Mütter in Ökolatschen

50

anhören

Stolz Hass Zorn Kinder

Ich möchte beichten, dass ich (w/36), Mutter eines Sohnes, andere Eltern hasse. Ich kann diese Weiber in ihren Öko-Latschen und den Jogginghosen nicht mehr sehen. Die sehen alle aus als wenn sie gerade aus dem Bett gekrochen wären und wundern sich dann wenn ihre Männer anderen Frauen nachschauen. Ich ernte bei jedem Elternabend schiefe Blicke, weil ich etwas für mein Aussehen mache, ich bin z.B. immer geschminkt, schaue, dass meine Kleidung sauber ist und farblich zusammenpasst. Was dann noch dazu kommt, ist diese Lobhudelei über das eigene Kind, dass ja mit 8 Monaten schon laufen und mit 12 Monaten schon ganze Sätze sagen konnte. So wie ich die Sache sehe, hat bis jetzt noch jedes Kind laufen und sprechen gelernt und mit welchem Alter das war, interessiert keinen. Und noch eine Beichte: Ich hasse die Mütter mit Kinderwagen, die meinen, wegen Ihnen müsste jeder in den Dreck springen, auch über alles. Ihr könnt auch mit einem Kinderwagen ausweichen, und müsst ihn nicht jedem in die Hacken fahren. Das ist sowas von respektlos und zeugt von schlechter Erziehung. Ich habe auch schon mal zu so einer Mutter gesagt, dass ich hoffe, das ihr Kind eine bessere Erziehung erhält als sie selber.

Beichthaus.com Beichte #00030239 vom 02.09.2012 um 14:04:10 Uhr (50 Kommentare).

Gebeichtet von Roboblokk
In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

krischan

Mit einigen Äußerungen zu anderen Müttern/Frauen hast Du ja durchaus recht, aber bei Deinem emotionalen Amoklauf fallen mir auch gleich ein paar Sachen ein, die mich stören. Nur dass ich mich nicht gleich aufplustere. Dem anderen Geschlecht hinterherzuschauen ist in Deutschland übrigens keine Sünde, selbst wenn man liiert ist.

04.09.2012, 08:14 Uhr     melden


HexeDesNordens

Ökolatschen und Jogginghosen sind nicht so der Brüller, das stimmt. Aber überaufgetakelte stets zugekleisterte Frauen auch nicht. Und leider hat bisher nicht jedes Kind laufen und sprechen gelernt. Kinderwagen, die rücksichtslos gelenkt werden nerven mich auch, vor allem, wenn welche so blöd im Bus herumstehen. Ansonsten sehe ich in der Welt größere Probleme.

04.09.2012, 09:06 Uhr     melden


ich84

Ich kann dir da nur beipflichten! Insbesondere die Prahlerei mit dem, was das eigene Kind schon so alles kann. Die armen Kinder von solchen Eltern haben fast jeden Tag etwas anderes auf dem Zettel: Reitunterricht, Turnen, Musikunterricht usw... Es ist ja in Ordnung, wenn man seinem Kind ermöglicht einem Hobby nachzugehen, dann aber doch bitte etwas, was das Kind aus freien Zügen will und nicht etwas, was die Eltern gerne möchten nur damit sie sich damit brüsten können, was ihr Kind so alles kann und um vom eigenen Dasein abzulenken. Ich habe selber drei Kinder und jedes Mal wenn mir diese "tollen Eltern" erzählen, was ihr Kind doch schon alles kann und wie es jeden Tag einem anderen aufgezwungenen Hobby nachgeht, entgegne ich nur: "Weißt du, was meine Kinder können? KIND SEIN!" Die blöden Gesichter sind Gold wert sage ich Dir!

04.09.2012, 09:38 Uhr     melden


Dogma02

Ja, die Mamis sind halt stolz. Und wie man mit seinem Äußeren umgeht, muss doch jeder selber entscheiden. Dass du dich so darüber aufregst, legt für mich die Vermutung nahe, dass du ganz andere Probleme hast und deinen Ärger in andere hinein projizierst. Bist du vielleicht besonders gestresst, zum Beispiel WEIL du trotz Kind immer noch Wert auf dein Äußeres legen willst? Nur so eine Vermutung, tut mir leid, wenn ich dir Unrecht tue. Ich wünsch Dir auf jeden Fall etwas mehr Ausgeglichenheit.

04.09.2012, 11:54 Uhr     melden


AntonGorodezky

Klingt nach dem Klischee der spätgebärenden Mutter, abgeschlossenes Studium "Studiengang mit Medien hier", wohnt mit ihrem Mann (ebenfalls studiert, er bringt das Geld ran) in einer sanierten Altbauwohnung in Prenzlauer Berg, nach der Geburt wurde Erwerbstätigkeit eingestellt und das "Projekt Einzelkind" als einziger Lebensmittelpunkt definiert. | Mich stören solche Leute nicht. Wenn sie zu zweit nebeneinander ihren Kinderwagen schieben, bleibe ich stehen und tippe unmotiviert auf meinem Handy rum (dann weichen die schon aus). Wie sie sich anschusseln, ist mir gleichgültig. Ich stehe eh nicht so auf Frauen mit Kindern (hehe). Und das Eltern ihr Baby/Kind für das hübscheste und tollste auf der Welt halten ist doch normal. Wäre ja schlimm, wenn es anders wäre.

04.09.2012, 12:01 Uhr     melden


GingerSpice

Was schieben hier denn alle so einen Hass?
Ich bin keine Mutter und kann das jetzt nicht beurteilen, ob das gerechtfertigt ist, dass man sich als Mutter so gehen lässt.

Aber ich verstehe die Beichterin. Ich denke, es geht nicht nur darum, wie die Mütter sich anziehen, sondern wie sie sich selbst sehen. Ich habe schon oft erlebt, dass Frauen nach der Geburt nur noch zu "Müttern" werden. Sie vergessen, dass sie auch Frauen sind. Sie kümmern sich nicht mehr um sich selbst, sie bilden sich auch nicht mehr weiter.
vielleicht ist es nur in ländlichen Gegenden, wo es kaum Kinderbetreuung gibt, aber die Mütter sind fast 24 Stunden am Tag mit den Kindern zusammen, und das Resultat? Sie verblöden und sind nicht mehr in der Lage, ein erwachsenes Gespräch zu führen. Daher reden sie nur noch über ihr Kind, "weil sie nichts anderes mehr kennen" (Zitat). Wie eben diese Frauen, die die Beichterin meint. Aus selbstverständlichen Lernprozessen des Kindes werden plötzlich ganz geniegleiche Entwicklungen!
Sie kümmern sich auch nicht mehr um ihr Äußeres, denn sie sind nur "Mutter". Ich finde es unsäglich, dass sie die Beichterin hier als "Schlampe" bezeichnen lassen muss, bloß weil sie sich um ihr Äußeres kümemrt. Denen, die so etwas schreiben, wünsche ich, dass ihre Frauen nach der Geburt zu 150-kg-Walrössern werden, mit stoppelige Beinen!

04.09.2012, 13:15 Uhr     melden


sonnenschein90

leider musste ich inzwischen feststellen, dass ständig so aufgehübschte und zurechtgemachte mütter wie du entweder 1. ihr kind ständig zum babysitter oder opi/omi abschieben; 2. ihr kind vernachlässigen, denn so wie du schreibst, ist dir egal, wenn dein kind erst mit 2 jahren läuft oder mit 4 jahren spricht. beides ist definitiv viel zu spät. oder 3. ständig unter schlafmangel leiden oder aufputschmittel nehmen, um trotz der hübschmacherei kind und haushalt unter einen hut zu kriegen. nene, dann lieber geduscht, ungeschminkt und jogginghose, aber glücklich!!

04.09.2012, 13:16 Uhr     melden


jacksonconti

Das ist die wahrhafteste Beichte seit langer Zeit. Du sprichst mir aus der Seele, liebe Beichterin.

04.09.2012, 13:25 Uhr     melden


sonnenschein90

kann mir mal jemand folgenden Phänomen erklären: manche user posten kommentare mit worten, die anhänger eines alten gewerbes beschreiben, und ich kann einen ganz normalen text ohne auch nur eine beleidigung nicht abschicken, weil ich auf eine positive wortwahl achten soll?!

04.09.2012, 13:37 Uhr     melden


Toilettenpapier

Der Beichterin gebe ich absolut recht! Auch wenn es nur ein "kleineres Problem" ist, ist es dennoch nervig, wenn man solchen Müttern begegnet und sich mit denen auseinander setzen muss. Von daher,kann ich das ganz gut nachvollziehen.

04.09.2012, 14:12 Uhr     melden


GingerSpice

"Ich ernte bei jedem Elternabend schiefe Blicke, weil ich etwas für mein Aussehen mache, ich bin z.B. immer geschminkt, schaue, dass meine Kleidung sauber ist und farblich zusammenpasst."

Das gibt den Kommentatoren hier Anlass zu der Annahme, die Beichterin sei eine Schlampe, ein Püppchen?

Immer geschminkt = es reicht, 5 Minuten zeit zu investieren. Ich bin auch immer dezent geschminkt, aber sicher kein Püppchen. Mir ist es wichtig, frisch auszusehen. Die beichterin hat nie davon geschrieben, dass sie VIEL Wert auf ihr Äußeres legt, Kleinigkeiten reichen auch schon aus. Ich will nicht wissen, mit was für Öko-Müsli-Frauen ihr zusammenlebt...

Sie schaut, dass ihr Kleidung sauber ist? Ist das euer Ernst, dass ihr daraus zieht, dass sie ein Püppchen ist? Weil sie keine Jogginghosen trägt und darauf achtet, dass auf ihren Klamotten keine Babykotze hängt? Euch ist doch nicht mehr zu helfen...

04.09.2012, 14:46 Uhr     melden


Axolotl

Vorweg gebe ich dir mit den Kinderwagen recht. Jedoch kann ich nicht ganz verstehen wieso du dich so sehr über die Optik anderer aufregen kannst. Ich gehe man davon aus das du bzw. dein Mann gut verdienen und du Hilfe bei der Kindererziehung bekommst(Mann, Oma, Au pair oder ähnliches) Es gibt einfach genug Mütter die haben keine Zeit sich aufzuhübschen um ihr Kind zum Kindergarten oder zur Schule zu bringen. Das würde ich auch nicht tun. Solange die Frauen sich waschen und in sauberer Kleidung rumlaufen ist doch alles in Butter.

04.09.2012, 14:55 Uhr     melden


krischan

@GingerSpice: Fühlst Dich ja mächtig auf den Schlips getreten. Ich zähle bislang einen Kommentar, der die Beichterin als "Schlampe" tituliert. Und das nicht mal direkt, und schon gar nicht explizit wegen ihrer Körperpflege (wie Du es MEHREREN Kommentatoren unterstellst). Ich zähle null Kommentare, die die Beichterin als "Püppchen" bezeichnen. Wen fragst Du dann, ob es "EUER" Ernst ist? Die Hysterie der Beichterin scheint ja ansteckend zu sein. Eine Schlampe ist im ursprünglichen Sinne ein unordentlicher Mensch. Wer viele Vorurteile pflegt, ist in gewisser Weise unordentlich, von daher kann ich TrueStory verstehen (auch, wenn ich nicht gleich zu dem Wort greifen würde).

04.09.2012, 15:43 Uhr     melden


Sodala

Der Beichterin gebe ich absolut Recht!
Und diese ganzen Kommentare hier - von wegen "du hast bestimmt Hilfe bei der Erziehung" oder ähnliches finde ich absolut lächerlich!
Ich bin mit 16 schon Mutter geworden (war nicht geplant). Hab während der Schwangerschaft meine Schule gut abgeschlossen und war danach 2 Jahre zuhause. Auch in dieser Zeit bin ich nicht ungeschminkt oder in Jogginghose auf die Straße gegangen. Mit zwei Jahren ist der Kleine in eine Kinderkrippe gekommen, damit ich meine Ausbildung machen kann. (Oder ist das dann auch schon "Hilfe bei der Erziehung"?)
Auf jeden Fall habe ich das alles hinbekommen und das immer gut angezogen (also nicht in Jogginghosen) und meist auch geschminkt ("Geschminkt" muss nicht immer heißen, ne ganze Batterie Make up im Gesicht zu haben... für mich heißt geschminkt auch schon, dass ich Wimperntusche drauf hab)
Schiefe Blicke waren bzw. sind für mich ganz normal, auch jetzt noch. An Elternabenden werde ich sowieso immer komisch angesehen, weil ich einfach immer die Jüngste bin.
Und dieses Gerede wegen "mein Kind kann dieses oder jenes schon" hat mich auch immer genervt! Jedes Kind braucht und nimmt sich soviel Zeit wie es selber braucht. Kinder sind kein Wettbewerb, sondern das schönste was es auf der Welt gibt!!!

04.09.2012, 15:44 Uhr     melden


GingerSpice

@ krischan: Nein, ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten, denn wie ich bereits oben schrieb, bin ich selbst keine Mutter. Ich kenne genug Frauen, da geht der Mann arbeiten, sie sind zu Hause, bringen das Kind in den Kindergarten, Oma und Opa helfen, und trotzdem lassen sie sich gehen. Das eine hat also nichts mit dem anderen zu tun. Ein schönes Beispiel ist meine Vorposterin! Schminken und Klamotten sind eben nicht nur Oberflächlichkeiten, damit kann man auch zeigen, dass man sich Zeit nimmt, um sich in seiner Haut wohl zu fühlen, weil man gerne gepflegt ist. Nicht, weil es die Gesellschaft verlangt, einfach nur, weil man es selbst möchte. Leider vernachlässigen das viele Frauen, obwohl sie sich gerne täten. Nicht nur äußerlich, auch innerlich. Das ist, was ich schrecklich finde.
Eine Bekannte von mir war schon ein Jahr nicht mehr von ihren Freundinnen weg, alles dreht sich nur um die Kinder.
Und da fühle ich mich tatsächlich auf den Schlips getreten, nicht als Mutter, sondern als Frau. Weil es eine Beobachtung ist, die ich leider viel zu oft mache.

04.09.2012, 15:56 Uhr     melden


krischan

Liebe GingerSpace, wo ist dann das Problem? Niemand hat etwas dagegen, wenn Du Dich schminkst. Es hätten hier auch die wenigsten etwas dagegen, wenn sich die Beichterin, wie andere Mütter auch, ebenfalls die Zeit zum Schminken nimmt. Sie eckt aber an, weil sie über andere Mütter herzieht. Teils berechtigt, teils eben nicht. Wenn sich andere Mütter über das Aussehen der Beichterin aufregen, ist das natürlich Kacke. Aber deswegen gleich alle ungeschminkten Mütter in Öko-Latschen und Jogginghose verurteilen? Manche gefallen sich eben so, jeder wie er will. Und wenn eine Mutter sich gern auftakeln würde, aber keine Zeit dafür findet, ist sie doch eher zu bemitleiden als zu beschimpfen.

04.09.2012, 16:17 Uhr     melden


GingerSpice

@ krischan: Nein, ich fühle mich nicht auf den Schlips getreten, denn wie ich bereits oben schrieb, bin ich selbst keine Mutter. Ich kenne genug Frauen, da geht der Mann arbeiten, sie sind zu Hause, bringen das Kind in den Kindergarten, Oma und Opa helfen, und trotzdem lassen sie sich gehen. Das eine hat also nichts mit dem anderen zu tun. Ein schönes Beispiel ist meine Vorposterin! Schminken und Klamotten sind eben nicht nur Oberflächlichkeiten, damit kann man auch zeigen, dass man sich Zeit nimmt, um sich in seiner Haut wohl zu fühlen, weil man gerne gepflegt ist. Nicht, weil es die Gesellschaft verlangt, einfach nur, weil man es selbst möchte. Leider vernachlässigen das viele Frauen, obwohl sie sich gerne täten. Nicht nur äußerlich, auch innerlich. Das ist, was ich schrecklich finde.
Eine Bekannte von mir war schon ein Jahr nicht mehr von ihren Freundinnen weg, alles dreht sich nur um die Kinder.
Und da fühle ich mich tatsächlich auf den Schlips getreten, nicht als Mutter, sondern als Frau. Weil es eine Beobachtung ist, die ich leider viel zu oft mache.

04.09.2012, 16:20 Uhr     melden


killerbienchen

Bedienen wir doch alle Klischees: Die Ökötanten sind ungepflegt und stolz wie Oskar, dass ihr Kind zwei Beine, eine Nase und einen Kopf besitzt. Die geschminkten Spät-Mamas sind nur mit sich und dem Geldausgeben beschäftigt und bringen ihre Kinder 24/7 zu einem Babysitter. Leute.. es gibt immer Ausnahmen! Hört doch mal mit den Vorurteilen auf. Das ist ätzend!

04.09.2012, 16:26 Uhr     melden


autovaz2104

Auf jeden Fall sollte man jeden Friseur standrechtlich erschießen der Müttern diese ach so "praktischen" Kurzhaarfrisuren verpasst.
Die fahrzeuggewohnheiten der Männer bewegen sich aber in einem ähnlichen Kontext, während in den 70ern für eine 5 köpfige Familie locker ein Stufenheckauto reichte (für schlimme Transportfälle gabs den Dachgepäckträger), mußte es in den 80ern bei 2 Kindern schon ein Kombi sein. Seit den 90ern braucht man ab dem ersten Kind schon einen Windelbomber, Pardon Van, allerdings mit mindestens 130 PS, damit Papi den Pseudoschumi raushängen lassen kann. Sollte ein Auto aber mal über kein ESP, ABS, ASR, Seitenairbag, Analairbag, Abstandstempomat, Firlefanzregelung, verfügen oder sogar über die Hinterachse angetrieben wird bekommt der ach so mutige Papi, der sonst gern mal bei 220 km/h dem Vordermann bis auf die Stoßstange auffährt pathologische Angstzustände weil die deutschen Kfz Zentralorgane AutoBlöd und ADAC sagen das das ganz schlimm ist sowas nicht zu haben...........

04.09.2012, 17:07 Uhr     melden



patrikk

In einigen Punkten hat die Beichterin durchaus Recht. Trotzdem ist sie mir auf unerklärliche Weise unsympathisch...

04.09.2012, 17:37 Uhr     melden


Edwood aus Chur, Schweiz

Du hast absolut recht! Dies Ökolatschen Tanten sind ja der reine Horror! Einmal verheiratet lassen die sich gehen wie des Bauers Schweine. Fressen was das zeug hält, scheren sich nicht um ihr Aussehen und und und. Könnte noch stundenlang so weiterschreiben. Verdankt das der behämmerten Emazipation. Männer und Frauen sind nunmal verschieden. Ist so von der Natur gewollt. Somit soll es auch Unterschiede geben. Punkt. Und das man sich Pflegt ist ja wohl Charaktersache. Das gehört sich einfach. Man soll doch dem Partner auch nach Jahren noch gefallen wollen. Gilt für beide seiten. Also Prügle ruhig weiter verbal auf die hässlichen Ökotanten ein.

04.09.2012, 18:22 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Wien, Österreich

Du solltest zum *Eltern-Kind-Zentrum* gehen, die bieten dort Kurse für vor, während und nach der Schwangerschaft und für Kleinkinder an. Du hättest da sicher einige Tipps parat.

04.09.2012, 18:33 Uhr     melden


Mr.Hyde

Verständnis. Ich sehe es auch ungerne, wenn Menschen sich einfach gehen lassen und im Schlabberlook rumlaufen (egal ob weiblich oder männlich). Letztendlich ist es aber deren Entscheidung, genauso wie es deine ist, diese Leute zu verachten. Und dass Kinder immer wie ein Weltwunder behandelt werden kann ich auch nicht verstehen. Klar, wenn die Leute eins haben wollten, sind sie glücklich, aber so einmalig ist es nun auch nicht, dass man es mit 'oooohhhh, wie süß, was für ein bildhübsches Kind' kommentieren muss. Ich hab noch nicht einmal erlebt, dass es ein Kind als nicht schön bezeichnet wurde, wodurch dieses Lob jegliche Bedeutung verliert.

04.09.2012, 19:11 Uhr     melden


Capricorn

Wer niemals ungeschminkt das Haus verlässt hat meiner Meinung nach Komplexe wegen ihres Aussehens. Ich glaube darum die Beichterin ist nur neidisch auf die Schluffimamas, weil sie sich nie trauen würde sich mal gehen zu lassen.

04.09.2012, 19:38 Uhr     melden


BloodyMary1977

Ich kann die Beichterin ein bisschen verstehen, bin jetzt im 8. Monat schwanger und es graut mir jetzt schon vor den anderen Eltern, mit denen ich zwangsweise später über Kindergarten und Schule in Kontakt kommen muss.
Unter anderem graut es mir neben extrem dummen Eltern vor Muttis, die sich selbst für die schönsten und schlausten halten, von allen anderen genervt sind und sich dann auch noch einbilden, die schiefen Blicke kommen weil sie sich schminken - und nicht etwa, weil sie herablassende Kommentare und Blicke von sich geben, wenn die anderen Eltern was sagen...

04.09.2012, 19:42 Uhr     melden


Psychobold aus Blechwerk Happendorf, Deutschland

Da geb ich dir recht. Öko-Korksandalen gehen echt nicht. Und Jogginghosen stehen eigentlich nur Männern, aber wiederum auch nicht jedem. Ich zum Beispiel lauf den ganzen Tag drin rum und mir hat noch keiner gesagt, das es asozial aussieht. Sind allerdings auch keine Ökotextilien oder Low-Budgethosen, welche billig und schäbig aussehen. Ansonsten mach ich um Weiber mit Kinderkarren auch immer einen grossen Bogen. Selbst wenn sie dir in die Hacken fahren, hast du immer Schuld, weil Stuten mit Fohlen dürfen sich in unserer Gesellschaft alle Frechheiten rausnehmen. Nennt sich Mutterschutz oder so ähnlich.

04.09.2012, 20:04 Uhr     melden


MeinSenfDazu

Ich verstehe diesen emotionalen Aufstand auch nicht. Wenn du neben dem Muttersein noch genügend Zeit und Liebe hast, auf dein Äußeres zu achten, dann geht es dir doch gut und kannst zufrieden sein! Warum kümmert sich die Welt immer um die Eigenheiten anderer, die einem selbst doch egal sein können? Jeder so wie er mag, solange es niemanden anders beeinträchtigt.

04.09.2012, 20:07 Uhr     melden


LaMango

Muttis, die nur und ausschließlich Muttis sind, nerven schon. Muttis, die meinen sich wegen des Entwicklungsstands ihrer Kinder mit anderen Muttis messen zu müssen noch mehr. Und sollte mir eine Mutti absichtlich mit ihrem Kinderwagen in die Hacken fahren, würde sie definitv etwas zu hören bekommen.

Jedenfalls, diese Übermuttis würde ich einfach nur aus meinem Wahrnehmungsfeld ausblenden. Eventuell spielt der Neid mit eine Rolle, weil sie es eben nicht schaffen mit Kind trotzdem noch auf sich zu achten. (Nicht, dass ich hiermit sagen will, Mami-Sein sei leicht... ehe mir hier jemand einen Strick drehen möchte)

04.09.2012, 20:16 Uhr     melden


Tetraethylblei

Verständlich. Aber es liegt auch in der Natur der Sache, das viele Frauen welche ein Kind bekommen haben meistens nie mehr ihre alte Figur zurückbekommen. Mit Plattfüssen und gebärfreudigem Becken kommt man nun mal bloss noch in Birkenstocktreter und Jogginghosen. Traumfrauen a la Cindy aus Marzahn wird ja wohl jeder hier kennen. Und rücksichtsloses Verhalten gehört selbstverständlich dazu. Was meinst du wie ich bei uns im Haus gewütet habe, bis der Kinderwagen, welcher ständig die Haustür blockiert hat dauerhaft im Keller verschwunden war? Aber es ist prima zu wissen, das es auch noch vernünftig eingestellte Mütter wie dich gibt. Leider seid ihr die Ausnahme, sonst würd ich mir auch mal ein Kind zulegen. Oder zumindest drüber nachdenken.

04.09.2012, 21:28 Uhr     melden


Ylene

Wieo wird die Beichterin so angezickt? Ihre Wortwahl ist übertrieben, aber sonst hat sie voll recht. Und ja, ich schmink mich auch, das dauert 5 Min. Wenn frau dann für das oder ne halbe Stunde Sex keine Zeit mehr hat, macht sie definitiv was falsch.

04.09.2012, 21:33 Uhr     melden


Pocket

Finde ich okay, allerdings finde ich Mütter, die zu aufgetakelt sind auch schrecklich! Ein natürliches, aber sauberes Aussehen ist dann immer noch am Schönsten

04.09.2012, 21:34 Uhr     melden


stillesWasser aus Schweiz

Ich möchte hierzu nicht viel schreiben, da bei mir das Thema Familienplanung in absehbarer Zeit angegangen wird und ich nicht voraussagen kann, wie ich mich als Mutter denn so benehmen werde. Aber eines weiss ich sicher: Im Fussgängerverkehr werde ich sicher rücksichtsvoll sein. Das von Dir geschilderte "Hacken abfahren" und Co. ist eine Charakterfrage. Auch wenn ich als Mutter gepflegt, aber nicht zugepflastert sein möchte und die Kindesentwicklung nicht als einen Wettbewerb ansehen will, so kann es immer noch anders kommen wenn die Muttergefühle überhand nehmen.

04.09.2012, 22:10 Uhr     melden


bettyford

Du erntest bei jedem Elternabend neidische Blicke... Aha, hörmal, ich bin auch eine Muddi, immer chic geschminkt und gepflegt, halte weder mein Kind noch mich für den Nabel der Welt, aber Du, Du bist komisch, ehrlich, wahrscheinlich vollgepumpt mit Anti-Depressiva weil der Erzeuger von Julius- Maximilian die Biege gemacht hat und die Karriere etwas stockt, nicht wahr? Und in was für eine Assi- Gegend haust denn das Supermuddchen, wenn es nur so einen Plebs sieht?

04.09.2012, 22:30 Uhr     melden


soulseeker

Ich kann dich gut verstehen ... an unserer Schule laufen auch viele Öko-Mütter rum, da frag ich mich echt, wie die Männer da einen hoch kriegen. Birkenstock-Fetischisten.

04.09.2012, 23:17 Uhr     melden


Ronnie_Kimmel

Ich finde es schlimm, dass eine 36-jährige so einen unreifen und oberflächlichen Blödsinn von sich gibt. Dein Leben muss echt traurig sein. Du musst dich nuttig anziehen und mit Make-up zukleistern, damit dein Mann dich liebt.

05.09.2012, 00:09 Uhr     melden


Ronnie_Kimmel

P.S. Du bist nicht mehr 19, alte Lady, also hör auf, dich so lächerlich aufzuführen und kümmer dich lieber um dein Kind als um das Kaschieren deiner Krähenfüße. Dass du mit dem Älterwerden nicht klar kommst, musst du nicht an Frauen auslassen, die im Gegensatz zu dir verstanden haben, was im Leben wichtig ist und was nicht.

05.09.2012, 00:40 Uhr     melden


Axolotl

@ Sodala

Wenn du dein Kind mit 16 bekommen hast und die nächste 2 Jahre noch daheim gewohnt hast um die Schule fertig zu machen gehe ich mal stark davon aus das du Hilfe gehabt hast. Von deinen Eltern. Und ja, eine Krippe ist auch Hilfe, denn nicht alle Eltern können ihr Kind in eine Krippe geben. Ich schreibe ja auch nicht das es schlimm ist Hilfe und Unterstützung zu bekommen, im Gegenteil . Es ist gut wenn noch jemand da ist auf den Man sich verlassen kann. Jedoch sollte man dann nicht über Eltern herziehen die diese Unterstüzung nicht genießen. Und "sich schminken" zur Körperpflege hinzu zuzählen ist Bullshit. Im Grunde verstopft man sich damit doch die Poren macht also eher "dreckig". Die meisten Frauen sehen auch ohne Schminke ordentlich aus.

Ich habe ja nichts gegens Schminken an sich, dass mache ich auch oft aber es geht mir dermassen am allerwertesten vorbei ob andere Leute sich aufhübschen oder nicht.
Und das ist das eigentliche was an vielen Müttern nervt. Sie sind Lästerbacken mit einem Stock im Ar.... . Wieso um Gottes willen kann man nicht darüber hinwegsehen das jemand etwas anders macht als man selbst. Ich vergebe meine Sympathien nicht danach ob jemand Wimperntusche auf den Wimpern hat oder nicht. Oder ob jemand häßliche Schuhe trägt oder nicht. Sowas fällt mir meistens nicht mal auf. Gibt es nicht wichtigere Dinge? Eure Kiddies z. B. oder einfach mal Spaß haben?

05.09.2012, 01:25 Uhr     melden


sonnenschein90

@Ronnie_Kimmel: danke, du sprichst mir aus der seele!! und wegen dem kinderwagen: als ich meine kleine bekam, traute ich mich kaum vor die tür!! wohne in einer kleinstadt, fast schon ein dorf. trotzdem wenn ich mal in unserer fast ausgestorbenen innenstadt mit dem kinderwagen unterwegs war, sprang mir immer wieder jemand vor den wagen. leute jeden alters einfach mal geradeaus guckend aus der sparkasse raus, aus irgendwelchen läden, leute die die straße überqueren... war schon alles dabei. und da soll ich etwa aufpassen, dass ich niemanden anfahre?! vor einem rollstuhlfahrer oder omi mit gehhilfe wird freundlich gewartet, bis diese vorbeigeht, aber frau mit kind soll jedem ignoranten ausweichen? im übrigen: habe in einem textilladen nach etwas bestimmten gefragt, was im 2ten stock erhältlich war. anstatt eben hochzugehen, sollte ich selber hin. ich war dort mit kinderwagen und es gab keinen aufzug. als ich das der verkäuferin sagte, guckte sie nur blöd und verständnislos. war übrigens chefin von dem laden. in einem lebensmittelgeschäft kaufte ich eine flasche mineralwasser. ich musste tatsächlich der verkäuferin beweisen, dass in dem kleinen buggy im einkaufskorb keine KISTE MINERALWASSER versteckt ist!! so einen riesenbuggy will ich sehen, wo eine ganze kiste reinpasst. nene, wir mütter müssen uns schon genug gefallen lassen, sollen die fußgänger doch auch mal die augen aufmachen, wir mütter können nicht für alle sorgen

05.09.2012, 02:26 Uhr     melden


lord-doofie aus Deutschland

4-Sterne-Bewertung für die tolle Selbstdarstellung? Also bitte, was ist denn mit euch los? Jaja, du bist bestimmt die beste Mutter der Welt...

05.09.2012, 03:11 Uhr     melden


BeichtFetischt aus Geheim, Deutschland

Also ich finde es ja gut, dass eine Frau als Mutter noch was aus ihrem Äusseren macht, aber ansonsten stimme ich mit lord-doofies Aussage überein.

05.09.2012, 05:00 Uhr     melden


MeinSenfDazu

@sonnenschein90: beim Posten der Kommentare kann so eine Rückmeldung kommen, wenn du bestimmte Sonderzeichen im Text hattest, oder zu viele hintereinander, bzw. versuchst, etwas Smiley-Ähnliches zu tippen. Der Text wird dann nicht genommen.

05.09.2012, 07:13 Uhr     melden


Sodala

@ Axolotl: Ich habe meine Schule fertig gemacht bevor der Kleine auf der Welt war, also noch während der Schwangerschaft. Und die zwei Jahre dann konnte ich leider nicht auf die Unterstützung meiner Eltern zählen. Das mein Kleiner in ne Krippe gekommen ist war nicht unbedingt mein dringendster Wunsch, es ging nunmal nicht anders.
Und ich habe nicht gemeint das ich Schminken zur Körperpflege dazuzähle. Ich finde nur auch, wie die Beichterin, dass es leider viel zu viele Mütter gibt, die sich gar nicht mehr um sich selbst kümmern und das ist nicht der richtige Weg! Sicherlich ist es wichtig, sich um sein/e Kind/er zu kümmern, aber man muss auch (und wenn es nur 5 Minuten am Tag sind) sich um sich selbst kümmern und dann als Frau - nicht als Mutter.

05.09.2012, 14:18 Uhr     melden


Vasilie

Kenn ich, kann cih verstehen. Ich bin zwar nicht so sehr wie du versessen auf mein Aussehen, aber diese Jack-Wolfskin Öko-Eltern kann ich ebenso nicht leiden weil deren Thoralfs, Oskars und wie sie alle heißen einfach häufig absolute Scheißkinder sind. Erziehung ohne zu erziehen. Rüdiger Hoffmann hat das mal wunderbar Dramatisiert. Damals wars noch Komödie, heute leider Realität.

05.09.2012, 16:05 Uhr     melden


girl1989

Beichterin, du bist schwer in Ordnung.

06.09.2012, 07:32 Uhr     melden


Lemontoss

Du sprichst mir aus der Seele! Wenn ich solche Eltern sehe die extrem Stolz auf ihren Balg sind, obwohl er nur dasitzt und seine Windeln füllt, könnte ich kotzen. Und als Fahrradfahrer weiß ich auch wie egoistisch manche Kinderwagenfahrer sind. Ich fahr immer extra knapp und ohne Klingeln vorbei damit sie sich schrecken...

07.09.2012, 17:17 Uhr     melden


G.Now

Leben und leben lassen. Kann dir doch egal sein, was andere Muttis anziehen oder ueber dich denken.

07.09.2012, 19:35 Uhr     melden


Renasia

In einigen Dingen kann ich beipflichten , in anderen muss ich komplett widersprechen.

Ich kenne zb Männer die es überhaupt nicht mögen, wenn Frauen geschminkt sind ( wenn ich mal Lidschatten und Wimperntusche drauf hab ist es noch okay, aber bei Eyeliner ist es meinem Freund shcon zu viel).Und ich gehe durchaus auch mal mit Schlappen raus, vor allem als ich gearbeitet habe und 10 std auf den beinen war, war ich froh wenn ich die schweren Sicherheitsschuhe ausziehen konnte. Und ja ich geh auch mal schnell in Jogginghose zum Bäcker. und es gibt auch Mütter ,welche damit in die Kita kommen, weil sie direkt danach laufen gehen.
Aber traurig finde ich es Leute über ihre Klamotten zu definieren....

08.09.2012, 22:18 Uhr     melden


Whitie66 aus Deutschland

Es ist nicht verwerflich, anders zu sein. Es wird erst dann verwerflich, wenn man seine eigenen Ansichten den anderen aufbürden will. Du sprichst von denen, die Dich "erziehen" wollen, aber Du bist nicht besser.

11.09.2012, 10:06 Uhr     melden


azrael01

da redet mir jemand aus der seele.
es ist jaaa sooo beeindruckend das der knirbs schon mit 9 monaten läuft... na und? wenn der knierbs sich als erwachsener irgendwo bewirbt steht sicher in den bewerbungsunterlagen... konnte mit 8 monaten laufen, mit 14 monaten sprach ich die ersten sätze, mit 2 konnte ich fahrad fahren...

26.11.2012, 17:39 Uhr     melden


suender2013

Pass mal auf: Wenn Dir das nächste Mal so eine Übermutti in die Hacken fährt, geh hin und tritt der Alten vor's Schienbein. Und wenn sie anfängt zu maulen gleich noch mal. Das tut ordentlich weh, aber wirkt.

02.11.2015, 18:53 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Kokst er immer noch?

Ich (m/26) möchte beichten, dass ich ****** Friedman hasse. Wenn ich ihn schon sehe, löst das eine extreme emotionale Reaktion bei mir aus. Seine arrogante …

Ich hasse meine Eltern!

Ich hasse meine Eltern. Besonders meine Mutter, die dumme Sau. Den Alten sowieso. Der Alte sagt, die Alte springt. Echt, ich hasse sie so. Wenn ich 18 …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht