Feuerwasser

40

anhören

Trunksucht Maßlosigkeit Waghalsigkeit Vandalismus Urlaub Peru

Ich (m/31) gebe eigentlich nicht viel auf Alkohol. Doch immer wenn wir die Familie meiner Freundin in Iquitos/Peru besuchen, brennen ihre Brüder (5 an der Zahl) auf ein Gelage mit mir. Nichts bot sich besser an als besagten Herren hochprozentigen Stroh 80 (mit 80% vol.) mitzubringen, als heimische Spezialität zu loben und Manneskraft fördernd an zu preisen. Bevor wir die Flasche anbrachen suggerierte ich listig, dass es in Österreich und Deutschland brauch ist ein ganzes Limonadenglas in einem Zug zu trinken. Nachdem ich das Gebräu zuvor in der Kühltasche hatte, entfernte ich unbemerkt das nasse Etikett, welches den Alkoholgehalt auswies.
Der scharfe Nachgeschmack sei neben dem Alkoholgehalt auf spezielle Alpenkräuter zurückzuführen erklärte ich.
Ich erhoffte mir dadurch Rache für das Gelage mit ihrem selbstgebrannten Pisco vom letzten Jahr. Dabei hatten Sie mich eiskalt erwischt. Geschwächt von meiner langen Anreise und auf nüchternen Magen musste ich den Herrn damals paroli bieten.

Doch diesmal würde ich zum Zuge kommen. Da in einer Männerrunde dieser Macho-Gesellschaft keiner beim trinken den Schwächling markieren will, schenkte ich absichtlich allen die Becher randvoll. Aufgrund der geringeren Körpermasse meiner Wettstreiter und meiner fettigen Vorspeise erhoffte ich mir einen Vorteil als Europäer. Die Indiobande brannte darauf den Saft zu kosten. Wir prosteten und kippten das braune Gebräu. Ich dachte mir hätte jemand Feuer im Hals gelegt und dazu würde jemand meine Innereien herausreisen. Den anderen ging es wohl nicht viel besser. Der erste musste sich auch gleich übergeben, bat mich aber nachdem das Glas erneut zu befüllen um verlorenes nachholen zu können.
Angefeuert vom Getränk wollten manche gleich in die Stadt gehen um einen Aufriss zu starten. Da manche schon Bier vorgelegt hatten entfaltete sich die Mischung im Auto als böse Überraschung. Es wurde über die Ladefläche des Pickups gereiert. Der Fahrer musste selbst anhalten um zu kotzen. Nichts desto trotz bestanden die Meisten darauf die nächste Flasche Stroh80 anzubrechen was Sie auch taten. Irgendwie kam einer auf die Idee vorher nochmal einen Kasten Bier zu besorgen, also machten wir noch einen kleinen Umweg zum Haus meiner Schwiegereltern.


An der Auffahrt von der Hauptstraße zum Haus mussten wir irgendwie vom Weg abgekommen und haben den Holz-Pavillion meines Schwiegervaters mitgenommen. Die Herren ließen das Auto mit Plattfuß so als ob nichts geschehen wäre stehen und wir torkelten weiter um das Bier zu holen und packten noch ein paar Pullen Pisco ein. Anschließend versuchten wir mit dem Fahrrad in die Stadt zu gelangen. Wir teilten uns 3 Fahrräder durch 6. Weiter als zur Auffahrt an die Hauptstraße kam keiner (diese liegt circa 400 Meter weiter unten am Grundstück). Einer meiner Schwager ist dann mit dem Rad gegen das Haupttor gefahren und hat sich den Arm verstaucht (welches schwarz gestrichen ist und in der Nacht wohl schlecht sichtbar war). Soweit bin ich erst gar nicht gekommen und flog in der zweiten Kurve samt Bierkasten und auf dem Lenker Schwager raus. Wir suchten die Pullen zusammen und törkelten ohne Rad weiter nach unten und trafen die verunglückten zwei am Haupttor wieder. Die letzten zwei mussten auf der Strecke irgendwie vom Weg abgekommen sein. Wir tranken uns mit den Resten Mut an und versuchten die anderen zu finden. Irgendwie habe ich es in dieser Nacht nicht mehr zum Haus hoch geschafft und wachte in eigenem erbrochenen im Poolhaus wieder auf. Mein Kopf fühlte sich an als ob ein Panzer darüber gerauscht wäre, mich hatten Megaschnaken angefallen und mein Gesicht war durch die Stiche angeschwollen.
Ich weiß überhaupt nicht wie ich dort hingekommen bin. Wegen dem Pavillon bekam mein Schwager mit dem Pickup richtig Ärger, zum Glück konnten wir die Versicherung bescheißen.

Im Nachhinein ging der Schuss nach hinten los und ich werde mich hüten in jeglichen Tropengebieten wieder Alkohol anzurühren. Ärger von meiner Frau gab es allemal. Insgesamt hatten die kleinen Waldgeister den Suff besser weggesteckt als ich. Um meine fehlgeschlagene Rachsucht tut es mir Leid ich bitte daher von euch um Absolution.

Beichthaus.com Beichte #00029864 vom 15.03.2012 um 18:07:33 Uhr in Peru (Iquitos, Loreto) (40 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

PaulRevere

Der Schuß ging ja wohl nach hinten los: wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Du hast Dich wohl selbst genug gestraft für diesen Unfug, aber für den Versicherungsbetrug gibt es keine Absolution.

18.03.2012, 08:15 Uhr     melden


Liberté_Toujours

Nette Geschichte, schließlich schweißen solche Aktionen ja auch irgendwie zusammen. Wenn alle Beteiligten über 16 waren, gibts Absolution.

18.03.2012, 08:18 Uhr     melden


29873

Uf... Da wäre der Rand wirklich voll, wenn jeder seine Saufgelage-Geschichten als getarnte Beichten niederschreiben würde...

18.03.2012, 09:19 Uhr     melden


wasdalos1337

hahahahaha epic.
geniale aktion mit süßer selbstüberschätzung

18.03.2012, 09:26 Uhr     melden


TonyTheAnt

Pupertäre Ich-hab-ja-so-viel-gesoffen-Geschichte...armselig. Dass sich in einigen Kulturen erwachsene Männer noch so Verhalten machts auch nicht besser. Mal abgesehen davon, dass du sie mit nem vollen Glas 80%igem auf ex auch hättest umbringen können.

18.03.2012, 11:17 Uhr     melden


WhiteSea aus Deutschland

You made my day!!
Ich hab lachen muessen! Hoffe du hast daraus gelernt!
Absolution!

18.03.2012, 11:18 Uhr     melden


physaliaphysalis

Geniale Story, wäre eine klasse Buchvorlage!
Und ein paar von euch könnten wirklich mal aufhören so rumzuspießen; das Einzige, was wirklich nicht tolerierbar ist, ist die Autofahrt im Vollrausch.

18.03.2012, 11:31 Uhr     melden


Kuhfresse

Tolle Beicht! Hat mir wirklich spass gemacht die zu lesen.

18.03.2012, 11:41 Uhr     melden


Trevor

Dummheit wird zum Glück gerne bestraft.
Hoffentlich hast du daraus was gelernt.

18.03.2012, 11:52 Uhr     melden


josh.stone

Großartige Geschichte!Dafür muss man doch keine Absolution erteilen.

18.03.2012, 11:59 Uhr     melden


Pattax

Diese Beichte ist der Hammer, der Sonntag kann nur gut werden, schon der Titel ist genial!

18.03.2012, 12:18 Uhr     melden


Big_Buddha aus Deutschland

Hehe, geile Beichte. Allein der Wille zählt ; D

18.03.2012, 12:38 Uhr     melden


Lif

Wow, ne gestelzt formulierte "Ich bin ein Trottel" Pseudobeichte. Laaangweilig. Keine Absolution.

18.03.2012, 12:55 Uhr     melden


Bücherwurm

@Lif: Schöner hätte man es nicht sagen können. Danke.

18.03.2012, 13:21 Uhr     melden


son-of-sin

Ich würde wohl eher ne Pulle Benzin runterbringen als nen randvolles Limoglas Stroh80. Irgendwie liegen Mut und Dummheit manchmal so nah beieinander, dass sie zu einer Einheit verschmelzen. Bleibt nur zu sagen: Respekt für deine eiserne Entschlossenheit angesichts dieses Gesöffs, Mitleid für deine Beschränktheit, sowas überhaupt zu versuchen.

18.03.2012, 14:10 Uhr     melden



Whitie66 aus Deutschland

Wer anderen eine Grube gräbt, fällt meißtens selbst...

18.03.2012, 17:19 Uhr     melden


VcS

Was für ein trauriges Leben muss man eigentlich führen, um sich dermaßen abzuschießen. Ohne Rücksicht darauf, was es für die Gesundheit und den Besitz anderer bedeutet...

18.03.2012, 17:24 Uhr     melden


Ceemor

Saucoole Geschichte.Eine Saufgeschichte aus dem Dschungel ist mal etwas anderes.

18.03.2012, 17:55 Uhr     melden


G.Now

Da hast Du Deiner Gesundheit aber ganz uebel mitgespielt. Derartig grosse Mengen Alkohol sind schlichtweg gefaehrlich.

18.03.2012, 18:33 Uhr     melden


patrikk

Total lahme Geschichte. Beichtenswert war das nun wirklich nicht.

18.03.2012, 19:50 Uhr     melden


urheber_sind_verbrecher

Jaja, der gute alte Pisco Sour. Hast du schon mal dran gedacht, dass deinen Verwandten und dir durchaus Schlimmeres hätte zustoßen können? Alkohol macht Birne hohl und das schafft Platz für Alkohol. Denk mal drüber nach!

18.03.2012, 19:57 Uhr     melden


Bücherwurm

Leider wurde mein erster Kommentar gelöscht. Lasst es mich deshalb so ausdrücken: Von Alkoholmissbrauch wird man nicht unbedingt klüger!

18.03.2012, 21:06 Uhr     melden


Tunichtgut aus Deutschland

Da kannst du stolz sein, mein Lieber.

Astreine Aktion.

18.03.2012, 23:27 Uhr     melden


Jojo1977

Abgesehen davon das man sich mit sowas auch ganz schnell mal vergiften kann hatteste ja schon Strafe genug bekommen. Man muss aber auch echt bischen sehr blöd sein um so ein Zeug pur zu saufen und dann noch in den von Dir angegebenen Mengen.. Trotzdem Respekt an alle Beteiligten das sie es überlebt haben.

19.03.2012, 00:28 Uhr     melden


Yehima

Keine Absolution, schon wegen dem Versicherungsbetrug nicht. Wenn ihr erwachsen sein wollt, dann steht auch zu euren Fehlern und versucht die nicht zu vertuschen, denn das ist armselig.

19.03.2012, 09:47 Uhr     melden


Ryder aus Deutschland

Irtgendwie freut es mich, du hast es nicht anders verdient.

19.03.2012, 10:47 Uhr     melden


Spitzbub

Hab mich beim lesen köstlich amüsiert. Ich hätte allerdings nie Strohrum dafür verwendet. Mir wäre die Gefahr, das sich jemand wirklich zu Tode säuft viel zu groß.

19.03.2012, 13:29 Uhr     melden


WeiseFrau aus Berlin, Deutschland

Tja, zu doof zum Saufen ...

19.03.2012, 14:05 Uhr     melden


///

Hahahaha alle am kotzen *rofl* ich kann nicht mehr, ey klingt doch nach einer gelungenen Nacht! Nur dass du dich noch so gut an den Ablauf erinnern kannst, versteh ich nicht pahaha

19.03.2012, 17:30 Uhr     melden


Leerchen aus Deutschland

Ich find Saufbeichten meistens blöd, aber das hier ist so lustig geschrieben : D bei der "Indiobande" hab ich schon gelacht, ganz am Ende bei den "kleinen Waldgeistern" laut gekräht...waaaahh : D!!

19.03.2012, 21:07 Uhr     melden


DustyRock

yo sauber...mal eben den Alkoholtod oder zumindest schwere gesundheitliche Schäden bei mehreren halbwegs Unschuldigen riskiert, dazu betrunken Auto gefahren (diesmal Leben und Gesundheit absolut Unschuldiger riskiert) dann noch die Versicherung betrogen...und jetzt erwartest du ernsthaft Absolution ?

20.03.2012, 22:27 Uhr     melden


Knerz

Gute Arbeit, ne ziemlich schöne Geschichte, hoffentlich habt ihr alle was daraus gelernt!

21.03.2012, 14:01 Uhr     melden


styler06

Bissl kompliziert der ganzen Geschichte zu folgen....

22.03.2012, 16:13 Uhr     melden


schlonze

Danke für diese Geschichte. Geile Beichte. Hast was für die Völkerfreundschaft getan. Das war es wert.

22.03.2012, 16:16 Uhr     melden


Ariadne

Wieso Absulotion? Ich habe mich köstlich über deinen Bericht Amüsiert.

30.10.2012, 14:04 Uhr     melden


azrael01

pickup fahren mit dickem schädel, geht garnicht. aber sonst, ok.

31.01.2013, 11:30 Uhr     melden


anonyma

Wer anderen eine Grube gräbt, hat Gold im Mund!

16.02.2014, 12:28 Uhr     melden


Troy2017 aus München, Deutschland

Çhāđīčh dem Stroh80! Wegen Leuten wie Dir sind die Azteken ausgestorben...

03.11.2017, 18:19 Uhr     melden


-petaQ- aus München, Deutschland

Hahahaha wie geil! Das muss ein Gelage gewesen sein. Ein Hoch auf die Indiobrüder und die Tolteken!

02.02.2019, 23:32 Uhr     melden


Gollomosh aus Wien, Österreich

Die Indiobande 😂😂😂🤣🤣🤣 ich hau mich wech.

16.06.2019, 21:59 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Aufgebrochener Süßigkeiten-Automat

Ich wollte mit einen guten Freund, der gleichzeitig auch stadtbekannter Dealer ist, zu einer Party in die Stadt fahren, dafür haben wir uns die letzte …

Urlaub in Kroatien

Ich (w/19) war im Sommer mit zwei Freundinnen in Kroatien. Am dritten Tag habe ich gesagt, dass es mir nicht gut geht und ich auf dem Zimmer bleibe. Die …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht