Geld Reserve

28

anhören

Habgier Falschheit Betrug Partnerschaft Geld Krefeld

Obwohl wir beide Vollverdiener sind und unser Geld zusammenschmeissen, kann ich (w/37) es nicht lassen, meinen Mann (häufig auf Montage) beim Haushaltsgeld zu beschummeln. Ich habe eine heimliche Bargeldreserve gebunkert und male mir oft aus, dass ich mit der Kohle fett shoppen gehe. Tatsächlich aber habe ich das Geld nicht für mich verpulvert, sondern vor einem halben Jahr, als wir extrem pleite waren, meine damalige Reserve aufgelöst und sie meinem Mann als Überraschung präsentiert. Nun lege ich ein neues Depot an. Mal sehen. Vielleicht finanziere ich davon einen Teil unseres Jahresurlaubs. Schon meine Oma hat meinen Opa mit dem Haushaltsgeld beschummelt und sich ein richtig fettes Vermögen damit angespart, und auch meine Mutter hat es geschafft. Ich habe ein richtig schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber, aber ich kann einfach nicht anders. Das Horten von Geld liegt mir im Blut.

Beichthaus.com Beichte #00029849 vom 08.03.2012 um 17:57:15 Uhr in Krefeld (28 Kommentare).

Gebeichtet von benny17
In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

soprux

Den eigenen Mann ums Geld bescheissen. Das hast du mit all deinen Geschlechtsgenossinnen gemeinsam.

10.03.2012, 04:26 Uhr     melden


Cleric aus Deutschland

Gar nicht mal so klug.

10.03.2012, 05:29 Uhr     melden


Lotex

najo, bunkerst du's als notgroschen oder so find ich's nich so wild, aber um sich selbst zu bereichern find ich nich so doll

10.03.2012, 05:45 Uhr     melden


Coren

Ich kann es verstehen. Monatlich etwas Geld zurücklegen ist immer gut (grade für solche Notfälle wie die Beichterin beschreibt). Heimlich hin oder her.Der entscheidende und wichtige Punkt ist doch das wenigstens die Beichterin etwas Geld für Notfälle zurücklegt. Gut, vielleicht wäre es wirklich sinnvoller wenn sie künftig ganz offiziell schaut wie sie monatlich soundsoviele Euro beiseite legt. So weiß dann ihr Mann im Notfall auch darüber Bescheid. Allerdings sollte sie die Schlüsselgewalt über diesen Notgroschen behalten (vernünftig genug ist die Beichterin ja wenn sie sich so eisern an die Notfallregel hält). Respekt,das schafft nicht jede. Das sollte ich daheim vielleicht auch mal einführen, dann kommt man am Monatsende wenigstens nicht ins Rudern und hat dann nach einigen Monaten entweder Urlaubsgeld für eine gemeinsame Reise oder Geld für plötzliche Reperaturen beisammen.

10.03.2012, 09:29 Uhr     melden


PaulRevere

Was konkret willst Du hier beichten? Daß Du mit Deinem Haushaltsgeld sehr sparsam umgehst und Reserven bildest? Das ist doch in Ordnung und auf jeden Fall besser als andersrum. Oder willst Du beichten, daß Du Deinem Mann das verschweigst? glaubst Du wirklich, der hat das noch nicht mitgekriegt? Spätestens seit Deiner letzten Rettungsaktion weiß er doch Bescheid, oder? Wofür also willst Du eine Absolution? Na gut, wenns Dich beruhigt: Absolution erteilt. Und ein Pluspunkt für sparsamen Lebenswandel.

10.03.2012, 09:35 Uhr     melden


Whitie66 aus Deutschland

Wenn Griechenland mal auch so gehandelt hätte...

10.03.2012, 10:24 Uhr     melden


Bücherwurm

Klingt irgendwie nicht besonders emanzipiert. Wenn Ihr beide Vollverdiener seid, müsste es eigentlich möglich sein, regelmäßig ein wenig auf die hohe Kante zu legen - und das ganz offiziell und ohne den Partner zu bescheißen.

10.03.2012, 11:28 Uhr     melden


Jojo1977

Zitat: [...]Tatsächlich aber habe ich das Geld nicht für mich verpulvert, sondern vor einem halben Jahr, als wir extrem pleite waren, meine damalige Reserve aufgelöst und sie meinem Mann als Überraschung präsentiert.[...]

Also ich kenn die alte Regel das ne gute Hausfrau in der Zeit spart um in der Not zu haben. Gut, Du bist Vollverdienerin aber hey.. Du machst es richtig und hast die Tugenden deiner Mutter und Großmutter nicht über Board geworfen. Es gibt keinen Grund für Absolution, geschweige denn für dein schlechtes Gewissen. : )

Mach so weiter!

10.03.2012, 11:46 Uhr     melden


Spitzkopf

Oh man, typisch Frauen!
Gibt wohl kaum noch gute, ehrliche Frauen...

10.03.2012, 12:22 Uhr     melden


EmmyAltera

Also ich finds gut, gibt nichts zu beichten! Du hast ja das Geld nie für dich ausgegeben und in der Fantasie darf man sowas. Meine Mutter macht das genauso, aber das liegt auch daran, dass mein Vater total verschwenderisch mit Geld umgeht und beide nun wirklich nicht in Geld schwimmen... wenn sie das nicht machen würde, hätten sie manch schwierige Zeiten nicht geschafft... ich wundere mich manchmal über Männer, die ihr Geld aus dem Fenster schmeißen und sich dann darüber wundern, chronisch pleite zu sein. Aber das betrifft bestimmt auch einige Frauen.

10.03.2012, 12:57 Uhr     melden


Master1990

Grundsätzlich ist es ja nichts schlechtes Geld abzuzweigen und es zu sparen, allerdings machen mich einige Passagen misstrauisch, was die wahre Absicht dieser Sparmaßnahme angeht. Wie du schon sagtest hat sich deine Oma ein dickes Sparkonto angelegt durch das abzweigen, vermutlich ohne dass es ihr Mann gewusst hat, für mich persönlich klingt das so, als würdest du dir selbst ein Rettungspaket schnüren für den Fall der Fälle, dass du und dein Mann euch trennt.... Finde ich nicht in Ordnung

10.03.2012, 13:18 Uhr     melden









Ronnie_Kimmel

Ich sehe nicht, wo sie ihn bescheißt. Das nennt man sparen. Ist schließlich zu ihrer beider Wohl, wie man an der abgewendeten Pleite erkennen kann.
Und Geldreserve wird zusammengeschrieben. Wie kommt man auf die Idee, das getrennt zu schreiben? Meine Güte, ist doch nicht so schwer.

10.03.2012, 14:57 Uhr     melden


ichhabegesuendigt

1. Das machen alle Frauen 2. leben wir nicht 1900, dass er das Geld verwaltet und du ihm dafür Rechenschaft ablegen musst 3. Mund zu ihr geizhälse, seid froh, ohne Geld hätten viele von euch nichts zu bieten - Charakter ist Mangelware

10.03.2012, 15:58 Uhr     melden


patrikk

Vielleicht ist ihr Mann ja jemand, der nicht sonderlich gut mit Geld umgehen kann? Meine Mutter macht das gleiche genau aus diesem Grund. Außerdem glaube ich nicht, dass es dein Mann dir verübeln wird, spätestens wenn du ihm nach einer weiteren finanziellen Krise mit Geld überraschst.

10.03.2012, 19:13 Uhr     melden


lord-doofie aus Deutschland

Das hat man dir sozusagen vererbt. Finde ich jetzt nicht weiter schlimm.

10.03.2012, 22:09 Uhr     melden


cake-o

Genau aus dem Grund schmeiße ich mein Geld mit dem meines Freundes nicht zusammen. Es gibt ein Haushaltskonto auf dem jeder den gleichen Anteil einzahlt, von dem wird dann das Essen, Miete, Anschaffungen für die Wohnung etc bezahlt. Den Großteil seines Gehalts behält aber jeder für sich, gespart wird auch separat. Alles andere wird irgendwann unfair oder ist es von Anfang an, wie man bei dir ja sieht.

11.03.2012, 01:28 Uhr     melden


ichhabegesuendigt

hier ein Beispiel: die mutter einer Bekanntin hat immer Geld auf ein Konto abgezweigt, ohne das der Vater davon wusste. eines Tages kommt heraus, dass er eine geliebte hat. er nimmt alles Geld was er bekommen kann und haut in ein anderes Land ab, ohne Rücksicht darauf wie es der Mutter (die 2 ! Jobs hatte) und den Kindern zukünftig gehen soll. zum Glück hat die mutter was abgezweigt. davon bezahlt sie das Studium.ihrer Tochter, dem Vater wäre das wohl nie eingefallen.es ist nur schlau von der Frau Geld abzuzweigen, auf den Mann ist ja kein Verlass.

11.03.2012, 01:39 Uhr     melden


Beichtenleser123

lass mich raten, deine eltern und großeltern sind nichtmehr zusammen?

ich finde es zwar gut dass du das geld benutzt hast als ihr pleite wart, aber ich finds arm dass du überhaupt geld beschlagnahmst.

11.03.2012, 14:22 Uhr     melden


Schnupfenbazillus

Beide sind Vollverdiener, warum soll sie also nicht doch was abzweigen? Männer können eh nicht mit Geld umgehen

11.03.2012, 14:27 Uhr     melden


neoi

Ich liebe Dich! Absolution und mach ja so weiter!

12.03.2012, 10:32 Uhr     melden


ruffy aus Meer

Ist ne gute Idee, aber das solltet ihr beide auf der Bank bunkern, wo es auch Zinsen wirft. Sonst frisst die Inflation das ganze schöne Geld auf.

12.03.2012, 17:41 Uhr     melden


gemmakaffeetrinken aus Wien, Österreich

Hauptsoch, s*Göd is do.

13.03.2012, 20:21 Uhr     melden


Haimar aus Köln, Deutschland

Sag ihm doch einfach das du "bunkerst". Dann ist das schlechte Gewissen weg und dir gehts besser.Mehr ändert sich ja nicht

15.03.2012, 18:39 Uhr     melden


alfalfa

ich find's nicht schlimm, du hast das geld ja nicht zum fenster rausgeschmissen. ist immer gut ne kleine reserve zu haben.

16.03.2012, 12:46 Uhr     melden


Kellog

hey ein mann ist selber schuld, wenn er so doof ist einer frau geld zu geben

18.03.2012, 00:27 Uhr     melden


MeinSenfDazu

Ich find's ok wenn eine Frau etwas beiseite legt um zu sparen. Die Beichterin wird schon wissen warum, ihr Mann kann stolz darauf sein, dass da ein Notgroschen war, in der Zeit ihrer Pleite. Sie hat das Geld ja nicht wirklich für Shopping-Kram verpulvert, sie ist eher klug- daher von mir doppelte Absolution.

04.05.2012, 22:48 Uhr     melden


darkrabbit2 aus Köln, Deutschland

Buuuuullshit das sowas im Blut liegt.. Lüg deinen Mann nicht an.

23.03.2017, 23:30 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Nennt sich Diebstahl.
Im Falle der Trennung gibst du ihm aber sicher seinen Anteil zurück.

22.07.2019, 11:39 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Wer trennt sich als Nächstes?

Ich (m/44) bin seit 14 Jahren verheiratet und schon seit über 20 Jahren mit meiner Ehefrau zusammen. Unserem Lebensabschnitt entsprechend gestaltet sich …

Geldbeutel gefunden

Ich (m/27) habe gestern einen Geldbeutel gefunden - und das gemacht, was vermutlich Jeder gemacht hätte: Geld raus und Geldbeutel mit den Kreditkarten, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht