Der Kampf um die Sitzplätze

22

anhören

Aggression Bahn & Co. Düsseldorf

Ich besuche die FH in Düsseldorf und fahre somit jeden Morgen aus Köln mit dem Zug dorthin. Mir gehen die Menschen richtig auf den Zeiger, die, wenn der Zug einfährt, alles tun, um im Empfangskomitee rechts und links der geöffneten Tür zu stehen, rein springen, sobald der erste Strom von Aussteigern abbricht, auch wenn noch ein paar Menschen nachkommen. Dann kämpfen sie um jedes 4er Abteil und setzen sich dann an den Gang, den Rucksack auf dem andern Sitz, statt ans Fenster, sodass man an ihnen vorbei muss, wenn man sich setzen will. Die Menschen, die wie angeschossen 2 Minuten vor Erreichen des Bahnhofs aufspringen und zur Tür rennen, nur um erster zu sein der aussteigt, gehen mir genauso auf den Geist. All diese Spezialisten würde ich um 7 Uhr morgens am liebsten auf die Gleise schubsen und lachend zusehen, wie der Zug die platt macht. Es tut mir leid um meine Boshaftigkeit, aber es ist jeden Morgen das gleiche und immer bekommen, trotz Hetzerei, alle einen Platz!

Beichthaus.com Beichte #00030322 vom 09.10.2012 um 10:33:48 Uhr in Düsseldorf (Josef-Gockeln-Straße) (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

AntonGorodezky

Wenn man als Letzter ein und als Erster aussteigt, brauchen einen solche Leute doch nicht zu kümmern. Ist dein Problem etwa, dass sie dich nicht als erste einsteigen lassen und dich auf dem schönen Viererplatz allein sitzen lassen? Das wird's wohl eher sein. Und mal ein Tipp: die Zweierplätze sind oft bequemer, weil du dir dann nicht den Platz mit den Knien des Gegenübersitzenden teilen musst. Meinen Rucksack stelle ich auch lieber auf den Nebenplatz statt ihn auf den Boden (gerade im Winter) zu stellen oder das schwere Ding in die Gepäckablage zu wuchten. Ich sitze auch lieber im Gang, weil ich dann beim Aussteigen über niemanden steigen muss (ähnliches Problem, was?). Da muss schon einer kommen und sich hinsetzen wollen. Und wer das nicht macht - nun, der will gar nicht wirklich sitzen.

16.10.2012, 08:58 Uhr     melden


pafolio aus Schmalkalden, Deutschland

Die gleichen Leute schreien beim Sex auch "ERSTER"
...mach dir nix draus, du kannst es eh nicht ändern.

16.10.2012, 08:58 Uhr     melden


patrikk

Ignorier es so gut es geht. Es ist es nicht wert, sich so darüber aufzuregen, weil solche Menschen es sowieso nicht kapieren.

16.10.2012, 08:59 Uhr     melden


Whitie66 aus Deutschland

Irgendwie kann ich Dich verstehen. Aufgrund der Erziehung und den Medien werden wir immer mehr zu erfolgsorientierten Egoisten, was sich dann u.a. auch bei diesem Benehmen widerspiegelt. Deswegen bin ich auch so absoluter Irlandfan. Dort wird mit einem Lächeln der Vortritt gelassen, es wird höflich gesprochen und umsichtig gehandelt. Das kriegen wir hier nicht mehr hin - leider! Aber Deine Strafphantasien sind doch etwas mehr als überzogen. Lebe einfach das vor, was Du bei anderen schätzen würdest.

16.10.2012, 09:08 Uhr     melden


AntonGorodezky

Korrektur: wenn man als Letzter ein- und aussteigt soll das heißen.

16.10.2012, 09:31 Uhr     melden


Ninka

Mir tun solche Leute eher leid, diese Hektik mit der sie durch den Tag gleiten, muss ziemlich aufs Gemüt steigen.

16.10.2012, 10:53 Uhr     melden


dizzle

chill mal, die wahren stresser sind diejenigen, die im bus panisch den stoppknopf penetrieren, obwohl längst das stoppzeichen leuchtet. DAS nervt wirklich!

16.10.2012, 10:57 Uhr     melden


killerbienchen

Ich habe früher, auf dem Weg zur Uni, auch immer versucht, zuerst aus der Bahn zu kommen. Das lag aber daran, dass ich laufen musste, um den Bus nicht zu verpassen. Ein bisschen mehr Toleranz anderen Menschen gegenüber bitte. Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Vielleicht regen sie sich über dich ja auch auf, weil du ihnen zu gelassen bist, während sie selbst im Stress sind.

16.10.2012, 11:58 Uhr     melden


Zufallsbeichte



Xin

Ich glaube, das die Bahn überhaupt nichts dafür kann... aber wer von Köln nach Düsseldorf fahren muss, der hat natürlich jeden Tag eine große Last zu tragen. Vermutlich musst Du da auch noch Alt-Bier trinken... mein Beileid.

16.10.2012, 11:59 Uhr     melden


jacksonconti

Ohh jaaa, ich kann diese Frühaufspringer auch nicht ab. Dann stehen sie auf, kämpfen sich durch und stehen dann dämlich eine Minute vor der Tür und warten, dass der Zug einfährt und hält. Dadurch habt ihr wirklich super Zeit gespart. Es nervt nur.

16.10.2012, 12:11 Uhr     melden


Dogma02

Tja, da gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Schnapp dir ein Megafon und ruf die Leute zur Ordnung oder 2. such deine Inneren Mitte und nimms leicht. Ich glaube, 2) bringt dir langfristig mehr.

16.10.2012, 12:12 Uhr     melden


lovinglucy

Irgendwie widersprüchlich, dass du einerseits so gelassen bist, was die Sitzplatzjagd angeht, und andererseits dich so dermaßen wegen des Verhaltens der Anderen aufregst. Es gibt viele Leute, die unzureichend erzogen worden sind- reg dich ab, es bringt nichts!

16.10.2012, 14:09 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Diese Hetzter und Egoisten stören am meisten ihres gleichen. Sei entspannt. Mann kann auch bequem mit dem Zug fahren, wenn man steht und sich irgendwo anlehnen kann. Wenn man es so macht, und sich nicht aufregt und an diesen albernen "Kämpfen" nicht teilnimmt, kommt man deutlich entspannter an aber auch durchs Leben.

16.10.2012, 14:55 Uhr     melden


franzhose

Was bei Bus und Bahn viel mehr stört, sind die Leute die sich regelmäßig vor die Türen stellen wenn Leute erstmal noch raus müssen.
Erst raus, dann rein. Ganz einfach eigentlich. Aber wenn sich die Tür öffnet und man als Aussteigewilliger vor einer Wand aus Menschen steht, die eine 30cm-breite Gasse für die Masse der Aussteigenden gebildet hat...wenn überhaupt...großes Kino...

16.10.2012, 15:12 Uhr     melden


MeinSenfDazu

Warum regst du dich auf? Du bekommst sehr wohl einen Platz, wenn du höflich fragst, ob du dich setzen darfst (auf den Sitz, wo der Rucksack als Platzhalter dient). Ich mache das immer so, und mir hat noch nie jemand das Hinsetzen verweigert.

16.10.2012, 16:17 Uhr     melden


kasim

Also ehrlich, wenn mans eilig beim Umsteigen hat weil die nächste Bahn in 4 Minuten auf der anderen Seite des Bahnhofs steht und der eigene schon ein paar Minütchen zu spät ist - dann stelle ich mich auch 15 Minuten vor Ankunft an die Türe.
Deine Boshaftigkeit die Leute auf die Gleise schubsen zu wollen lass ich mal unkommentiert ~_~

16.10.2012, 16:49 Uhr     melden


son-of-sin

Ich bin auch Pendler mit dem Zug, seit Jahren schon. Ich kann bezeugen: Sich über seine Mitreisenden sinnlos zu echauffieren ist die größte Dummheit. Versuche, entspannter zu werden!

16.10.2012, 17:05 Uhr     melden


Mr.Hyde

Das scheint auch irgendwie typisch deutsch zu sein. Als ich in den USA war, passierte soetwas gar nicht, weder bei Bus, noch Subway, noch Boat, noch sonstwo. Einmal waren zufällig andere Deutsche dabei, die das auch bemerkten und sagten, dass die Leute hier wohl begriffen haben, dass jeder einen Platz bekommt (...ach ich will wieder dahin...). Also: volles Verständnis.

16.10.2012, 18:13 Uhr     melden


stillesWasser aus Schweiz

Wir leben in einer gestressten,egoistischen und gehetzten Gesellschaft, wo die meisten selbst bei den kleinsten Alltagsangelegenheiten keinen Gang runterschalten können. Das beginnt mit dem knappen Aufstehen am Morgen früh und endet mit dem zu Bett gehen. Reg' Dich nicht darüber auf; die werden über kurz oder lang eine Quittung von ihrer Gesundheit bekommen.

16.10.2012, 18:49 Uhr     melden


FlixG

Du solltest die Leute einfach machen lassen, ist ja nicht dein Problem...

16.10.2012, 22:48 Uhr     melden


malus aus Willich, Deutschland

Hahaha, deine Beichte gefällt mir sehr gut. Zum Einen, weil sich selber auch an der FH Düsseldorf studiere und zum Anderen, weil mich diese Leute auch immer tierisch aufregen die sich schon vor den öffnenden Türen halb prügeln, um bloß in die Bahn zu kommen, besonders ätzend, wenn man an großen Bahnhöfen (wie halt z.B. Düsseldorf Hbf) aussteigen muss..

17.10.2012, 02:34 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Wien, Österreich

Lerne es zu akzeptieren, so kommst Du drüber hinweg und mußt nicht so viel Energie darauf verschwenden und Dich an sie binden, womöglich.

20.10.2012, 11:01 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Ausraster im Bus

Ich möchte heute meine zum Teil sehr große Aggression als Beichte abtreten, da ich es im Nachhinein sehr unangenehm finde und gewillt bin, es los zu …

Nervige Raucher in der Bahn

Mein (w/19) Tag war durchzogen von nervtötenden, rücksichtslosen Menschen - insbesondere Rauchern, wobei ich betonen muss, dass nicht alle so sind. …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht