Dumme Freunde aus Einsamkeit

27

anhören

Hass Verzweiflung Falschheit Selbstsucht Mettmann

Ich (m/26) muss beichten, dass ich fast alle meine Freunde nicht leiden kann. Die meisten sind einfach dumm. Ich kann es selbst nicht genau ausdrücken, aber über Politik oder ähnliche aktuelle, bewegende und sinnvolle Themen kann man schon mal gar nicht reden. Und nein, ich bin kein Spießer, ich habe lediglich keine Lust mich ständig über Ossis lustig zu machen, mich als Proll aufzuführen und ich kann abends auch mal weggehen, ohne mich schwer betrinken zu müssen. Die einfachste Lösung wäre es, sich neue Freunde zu suchen. Ich bin aber kein offener Mensch. Mir fällt es recht schwer, enge Freundschaften zu knüpfen. Die Leute, die ich in den letzten Jahren kennengelernt habe, kann ich fast an zwei Händen abzählen. Es gibt nur einen einzigen Grund warum ich überhaupt noch mit vielen meiner Freunde unterwegs bin: weil ich Depressionen kriege, wenn ich abends alleine daheim rumsitze, ich nur über diese Kontakte knüpfen kann. Und vom Samstag Abend daheim hocken und masturbieren hat noch kein Mann eine Partnerin gefunden.

Beichthaus.com Beichte #00030510 vom 29.11.2012 um 22:55:09 Uhr in Mettmann (27 Kommentare).

Gebeichtet von Schnapsi
In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Tontaubenzuechter aus Muddastadt, Deutschland

Du bist damit bei weitem nicht alleine. Willkommen im Club.

01.12.2012, 10:17 Uhr     melden


29873

Im Großen und Ganzem kann ich dir beipflichten. Aber du solltest dich schon nach einem neuen Freundeskreis umschauen und mehr Eigeninitiative ergreifen.

01.12.2012, 10:35 Uhr     melden


jacksonconti

Ich dachte, heute sitzen alle zu Hause, masturbieren und suchen im Netz nach einer Partnerin. Naja.

01.12.2012, 11:50 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Was bist du denn für eine Memme?! Du kannst das Problem ganz einfach selbst lösen, in dem du an dir arbeitest, aber bestimmt nicht, wenn du hier rumjammerst. Das Beichthaus verkommt offenbar zu nem Kummerkasten für Leute wie dich, die es einfach nicht auf die Reihe bekommen, ein gutes Leben zu führen. Der Grund der Probleme ist bei fast allen dieser Beichten Bequemlichkeit gepaart mit Dummheit.

01.12.2012, 11:56 Uhr     melden


autovaz2104

Komm mal mit dir selber klar!
Wenn du "kluge" Freunde willst must du dich auch in entsprechender Umgebung bewegen. Geh lieber auf Konzerte als in die Bauerndisko, lern ein Intstruemnt und fang in einer Band an, geh in eine Partei die deiner politischen Ausrichtung entspricht, such dir ein interessantes Hobby über das man Leute kennen lernen kann, geh in einen Verein oder einen Chor, schau mal in das Programm der Volkshochschule, da gibt es jede Menge Kurse bei denen man auch Leute kennen lernen kann, nur mach etwas! Mit den Prollis jeden Samstag in die Bauerndisko und zu schlechter Chartmucke billige Cocktails saufen ist auch nicht viel besser als daheim vor dem Computer zu hängen und sich die Gurke zu hobeln.

01.12.2012, 12:34 Uhr     melden


leckerEistee aus Deutschland

Ich will dir keine Angst machen. Aber das Problem wird noch viel schlimmer um so älter du wirst! Weil alle Menschen um dich herum anfangen zu heiraten, Kinder zu kriegen oder sich auf den Job konzentrieren. Da gibt es zwar noch den ein oder anderen ewigen Junggesellen aber bei denen läufts auf eine Zweckgemeinschaft/Freundschaft hinaus. Und zwar genau bis zu dem Punkt an dem einer "die Frau" kennen lernt. Richtige Freundschaften sind das im Regelfall nicht! Ich wollte das auch nicht wahr haben. Es ist aber so. Mir ging es ähnlich! Bis ich meine heutige Dame kennen lernte. Aber das war schon alles purer Zufall ohne zu suchen. Deshalb hab ich leider auch keinen guten Tip für dich. Außer durchhalten!

01.12.2012, 12:50 Uhr     melden


Suane

Aus eben solchen Gründen brauch ich keine ganze Hand um meine Freunde abzuzählen.

01.12.2012, 13:16 Uhr     melden


Mr.Hyde

Oh man, das kenne ich irgendwo her...Ich bin ebenfalls wenig offen, kann meine Bekanntschaften eher an einer halben Hand abzählen (wobei diese dann auch noch weit weg wohnen) und verbringe Freitag und Samstag Abend alleine zuhause. Einzige Ausnahme zu dir, ich kann mich selbst mit solchen Leuten nicht abgeben, die sind mir dann einfach zu blöd. Hier trifft das Sprichwort: No brain no pain wieder voll ins Schwarze.

01.12.2012, 14:01 Uhr     melden


MeinSenfDazu

Ich hatte ja das Glück, über meine Dienststelle meine Freundschaftskontakte zu knüpfen (denn offen auf Leute zugehen tu ich auch nicht). Und die kennen auch jede Menge Leute, die, trotz Alter zwischen 30 und 60, auch noch Partys feiern und nicht bei Mann, Frau, Kindern und Hund zu Hause hocken. Wenn in deinem Job keine passablen Kollegen sind, dann lege dir ein interessantes Hobby zu, da gibt es dann Gleichgesinnte. Eine Partnerin findest auch nicht fix über einen Freundeskreis. Da musst du schon Eigeninitiative ergreifen. Siehe Hobbys, oder Samstag Abend Singlebörsen durchstöbern. Zumindest hilft das gegen die Langeweile.

01.12.2012, 15:28 Uhr     melden


eric.tarnt.mich.gut

oh mein gott, ich kann dich so gut verstehen.
ich habe zwar nicht das problem, kontakte zu knüpfen, aber ich kann trotzdem nachempfinden, wie du dich fühlst.
ich habe ca 2 freunde, mit denen ich mich wirklich über wichtige und tiefer gehende themen unterhalten kann. das ist schon ne ganze weile so und es hat mich auch nie wirklich gestört, ich mochte die meisten meiner freunde dann halt nur so zu 60-80%, aber momentan regt mich jeder unqualifizierte kommentar so auf, dass ich dem jenigen, der ihn gebracht hat, am liebsten ein buch gegen den kopf werfen würde. ich bin echt kein mensch, der von jemandem erwartet, über alles top informiert zu sein und ich weiß selbst auch bei weitem nicht alles, aber wenn ich die momentane politische lage ägyptens anspreche oder ein zitat nietzsches, welches mich grade beschäftigt, kriege ich nur unwissende blicke die so viel ausdrücken wie 'hä? was willst du jetzt von mir?'
was ich dir eigentlich sagen will ist; pass auf, dass du wenigstens ein paar intelektuelle freunde hast und versuche, mehr davon zu finden. sonst endest du in misanthropischen anfällen wie ich, in denen du dieses 'eigentlich-nicht-mögen' rauslässt.

01.12.2012, 16:35 Uhr     melden



azrael01

es ist schwer menschen zu finden die mit einem selber genau auf einer welle liegen.
ich kann mit politik oder sport garnichts anfangen.
dafür interessiere ich mich für wissenschaft religionen geschichte und kann da einiges zum besten geben.

01.12.2012, 17:30 Uhr     melden


VcS

Das geht wohl einer Menge intelligenten Menschen so. Wenn der Grips deutlich über dem Schnitt ist, ist eine große Mehrheit weniger intelligent als man selbst, und hat entsprechend andere Interessen (nicht schlechtere, sondern eben andere). Mein bester Freund hat das so gelöst, dass er sich zum Anführer seines mittelmässigen Freundeskreises aufgeschwungen hat - gut fürs Ego und man kann leicht bei Frauen punkten, die sich in die Gruppe verirren, aber man muss sich eben mit den Macken der anderen herumärgern. Ich selbst bin Einzelgänger, engagiere mich aber für verschiedene (oftmals nerdige) Dinge. So lernt man dann auch Leute kennen und kann über die Jahre etliche echte Freundschaften aufbauen. Das Internet ist jedenfalls ein Segen für intelligente Menschen - Gleichgesinnte sind nur ein paar Klicks oder Suchbegriffe entfernt. Frauen wirst du allerdings eher finden, wenn du vor die Tür gehst. Vergiss die Disco, geh lieber zur richtigen Tageszeit einkaufen, spazieren oder fahr Bahn. Finde Vorwände, um wildfremde Frauen anzusprechen - selbst wenn sie nichts von dir wollen, lernst du was dabei. Ich hab mein aktuelles Mädel in einem Nachtzug kennengelernt...

01.12.2012, 17:57 Uhr     melden


patrikk

Tut mir wirklich leid für dich, nicht einen richtigen Freund zu haben. Ich kann meine echten Freunde ebenfalls an einer Hand abzählen, und das finde ich auch gut so. Besser, man hat einen richtigen Freund und fühlt sich verstanden als zehn Halbfreunde und verbittert zu sein. Hoffentlich bessert sich deine Situation irgendwann.

01.12.2012, 20:02 Uhr     melden


lord-doofie aus Deutschland

Am liebsten würde ich sagen: "Geh an die Uni, der Rest klärt sich von alleine.", aber das wäre zu viel verlangt. Vielleicht findest du eher in Museen/Ausstellungen Freunde, die zu dir passen.

02.12.2012, 01:01 Uhr     melden


Whitie66 aus Deutschland

Du befindest Dich in einem Teufelskreis. Du willst etwas besser machen - aber scheinbar kannst Du es nicht. Doch - Du kannst! Und ich glaube auch, dass Du das hinbekommen wirst!

02.12.2012, 11:20 Uhr     melden


OnkelHorst aus Deutschland

Falls du meinen Rat und meine Erfahrungen mit dem Thema hören willst: Umgib dich nur mit Leuten mit denen du dich umgeben WILLST. Was bringt es dir denn da rumzusitzen? Nur damit du dir nicht sagen musst: Hey, bin ich nicht allein? Wasn Kappes! Sei selbstzufriedener, lerne dich selbst lieben. Das strahlst du dann aus und ruckzuck lernst du neue Leute wie von selber kennen. Quelle: Eigene Erfahrung

02.12.2012, 12:28 Uhr     melden


Belze-Bub

Deutschland ist halt kein Land der Dichter und Denker mehr! Es ist schon ziemlich weit gesunken, Wohlstand sorgt für Verdummung der Menschheit!

02.12.2012, 13:31 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Wien, Österreich

Ach was Wohlstand. RTL und Konsorten reichen auch.

02.12.2012, 14:10 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

Ich kann dich sehr gut verstehen! Ich habe genau 2 Personen, die ich als Freunde bezeichnen kann, leider wohnen die ca. 70-80 km weit weg. Ich diskutiere auch gerne mit anderen über Politik, Wissenschaft usw.; es macht immer Spaß, andere Sichtweisen kennenzulernen und den Horizont zu erweitern. Mein Tip: Geh in Ausstellungen oder zu wissenschaftlichen Vorträgen o.ä.. Falls du Student bist, such dir einen Hochschulgruppe oder gründe eine (hab ich z.B. mit anderen Leuten gemacht) oder besuche Vorträge im Studium generale. Wenn du allerdings so starke Kontaktschwierigkeiten hast, dass du depressiv wirst, geh vll mal zum Psychologen; der kann dir sicherlich helfen. Viel Glück!

02.12.2012, 15:07 Uhr     melden


Dogma02

Ach, plötzlich ist das Beichthaus voller Philosophen und intelligenter Überflieger! Dabei zeigen Studien ganz eindeutig, dass sich JEDER für intelligenter einschätzt, als er eigentlich ist (was damit wohl auch für mich gilt). Ehrlich Leute, nichts für ungut, aber dass sich hier plötzlich so viele intelektuell unterforderte Sozialhalbphobiker tummeln, wundert mich ein wenig. Wär ich einer der ersten unter den Kommentatoren gewesen, hätte ich wahrscheinlich auch so was geschrieben wie Suane oder Mr.Hyde. Also, was ist los? Verstecken sich die denkenden Charaktäre alle aus Angst vor dem Zorn der BILD-Leser? Stellen sich alle, die eine Unterhaltung erst dann interessant zu finden beginnen, wenn sie sich mindestens fünf Minuten um ein einzges Thema dreht, dumm, um nicht aufzufallen? Meine Erfahrung ist: Im Laufe seines Lebens trifft man immer wieder mal auf interessante Menschen, die gerne selbsttätig denken, aber sie sind selten. Und da, lieber Beichter, ist es dann hilfreich, wenn man offenherzig den Kontakt sucht. Das kann man üben, ich habe es auch geschafft. Der Erfolg ist nicht garantiert, denn echte Freundschaft ist ein kostbares Gut und wird vorsichtig gehandelt (auch wenn das in Facebook-Zeiten nicht jeder so sieht). Aber ein Versuch ist in jedem Fall besser als nur rumzusitzen und sich zu beklagen.

02.12.2012, 19:21 Uhr     melden


Liberté_Toujours

@Dogma: Endlich sagt's mal einer! Du und Autovaz, ihr habt den Nagel auf den Kopf getroffen. Wer sich ein Umfeld sucht, in dem sich überwiegend Deppen bewegen, kann zwar schön als Einäugiger unter den Blinden glänzen, braucht sich aber auch nicht wundern, dass er wenig ebenbürtige Denker findet.

02.12.2012, 19:31 Uhr     melden


LongcatIsLooooong

Ich glaube ich weiss warum du keine vernünftigen Freunde findest. Weil Leute glauben, dass du so bist wie deine befindlichen Freunde da du mit denen abhängst. Vielleicht ist eventuelle Einsamkeit besser als durch einen gewissen Umgangskreis zurückgehalten zu werden.

03.12.2012, 01:03 Uhr     melden


KeyserSoeze

Es gibt etliche wie Dich. Einfach mal die Eier wieder einsammeln und Dein Leben in den Griff bekommen.

03.12.2012, 09:14 Uhr     melden


Atua aus Zürich

Du hat recht. Du solltest dir einen neuen Freundeskreis suchen. Probiers doch Mal ein bisschen offener zu sein, irgendwann wirst du mit offnen Armen empfangen.

03.12.2012, 09:30 Uhr     melden


Gauloises19

Oh, von 2012. Ich weiß, das ist keine Kontaktbörse, aber mir geht's ähnlich, bis auf den letzten Satz. Naja, wenn es dir immer noch so geht, melde dich mal bei mir!

18.09.2013, 12:41 Uhr     melden


EL_Jobso

Ossis kann man auch verprügeln, diese Tölpl freuen sich drüber, weil es nichts kostet. Bananenfresser.

31.03.2014, 01:20 Uhr     melden


-petaQ- aus München, Deutschland

Beichthaus ist offenbar voll mit Beta-Männern. Bekommt mal den Hintern hoch!

12.02.2019, 09:42 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Gewaltszenen gegen meinen Hass

Normalerweise kann ich mir gewalttätige Filme nicht ansehen, ganz gleich welcher Art. Sei es körperliche Gewalt, sexuelle, oder auch verbale - insbesondere …

Die schwierige Beziehung zu meinem Vater

Ich hasse meinen Vater im Augenblick. Ich (24) bin Studentin und hatte immer eine schwierige Beziehung zu ihm. Wir haben uns oft angebrüllt und gegenseitig …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht