Der geschminkte Gartenzwerg

23

anhören

Diebstahl Dummheit Schule Holzminden

Als ich 16 Jahre alt war, war ich freiwillig auf einem Internat. Es war alles in allem eine tolle Zeit, aber trotzdem gibt es da etwas, wofür ich mich immer noch, 10 Jahre später, schäme. Und zwar ist es so, dass auf dem Gelände natürlich auch Lehrer wohnen, die jeweils eine Wohngruppe betreuen. Die Lehrerin der Wohngruppe unter meiner eigenen hatte einen Gartenzwerg, den sie vor ihrer Türe stehen hatte. Immer mal wieder wurde damit etwas Jux angestellt, zum Beispiel fand er sich einmal am Raucher-Pavillon draußen wieder. Irgendwann waren wir etwas betrunken und nahmen den Zwerg ebenfalls mit. Auf meinem Zimmer verzierten wir ihn mit Kajal. Total bescheuert, kindisch und sinnlos, aber so waren wir nun mal.
Am nächsten Tag hörten wir, wie die Lehrerin davon sprach, dass ihr wieder einmal der Gartenzwerg geklaut wurde. Übrigens war das eine tolle, sehr liebe Frau, also man hatte keinen Grund ihr etwas Böses zu wollen. Es war eben einfach eine Dummheit.

Jedenfalls stand besagter Gartenzwerg nun immer noch, schwarz angemalt, in meinem Zimmer und wir überlegten, ob wir ihn einfach zurückstellen sollten, trauten uns aber nicht. Warum auch immer! Theoretisch hätten wir ihn einfach heimlich nachts, oder selbst tagsüber, wieder vor ihre Tür stellen können. Haben wir aber nicht. Als ich dann später in ein anderes Gebäude auf dem Gelände umzog, nahm ich den Zwerg mit dorthin. Ich weiß gar nicht, wo der immer war, vermutlich im Schrank oder in einer Kiste, denn sonst wäre er ja irgendeinem Lehrer bei einer Zimmerkontrolle mal aufgefallen. Selbst als ich dann über ein Jahr später wieder zu meinen Eltern zurückkehrte, nahm ich den Zwerg mit. Immer noch schwarz angemalt.

Dort platzierte ich ihn einfach gut sichtbar auf einem meiner Schränke. Irgendwann nahm unsere Putzfrau ihn und stellte ihn in den Vorgarten. Meine Eltern fragten mich hinterher, wo ich den eigentlich her habe, der wäre ja toll. Ich weiß nicht mehr genau, was ich gesagt habe, aber in jedem Falle habe ich mir natürlich irgendetwas aus den Fingern gesogen. Noch heute, wenn ich den Zwerg so in unserem Garten stehen sehe, schäme ich mich. Weil er nicht mir gehört, sondern geklaut ist und vor allem, weil wir ihn einer sehr liebenswerten Frau gestohlen haben, die das eigentlich nicht verdient hatte. Es tut mir wirklich sehr Leid und ich ärgere mich, dass ich nie den Mut hatte den Zwerg wieder zurückzustellen. Ich schätze mal, dass die Lehrerin schon lange nicht mehr daran denkt oder sich ärgert, aber trotzdem war das ganz schön mies. Ich bitte um Absolution!

Beichthaus.com Beichte #00029883 vom 23.03.2012 um 13:13:01 Uhr in 37603 Holzminden (Einbecker Straße) (23 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

son-of-sin

Du warst freiwillig (!) auf einem Internat? Sowas gibt's? Was den Zwerg angeht: Da hast du ja eine schöne Tradition vernichtet- was hätte man mit dem Teil nicht noch für Schabernack treiben können... Tipp: Wenn die Lehrerin wirklich so locker drauf ist, freut die sich auch nach 10 Jahren noch über eine Beichte deinerseits. Hat auch Zeit bis zum nächsten Klassentreffen...

25.03.2012, 17:54 Uhr     melden


UselessBob aus Pirmasens, Deutschland

Bring ihr das Teil einfach zurück!

25.03.2012, 18:21 Uhr     melden


stonewar

Mädel stell dich bitte nicht so an. Du kriegst erst dann Absolution wenne dich aufgerafft hast und ihn per Post, meinetwegen auch anonym, zurück geschickt hast mit nem entschuldigungsbrief, wo der wahre Grund steht.
So gibt es erstmal keine Absolution

25.03.2012, 18:44 Uhr     melden


Wannenwichtel

Kennst du den Film Die fabelhafte Welt der Amelie?
Da läßt eine junge Frau ihren Vater glauben, dass sein Gartenzwerg die ganze Welt bereist. Das tut sie nicht, weil sie boshaft ist, sondern weil sie ihren Vater dazu bringen will, dass er mehr unternimmt und nicht immer nur alleine zu Hause sitzt. Zu deiner Beichte: von mir gibt es Absolution. Nach all den Jahren, hat die Lehrerin es bestimmt bereits vergessen.

25.03.2012, 18:57 Uhr     melden


Jojo1977

Bring ihn ihr halt beim nächsten Klassentreffen wieder mit und erzähl es ihr. Ich glaub sie wird es nicht bös nehmen und Du hast ein beruhigtes Gewissen.

25.03.2012, 19:16 Uhr     melden


Bücherwurm

Ist doch keine große Affäre: Mach Dich schlau, ob die Lehrerin noch dort wohnt. Pack den Zwerg sorgfältig ein, pack noch was Nettes (veilleicht eine Zwergendame) dazu, schreib ein paar liebe Zeilen und ab damit zur Post. Du wirst Freude schenken und einen Lacher ernten!

25.03.2012, 19:18 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Wien, Österreich

Frag den Zwerg was er dazu meint und wo er hin will und dann machst Du was Dir am besten vorkommt. - Mach was und raunz nicht weiter herum.

25.03.2012, 19:23 Uhr     melden


patrikk

Schick das Ding doch einfach zurück, was spricht dagegen? Erst dann wirst du kein schlechtes Gewissen mehr haben glaube ich.

25.03.2012, 19:28 Uhr     melden


lord-doofie aus Deutschland

Dafür solltest du lebenslang hinter Gitter vergammeln! Sowas grauenhaftes kann man doch keinem Gartenzwerg und Gartenzwergbesitzer antun!

25.03.2012, 22:21 Uhr     melden



xdmgz aus Deutschland

Leute es handelt sich um einen GARTENZWERG, macht doch nicht so eine Welle hier. Außerdem ist es nun schon 10 Jahre her. Entweder hat die gute Frau bereits einen neuen oder sie ist endlich "erlöst".
Gartenzwerge - Ich hasse sie...

26.03.2012, 07:57 Uhr     melden


wasdalos1337

logic lvl: woman - ouh man

26.03.2012, 08:28 Uhr     melden


neoi

Absolution gibts erst, wenn Du den Zwerg zurückgibst!

26.03.2012, 10:16 Uhr     melden


Der_König

Erando hat recht. Du hast deinen König gelangweilt, dafür gibts keine Absolution! *schimpf* *schimpf*

26.03.2012, 12:23 Uhr     melden


ApfelZiimt

"...aber trotzdem war das ganz schön mies."

du hast einen Gartenzwerg geklaut, nicht die mona lisa... so eine Kinderkacke hat doch sicher jeder schonmal gemacht, dafür musst du keine ellenlange Beichte schreiben...

26.03.2012, 16:43 Uhr     melden


G.Now

Ich finde, Du hättest ein Lösegeld für den Zwerg fordern sollen.

26.03.2012, 17:14 Uhr     melden


Tsaxndi aus München, Deutschland

Dein Problem lässt sich durch ein klein wenig Mut erledigen! Schick Ihn zurück! Vorher gibts auch keine Absolution

26.03.2012, 17:27 Uhr     melden


aspirin

Kannst du nicht heraus bekommen, wo sie jetzt wohnt und ihn ihr (von mir aus anonym) zurück geben. Wenn du es wirklich bereust, dann tu' es. Dann wirst du dich selbst auch besser fühlen.

26.03.2012, 17:28 Uhr     melden


Xin

Bring ihn doch zurück...

27.03.2012, 14:15 Uhr     melden


///

Ich bin dafür, dass du den Zwerg jetzt einfach wieder zurück bringst, sie wird sich sicher freuen : )

27.03.2012, 22:13 Uhr     melden


Offender

bring oder schick ihn zurück, ganz einfach. sie hat bestimmt an dem ding gehangen.

28.03.2012, 15:26 Uhr     melden


mika113

Machs wie in dem Film -Die fabelhafte Welt der Amelie- Dafür wird dir dann keiner böse sein können.

01.04.2012, 18:54 Uhr     melden


Cookie_Dough1

Immer diese Leute vom Land Schul Heim ...
Bist damals ja ein echt böses Mädchen gewesen und hast den Zwerg geklaut ... und bittest hier jetzt um Absolution ...

06.01.2013, 14:43 Uhr     melden


mssileas aus Wien, Österreich

Also vielleicht ist sie ja als Internatslehrerin eine humorlose Trockenfeige - aber ich glaube, wenn mir nach Jahren ein ehemaliger Schüler immer noch reumütig meinen Gartenzwerg zurück bringen würde, der aussieht wie auf dem walk of shame nach ner durchzechten Partynacht, hätte der bei mir für immer einen Ehrenplatz.
Und im Gegensatz zu dir, die immer Schuldgefühle hat, würde ich jeden Tag erstmal damit beginnen, da drüber zu lachen.

Ich würde einfach versuchen, ihr das Ding zurückzubringen. Selbst, wenn sies nicht witzig findest, kannst du dich zumindest formhalber entschuldigen und dann ist die Sache auch bereinigt.

Ansonsten schätz ich einfach glücklich, dass deine größte Belastung ein geklauter Gartenzwerg ist.

20.03.2018, 09:17 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Wer war denn dieser Holocaust?

Ich möchte hiermit beichten, dass ich einigen meiner dummen, tussigen Klassenkameradinnen gerne mal eine reinhauen würde, weil sie sich cool und lustig …

Der schönste Beruf der Welt

Als ich noch ein kleines Mädchen, etwa in der dritten Klasse, war, wollte ich unbedingt eine Prostituierte werden. Dieser Gedanke kam mir, als meine …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht