Langhaartypen hier haben rumgeheult, weil sie aufgrund ihrer langen Mähne für verwahrlost bzw. unmännlich gehalten werden. Wer sowas Provokantes tut wie als Mann eine Frauenfrisur zu tragen, sollte dann schon auch die entsprechenden Reaktionen vertragen können. Abschließendes Wort für die haarigen Bildungsresistenten: Lasst euer Haar meinetwegen bis zum Popo wachsen, aber dann beschwert euch nicht, wenn eure Freundin es auch überall sprießen und wuchern lässt. Lebt doch einfach glücklich als Steinzeitmenschen-Pärchen und laust euch gegenseitig. Bzw. macht mit euren gepflegten Rapunzel-Kollegen und Mitschwukeles gemeinsame Beautysessions (ohne Chemie!) und gebt Hairtutorials auf youtube. @Liberté_Toujours: Das mit den afrikanischen Lippen und den Nazis war ironisch, weil Meff lächerlicher Weise mit einem Vergleich mit dem Begriff "jüdische Nase" angedeutet hat, ich sei ein Nazi wegen meiner "Intoleranz".

07.01.2013, 21:02 Uhr     melden


TheDicktator

Ja danke, jetzt bin ich Bilde...und sogar eine quelle pro lager! Danke Leute.
lieber Pümmel, du wirkst auf mich etwas polemisch und vorurteilend. leben und leben lassen, würde ich mal sagen. Zwar sind lange haare nicht mein ding, aber wems gefällt...
Liebe Grüße, Euer Dicktator

07.01.2013, 21:19 Uhr     melden


Meff aus Berlin, Deutschland

@Johnny: Ich hab nie behauptet, dass Du ein Nazi bist. Ich hab lediglich gesagt, dass dieses "Klischeedenken" bereits vor 80 Jahren verbreitet war - und schon damals genau so lächerlich wie heute. Nicht jeder Hetero sieht aus wie einer, nicht jeder Schwule rennt mit Schminke und Frauenklamotten rum. Der Mensch ist, wie das Leben selbst, facettenreich.

07.01.2013, 21:45 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

In meiner Klasse gab es einen sehr ungepflegten Typen, der seit der 10. Klasse einen Vollbart hatte und sich weder die Haare noch die Fingernägel schnitt. Immer wieder wurde ihm gesagt, dass das abstoßend sei, aber er hat sich trotzdem nicht die Fingernägel oder den Bart bzw. die Haare geschnitten. Er sah aus wie Ötzi der Waldmensch. Ich habe mich immer gefragt, warum jemand so abstoßend sein will, keine Freundin haben will etc. Wenn ich hier so die Langhaar-Kommentare lese, dann denke ich, dass Ötzi aus meiner Klasse genau dieselben Kommentare angewendet hätte. Aber wie hat er geendet? Die einzige Freundin, die er je hatte, hatte er noch nie getroffen, weil er sie übers Internet kannte. Und dann kann ich mir auch ungefähr ein Bild machen wie ihr alle ausseht. Und dann tut ihr mir leid.

07.01.2013, 22:20 Uhr     melden


MatzePeters

Es gibt zwei Arten von Menschen. Die einen können einsehen, wenn sie berichtigt werden, und sagen sowas wie "ja, klar, hast Recht, ich hab das halt eben so: ... gemeint wenn du verstehst, hab mich falsch ausgedrückt" und bewahren so ihr Gesicht.

Und dann gibt es die Menschen, die unbedingt Recht behalten wollen und sich immer weiter in die Scheiße reinreiten, entweder indem sie ihren Fehler versuchen umzudrehen und versuchen so auszusehen, als wenn sie immer schon viel mehr Ahnung hätten: ("Wenn du es natürlich so sehr vertiefen wolltest, ich eigentlich nicht... hab kein Bock (dir das zu erklären)" - obwohl sie schon zuvor als komplett ahnungslos entlarvt wurden) oder indem sie die Leute, die sie auf ihre Fehler aufmerksam machen, versuchen mit blöden Kommentaren verächtlich zu machen: "@MatzePeters: Du bist so süß!". Erinnert mich an die blöden Tussen an der Schule, "hihihi schaut euch mal DEN an", "ey guck dich doch mal an", "uuuhuhuuu".

07.01.2013, 23:08 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

@Johnny_Pümmel: Der von dir beschriebene Typ klingt wirklich ein wenig ekelhaft. Aber es gibt auch Leute, die ihr langes Haar pflegen, Nägel schneiden und den Bart stutzen. Nebenbei bemerkt: Die Diskussion hier wird immer belustigender und unterhaltsamer. Ich mach maln Bierchen auf.

07.01.2013, 23:12 Uhr     melden


Meff aus Berlin, Deutschland

Na da haben wir es doch. Alle Langhaarigen sind ungepflegt. Alle lesbischen Frauen haben Kurzhaarfrisur und sehen maskulin aus. Alle Deutschen tragen Trachten. Alle Ami's sind dumm. Alle Chinesen sind fleißig. Alle Griechen sind faul. Gibt es noch ein paar Vorurteile oder hab ich jetzt alle zusammen? Also echt mal. Hat Dir das Leben nicht schon selbst gezeigt das es Unterschiede gibt? So viel stupides Stereotypendenken hab ich ja schon lange nicht mehr erlebt.

07.01.2013, 23:14 Uhr     melden


batarjal

@ Pümmel
Was du da verbreitest ist der größte Quatsch den ich je gehört habe.
Als ich noch lange Haare hatte musste ich mir nie Kommentare anhören dass ich wie eine Frau aussehe oder ähnliches und meine Freundin mit der ich auch schon zusammen war bevor die Haare abkamen ist ein sehr reinlicher Mensch.
Ich habe ja gehört es soll tatsächlich Frauen geben die lange Haare sehr attraktiv finden.
Und ein Mann mit langen Haaren ist mindestens genauso männlich wie einer mit Maschinenschnitt.

07.01.2013, 23:23 Uhr     melden


Tetraethylblei

Mit allem hätt ich jetzt gerechnet, aber nicht damit, dass das Godwin- Gesetz auch bei einer Kaugummieindiehaaregeschmiert Beichte zur Anwendung kommt. Los, weitermachen Zoffzillas! Denn hab ick heute Nacht wenigstens noch wat zum lachen auffe Arbeit.

07.01.2013, 23:49 Uhr     melden


Verus

Ich persönlich (w) habe NOCH NIE etwas männlicheres gesehen als !!!langhaarige!!! Metaler. "Schwul" finde ich eher diese mit Gel in Form geleckten Kurzhaarfrisuren. Just saying, guys.

08.01.2013, 00:02 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

@ Verus: Der Kommentar macht dich direkt sympathisch.

08.01.2013, 00:19 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

Tatsache ist, dass ihr alle bedeutend zu viel im Internet rumhängt und das ist traurig. Ich hab wenigstens ne Ausrede, ich bin gerade krank. Zum Glück gibt es ja euch, meine lieben langhaarigen Freunde, mit denen ich mich streiten kann, so ist mir nicht langweilig. Danke, auf Internetjunkies kann man sich immer verlassen. Gute Nacht, ihr schwukeligen Nerds.

08.01.2013, 00:23 Uhr     melden


LacrimaMosaEst

Ach Matze, ich find dich wirklich immer toller! Wirklich, auch wenn du mich für dumm hälst (weil ich mich mit Chemie nicht auskenne, und eh auf was ganz anderes raus wollte und meine Fehler dann auch noch umdrehen wollte..), Männer die die Fresse aufmachen und sagen was sie denken waren mir schon immer die liebsten! Ich würde gerne noch mehr von dir lesen! Auch wenn du meinen Kommentar wieder ganz furchtbar blödtussig findest, dein Facepalmkommentar war ja nun auch nicht viel klüger... Aber egal, ich mag es mich zu streiten! Ich werd nur manchmal unsinnig (z.B. jetzt), aber das ist ja dann auch wieder keine Seltenheit hier! Hehe..
@Liberté_Toujours: Geile Zusammenfassung! @versus: Mit den Metallern hast du recht! Ich denke da immer an unsere nordischen Kollegen von früher, auch wenn die bestimmt hygienisch mehr ekelig waren als es um die Person im eigentlichen hier geht! @alle: Ich würde gern von euch allen mal Fotos sehen, und dann können wir uns nochmal von vorne bewerten! Das wird bestimmt noch lustiger als jetzt schon! *gg* Schade das es hier so anonym ist... Man kann nicht alles haben (und auch nicht alles wissen, ich z.b. über Chemie)!

08.01.2013, 00:32 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

@ LacrimaMosaEst: hast du ein Facebook-Profil? Falls ja, wie heißt du da? Ich mag es, wenn Frauen knallhart ihre Meinung sagen. Und gerade im Internet ist es bedauerlicherweise oft unvorteilhaft, Fehler zuzugeben, weil sich dann sofort haufenweise Leute auf einen stürzen wie Geier auf einen Haufen Aas. grins

08.01.2013, 02:48 Uhr     melden


EmmyAltera

Oh wow, was für eine Diskussion hier! Da hab ich mal 1-2 Tage Fieber und verpasse so lustige Sachen. Was Neues kann ich da nicht mehr zu steuern, aber immerhin die Beichte bewerten: UNABHÄNGIG, was hier von langen Haaren bei Männern gehalten wird, war das Verhalten der Beichterin hinterfotzig und falsch... so einen Partner würde ich nicht haben wollen! Ach ja, zur Chemiediskussion kann ich noch etwas beisteuern: Diejenigen, die meinen, die synthetischen Produkte seien grundsätzlich zu vermeiden, haben keine Ahnung bzw. machen es sich sehr einfach. Das ist Typ-abhängig und jeder muss selbst rausfinden, wie seine Haare am besten zu pflegen sind. Es gibt Leute, die vertragen fast keine der sgn. Naturprodukte. Oder dieses typische "Silikone sind schlecht für die Haare"-Standardgelaber. Das ist auch deffiziler, schon allein dadurch, dass es leicht auswaschbare und schwer auswaschbarere gibt und man es nun nicht in Mengen einsetzen musst. Also nicht einfach auf die "Chemie" schimpfen, nur weil es so schön einfach ist!Paracelsus, ein Chemiker, hat folgende Universalweisheit geprägt: Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei. Man muss darauf achten, dass man nicht überpflegt. Das gilt auch fürs Haarewaschen: mehr als 2x in der Woche sollte es nicht sein, Spitzenschneiden muss man dann auch nicht allzu oft (bei mir ists gerade mal 1x im Jahr) und Haarkuren sollte es auch nur 1x im Monat geben.

08.01.2013, 03:03 Uhr     melden


LacrimaMosaEst

@Silberwolf: Gib mir eine Möglichkeit, wie ich dir den Link schicken kann, dann zeig ichs dir! Schade das es hier keine Nachrichtenfunktion gibt... Ich hab eigentlich null Probleme damit, Bilder von mir zu posten, da ich eh im Netz rumschwirre, aber den FB-link müssen auch nicht alle ca. 121.000 Beichthaususer sehen! Dann hört die Diskussion hier ja nie mehr auf... Hehe

08.01.2013, 11:54 Uhr     melden


der_wahre_hannes

Lange Haare = unmännlich? Das kommt wohl ganz auf den Kulturkreis an. In vielen "südlichen" Kreisen (südamerika, südeuropa) gelten lange Haare durchaus als "männlich".

08.01.2013, 12:10 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

Wenn die Beichterin statt Kaugummi Läuse genommen hätte, dann wären die Kommentare hier um einiges positiver.

08.01.2013, 15:26 Uhr     melden


MeinSenfDazu

So eine lange und hitzige Diskussion! Leute, ihr rammt euch gegenseitig die Hörner in den Schädel wegen Dingen, über die es sich sehr wohl streiten lässt - solange jeder dem anderen seine Meinung aufzwingen will, und auch noch auf die beleidigende Tour. Im Grunde ist es doch WURSCHT wer lange Männerhaare gut findet oder kurze, welche Pflegeprodukte für wen geeignet sind - soll doch jeder selbst rumlaufen wie es ihm gefällt, und sich herrichten wie er mag, solange er niemanden in irgend einer Weise damit belästigt oder ihm schadet.

08.01.2013, 23:05 Uhr     melden


G.Now

Auch wenn Dein Freund nach dem Haarschnitt sicher um einiges gepflegter aussah, so war Dein doch völlig daneben. Man schmiert seinem Partner nichts in die Haare! Weder Kaugummi noch Läuse oder was auch immer. Solche Angelegenheiten muessen sich doch echt mal anders regeln lassen.

08.01.2013, 23:27 Uhr     melden


Dogma02

Ja mei, was für eine Keilerei. Pümmel, du bist doch Kimmel, stimmt's? Gib's zu. Nur das Baby mit Brille ist älter geworden.

09.01.2013, 16:41 Uhr     melden


Büchertante

Wie kann man den darauf kommen, dass langhaarige Kerle schwul wären? Langhaarige Typen sind doch meistens Metaler oder Punks. Metal ist die männlichste Musikrichtung überhaupt. Ich (w)kenne auch nur äußerst gepflegte langhaarige und würde es nie mit einem kurzhaarigen treiben, weil ich persönlich solche Styler ziemlich unmännlich finde. Ich stehe total auf meinen langhaarigen und bärtigen Freund und würde ihn nie tauschen. Ihr müsstet mal Zakk Wylde sehen als er Anfang der 90er für Ozzy Osbourne (auch langhaarig und mehr als hetero) Gitare spielte. Riesig, langhaarig, muskulös und megaheiß. Oder Lemmy Kilmister nicht hübsch aber einer der männlicher nicht seien könnte.

12.01.2013, 21:00 Uhr     melden


_lizzzy_ aus Berlin, Deutschland

Übel...geht gar nicht! Das is ja schon Körperverletzung.
Mein Mann hat Haare fast bis zum Hintern und die sehen besser aus als bei manch einer Frau. Wenn dem das passiert wäre, er hätte den Schuldigen gesucht und gefunden...und da hätte ich nicht bei sein wollen!

12.01.2013, 22:18 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

Gut gemacht. Jetzt hat dein Freund sogar Chancen auf einen Job.

15.04.2013, 23:47 Uhr     melden


Deydrihm

da gibt es eine recht einfache lösung...
1. die kaugummi-haare in den tiefkühler drücken, bis der kaugummi gefroren ist, dann lässt er sich recht einfach hinauslösen.
2. dein gesicht in den tiefkühler drücken, solange, bis der schmerz nachlässt und dein geicht sich recht einfach vom knochen lösen lässt. ich hoffe, du schmorst in der hölle für das, was du getan hast.

22.05.2013, 23:21 Uhr     melden


seepirat

ahahaha Klischee erfüllt: sich den Typen zurecht biegen. wann hast du denn mit ihm Schluss gemacht, weil er sich zu sehr verändert hat und nicht mehr der ist, den du kennengelernt hast?

29.07.2013, 03:42 Uhr     melden


R0flC0pterpiL0t

Hättest du nicht einfach warten können, bis seine Haare so lang sind, sodass er sie sowieso abschneidet? Tz. Wärst du meine Freundin, wärst du nicht mehr lange meine Freundin.

03.08.2013, 22:32 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Simbabwe

Du bist ja ganz eine Praktische. Ich versteh nur eines nicht, wenn er so eklige Haare hatte, wie bist Du mit ihm zusammengekommen oder war da auch Alk im Spiel?

03.08.2013, 23:01 Uhr     melden


LadyBeetle

wäre mir das doch bei meinem Freund auch eingefallen.

28.08.2013, 09:44 Uhr     melden


Anonühm;)

Ungepflegte Haare können in einer Beziehung schon stören. Aber man muss auch Kompromiss bereit sein. Du akzeptierst seinen Frisurenwunsch und er pflegt dafür seine Haare besser. Aber sie mutwillig zu zerstören, ist ein No-Go.

11.02.2014, 20:34 Uhr     melden


Mensch112

@ Suane Die Frau hat die Haare ihres Freundes abgeschnitten und du reagierst hier mit Degradierung von Frauen. Dann ist ja alles gesagt.

02.12.2014, 19:43 Uhr     melden


Kasimir-Effekt

Krass, bist du oberflächlich ... Hoffentlich kommt dein Freund dahinter ...

03.11.2015, 08:57 Uhr     melden


Scholle

Richtig so...Männer brauchen Bärte und keine dreckzöppe!!!

03.11.2015, 12:44 Uhr     melden


Martin898 aus Deutschland

Man kommt mit einer Frau zusammen. Man denkt: sie liebt mich wie ich bin. Dann ändert sie an einem rum. Und verändert einen, man wird manipuliert, ohne es zu merken. Und wenn man dann ein anderer geworden ist, quasi der, den sie will, geht sie weg mit dem Satz: "Du hast Dich leider sehr verändert!" Das Leben ist echt paradox.

02.01.2017, 16:04 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

00026148

Ich möchte beichten, dass ich irgendwann mal mit meinem Handy den Blinden-Signalton aufgezeichnet habe, den Ampeln abgeben, wenn sie grün leuchten. …

Zu spät im Shisha-Cafe

Ich (w/20) habe meiner Freundin aus Wut, weil sie 10 Minuten zu spät im Shisha-Cafe war, eine brennende Shisha-Kohle auf die Haare geworfen. Es tut mir …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht